Kampf der Giganten, es kann nur einen geben......ODER? Ein Schärfe Test

Begonnen von alvaro, 17. Februar 2020, 20:58:15

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alvaro

Hallo liebe Freunde der gepflegten Nassrasur.
Mich hat wieder einmal das ,,Testfieber" gepackt.

Hier im Forum habe ich vor zirka 2 Jahren einen Test mit Finishern durchgeführt

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,34296.0.html

Bei diesem Test standen, zum damaligen Zeitpunkt, folgende Steine zur Verfügung:

Ein grüner Thüringer, aus den Escher Steinbrüchen
Ein blauer Thüringer, aus den Escher Steinbrüchen
Ein kretischer Ölstein neu (wurde geplant und mit ein paar Hundert Zügen eines Küchenmessers eingearbeitet)
Ein Herbetz Wasser Abziehstein (Nr. 29 27 20) neu, und nur ein paar Mal benutzt.
Ein NANIWA SS 10k, gebraucht gekauft, und so benutz wie ich ihn erhalten habe.
Einen unbekannten Stein (Schiefer?) von ebay.
So hatte ich eine Mischung aus ,,billig", ,,edel", ,,selten", ,,Kunststein", und ,,Massenware".

In der Auswertung (einfaches 6 Punkte gut 1 Punkt schlecht Wertung) ergibt sich folgendes Ergebnis

Platz 1 mit 34 von 36 Punkten: Thüringer grün
Platz 2 mit 22 von 36 Punkten: Kreter
Platz 3 und 4 mit 21,5 von 36 Punkten (0,5 Punkte bei Gleichwertung von 2 Steinen: NANIWA 10K und Thüringer blau
Platz 5 mit 19,5 von 36 Punkten: Unbekannter Stein
Platz 6 mit 7,5 von 36 Punkten: Herbertz

Das allein konnte mir keine Ruhe lassen, und so habe ich auch noch, diesmal an anderer Stelle, einen weiteren Test mit Riemen durchgeführt.

Für diesen Test habe ich mir einen Finisher gewählt der nicht der Beste, aber auch nicht der schlechteste, im ersten Test war.
Die Wahl fiel auf den Naniwa 10k.
Der Stein garantiert eine Rasur direkt vom Stein.
Der Stein ist vielen bekannt.
Der Stein ist kein Exot, und kann von jedem einfach gekauft werden.

An Riemen wurde dabei folgendes eingesetzt

1: grüner Pastenriemen (Chromoxid) (20 Wechselzüge)
2: roter Pastenriemen (Eisenoxid) (40 Wechselzüge)
3: schwarzer Pastenriemen (Titaniumoxid) (60 Wechselzüge)
Da die grüne Paste die gröbste Paste, und die schwarze Paste die feinste Paste, ist habe ich dementsprechend eine andere Anzahl Züge gewählt.

Außerdem
4: Lederriemen (Herold Juchtenleder 8cm, von hinten mehrmals geölt)
5: Leinenriemen (unbehandelt, 5,4cm)
6: Leinenriemen (mit selbstgemachter Kalkpaste behandelt, 5,4cm)

1 Messer direkt vom Stein

Die Tester haben die Messer beurteilt, und ihre persönliche Reihenfolge erstellt.
Das jeweils beste Messer wurde mit 7 Punkten bewertet, das schlechteste mit 1 Punkt.
Wurden mehrere Messer gleich bewertet wurden die Punkte der entsprechenden Plätze addiert und dann durch die Anzahl der gleich bewerteten Messer geteilt.
Dadurch ergab sich folgende Rangliste

Platz 1 schwarzer Pastenriemen mit 33,5 Punkten
Platz 2 grüner Pastenriemen mit 32,5 Punkten
Platz 3 roter Pastenriemen mit 27,5 Punkten
Platz 4 direkt vom Stein mit 26,5 Punkten
Platz 5 Kalkriemen mit 19 Punkten
Platz 6 Leinenriemen mit 15 Punkten
Platz 7 Lederriemen mit 15 Punkten
Interessant dabei die Tatsache, dass es offensichtlich mit Kalk, Leinen oder Leder zu einer Verschlechterung kam.

Was liegt also näher wie in einem weiteren Test zu ermitteln was jetzt besser ist: Spitzenstein (Natur oder Kunst) oder Spitzenpaste.
(Heute habe ich zwar mehr Möglichkeiten, möchte dabei aber möglichst bei den getesteten Materialien bleiben.)

Nach reiflicher Überlegung habe ich jetzt folgendes vor:
Ich lasse spitzen Natursteine (vom Stein und gepastet) gegen spitze Kunststeine (vom Stein und gepastet) und der besten Paste antreten.
Dazwischen mische ich noch die Steinlegende ,,Thüringische Forelle", einen Billigstein aus einer 5€ Bodenfliese sowie ein Messer, welches nach dem 8k nur gepastet wird.
Insgesamt 8 Messer


Naniwa 10k vom Stein
Naniwa 12k vom Stein
      Dadurch erhalten wir einen Vergleich zwischen dem ,,alten" und dem ,,neuen" Spitzestein   
      des Hauses Naniwa.
Thüringer grün vom Stein
      Dadurch bekomme ich einen direkten Vergleich zwischen den 3 Steinen

Naniwa 12k gepastet
Thüringer grün gepastet
So erhalten wir einen direkten Vergleich dieser Steine, natürlich werden beide gleich gepastet.
Außerdem ist in Verbindung mit dem oben stehenden Block ein Vergleich gepastet/ungepastet möglich.

Thüringer Forelle mit wenigen, sanfte Zügen Paste (so habe ich die besten Ergebnisse von diesem Stein erhalten)

Stein nach dem 8k ,,ordentlich" gepastet, um zu sehen was die Finisher überhaupt bringen.

Als letztes Messer gibt es ein Messer, welches mit einer Bodenfliese gefinisht wurde.
Ja richtig gelesen ,,BODENFLIESE"!
Es handelt sich dabei um eine Schieferfliese die sich als außergewöhnlich guter Finiher herausgestellt hat.

Kommen wir jetzt zu meinen (bisherigen) ,,Opfern": den Testern.
(Die Reihenfolge steht noch nicht fest)

Tim Buktu, euch allen als Mod bekannt, als Tester aus dem ersten Test, und langjähriger Messerschwinger.

Paula als noch nicht so langjährigem Messerer, der aber über Erfahrung verfügt.

Harrahalmes, dessen Art und Weise sich in ein Thema ein zu arbeiten, sehr schätze.

Maki72, mit dem mich inzwischen eine langjährige ,,Messererfreundschaft" verbindet.
Sehr erfahren, und immer an neuen Steinen interessiert.

De Schulz, euch allen als Mod bekannt, und sicherlich ein sehr geeigneter Tester.

Barbon, ebenfalls ein interessanter Messerer der mir durch seine Beiträge in vielen spannenden Themen gut bekannt ist.

Tosca, als, wie er sich selbst sieht, absoluter Neuling.
Immer spannend was ein Neuling zu dem Thema sagt.

Ich werde aber noch den einen oder anderen ansprechen, um ein noch breiteres Spektrum als Tester zu erhalten.
Wer Interesse hat darf sich aber auch gerne per PN an wich wenden.

Aber jetzt will ich erst einmal loslegen.
Bei 8 Messer (alles gleiche GD 66) geht diese Woche (wenn möglich) der erste Satz raus.
Wenn alles gut geht werde ich in dieser Woche 2 weitere GD66 erhalten, und einen zweiten Satz auf Reisen schicken.
Es soll ja ,,vorwärts gehen".

Zu den Bedingungen:
Ihr erhaltet die Messer von mir mit einer Nummer versehen.
Wie die Messer bearbeitet wurden sage ich euch erst einmal nicht.
Bitte die Messer so rasieren wie ihr sie erhaltet (normal reicht eine Rasur)
Ihr müsst keine komplette Rasur machen, wenn das Messer nichts ist aufhören (hatte ich aber noch nicht)
Ihr könnt die Ergebnisse direkt hier veröffentlichen.
Die Auflösung kommt dann für jeden Tester nachdem er den Satz abgeschlossen hat.
Die Messer gehen dann an mich zurück.
Sie werden dann alle neu geschärft, und gehen an den nächsten Tester.
Da ich euch die Möglichkeit geben möchte direkt zu diskutieren werden die Nummern der Messer für jeden Tester anders sein.

Ich wünsche euch, und mir, viel Freude mit dem Test








harrahalmes

Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.

Tosca

Finde ich ebenfalls, Prima Aktion Alvaro.
Und ich freue mich, dass ich mit dabei sein darf.

Bei meinen bisherigen 26 Messerrasuren bin ich bisher schadlos davon gekommen. Es musste eher das Messer leiden. Bei meinen äußerst bescheidenen Abziehversuchen.  >:(

alvaro

Das wird schon @Tosca.

Ich habe oft gemerkt, dass gerade Anfänger eine ganz andere Sicht auf die Dinge haben.
Schön, dass du dabei bist.

DeSchulz

Gruß aus der Pfalz

Paula


Tim Buktu

Wieder eine coole Aktion von Dir, alvaro! Ich freu mich darauf!

Was ich nicht ganz verstehe:

Zitat von: alvaro am 17. Februar 2020, 20:58:15
...
Da ich euch die Möglichkeit geben möchte direkt zu diskutieren werden die Nummern der Messer für jeden Tester anders sein.
...


Wenn wir nicht die Selben Nummern auf den Messern haben, können wir ja schlecht darüber diskutieren. Oder stehe ich auf der Leitung und verstehe etwas falsch?
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

harrahalmes

Passt schon, es wird nach jedem Bericht aufgelöst  und somit weiß man welche Schärfmethode gerade das Rennen macht. Die Nummer des Messers ist dann ja egal.
Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.

alvaro

@harrahalmes

Richtig, nach jedem Tester wird aufgeklärt welches Messer wie gefinisht wurde.
Beim nächsten Tester sind einfach die Nummern in einer anderen Reihenfolge.
Ich denke mir dadurch wird das Alles etwas spannender wenn man nicht 10 Wochen, oder mehr, warten muss.

maki72

Auch ich danke für die Möglichkeit teilnehmen zu dürfen!
Und natürlich freue ich mich auch sehr auf diese interessante Geschichte :)

EasyRider

@Alvaro

Hut ab vor deinem Ideenreichtum!  dh:
Bin schon gespannt, was bei diesem Test rauskommt...

Tim Buktu

Zitat von: harrahalmes am 18. Februar 2020, 07:22:47
Passt schon, es wird nach jedem Bericht aufgelöst  und somit weiß man welche Schärfmethode gerade das Rennen macht. Die Nummer des Messers ist dann ja egal.

Jetzt hab's auch ich verstanden.  :)
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Paula

Zitat von: alvaro am 17. Februar 2020, 20:58:15
....Ihr müsst keine komplette Rasur machen, wenn das Messer nichts ist aufhören (hatte ich aber noch nicht)...
Mal den Teufel nicht an die Wand, auf was habe ich mich da bloß eingelassen :laugh:
Ich bin jedenfalls schon richtig gespannt, ich hatte noch nie so einen Chinaböller an der Wange kleben. dh:

Zitat von: alvaro am 17. Februar 2020, 20:58:15
...Als letztes Messer gibt es ein Messer, welches mit einer Bodenfliese gefinisht wurde.
Ja richtig gelesen ,,BODENFLIESE"!
Es handelt sich dabei um eine Schieferfliese die sich als außergewöhnlich guter Finisher herausgestellt hat....
Nur so aus Neugier, ist das der Mustang oder die Grey Slate?

Barbon

Ich freue mich auch auf die Aktion! Es ist mir eine Ehre als Tester auserwählt wurden zu sein.

"Was sie schon immer über Fisnisher und Pasten wissen wollten, aber nie zu fragen wagten!"

alvaro

@Paula

Ich hoffe es wird nicht schlimmer wie hier

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,34296.0.html

Abgesehen davon sind die Dinger besser wie man denkt.
Ich habe gerade wieder 4 zum testen da, und bin wieder einmal positiv überrascht.

Ich werde den Grey Slate nehmen, du weißt doch "Für euch ist mir keine Fliese billig genug"  ;D


Zur Erklärung: Der Grey Slate ist eine Schiefer der als Bodenfliese im Format 25 x 25cm für 5€ als Musterfliese verkauft wird.
Ein Tester meinte einmal: Mindestens so gut wie mein Escher
Das möchte ich jetzt bestätigt bekommen.

@Barbon

Immer fragen, die meisten hier helfen gern.
Ich gehe davon aus, dass du deutlich Unterschiede merken wirst.
Ich denke sogar, dass sich die eine oder andere Legende "in Luft auflöst".