gut-rasiert
13. August 2022, 02:32:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2021" Die Wähler haben entschieden! ==> Hier entlang <==
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: französischer Hobel Kabrand, ein schräger Hund  (Gelesen 10998 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.898


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #30 am: 06. April 2022, 07:09:40 »



Jetzt war er ja im Einsatz. Ist er tatsächlich so bissig im schrägen Modus?
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.037


« Antworten #31 am: 06. April 2022, 11:07:52 »

Gemach, gemach, lieber Tim Buktu. Smiley
Ich hatte bereits mehrere Rasuren im Gradschnitt-Modus und das war jetzt wieder die erste Rasur als Schrägschnittkopf. Ich werde noch zwei Rasuren so praktizieren und dann wieder berichten.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #32 am: 06. April 2022, 16:06:46 »

Geiles Teil
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.898


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #33 am: 07. April 2022, 07:21:46 »

Gemach, gemach, lieber Tim Buktu. Smiley
...
Ok  Smiley
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.037


« Antworten #34 am: 10. April 2022, 11:03:18 »

Nach meinen Slant-Rasurtagen wollte ich mich noch mit einigen diesen Rasierern etwas intensiver auseinander setzen, da ich erwartete doch bessere Ergebnisse aus ihnen herausholen zu können.

Unter ihnen war auch der Kabrand Schrägschnitt, den ich damals neu reinbekam und in den Slant-Rasurtagen das erste mal direkt im Schrägschnitt getestet hatte. Dass das ein Fehler war, könnt ihr meinem Rasurbericht weiter oben entnehmen. Schon lange hatte ich nicht mehr so viele Blutpunkte gehabt … und das nur mit einem Durchgang.

In den letzten 2 Wochen hatte ich mir mit dem Kabrand nochmal 3 Rasuren im Gradschnitt- und 3 Rasuren im Schrägschnittmodus gegönnt.

Starten wir mit den Rasuren im Gradschnittmodus und zwei hierzu passenden Fotos:



Schon die erste Gradschnittrasur war ein erkennbarer Fortschritt zu dem Desaster oben.
Dennoch muss man konzentriert zu Sache gehen, da der große Klingenspalt ein Einhaken der Klinge in die Haut begünstigt. Das ist mir dann auch im ersten Durchgang „mit“ unterhalb des Mundes im Kinnübergang passiert. Es gab einen kleinen Schnitt, den ich aber nach zweimaligen Abschrecken mit kaltem Wasser auch schon im Griff bekam. Meine Lehre hieraus war: noch mehr Obacht geben beim Vorspannen der Haut.
Ansonsten gab es dann beim zweiten Durchgang „gegen“ mehrere Miniblutpunkte, die ebenfalls nach dem Abschrecken weg waren. Das Abschrecken mit dem Hâttric hatte dann auch ordentlich gezischt und die Hautirritationen waren überdurchschnittlich lange zu spüren.
Mit diesen Kenntnissen wurden die beiden nächsten Rasuren im Gradschnitt stetig besser. Bei der dritten Rasur gab es dann auch gar keinen Blutpunkte mehr und die Dauer der Hautirritationen war nur noch gering.

Zwischenfazit Gradschnittrasur:
Nach ein bisschen Üben gelang eine blutfreie und äußerst gründliche Rasur (babypopo-glatt, BBS), aber mit noch geringen Hautirritationen. M.E. kein Alltagsrasierer, aber durchaus nutzbar.  Daumen hoch

Weiter ging es dann mit den Schrägschnittrasuren. Auch hierzu vorab Fotos des Rasierers:



Mit entsprechend größerem Optimismus wagte ich mich dann an die erste Schrägschnittrasur. Und was soll ich sagen? Alles wieder auf null gesetzt.  Weinen

Mehr Blutpunkte und Hautirritationen als bei der ersten Gradschnittrasur, aber nicht so schlimm wie der oben beschriebene erste Versuch. M.E. ein vollkommen anderer Rasierer, da er im Schrägschnittmodus zu einem Single Edge Rasierer mutiert.
Danach wurde es wieder von Rasur zu Rasur besser. Aber zuletzt blieb es noch bei wenigen Blutpunkten im zweiten Durchgang und damit auch etwas stärkeren Hautirritationen.

Zwischenfazit Schrägschnittrasur:
Ein ganz anderer Rasierer, anspruchsvoller und schwieriger zu beherrschen. Rasurergebnis wieder top (BBS), aber zum Preis weniger Blutpunkte und etwas anhaltender Hautirritationen. In dieser Einstellung verlangt der Kabrand m.E. viel und regelmäßige Übung.

Warum ist der Kabrand ein so „fieser“ Kandidat?

Der immense Klingenspalt wurde ja schon mehrfach erwähnt. Aber den hat mein Apollo-Torsionsrasierer auch und dennoch sind die Rasuren mit ihm angenehmer (wenn auch ebenfalls schon aggressiv).
Neben dem Klingenspalt trägt aus meiner Sicht aber auch die Schneidenposition eine gewichtige Rolle. Nachdem ich verschiedene Fotos aufgenommen hatte, kam ich mit dem Lineal immer zu dem Ergebnis, dass die Schneide sogar leicht über die Fluchtlinie Kopf- und Bodenplatte hervorlugt. Dies zusammen mit dem Klingenspalt und der extremen Schrägstellung in Form eines Single Edge ist schon ganz schön, na sagen wir mal, „anspruchsvoll“. [Man könnte vielleicht auch denken, er wäre nicht ausgefeilt genug konstruiert.  angel ]

Auch hierzu zwei Fotos, die hoffentlich das Gefühl der Rasuren vermitteln können. Leider sind Nahaufnahmen mit dem Handy nicht so einfach.

Frontal ist die Klinge in den Dimensionen des Kopfspaltes kaum noch zu erkennen.
 


Und hier einmal der Blick auf die Lage der Klingenschneide.

Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.898


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #35 am: 10. April 2022, 11:33:43 »

Jetzt aber wie gewohnt ausführlich und schön bebildert. Danke!
Dass mit dem Rasierer Training erforderlich ist kann man nachvollziehen!
Ein wunderhübsches und besonderes Rasurgerät!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS