Einsteigerfragen (wieder mal...)

Begonnen von beeblebrox, 16. Februar 2009, 11:10:23

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

beeblebrox

Einen schönen Tag, liebe Gemeinde!

Ich bekenne: Ich war dumm. Ich war unwissend. Ich war verblendet. Und dann kam ich hierher ...  ;D

Bevor ich euch mit meinen Fragen nerve, möchte ich mich zuerst einmal bedanken. Ich habe um Weihnachten herum auf youtube ein paar Videos über das "Classic Wetshaving" entdeckt. Während ich das Ganze zu Anfang noch als "Freakshow" bezeichnet habe, bin ich mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass der Typ schlicht und ergreifend recht hat. Einige Recherchen im Netz der Netze führten mich zunächst in ein "Konkurrenzforum", wo mich der etwas rauhe Ton allerdings schnell wieder vertrieben hat - und dann fand ich diesen Laden hier. Ich habe mich in letzter Zeit durch einen wahren Wust von Beiträgen gelesen, fand die allermeisten sehr interessant bzw. informativ und den überwiegenden Teil zumindest unterhaltsam.  :)

Dafür möchte ich der gesamten Gang einfach mal ein herzliches

Danke, Leute.

entgegenwerfen. Ich habe hier viel gelernt und dieses Forum hat mich dazu bewogen, einige Anschaffungen zu tätigen. Ich habe den nächsten 20er-Pack Fusion-Klingen im Regal hängen lassen und mir stattdessen einen Pinsel gekauft. Was Billiges von balea, aber immerhin Dachs. Dazu eine Florena-RC und den Wilkinson Classic nebst Klingen. Tja, was soll ich sagen? Ich bin angefixt - oder eigentlich eher bekehrt worden.

Nun zum Teil mit den Fragen: Ich habe wie gesagt bisher nur den WC mit Wilkinson- und Gillette-Klingen aus dem Supermarkt ausprobiert. Mir ist klar, dass der WC nicht wirklich gut ist und dass die Klingen bestenfalls Mittelmaß sind. Natürlich - ihr ahnt es - wird ein "Upgrade" folgen. Ich bin mir nur noch nicht so sicher welche Hardware es werden soll. Ich hoffe auf Beratung, muß dazu aber leider etwas ausholen:

Alleine die Rasur mit Florena RC (obwohl ich mittlerweile die BodyShop-RC deutlich vorziehe), WC und Gillette-Klingen war für mich ein AHA-Erlebnis. Mit dem System-Mist konnte ich mich maximal zweimal pro Woche "angenehm" rasieren, alles andere war eine Qual. Mit dem WC geht das jeden Tag und ich freue mich mittlerweile auf die morgendliche Rasur. Allerdings bekomme ich die Rasur mit dem Equipment nicht gründlich hin, ohne - vor allem am Hals - serienweise kleine Nicks zu produzieren, die ich hinterher mit einem Alaunstift bearbeiten muss. Ich kriege es nicht hin, mit dem WC in drei Durchgängen alles wegzumähen, ich "bürste" immer nach und dabei enstehen eben diese Nicks. Die Frage ist jetzt: Wird das mit einem guten Hobel besser? Oder stell ich mich einfach zu dumm an?

Des Weiteren: Es soll ein Merkur werden, so oder so - den Systemkrams werde ich nie wieder anrühren, solange was anderes da ist. Den Dosenschaum habe ich bereits mit breitem Grinsen weggeworfen. Ich habe viel hier gelesen und glaube, dass ich mich zwischen 23c und 34c entscheiden werde. Ich habe hier auch gelesen, dass große Hände offensichtlich leichter mit dem 23c klarkommen, aber es gibt auch gegenteilige Meinungen. Ich habe Handschuhgröße 9,5 - 10; insgesamt keine langen Finger, aber große Handteller und damit doch ganz ordentlich große Flossen. Ich weiß, im Laden ausprobieren ... Das ist hier nur leichter gesagt als getan. Ich wohne in Radebeul und habe weder hier noch in Dresden (liegt direkt nebenan) einen Laden gefunden, der Merkur-Hobel führt. Kommt jemand vielleicht aus dieser Ecke und / oder hat sonst einen Tipp auf Lager?

Ich hoffe auf Erleuchtung und danke im Voraus,
beeble.

kw

Hallo beeble,

erst einmal herzlich Willkommen! :)

Gerade am Anfang würde ich dein Equipment nur Stück für Stück aufrüsten. Wenn du mit dem Pinsel und der Body-Shop RC zufrieden bist, ist schon mal eine Grundlage.

Wichtiger erscheint mir dein "Räumgerät": du hast das Griff-Handling ja schon angesprochen. Sollte ein längerer Griff von Vorteil sein, stellt sich noch die Gewichtsfrage. Der 23c ist verhältnismäßig leicht, möchtest du "was in der Hand haben", würde ich mir einen 38c zulegen. Die dazu passende Klinge lässt sich hier über's Forum finden, solltest du keine Einkaufsalternative habe. Ich bin mir sicher, dass du einige Sorten zum Probieren von den Mitgliedern bekommen kannst. Ansonsten schau mal im Klingen-Board, da gibt es noch Tipps für Bezugsquellen um die Ecke beim Supermarkt, o.ä.

Was deine Nicks angeht: fährst du anschließend nochmals über dieselbe Stelle, nachdem du beim ersten Zug den Schaum "abgewischt" hast? Ist der Schaum ausreichend feucht und gleitfähig?

Soweit in der Kürze, da kommt bestimmt noch Input.

Gruß
Oliver

henning

#2
Hallo und Willkommen
Ich kann Dir jetzt schon sagen, daß Du dein zweites Aha-Erlebnis haben wirst, wenn Du nach dem mehr als bescheidenen WC erstmals einen schweren und präzisen Metallhobel benutzen wirst. Ein Parker 89R oder 91R z. B. ist auch eine Alternative zu den Merkur und liegt von der Größe her beim 23 oder 38c und vom Gewicht her zwischen den beiden.

Die Nicks werden mit Übung und gutem Hobel verschwinden. Die Haut immer schön nass und gleitfähig halten, wie kw es schon erwähnte.

Der Balea ist schon mal nicht schlecht für den Anfang und später kommt gewiß ein nochmals sehr viel besserer Silberspitz dazu, wobei ich Dir gleich den 25'er Bock als idealen Einstiegs-Silberspitz andienen möchte.

Auch die Florena bietet erstmal alles was man braucht, nämlch Schaum und Gleitwirkung. Leiste Dir evtl. mal die Tabac, Irisch Moos oder Aramis Rasiercremes um zu erfahren wieviel besser es von Wirkung und Duft her es dann noch geht. Von den englischen Tiegelcremes wie Taylor Sandalwood ganz zu schweigen.

Aber Du bist schon mal auf einem ganz hervorragendem Wege.
Wo Du in deiner Gegend etwas befühlen kannst, weiß ich leider nicht. Schau mal nach Waffen-, Stahlwaren- oder auch Haushaltswarenläden.

Mit den Videos meinst Du gewiß mantic59? Der ist allmählich Kult und hat auffallend oft Recht.

Ciao

NegatroN

Zitat von: beeblebrox am 16. Februar 2009, 11:10:23Des Weiteren: Es soll ein Merkur werden, so oder so - den Systemkrams werde ich nie wieder anrühren, solange was anderes da ist. Den Dosenschaum habe ich bereits mit breitem Grinsen weggeworfen. Ich habe viel hier gelesen und glaube, dass ich mich zwischen 23c und 34c entscheiden werde. Ich habe hier auch gelesen, dass große Hände offensichtlich leichter mit dem 23c klarkommen, aber es gibt auch gegenteilige Meinungen. Ich habe Handschuhgröße 9,5 - 10; insgesamt keine langen Finger, aber große Handteller und damit doch ganz ordentlich große Flossen. Ich weiß, im Laden ausprobieren ... Das ist hier nur leichter gesagt als getan. Ich wohne in Radebeul und habe weder hier noch in Dresden (liegt direkt nebenan) einen Laden gefunden, der Merkur-Hobel führt. Kommt jemand vielleicht aus dieser Ecke und / oder hat sonst einen Tipp auf Lager?

Hallo und herzlich willkommen

Du hast selber ja schon das meiste ganz richtig geschrieben. Was den Unterschied zwischen 23c und 34c angeht, das ist wohl einfach eine ganz individuelle Geschmackssache. Sowohl was Gewicht wie auch die Form und Länge des Griffs angeht. Aber - und das ist wohl das wichtigste für dich - der Kopf ist bei beiden derselbe. Wirklich falsch machen wirst du also wohl nichts, egal welchen du kaufst. Schlimmstenfalls ist es eben der, der vom Gefühl in der Hand nicht ganz optimal ist. Aber die Frage wirst du nur selber durch Ausprobieren klären können.
Ich selber hab mit dem 23c angefangen. Inzwischen hatte ich ein paar schwerere Hobel in der Hand, fand das nicht schlecht und bin mir deswegen nicht mehr sicher, ob nicht der 34c der "angenehmere" Hobel für mich wäre. Aber deswegen funktioniert der 23c nicht schlechter und bin nach wie vor zufrieden damit.

Was Klingen angeht, würde ich die zur Personna rot raten. Zwar macht auch hier jeder seine eigenen Erfahrungen, aber das ist wohl die "Kompromiss-Klinge" hier und die ist auch in den meisten Online-Shops zu bekommen, in denen du auch den Hobel bekommst.

henning

#4
Die Souplex z. B. ist in jedem Fall auch besser als die Wilkinson und hier recht günstig zu bekommen, übrigens im Link auch zusammen mit dem Parker:

http://www.scherenprofi.com/epages/61241218.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61241218/Products/RH1091


Glaube mir, der ist wirklich eine sehr sehr gute Alternative zu den Merkur. Nicht nur weil er wie einer von denen aussieht, sondern auch, weil er manchem sogar noch etwas schärfer vorkommt, ohne wirklich aggressiv zu sein.

Falls Dir der zusagt, wäre ich geneigt Dir meinen im Neuzustand zu verkaufen. Zusammen mit einer Kollektion bester Klingen und evtl. Rasiercremeproben. Melde Dich wenn Dir das genehm wäre. Außer einem matten Futur im Mitgliederhandel, kann ich Dir leider keinen Merkur anbieten.

Ciao

Eugen Neter

#5
Hallo und erstmal willkommen bei uns! Ich gebe meinen Vorrednern in allen Punkten recht.
Gleichwohl meine erste Empfehlung: Merkur 23c (sehr sanft und dabei sehr gründlich) oder Parker 91R (ebenfalls sehr sanft & gründlich; zu beziehen über diese Quelle.
Als Einstiegsklinge empfehle ich (falls Du einen Rewe-Laden in der Nähe hast) die Streamline. Sie kostet im Zehnerpack 1,79 oder 1,89 Euro und bietet alles, was gute Klingen bieten können.
Pinsel? - Naja, da kommen mehrere in Frage. Beispielsweise der Cerrus-Dachs (erhältlich bei Rossmann für unter 10 Euro) oder der "kleine" Thäter, den Du, wenn Du aufmerksam mitliest, bei einem unserer Mitglieder erwerben kannst.
Rasiercreme?: Mit der Florena bist Du zunächst mal sehr gut bedient. Als Billig-RCs sind außerdem empfehlenswert: Wilkinson, Gillette, Speick und Nivea.
Nach und nach wirst Du ohnehin in die teureren Chargen einsteigen... ;)
Aahh, Henning ist mir wieder mal zuvorgekommen... ;D

henning

Na, dann muß es wohl stimmen, Hans ;D ;D ;D

kw

Noch zum Parker: "unser" allseits geschätzter Pole hat den 91R gerade für umgerechnet ca. 21,50€ (inkl. Porto) in der Bucht (Artikel 360089678024) :)

...und bei der Gelegenheit kannst du dir für kleines Geld noch ein bisschen Software & Co. bestellen.

beeblebrox

Vielen Dank, Leute. Es ist schön zu sehen dass es noch Eckchen im Netz gibt, die eine gewisse Wärme und Freundschaftlichkeit ausstrahlen.

Um mal die Gegenfragen zu beantworten:

ZitatWas deine Nicks angeht: fährst du anschließend nochmals über dieselbe Stelle, nachdem du beim ersten Zug den Schaum "abgewischt" hast?
Ganz klar: Jein. Ich habe das mal ausprobiert und es recht schnell wieder gelassen. Zudem habe ich aus diversen Videos den Grundsatz "Never without lather" gelernt und beherzige diesen auch. Ich habe das Gefühl, dass die Klinge manchmal an den Stoppeln "hängenbleibt" und sie dann "durchsägt" anstatt sie richtig zu schneiden - das könnte ich gefühlsmäßig dem mangelnden Gewicht des WC und auch den bescheidenen Klingen anlasten, aber ich bin mir nicht sicher. Wenn ich schon keinen Schaum benutze, dann verwende ich Clarins Rasieröl (das einzige was im Karstadt Dresden zu haben war), und auch damit passiert das, wenn ich die letzten Stoppeln abmähen will.

ZitatIst der Schaum ausreichend feucht und gleitfähig?
Das ist für mich als Newbie wirklich schwer zu beantworten, weil mir die Erfahrung fehlt denk ich. Ich bin mit meinem Schaum eigentlich zufrieden, aber was ist für dich "ausreichend"? :D

ZitatMit den Videos meinst Du gewiß mantic59? Der ist allmählich Kult und hat auffallend oft Recht.
Genau diesen Herren. Das der Typ Kult ist, wundert mich nicht - so gesehen hat er mein Leben verändert. Ich glaube, ich sollte dem Herren mal eine liebe Dankesmail zukommen lassen.

ZitatMelde Dich wenn Dir das genehm wäre.
*meld* Ich habe dir eine PN geschrieben, henning.

ZitatNoch zum Parker: "unser" allseits geschätzter Pole hat den 91R gerade für umgerechnet ca. 21,50€ (inkl. Porto) in der Bucht (Artikel 360089678024)
Danke für den Hinweis kw, aber ich meine wenn das mit dem CARE-Paket von henning klappt kann ich erstmal nichts falsch machen.

Das mit dem "Stück für Stück aufrüsten" kenne ich. Ich bin passionierter Meeresangler und habe - falls das jemandem was sagt - mit DAM angefangen und bin mittlerweile bei PENN und SPORTEX. Ich bin durchaus bereit für exzellente Qualität vernünftige Preise zu bezahlen, allerdings möchte ich doch am Anfang etwas kürzer treten. Mir ist klar, dass früher oder später ... ihr habts wahrscheinlich alle selbst so erlebt... ;)

medler

Erst mal ein herzliches Wilkommen in unserem Such(t)forum, denn das wird es werden. ;D
Henninng und Hans/Eugens' Empfehlungen ist Nichts hinzuzufügen.
Ich habe mit Merkur angefangen und bin jetzt bei Parker gelandet. Der NTS ist auch ok, beim "Polen" kannst Du bedenkenlos bestellen. Wen Du schon dabei bist auch den riesen Omegapinsel oder /und den Graudachs, die Omega RC um gleich mal neben den anderen Empfehlungen auch noch einen Italiener zu haben. Wenn die Parker dir gefallen kannst Du bei dem Preis, neben dem 91R auch noch den 84R und 71R mitbestellen,....  ;) :o

Ahhhhhhhhhhh, es geht schon wieder los ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Ok, Scherz beiseite. Ein Dachs aus den Empfehlungen und einen der Hobel. Wenn Du einen türk. Supermarkt in der Nähe hast gibt es da vielleicht  auch Derby Klingen oder den geliebten/gehassten Arko RS-Stick (bei meinem Türken für 0,79) sonst s.o.
Ich würde für Anfänger die Nivea RC aus der Tube für rd.1,50 empfehlen, evt. die sensitiv Version. Als Der Arko direkt im Gesicht aufschäumen, sonst eine gr. Tasse aus der Küche entwenden oder irgendwo im Ramschladen für 1,-- kaufen. AS/AB auch von Nivea oder Speick grade bei dm(?) im Ausverkauf für knapp 4,--

Viel Spaß :D dh:
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der ohne Ziel umherirrt.(Gotthold Ephraim Lessing)

henning

Hab Dir ein Preisupdate gemacht ;). Und vielen Dank für den Kauf :D. Viel Spaß mit dem Hobel und den Klingen usw.. Und kannst ja evtl. an dieser Stelle dann mal berichten.

Ciao

kw

Leute, ich muss euch an der Stelle mal wieder sagen, wie sehr es mich freut, wie wir (neue) Mitglieder unterstützen (können).

plautze

Servus Zaphod!  ;D

Willkommen hier. Ist ja schon alles geschrieben worden. Und wenn du die Bodyshop RC eh schon hast brauchste erstmal keine andere, die is super.
Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' (BoTo#49125/1)

plautze

Zitat von: kw am 16. Februar 2009, 13:22:41
Leute, ich muss euch an der Stelle mal wieder sagen, wie sehr es mich freut, wie wir (neue) Mitglieder unterstützen (können).

Hehe, es wird sich ja quasi gestürzt auf die neuen Mitglieder: "Ich will helfen, ich will..." dh:

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' (BoTo#49125/1)

buzzer

Zitat von: beeblebrox am 16. Februar 2009, 11:10:23
produzieren, die ich hinterher mit einem Alaunstift bearbeiten muss. Ich kriege es nicht hin, mit dem WC in drei Durchgängen alles wegzumähen, ich "bürste" immer nach und dabei enstehen eben diese Nicks. Die Frage ist jetzt: Wird das mit einem guten Hobel besser? Oder stell ich mich einfach zu dumm an?

Seit Dezember benutze ich nur noch Hobel mit offenem Zahnkamm. Freilich gibts da auch Unterschiede, aber fakt ist:

- Mit einem solchen Hobel reicht _ein_ Durchgang für die tägliche Rasur
- bei zwei Durchgängen, bzw. gründlicher Nacharbeit wird die Rasur am nächsten Tag fraglich, will meinen, die erreichte Glätte hält lange an
- ein OpenComb ist für starken Bartwuchs und empfindliche Haut bestens geeignet

Schau Dir den Wilkinson-Hobel mal genauer an, die Klinge ist seitlich verkappt. Das hat zur Folge, dass die Schneide nicht gleichmäßig auf die gesamte Breite verteilt an die Haut kommt, sondern nur im mittleren Bereich. Zwangsläufig musst Du damit mehrmals über die gleiche Stelle, wenn es gründlich sein soll und das verleidet auch zu mehr Andruck, ergo: mehr Reizungen und erhöhte Verletzungsgefahr. Zum Testen hab ich mir mal einen WC gekauft und die Verkappungen beidseitig abgesägt, die Rasur war damit OK.

Bei den Klingen gibts auch Unterschiede. Eine Cerrus-Klinge von Rossmann würde ich z.B. nicht jeden Tag haben wollen, die kratzt. Die Streamline von R E W E hingegen kratzt erst nach weit über 10 Rasuren.

--Rolf
Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.