gut-rasiert
21. M?rz 2019, 21:04:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Dreaming  (Gelesen 13690 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #15 am: 15. Dezember 2007, 09:17:56 »

5. Tag. Vielleicht träum ich noch, vielleicht liegt’s am Namen der Klinge, aber o Wunder – auch heute wieder verlief die Rasur (Bock + Speick-Stick) mit 37c & Dreaming sehr glatt und mit gründlichem Ergebnis. Na, mal sehen, wie’s morgen ausschaut...
Gespeichert

Renato
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 608


« Antworten #16 am: 15. Dezember 2007, 12:52:24 »

Hallo an alle Tester,


habe mit der Dreaming gestern und heute die 2. und 3. Rasur vollzogen, immer mit den gleichen Zutaten.

Bei mir hat sich der Eindruck der ersten Rasur bestätigt. Die Klinge ist weitaus unsanfter als ne Personna rot, heute bei der dritten Rasur, war sie auch schon recht bissig und dazu noch ungründlich.
Mein Fazit ist: eine mittelprächtige Klinge zu einem aber doch super Preis. Mir kam sie etwas wie die Merkur vor, aber mit geringerer Standzeit.
Ich werde nach den Berichten hier, den Eindruck nicht los, dass die Klingen an sich schon recht unterschiedlich nach Deutschland kommen, so dass es eher Glücksache ist, ob man gerade eine Packung hat, die fast Personna rot Niveau hat, oder eine wie ich,  die nix besonderes ist.

Da es mich interessiert, werde ich  bei Gelegenheit von nem anderen Markt die Dreaming neu kaufen, und dann neu testen.
Gespeichert

Du weisst der Fuchs, der schläft nicht, er schlummert nur...

Grüsse/Saluti
Renato
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #17 am: 15. Dezember 2007, 13:05:09 »

@Renato,

gut möglich, daß es da Qualitätsschwankungen gibt; ich hatte so etwas mit anderen Klingen schön öfter. Sehr ärgerlich ist das.
Ich bin gespannt, wie Deine nächsten Versuche ausgehen...
Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #18 am: 15. Dezember 2007, 13:24:19 »

Die Neugierde war zu groß, so daß ich heute nun doch einen anderen Hobel benutzte. Ich nahm den 38c und hatte eine ähnliche Rasur wie gestern, etwas weniger gründlich allerdings. Wobei ich nun aber nicht weiß, ob die Klinge schwächelt oder der 38 einfach ungründlicher ist als der Progress. Ich werde es morgen erfahren, weil ich dann wieder den 500'er verwende.
Ciao
Gespeichert
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #19 am: 16. Dezember 2007, 09:38:47 »

Guten Morgen!
Heute nun die 6. Rasur mit 37c & Dreaming GmbH. Und vorläufig auch die letzte. Nach der Dusche warteten Mühle u. Tabac Original RS ungeduldig auf mich. Schönes volles Einschäumen – ah, der Duft der Tabac! Dann, verzagt, der Griff zum 37er. 1. Durchgang mit: Die Dreaming, in den Tagen zuvor so sanft, begann ein bißchen zu beißen. Hat offenbar inzwischen Haare auf den Zähnen. Wird zänkisch. 2. Durchgang gegen: Ging glatt, gab aber doch ein paar Rupfer. Resultat: Gleichwohl recht gründlich.
Vorläufiges Fazit: Die Dreaming scheint im 37c beträchtliche Qualitäten zu entwickeln und kommt im Rang etwa der Derby gleich. Nicht ganz so scharf wie die Feather, dafür erheblich sanfter (und vor allem billiger). Vielleicht wäre das heutige Ergebnis besser ausgefallen, wenn ich von Anfang an gegen den Strich rasiert hätte.
Ich werde die Klinge demnächst im Adjustable testen, aber jetzt brauch ich erstmal ‘ne kleine Erholungspause und werde morgen zu dem bewährten Gespann 23c + Souplex greifen. (Zum Trost für 6 Tage 37c genehmigte ich mir nach dem Frühstück ein Gläschen Affentaler Spätburgunder 2003.)
Schönen Sonntag noch!
Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #20 am: 16. Dezember 2007, 19:26:32 »

Die fünfte Rasur heute wieder mit dem Progress. Keine Veränderung erlebt. Eine gute Rasur auf Derby-Niveau. Verwendet habe ich diesmal Arko-RC und den Emmerich-Pinsel.
Ciao
Gespeichert
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #21 am: 17. Dezember 2007, 16:27:12 »

@henning,
machst Du die sechste auch noch? Bin gespannt, wie sie mit dem Progress ausfällt...
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2007, 16:38:11 von Eugen Neter » Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #22 am: 18. Dezember 2007, 16:16:31 »

Naja, mal sehen. Heute, passend zum neu erstellten Thread, eine Messerrsaur mit einem alten ERN gehabt. Den Progress benutzte ich dabei nur zum ausputzen. Ich meine, da hätte es schon geschwächelt. Einige punktuelle Blutungen im Halsbereich feststellen müssen. Mal sehen wie es morgen wird.
Ciao
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #23 am: 19. Dezember 2007, 15:46:04 »

Hallo
Heute im Progress hat sie dann aber doch schon etwas geschwächelt. Angeregt durch Kretzsches Neuerwerbung, greife ich aber kurzerhand zum Futur und schaue was geht. Dieser holt tatsächlich noch das letzte aus ihr heraus. Insgesamt kann man sie, nach sechs Rasuren, als günstige und gute Klinge empfehlen. Vorausgesetzt die Klingen sind in jedem Spender von gleicher Qualität.
Ciao
Gespeichert
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #24 am: 27. Dezember 2007, 10:10:23 »

Letzten Sonntag habe ich die zweite Testreihe mit der Dreaming begonnen. Ich spannte eine frische Klinge in den Adjustable Slim Boy, stellte den Hobel auf Stufe vier und schäumte mich mit 20er Bock und Speick RC ein. Die Rasur ging sehr glatt und sanft vonstatten, und das Ergebnis war mindestens so gründlich wie in der vorangegangenen Testreihe mit dem 37c.
Am Dienstag 2. Rasur mit den gleichen Utensilien (ich benutze bis zum Ableben der Klinge denselben Pinsel, dieselbe RC). Resultat unverändert gut.
Am Mittwoch 3. Rasur – Resultat dito.
Heute 4. Rasur. Die Klinge scheint noch nicht zu ermüden. Slim Boy und Dreaming mögen sich offenbar.
Bin gespannt, wie's morgen weitergeht.
Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #25 am: 27. Dezember 2007, 17:16:46 »

Ich glaube nicht, daß ich nochmal einen Klingentest machen werde. Da ich ja auch überwiegend mit dem Messer rasieren möchte, ist mir das zu streßig. Als reiner Hobler ging das immer.
Ciao
Gespeichert
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #26 am: 28. Dezember 2007, 10:49:30 »

So bin ich denn allein im Dreaming-Reich. Macht ja nix.
Heute also 5. Rasur mit der Sozietät Slim Boy & Dreaming. Ingredienzien blieben unverändert (20er Bock & Speick RC – deren Einschäumverhalten durchaus schätzenswert ist). Die Klinge geriert sich sehr ähnlich wie ehedem im Verein mit dem 37c: Sie gleitet sanft durch den Schaum, ziept nicht, rupft nicht und liefert nach Absolvierung des VP ein sehr glattes, gründliches Ergebnis.
Morgen, bei der 6. Rasur, wird sich zeigen, ob sie sich mit dem Adjustable noch besser verträgt als mit dem 37c.
Falls nicht doch noch jemand in den Test einsteigt, werde ich denselben nach Abschluß mit dem Slim Boy quittieren; vielleicht nehme ich ihn dann irgendwann in den nächsten Wochen mit dem 23c wieder auf. So long.
Gespeichert

Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #27 am: 29. Dezember 2007, 12:51:06 »

6. Den beiden Wörtchen Gillette & Adjustable eignen doch noch erhebliche Wallungswerte, denn nach einer kurzen Stippvisite beim einzigen Nichthobel, den ich besitze, nämlich einer schlanken, sehr leichtgewichtigen Shavette (soll ich? – nö, ich soll nicht), blieb ich meinem Vorsatz, das Pärchen Slim Boy & Dreaming zum Letzten zu reizen, unbedingt treu, und...
Kurzum, gleiches Programm wie gestern, wohliges Einschäumen, einmal mit, einmal gegen den Strich, und siehe: Es war gut! Es war sogar sehr gut. So gut, daß ich es morgen ein siebtes Mal mit dem netten Gespann angehe. Anschließend, da heute Sonnabend und kein Tretmühlentag, brach ich einer Bouteille Affentaler Spätburgunder 2001 den schlanken Hals und regalierte mich, begleitet von Debussys zart-lugubrem »Clair de Lune«, mit einem guten Viertel des feinen Tröpfchens. À la bonne heure!
Gespeichert

Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #28 am: 30. Dezember 2007, 11:12:49 »

7. Tag. Never change a winning team. Trotzdem: Endspiel. Finale. Erster Durchgang noch gut, beim zweiten gegen den Strich dann leider doch ein Laut, der, vergleichbar dem Röcheln eines Sterbenden, unüberhörbar das Ableben der Klinge ankündigt. Es schabt und ratscht, es rupft und ziept, und der fulminante Speick-Schaum möcht’s nit heben. Mußte dann mit der Shavette ein klein bißchen nachbessern. Das Ganze mit Braukmann AS abgelöscht. Alles in allem eine gleichwohl akzeptable Rasur.
Die Ehe Adjustable & Dreaming hielt 6 Tage; am 7. begann’s zu kriseln, die Klinge wurde zickig.
Fazit: Die Dreaming bewegt sich, bei zufriedenstellender Standzeit, etwa auf Derby-Niveau und kommt, mit dem passenden Hobel, fast an die rote Personna heran. Was will man für 1,39 Euro mehr!?
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2007, 11:57:09 von Eugen Neter » Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #29 am: 30. Dezember 2007, 12:46:31 »

Eben!
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 ... 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS