gut-rasiert
17. Mai 2021, 14:17:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rum als After Shave  (Gelesen 3180 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
wufu
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 6



« am: 05. November 2016, 14:20:27 »

Hallo Leute, ich rasiere mich seit ewigen Zeiten nass und benutzte nie Rasierwasser, da ich es auf der Haut nicht vertrug. Zufällig kam mir eine Flasche guten Rums in die Quere und nachdem ich viel über Bay Rum gehört hatte , probierte ich diesen als Aftershave. Ich bin begeistert. Ich weiß nicht warum, aber diesen Rum ( Zacapa Solera 23) verträgt meine Haut wunderbar. Vielleicht liegt es am Zuckergehalt des Rums. Ich weiß es nicht, es ist mir aber auch egal. Probieren geht über ......
Gespeichert
rockingphysio
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 289


No retreat-no surrender


« Antworten #1 am: 05. November 2016, 14:28:14 »

Hallo wufu,
Obwohl ich auch "härtere" AS gut vertrage, habe ich dieselbe Erfahrung auch schon gemacht ; bei mir klappt auch Whiskey sehr gut....

LG
Jörg
Gespeichert

"Das Bessere ist des Guten Feind"
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.741


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #2 am: 05. November 2016, 17:21:24 »

Ein Schnaps geht fast immer - auch nach der Rasur!  Cool
(nur Enzian möchte ich ausschließen)
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168



« Antworten #3 am: 05. November 2016, 20:18:56 »

Rum, Whiskey, Wodka... geht alles als After Shave, wenn der Alkoholgehalt stimmt. Bei Rum und Whiskey hinterlassen die Gerbstoffe bei mir auch eine sehr gutes Hautgefühl...

Keines Problemchen nur bei Morgenrasierern wie mich die mit dem Auto zur Arbeit fahren: Wenn man in eine Alkoholkontrolle kommt und der freundliche Polizist fragt: "Haben Sie was getrunken?" und dann wahrheitsgemäße Antwort: "Nein, nur frisch rasiert" .... Folgediskussion "ja, ne ist klar, dann pusten Sie mal bitte ins Röhrchen".....etc., etc. Auf eine solche Diskussion hab ich morgens keine Lust und nehme daher doch ein handelsübliches ASL Grinsend
Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.610



« Antworten #4 am: 05. November 2016, 20:39:57 »

hatten wir schon:

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,31772.0.html

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,20315.0.html

oder hier mit Whiskey
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,11888.0.html
« Letzte Änderung: 05. November 2016, 20:50:20 von Lu-Ku » Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.974


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #5 am: 05. November 2016, 23:37:40 »

Da ich mich abends rasiere ist Rum inzwischen mein meist benutztes AS.
Mit Aloe, Urea, Hamamelis, Glycerin, (zur Pfege) Zimt, Nelke, Sandelholz und Vanille (für den Geruch) ein wenig "verfeinert" finde ich es richtig klasse.
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 404



« Antworten #6 am: 01. Mai 2017, 00:01:27 »

An alvaro,
Wie hast du das den gemacht mit den Zutaten, einfach in die Flasche?
Von meinem Vater habe Ich es übernommen cuts nach der Rasur mit Wattestäbchen und Vodka zu desinfizieren.
Da ich Gin freund bin und den duft Liebe werde ich das mal versuchen
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.974


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #7 am: 01. Mai 2017, 12:23:30 »

Ich nehme 73% Rum wegen der desinfizierenden Wirkung.
Aloe, Urea, Hamamelis und Glycerin habe ich aus der Apotheke bzw im Internet bestellt.
Ich habe jetzt nicht genau im Kopf wie viel ich jeweils genommen habe ich glaube jeweils 5%.
Hierzu solltest du dich im Internet etwas einlesen.
Diese Zutaten kannst du direkt in die Flasche tun.
Einfach gut schütteln dann löst sich das Urea auf, die anderen Sachen sind eh flüssig.
Aber Achtung: zum Teil setzt es sich auch wieder ab. Wenn das stören sollte einfach nicht zuviel auf einmal ansetzen (nur etwa 100ml)
Wenn sich etwas absetzt schüttele ich es einfach wieder und damit GUT.
Bei den anderen Zutaten habe ich auf etherische Öle zurück gegriffen.
Es ist in kleinen Fläschchen erhältlich und lässt sich Tropfenweise dosieren.
ACHTUNG: Bitte auch wirklich nur einzelne Tropfen verwenden.
Gerade Nelke ist SEHR dominant
Man kann auch Lavendel und Menthol zusetzen.
Lavendel hatte ich noch als Blüten da.
Einfach den Rum vorher ein paar Tage damit ansetzen.
Menthol ist in Kristallform und kann einfach im Rum aufgelöst werden.
ACHTUNG: Menthol nur in kleinen Dosen zusetzen sonst brennt es in den Augen.
Im Sommer ist die kühlende Wirkung von Menthol sehr angenehm.
Gegebenenfalls kann man anschließend noch etwas Alkohol zusetzen wenn man befürchtet die desinfizierende Wirkung wäre nicht mehr gegeben .

So jetzt wünsche ich viel Spaß beim Experimentieren und erzähl und was dabei raus gekommen ist.

PS: Zuerst würde ich Rum einmal pur als AS testen (nicht unbedingt morgens).
Nach 15min ist der Alkohol weg und nur noch die Aromen sind da.
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 404



« Antworten #8 am: 01. Mai 2017, 13:06:04 »

5% bedeutet dann sicher 5% von 700ml oder?
Habe Rum letztens getestet, einfach so ohne Rasur, hat mir gefallen. Jetzt noch Gin, da mag ich die Aromen sehr.
An Alkohol aus der Apotheke müsste Isopropyl gehen oder? Nutze es sonst zur Elektronik und Schallplatten reinigung.

Danke alvaro, werde mal recherchieren und dann testen und berichten Daumen hoch

Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.922



« Antworten #9 am: 01. Mai 2017, 13:14:25 »

Isopropyl hat einen wie ich finde unangenehmen Eigengeruch. Hat mir deshalb nicht so behagt.
Ethanol ist da besser. Leider sehr teuer.
Gespeichert
Monza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 153



« Antworten #10 am: 01. Mai 2017, 15:00:14 »

Ethanol ist auch nicht teurer als ein guter Rum.
Unvergällter Trinkalkohol 96% kostet der Liter ca. 25€.
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 404



« Antworten #11 am: 01. Mai 2017, 15:32:20 »

Ich frage morgen einfach mal die Damen in der Apotheke was es so gibt.
Muss eh noch recherchieren was man alles nehmen kann/soll, da mir persönlich Gin besser  gefällt probiere ich es mal damit.
Auch wegen des Methol oder Minze denke ich passt das gut für den Sommer. Rum teste ich dann im Herbst Zwinkernd

Danke jungs  Daumen hoch
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.974


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #12 am: 01. Mai 2017, 17:01:12 »

5% sind 5% hier musst du einfach ausrechnen auf welche Menge du es beziehst.

Ich habe viele Produkte von Spinnrad.
Lies dich einfach da ein bisschen ein, dort gibt es gute Tipps.

Nachtrag zu oben: Ich würde die Duftstoffe erst in einem extra Gefäß dosieren nicht, dass man sich alles mit 1 - 2 Tropfen versaust.
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 404



« Antworten #13 am: 01. Mai 2017, 17:35:24 »

Ich werde es mal versuchen  Daumen hoch
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 404



« Antworten #14 am: 07. Mai 2017, 17:58:34 »

Habe jetzt fast alles zusammen, witzigerweise finde ich keinen gescheiten Rum  Grinsend
Und mir ist eingefallen das man doch auch so ein eigenes Bay Rum Aftershave machen könnte, was meint ihr?
Welchen Rum hast du benutzt alvaro?
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS