gut-rasiert
21. August 2019, 04:52:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Neues Board: "Die Rasuthek"!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Focus R 48 Dynamic Single Edge Razor  (Gelesen 11779 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Ocrana
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 614



« Antworten #30 am: 13. M?rz 2018, 09:53:51 »

Der nächste Tester ist gefunden: Der Hobel geht morgen auf die Reise zu lambda03. Und ich bin das schreckliche Ding los Grinsend.
Gespeichert
lambda03
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75


« Antworten #31 am: 19. M?rz 2018, 17:26:45 »

Guten Tag,

vielen Dank vorweg ElDirko für die Leihgabe und Ocrana für den schnellen Versandt.
Ich habe am Freitag den Focus von der Post geholt und am Samstag mit einer frisch geteilten Feather einen ersten Versuch am Hals und an den Wangen getan, aber der Reihe nach.
Der Focus R 48 ist in meinen Augen recht gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck auch wenn man ihn dann mal in den Händen hält (was für mich der erste Grund für das Interesse daran war.
Das Einlegen der Klinge fand ich nicht sonderlich schwierig allerdings beschleicht mich das Gefühl die Klinge könnte nicht ganz gerade liegen.
Die Rasur ist, wenn man das Feedback von einem Hobel gewöhnt ist sehr gering und da das Auge auch keinen Referenzpunkt zur Klinge findet, wenn der Kopf auf der Haut aufliegt muss man mit Gefühl arbeiten.
Das wäre dann fürs erste mein Kritikpunkt, so intuitiv wie der Focus R 48 wirkt ist er in der Handhabung leider nicht.
Da ich es nicht eindeutig eingrenzen kann ob es am Focus R 48 oder an der Feather liegt, die Rasur war alles andere als reizfrei.
Ich werde demnächst noch mit einer Gillette probieren wie es läuft.
Da er im ersten Durchgang nicht so sehr überzeugen konnte, kann der Rasierer, sollte sich schon vorher jemand finden, der ihn weiter testen möchte gerne auch wieder auf die Reise gehen.

Ansonsten schreibe ich nochmal, wie der zweite Durchgang war.
Gespeichert
lambda03
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75


« Antworten #32 am: 22. M?rz 2018, 09:46:53 »

Guten Morgen,

also ich muss leider feststellen das mich dieser Rasierer nicht mehr fasziniert.
Der zweite Versuch mit einer halbierten Gillette Kling verlief ähnlich unbefriedigend und mit deutlicher Rötung und kleineren Schnitten am Hals.
Ich habe den Rasierer wieder in seine Verpackung gegeben und werde ihn gerne dem nächsten Interessenten zusenden.

Cheers
Gespeichert
ElDirko
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 113


« Antworten #33 am: 22. M?rz 2018, 18:24:47 »

Wir scheinen die selben Probleme mit dem Teil zu haben und so garnicht damit zurecht zu kommen.   Grinsend
Einige andere kamen ja schon besser mit zurecht, aber wirklich überzeugt hat der Hobel bisher anscheinend niemanden.

Muss sich doch jemand finden für den das Ding gemacht ist ...   Zunge
Gespeichert
lambda03
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75


« Antworten #34 am: 07. Mai 2018, 13:04:49 »

Der Rasierer ist auf dem Weg zum nächsten Tester, Samael.

In der erneuten Hoffnung das dass Zusammenspiel aus Werkzeug und Anwender besser gelingt.
Gespeichert
Samael
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


« Antworten #35 am: 07. Mai 2018, 15:28:14 »

Der Focus kam am Samstag an und wurde heute getestet.

Der erste Eindruck des Focus ist durchweg gut. Die Verarbeitung ist ohne Mängel und trotz seines geringen Gewichts liegt er aufgrund der Einkerbungen gut und sicher in der Hand. Leider sieht er m.E. jedoch eher wie ein Systemie als wie ein SE-Hobel aus.

Das Einlegen und Ausrichten einer schon halbierten Lord Saloon verlief einfach und ohne großes Gefummel, jedoch ist die Halterung für meinen Geschmack etwas zu locker.
Nach der heißen Dusche und dem Einpinseln mit der roten Vitos ging es ans Werk.

Der Winkel des Focus sieht auf den ersten Blick sehr gewöhnungsbedürftig aus, was sich aufgrund des Schwingkopfes(der vom Prinzip wie der "Shock Absorb" von Wilkinsons neuem Systemie funktioniert) aber schnell revidiert. Der Hobel rauscht nur so durch das Gesicht und das, wie ich finde fast idiotensicher da der Kopf den Winkel selbst findet.
Beim letzten Durchgang gegen den Strich offenbarte er dann seine Schwächen. Ich musste mich etwas stärkerem Druck arbeiten um ein halbwegs gründliches Ergebnis zu erzielen. Dabei kam es mehrmals vor, dass sich die Halterung löste und die Deckelplatte sich samt Klinge verschoben hat. Zudem hatte ich unterhalb des Kieferknochens und am Hals starke Probleme aufgrund des flachen Kopfes, mit dem sich die unebenen Flächen trotz Hautstraffens nur schwer erreichen ließen. Die Rasur verlief für mich zwar komplett reizfrei und ohne Blut dafür aber ungründlich und ohne jeglichen Spaß an der Rasur.

Im Endeffekt ist der Focus in meinen Augen eher ein Systemie mit halben DE-Klingen(wie der Leaf). Er ist ungründlich, bei unebenen Flächen schwer zu führen und mit vorhalbierten DEs auch noch gefährlich. Alles in allem wirkt das Konzept auf mich irgendwie etwas unfertig.

Der nächste Interessent darf sich gerne bei mir melden Zwinkernd



Gespeichert
Samael
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


« Antworten #36 am: 10. Mai 2018, 14:05:15 »

Noch zur Vollständigkeit,der Hobel ging gestern an den nächsten und womöglich letzten Tester,Marverel.
Gespeichert
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 844


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #37 am: 19. Mai 2018, 09:15:16 »

Moin Moin,

da es hier ja anscheinend doch noch gelesen wird (vielen Dank, Ocrana Daumen hoch) folgt nun mein erstes Fazit zum Focus-Rasierer.

Anfang der Woche kam er hier an, bisher habe ich zwei Rasuren absolviert ... und mir gefällt er  Schockiert

Wie andere vor mir schon angemerkt haben: die Verarbeitung ist sehr ordentlich, da gibt's eigentlich nix zu meckern. Das Einlegen der Klinge ist im Grunde idiotensicher - allerdings ist der Focus (auch das wurde ja schon geschrieben) nicht dafür konstruiert, bereits ab Werk halbierte Klingen aufzunehmen. Die muss man schon selbst brechen, damit an der Klinge eine leicht gebogene Kante entsteht, durch die dann die Kopfplatte auch Spannung erhält und fest schließt.

Zunächst mal habe ich mich an die Empfehlung aus diesem kurzen Video gehalten ... war blöd. Dann habe ich mich so rasiert, wie man es laut Video eben nicht machen sollte, das klappte dann wunderbar  Grinsend  In zwei Durchgängen, mit und gegen den Strich, habe ich ohne Druck ein sehr ordentliches Ergebnis erzielt. Es mag nicht der gründlichste Rasierer sein, den ich je im Gesicht hatte, aber auch bei weitem nicht der schlechteste. Vor allem lief die Rasur absolut reiz- und verletzungsfrei ab. Würde ich mich täglich rasieren, wäre der Focus sicher in der engeren Wahl, weil er so sanft ist. An ein, zwei Stellen unterm Kinn musste ich mehrfach drüberrasieren, hat meine Haut aber nicht übelgenommen.

Dennoch hätte ich den Focus etwas anders konstruiert. Die Kopf-Federung ist meiner Meinung nach überflüssig, dafür hätte man dann den Kopf in einem leicht geänderten Winkel, etwas weniger steil zum Griff, anbringen sollen. Aber vielleicht ist es auch einfach Übungssache ... ich werde in den nächsten Tagen noch mal probieren, mich nach der Video-Empfehlung mit mehr Druck auf die Oberkante des Kopfes zu rasieren.

Für mich wäre der Rasierer jedenfalls kein Fehlkauf gewesen.
Gespeichert
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 844


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #38 am: 01. Juni 2018, 11:19:40 »

So - nach einigen weiteren Rasuren mit dem Focus wird er nun eingepackt und wartet auf weitere Tester.

Mein Fazit: Kann, muss aber nicht  Zwinkernd Der Rasierer mit Schwingkopf ist ne nette Idee, die Umsetzung aber nicht wirklich ausgereift. Ich find's grundsätzlich gut, dass hier mal ein anderes Konzept ausprobiert wurde, für mich bringt der bewegliche Kopf aber keinerlei Mehrwert. Im Gegenteil - ich finde, er macht das Handling eher unnötig kompliziert.

Man kann sich mit dem Focus einigermaßen ordentlich rasieren, muss sich keine Gedanken um Verletzungen machen, die Verarbeitung des Rasierers geht auch völlig in Ordnung. Genau das kann ich aber auch von meinem R89 sagen (der sogar noch gründlicher zu Werke geht), insofern bringt der Focus mir keinen Mehrwert. Er wäre also höchstens als Sammlerstück interessant.

Also: Wer hat noch Interesse, den Rasierer zu testen?
Gespeichert
Grinder
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 3


« Antworten #39 am: 01. Juni 2018, 20:32:48 »

Ich würde den gerne testen.
Gespeichert
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 844


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #40 am: 03. Juni 2018, 21:14:42 »

Sorry, dann musst Du noch ne Runde warten. Der Focus geht als nächstes an 4mate - der hatte sich wohl schon vor einiger Zeit bei Dirk gemeldet.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.972


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #41 am: 03. Juni 2018, 23:11:09 »

Soviel Input und kein Bild?
Wie sieht da gute Ding denn aus?
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
riverrun
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 90



« Antworten #42 am: 04. Juni 2018, 01:04:41 »

Soviel Input und kein Bild?
Wie sieht da gute Ding denn aus?
http://connaughtshaving.com/focr48.html

Eines der wenigen Leihrasiergeräte die nicht photographiert habe. Rasiert so beschi mies wie er aussieht.  Daumen runter
« Letzte Änderung: 04. Juni 2018, 01:09:49 von riverrun » Gespeichert
Marverel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 844


If everything else has failed, read the manual


« Antworten #43 am: 04. Juni 2018, 13:11:39 »

Soviel Input und kein Bild?

Jaja - kannst den Zaunpfahl wieder weglegen  Zwinkernd

Hier mal auf die Schnelle ein paar Handy-Fotos vom Testrasierer:




Der Schwingkopf:




Das Klingen-Einlegen erklärt sich hier eigentlich von selbst:





Und so sieht der Kopf mit eingelegter Klinge aus:





Edit hat noch ne kleine Anmerkung:

Rasiert so beschi mies wie er aussieht.  Daumen runter

Maßlos übertrieben  Grinsend  Als Rasierer ist er okay (da hatte ich schon wesentlich Schlimmeres im Gesicht)  ... Design ist Geschmacksache, finde ich aber auch nicht so übel, zumindest in der silbernen Version. Die bunten sehen auf den Fotos schon irgendwie billig aus.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2018, 13:21:02 von Marverel » Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 7.630


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #44 am: 04. Juni 2018, 16:35:35 »

Ich muss sagen der silbrige hier gefällt mir auch deutlich besser als die farbige Version. So hat er was.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS