gut-rasiert
26. September 2018, 14:22:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Balea Men precision Body / Personna Halo Körperrasierer  (Gelesen 4844 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.316



« am: 27. M?rz 2016, 15:58:55 »

Bisher verwende ich am Körper auf Brust und unter den Achseln durchaus erfolgreich Rasierer, die eigentlich fürs Gesicht vorgesehen sind, wie vor allem den Wilkinson Classic, oder zuweilen den Dorco-Dreiklinger. Aus Neugier fiel mir nun am Donnerstag dieser Körperrasierer für 2,95 in den Einkaufswagen:



Hergestellt in den USA, also vermutlich Personna.

Erste positiver Eindruck: die Blisterverpackung hat eine Ecke, an der die Rückseite abgezogen werden kann; sie muß nicht wie sonst üblich mit einer groben Schere aufgeschnitten werden, so daß scharfe Kanten verbleiben, die Finger und Abfallsäcke zerschlitzen können.



Irgendwie drängt sich einem beim ersten Anblick der Gedanke "Rasierer für Behinderte" auf. Der Griff ist griffig, aber eher schlecht verarbeitet im Vergleich zu Konkurrenzprodukten fürs Gesicht, und der umlaufende Monster-Gleitstreifen läßt eine Schleimorgie erwarten.
Es liegt ein einfacher, aber praktischer Saugnapfhalter, sowie eine Probe von Balea Men Sensitive Body After Shave bei, was auch immer das sein mag. Eine ganz normale Creme tat es bei mir bisher genauso - hautärztlich bestätigt.



Vielleicht kommt meiner heute noch dran, und muß sich dem bewährten Wilkinson Classic stellen. Und natürlich wird er im Dienste der Wissenschaft auch eine Gesichtsrasur absolvieren müssen - wir sind ja schließlich nicht zum Spaß hier im Forum!

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Ding?
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
yuma
Gast
« Antworten #1 am: 27. M?rz 2016, 16:41:04 »

Ich benutze ihn schon seit einiger Zeit in Kombination mit der Balea Hydro-Care Dusche 4in1 und muß sagen, dass dieser mein bester (und günstigster) Rasierer bisher ist.
Der erste und einzige, wo ich hinterher nicht dieses penetrante Jucken verspüre und auch keine Rasurpickelchen kriege.
Das spricht für seine Sanftheit. Er fühlt sich auch sehr angenehm an, nicht zu aggressiv bei sehr guter Gründlichkeit. Kein Ziepen und keinerlei Verletzungen bisher.
Für mich wesentlich angenehmer als der Gillette Körperrasierer, den ich vorher benutzt habe.
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #2 am: 27. M?rz 2016, 16:50:02 »


Irgendwie drängt sich einem beim ersten Anblick der Gedanke "Rasierer für Behinderte" auf. Der Griff ist griffig, aber eher schlecht verarbeitet im Vergleich zu Konkurrenzprodukten fürs Gesicht, und der umlaufende Monster-Gleitstreifen läßt eine Schleimorgie erwarten.




Irgendwie erinnert der mich an den hier von meiner holden, nur mit 2 Blechstreifen mehr:

Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.316



« Antworten #3 am: 28. M?rz 2016, 16:52:16 »

Die erste Rasur damit war vielversprechend. Schlachtfeld: in der Dusche Brust, Bauch und Achseln; vor etwa 10 Tagen das letzte Mal rasiert. Haare geschätzt rund 3mm lang. Schaum: aus der verwendeten Waschseife, eine Atkinsons.

Der Rasierer ist tatsächlich dem ersten Empfinden nach supersanft. Dennoch ist die Rasur -gegen den Strich- ausgesprochen gründlich und gleichzeitig reizarm. Man kann sehr ungeschickt damit herumfuhrwerken, ohne sich zu verletzen. Große Klasse.

Nachteilig ist, daß sich der Rasierer sehr schnell zustopft. Allerdings ist er mit scharfem Strahl (aus dem Wasserhahn) auch leicht wieder von Stoppeln befreit. Hauptzielgruppe sind wohl Leute, die sich in kürzeren Intervallen damit stets glatt halten wollen. Dafür ist es sicher perfekt geeignet.

Die befürchtete Schleimorgie blieb aus. Wenn der Gleitstreifen und die Klinge lang genug halten, dann handelt es sich um ein wohl häßliches, aber sehr gutes Produkt. Vorteil gegenüber dem normalerweise verwendeten WC-Hobel und dem Dorco-Dreiklinger ist die bemerkenswerte Sanftheit.

Wenn nun noch die Standzeit gut ist, ob mit oder später ohne Gleitstreifen, und es keinen Ärger mit Pickelchen und eingewachsenen Haaren gibt, dann kann man nur sagen: sehr gut!
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.279


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #4 am: 28. M?rz 2016, 18:37:03 »

Hannes , Hannes ....  Afro.
Du wirst ja langsam zum Systemrasierer Schlecht-hin  Grinsend angel.
Aber ich kann´s verstehen / nachvollziehen Zwinkernd.

MfG

Andreas
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.316



« Antworten #5 am: 29. M?rz 2016, 23:24:56 »

Das steht noch nicht fest.

Heute, am Tag nach der Rasur, gab es an den neuralgischen Stellen am Bauch (Hosengürtelbereich) und am Sternum, wo man aufgrund der Riesenklinge nicht richtig hinkam und daher drücken mußte, Rasurpickelchen und Jucken. Das kann dann der vorhandene und weniger verstopfende Dorco Dreiklinger, den der Balea Body evtl. ersetzen sollte, auch.

Ich werde den Balea nochmal probieren, wenn sich Haut und Haar beruhigt hat, weniger insistieren und somit ggf. auf Gründlichkeit verzichten. Und dann eventuell, je nach Ergebnis, zum bewährten Wilkinson Classic mit beliebiger Klinge und zwei untergelegten beschnittenen Klingen zurückgehen. Mit dem gab es bisher am wenigsten Probleme - nämlich keine.

Beim Hersteller Personna wird der dort Halo genannte Balea übrigens als Damenrasierer beworben. Vielleicht liegts ja daran?

Ich passe den Titel mal diesbezüglich an.
« Letzte Änderung: 29. M?rz 2016, 23:28:52 von Onkel Hannes » Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.279


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #6 am: 30. M?rz 2016, 04:11:38 »

Guten Morgen Smiley.
Gegen den Wuchs rasiere ich am Körper schon Ewigkeiten nicht mehr Zwinkernd - eben aus auch Dem von Dir genannten Erscheinungen.
Gerade für mich als Radler entsteht an der Stelle des Gürtels und darunter zu-viel Reibung + Wärme Was Entzündungen unnötig Vorschub leisten kann.
Auch das "Brusttoupet" wird nur gestutzt und nicht "Spiegelglatt" rasiert ...

Man(n) sollte Es einfach nicht übertreiben - sind ja keine "Nacktkatzen"  Augen rollen (Bis auf eine mittlerweile doch zugenommene Zahl an domestizierten "Männern"  Zunge Küsschen).

MfG

Andreas
Gespeichert
Betriebsarzt13
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 829



« Antworten #7 am: 30. M?rz 2016, 15:14:11 »

Was spricht denn gegen den Einsatz eines Zahnkammhobels anstatt eines Systemies?
Gespeichert

MfG Olaf
-----------
Lieber einen Rockwell 6 zu viel als zu wenig;-)
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.316



« Antworten #8 am: 30. M?rz 2016, 15:19:52 »

Man kann sehr ungeschickt damit herumfuhrwerken, ohne sich zu verletzen.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.316



« Antworten #9 am: 07. April 2016, 23:50:42 »

Ich werde den Balea nochmal probieren, wenn sich Haut und Haar beruhigt hat, weniger insistieren und somit ggf. auf Gründlichkeit verzichten.

Das hat geholfen, nun gab es weniger Probleme. Dennoch wird der Balea bei mir wohl keine Zukunft haben. Denn bei einer dritten Rasur stellte sich heraus, daß ich vom Balea entweder perfekte Gründlichkeit oder Reizfreiheit haben kann. Und damit bin ich dann wieder auf dem Niveau des bewährten, viel handlicheren und weniger verstopfenden Dorco Dreiklingers, der das genauso gut kann und daher wohl weiter zusammen mit dem WC seinen Dienst versehen wird.

Der umlaufende monströse Gleitstreifen des Balea bietet augenscheinlich keine besonderen Vorteile. Damen mögen die Angelegenheit im Genitalbereich vielleicht anders beurteilen. Und als Damenrasierer sieht ihn ja selbst der Hersteller an, während auf dem Balea-Produkt ein Mann abgebildet ist. Vielleicht der Lover der Balea-rasierten Dame.

Das beiliegende Body After Shave habe ich nun auch probiert; muß man wohl ebenfalls nicht unbedingt haben. Ich bleibe bei meiner stinknormalen Creme aus gleichem Hause.

Das von yuma erwähnte Balea Hydro-Care Duschgel 4in1 hingegen finde ich nicht schlecht; ich hab es aus Neugierde gekauft und ausprobiert. Das wird einen Platz in der Sporttasche finden, ein Nachkauf ist nicht ausgeschlossen.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS