gut-rasiert
30. Oktober 2020, 02:20:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: [Vintage] Wozu sind die zusätzlichen Teile?  (Gelesen 4599 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
equest
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 57


« am: 11. Februar 2018, 13:55:37 »

Hallo zusammen,

da mir eben bei einer ähnlichen Frage sehr schnell geholfen wurden: hier habe ich noch einen alten Hobel, der in seinem schönen Kistchen noch weitere Einzelteile enthält, bei denen ich keine Ahnung habe, wozu sie gut sind. Das Teil ganz rechts war vielleicht für die Aufbewahrung von Reserveklingen gedacht, oder? Und die anderen? Wer weiss es? Danke sehr.

Schöne Grüße!





Gespeichert
efsk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.202



« Antworten #1 am: 11. Februar 2018, 14:23:10 »

In das schwarze ding gab es ein aufgefaltner Lederriemen, zum Ledern der Klinge. Das Leder fürte man durch der Hobel kopf, und dan hin und her. Deshalb: autostrop.
Die sonstige extra Teile gehören mMn nicht zu diese Hobel.
Gespeichert

Verzeih mir mein Deutsch. Ich bin ein Holländer.
lG - Richard
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.222


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #2 am: 11. Februar 2018, 15:39:59 »

Denke auch, dass die beiden anderen Teile nicht zum Hobel gehören, sieht eher nach Material für einen Keilklingenhoel (GEM oder STar) aus.
Die beiden Teile wurde ineinander gesteckt und in die Aussparung eine Keilklinge, damit man die auf einem herkömmlichen Riemen ledern konnte.
Zum haben wohl auch Bügelklingen gepasst, weswegen man die hin und wieder auch bei Gem 1912er Modellen findet.
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
equest
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 57


« Antworten #3 am: 11. Februar 2018, 23:51:06 »

Ich danke euch beiden vielmals! Ok, ggf. sind die Teile aus irgendeinem anderen Hobelkasten mal rausgefallen ... müsste ich mal alles durchsuchen, vielleicht finde ich ja heraus aus welchem. Was genau unterscheidet einen Keilklingenhobel von einem anderen Hobel? Meinst Du sowas hier damit? Und falls ja: fehlt bei meinem etwas auf den Bildern? (Sorry, ich habe erstmal nur viel gesammelt und noch keine Ahnung, was ich da alles habe.)





Gespeichert
riverrun
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 90



« Antworten #4 am: 12. Februar 2018, 00:40:03 »

Denke auch, dass die beiden anderen Teile nicht zum Hobel gehören, sieht eher nach Material für einen Keilklingenhoel (GEM oder STar) aus.
Die beiden Teile wurde ineinander gesteckt und in die Aussparung eine Keilklinge, damit man die auf einem herkömmlichen Riemen ledern konnte.
Zum haben wohl auch Bügelklingen gepasst, weswegen man die hin und wieder auch bei Gem 1912er Modellen findet.
Die Teile gehören normalerweise zu Star Hobeln. Der Griff sieht auch nach Star aus.
Hier das Design Patent der Kampfe Brüder von 1895:
http://razors.click/patents/USD24093/patent/
Gespeichert
riverrun
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 90



« Antworten #5 am: 12. Februar 2018, 00:44:48 »

Ich danke euch beiden vielmals! Ok, ggf. sind die Teile aus irgendeinem anderen Hobelkasten mal rausgefallen ... müsste ich mal alles durchsuchen, vielleicht finde ich ja heraus aus welchem. Was genau unterscheidet einen Keilklingenhobel von einem anderen Hobel? Meinst Du sowas hier damit? Und falls ja: fehlt bei meinem etwas auf den Bildern? (Sorry, ich habe erstmal nur viel gesammelt und noch keine Ahnung, was ich da alles habe.)






Das ist ein Rolls, der auch Keilklingen verwendet, allerdings eine andere Größe. Beim Rolls wurden die Klingen im Kasten geschärft, bei älteren Keilklingenhobeln (Star) wurde die Klinge in den Halter geschoben (der bei Deinem Autostrop dabei war) und dann abgeledert oder geschärft.
Bei Deinem Rolls ist alles dabei was dazugehört. Sieht auf den ersten Blick besser aus als die, die mir in England nachgeworfen werden.
Gespeichert
equest
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 57


« Antworten #6 am: 12. Februar 2018, 01:09:19 »

Hmm, also von einer Firma "Star" habe ich nichts, aber jetzt weiss ich wenigstens, was für Teile ich da habe. Dafür schonmal herzlichen Dank! Kann sein dass sie zu einem der ganzen GEMs gehören.

Der Rolls sieht gut aus, weil er mit ziemlicher Sicherheit neu ist, d. h. noch nie benutzt wurde. Habe noch einige mehr von diesen Kästchen, die nicht mehr so gut aussehen ...
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS