SEMOGUE-Pinsel

Begonnen von schlenk, 10. Dezember 2009, 23:29:41

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

El Hopaness Romtic

Zitat von: MRetro am 29. April 2020, 15:41:29
Es war auch mein Gefühl, dass es sich erst nach und nach eingestellt hatte. Aber ich wollte nicht Mutmaßungen verbreiten.
Es beruhigt mich, dass ich nicht alleine mit dem Problem dar stehe. Ich dachte schon, ich wäre zu blöd.  o)

Bei meinen beiden SOC Schweineborsten ist das wohl auch so. Irgendwie schäumen die nicht mehr so, wie früher. Ich habe mir jetzt deshalb mal zwei Omega Schweineborsten bestellt. Einen 10048 und einen 10098. Dann kann ich vergleichen. Und bei dem Preis der Omegas war das ja eine überschaubare Investition.
Wanderer, es gibt keinen Weg, der Weg bahnt sich beim Gehen.

Paula

Ich hatte gedacht, das "Schaumfressen" wäre ein ganz normales Verhalten für Borstenpinsel. Ich habe welche von versch. Herstellern, aber bei allen, auch bei meiner Semogue 2000 Borste, ist es das Gleiche.

Tim Buktu

Mit den Semogue Borstenpinseln hab ich schon lange Probleme. Immer nach einiger Zeit Nutzung fangen die an Schaum zu fressen. Beim 1305 gings deutlich schneller als beim Owners Club.
Keinerlei Probleme gabs bei gleicher Nutzungsfrequenz mit den Omegas.
Keine Ahnung an was das liegt.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Sparschäler reloaded

Mein Reden seit 2010.

Zitat von: Sparschäler reloaded am 04. Juni 2018, 15:19:45
Das erinnert mich an den Semogue Pinsel, der vor Jahren im Mitgliederhandel rumgereicht wurde, weil niemand mit ihm klarkam. Hier mein damaliger erster Eindruck:

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,10789.msg209259.html#msg209259

Hier der zweite:

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,10789.msg209443.html#msg209443

Wir sind damals keine Freunde geworden. Ich habe den Pinsel auch weitergereicht. Mich würde interessieren, ob er letztendlich seinen Meister gefunden hat.

MRetro

Zitat von: MRetro am 28. April 2020, 20:07:47
Ich habe den ,,Semogue Owners Club Schweineborste" mit Eschenholz-Griff.
Während das Aufschäumen mit ihm gut klappt, hat er aber für den 2. und/ oder 3. Durchgang nicht mehr genug Seife gebunkert. Als ob sie aufgesogen würde. Bloß wohin? Etwas nervig und auch schade, da ich die härteren Borsten als Massagegenuss mag.

Ich habe nur eine Semogue Borste, aber trotz mehrerer Reinigungsversuche hat es immer nur für 2 oder 3 Rasuren gereicht.
Da mir der Griff zu schade zum Rumstehen ist, werde ich versuchen den Knoten auszutauschen.
Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.