gut-rasiert
20. Juni 2021, 18:18:22 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Noch ein Anfänger mit Fragen  (Gelesen 3132 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Jonaji
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« am: 04. Mai 2015, 12:18:58 »


Hallo liebe Rasiermesserfreunde
Mich hat vor ein paar Wochen die Idee gepackt, dass ich mich mit einem Rasiermesser rasiere. Am Wochenende war ich dann auf der Auerdult in München und habe bei einem Antiquitätenstand dieses RM erstanden ( hier ein Link zu den Bildern https://www.dropbox.com/sh/hrgqvlol0sw47jr/AABhAswtGxUE1shB_M_TkzSMa?dl=0 ) . Am Anfang dachte Ich, dass es sich um ein Messer aus Sohlingen handelt, beim Rost entfernen hat sich aber gezeigt, dass es sich um eins von Joseph Elliot handelt, vermutlich zwischen 1824-54 hergestellt, sind die gut?
Dieses habe ich dann kurzerhand an einem benachbartem Stand schleifen lassen. Nachdem ich mich durch diverse Foren gelesen habe, bin ich mir unsicher ob das die richtige Entscheidung war. Aber wie dem auch sei. Ich finde das Messer toll. Habe mich zwar noch nicht damit rasiert, da ich weder ein Abziehleder habe oder andere Utensilien. Wie gerade erwähnt habe ich bis jetzt nur das Messer, bei dem der Griff, wie im Bild zusehen, oben eingerissen ist. Da ich mir ziemlich sicher bin, dass es sich hierbei um Horn handelt, weiß ich nicht was ich machen soll und hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt.
Da ich aber auch vorhabe, es in Zukunft selber zu schleifen, würde ich gerne wissen, was ihr mir für Steine empfehlen könnt, ich habe ein eher knappes Budget (bin Schüler und mach grade mein Abi in der Nähe von Mühldorf)
Ich weiß, dass ich für die nächste Frage wahrscheinlich gelyncht werde aber was solls. Ist es möglich sich mit einem RM ohne Rasierseife und Pinsel, sonder mit Rasiergel/Schaum zu rasieren? Ich bin wie gesagt, recht knapp bei Kasse und Pinsel steht eher unten auf der Prioritätenliste.
Ich würde mich über konstruktive Ratschläge/Tipps/Ideen/Hinweise sehr freuen
Gruß
Jonaji
Gespeichert
Stefan T.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 177


« Antworten #1 am: 04. Mai 2015, 12:56:34 »

Erst einmal Gratulation dass du es zu uns ins Forum geschafft hast! Hier bist du sicher ganz gut aufgehoben.
Zum Messer: Ein wirklich schönes Stück soweit ich das auf den Bildern erkenne  kann. Ob es dann auch gut rasiert (vor allem für dich) hängt von vielen Faktoren ab: wie gut wurde es geschliffen, kommst du ehr mit hohlen oder derben Klingen klar, hat es für dich die gefühlt passende Breite.... um nur drei zu nennen. Diese Dinge wirst du aber erst mit der Zeit und der Erfahrung wirklich beantworten können. Ich restauriere Meine Rasiermesser seit einem 3/4 Jahr selbst und kratze erst an der Oberfläche...
Was die Griffschalen betrifft: Wenn sie nicht all zu lose sind ( damit mein ich das sie haltlos wackeln) werden sie für die ersten Rasierversuche ausreichen, früher oder später würde ich sie aber ersetzen bzw. wenn möglich so schonend wie möglich reparieren (das erfordert jedoch einiges an handwerklichem Geschick. Neue Schalen sind leichter herzustellen)
Die Steine: wenn du wirklich selbst schärfen willst sollte dir klar sein das die Steine nicbt umbedingt billig sind. Die günstigste Variante die mir einfällt ist der Suntiger 1000/6000 und dazu noch ein Schiefer von Koraat. damit lässt sich mit etwas Übung schon eine gute Schärfe erzielen. Oder du besorgst dir Lapingfilm. Damit habe ich aber keine Erfahrung.
Und zu guter Letzt die Frage nach dem Rasierschaum: Rasierseife ist nicht immer teuer, ich benutze z.B. den rote  Arko Rasierseifenstick. Der kostet glaube ich so um die 3€ und sollte in einem besser sortierten türkischen Geschäft zu finde  sein. Und auch die Rasierpinsel müssen ja keine Unsummen kosten. Für den Anfang wird wohl ein ~10€ vom Müller oder einem ähnlichen Geschäft genügen. (ich benutze meinen ersten Rasierpinsel heute noch regelmäßig)
Mit dem Dosenschaum geht es auch irgendwie, aber ob das angenehm kann ich dir nicht sagen. Am besten versuchst du dein Glück mit der Suchfunktion des Forums, ich meine mich zu erinnern dass jemand Dosenschaum mit Wasser verdünnt hat um damit zu rasieren.

Grüße Stefan
Gespeichert

"Jeder tut was er am besten kann. Ich mache nichts"
Oaklay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 38



« Antworten #2 am: 04. Mai 2015, 13:23:57 »

Herzlich willkommen hier.
Schön, wieder ein Messerschwinger mehr.
Gute Steine sind schon eine echte Investition. Dort bin ich selbst noch am Überlegen, bzw. habe jetzt gerade erst einen Satz NANIWA's bestellt.
Das muss aus meiner Sicht aber nicht sofort sein, wenn Du ein scharfes Messer besitzt und es nicht im Grund und Boden lederst, wie ich am Anfang. Augen rollen
Die Schärfe sollte schon ein paar Monate halten.

Für mich gehört ein Pinsel und Rasierseife einfach zur Nassrasur dazu. Das macht für mich erst das Erlebnis komplett. Aber das ist meine persönliche Ansicht und bekanntlich führen viele Wege nach Rom.  Lächelnd

Daher auch mein Vorschlag ähnlich Stefan und wie auch ich angefangen habe.
Pinsel von rossmann oder dm ca.€ 9,00
Seifenstick Palmolive, Tabac oder Speick von € 0,79 - € 9,00
Ist keine ausufernde Investition und von den Eigenschaften aus meiner Sicht auch von Anfängern gut zu händeln.
Bin da bestes Beispiel.  angel

Viel Spaß und Erfolg bei der Nassrasur
Oaklay

Gespeichert
nisse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 62


« Antworten #3 am: 04. Mai 2015, 13:30:44 »

Ich würde es nicht mit Messer und Dosenschaum versuchen! Ehrlich gesagt eher andersrum: Rasiercreme/-seife und Systemrasierer.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Zumindest am Anfang sollte man alle möglichen Fehlerquellen eliminieren, damit man in Ruhe an seiner Technik arbeiten kann.
(Messer scharf? Check. Gesicht gut vorbereitet? Check. Nachbehandlung zu meinem Hauttyp passend? Check.)
Dann weißt du nachher, dass es an dir lag und kannst dann anfangen zu gucken, was du anders machen musst, wenn du dir durchs Gesicht furchst und musst nicht überlegen, ob es noch an was anderem lag.

Die Rasiercreme/Seife von Palmolive (kriegt man bei DM) und die von Speick (kriegt man in den meisten Bioläden) sind ganz erschwinglich und die Creme kann man auch ohne Pinsel benutzen. Da war für mich nur der Geruch gewöhnungsbedürftig.

Bei Karstadt, Galeria Kaufhof oder Müller oder auch in verschiedenen Parfümerien bekommt man auch oft noch die Tabac Rasierseife oder die Mühle Rasierseifen. Wenn man da dann nur die Seife und kein Behältnis kauft und die zum Beispiel in die Grundtal-Dosen von Ikea raspelt (oder irgendeine andere Dose. Runde Butterbrotsdosen gehen auch) dann ist das alles gar nicht viel teurer als aus der Dose. Und Geruchstechnisch hat man ne Riesenauswahl. Da sollte für jeden was dabei sein.

Mit einer Billig-Sauborste vom Drogeriemarkt für 4 Öcken habe ich auch meine ersten Seifenerfahrungen gesammelt und kann guten Gewissens sagen: Für mich auf jeden Fall besser als Dosenschaum. Die muss man nur richtig schön nassmachen bevor man sich die ins Gesicht schwingt, weil die sonst pieken wie Sau (haha).
Falls du die Rasiercreme nimmst und nicht mit den Fingern im Gesicht rumfuhrwerken willst, dann ist der Balea Professional (aus Kunststoffhaaren) noch eine gute Alternative. Bei dem kann ich nur nicht sagen, wie der sich mit Seife verhält.

Mein einziger teurerer Pinsel ist der Mühle STF 23mm. Oft gelobt hier im Forum und ich würde sagen: Die perfekte Mittelklasse mit einem tollen Preisleistungsverhältnis. Habe natürlich nichts anderes in einer vergleichbaren Preisklasse ausprobiert, hatte aber auch nie das Bedürfnis ;-)
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.937



« Antworten #4 am: 04. Mai 2015, 14:20:22 »

Willkommen im Forum, auch vom Team.

Hast leider knapp die Einladung eines Mitglieds zum Schaerftreff in Benediktbeuren verpasst, da waere Dir sicher geholfen worden.

Zum Messer koennen Dir sicher andere mehr sagen. Zu Seife und Rasiercreme, schau Dir mal die Schnellvorstellungen in der entsprechenden Rubrik an. Zu einigen Seifen auch die Dauertests - Palmolive-Stick beispielsweise: rund 4 Euro / Jahr, bei taeglicher Rasur! Ein tauglicher, nicht unbedingt schoener Pinsel 5-8 Euro, haelt Jahre wenn nicht Jahrzehnte.
Da gibt es wirklich kaum Gruende, die fuer Schaum aus der Dose sprechen. Passt der Schaum und die Technik, ist der Rasierer selbst fast schon egal.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Hauke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 34


In love with Shavette


« Antworten #5 am: 04. Mai 2015, 14:31:21 »

Herzlichen willkommen!
Ich bin ja hier auch ein Neuling, aber würde Dir auch zu nem Pinsel ab 3€ bei Müller und ner günstigen Rasiercreme raten, kostet zusammen keine 6€. Wenn Du jetzt aber nicht mehr abwarten kannst und sofort loslegen willst, dann mach doch ne Ölrasur mit ner Pfütze Speiseöl. (Wenn ich hier grad Mist empfehle, dann korrigiert mich)
Gespeichert

Liebe Grüße
Hauke
funny2210
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 32


« Antworten #6 am: 04. Mai 2015, 14:46:07 »

Wenn´s ganz billig sein soll ist ein Palmolive-Seifenstick für 0,75 € und ein Balea Professional Synthetikpinsel für 7,95 (beide dm) eine gute Investition. Das kriegt man leicht aufgeschäumt und hält sicher länger als 2 Dosen Schaum oder Gel. Ist aber viel besser.

Für Anfänger weniger toll fand ich z.B. die Weleda Rasiercreme - die will bei mir nicht so recht.
Gespeichert

Meine Lieblinge
Edwin Jagger DE89BL
Dorco ST-301
Mühle Travel Silvertip Fibre
Klar Rasierseife Klassik
Edwin Jagger Moderne verchromte Rasierschale
Alaunstein / Weleda After Shave Balsam / Klar Rasierwasser Klassik
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.313



« Antworten #7 am: 04. Mai 2015, 15:32:05 »

...und dein Messer ist auch ein Prachtexemplar, da bin ich wirklich neidisch!  Daumen hoch
Zu Pinsel und Seife wurde ja schon genug geschrieben, ergänzen kann ich da nichts - aber zustimmen!!  Grinsend
Noch ein Tipp: Zu Beginn deiner "Karriere" wird das Rasurergebnis wahrscheinlich nicht annähernd so gut, wie du es gewohnt bist ABER die Lernkurve ist steil, vorausgesetzt du bleibst am Ball!
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
leutnantbrown
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 312



« Antworten #8 am: 04. Mai 2015, 17:47:43 »

Hallo Jonaji.

Ich würde die Griffe in jedem Fall erneuern. Ich kann mir bei dem Riss nicht vorstellen, dass die Klinge wirklich mittig und stramm ins Heft fährt. Bzgl. Der Pinsel usw., würde ich mir erst nach und nach das Equipment dazukaufen. Nach über 11 Jahren rasieren mit dem Messer, muß ich aber sagen, dass auch Pinsel, Seife und Co. beträchtlich zu einer guten Rasur beitragen. Wichtig ist aber erstmal aus meiner Sicht, dass Du herausfindest, ob Du das wirklich willst, mit der Messerrasur. Das ist, wie schon angedeutet ein Lernprozess. Du brauchst Geduld.  Zwinkernd

Gruß
Peter
Gespeichert

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.937



« Antworten #9 am: 04. Mai 2015, 20:08:52 »

Ich halt das nicht für nebensächlich, sondern sogar für sehr wichtig - ist doch selbst mit einem deutlich weniger anspruchsvollen Hobel die Dosenschaum-Rasur meist erheblich schlechter als mit RC/RS.

Jonaji, schau mal hier:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,10236.0.html
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,18117.msg534830.html#msg534830
Versuche von mir, zurück von RS/RC auf die einst jahrzehntelang verwendeten Dosenprodukte.  Unentschlossen

Meine einzige halbwegs positive Erfahrung war diese hier:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,20714.0.html

Irgendwo müßte hier meine Balea Borste rumliegen, die ich mir mal für die Nivea RC gekauft hatte. Ist unteres Ende der Fahnenstange, aber immerhin trotzdem tauglich. Wenn ich die finde, würde ich sie gegen Portoerstattung stiften, und wenn man ohnehin schon was verschickt, dann kann man `ne Seife oder `ne RC auch noch dazulegen. Wobei man allerdings ehrlicherweise schon dazusagen muß, daß so eine Sendung eigentlich grade mal das Porto wert wäre (wenn überhaupt)!

Aber zurück zum Messer. Es wäre ja echt mal interessant zu wissen, was so ein Schleifer auf dem Markt für ein Ergebnis am Rasiermesser erzielt. Vielleicht findet sich ja ein qualifizierter Tutor in Jonaji`s Nähe, der das mal beurteilen mag.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
BastlWastl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 895


« Antworten #10 am: 04. Mai 2015, 20:21:13 »

Also das Messer kann ich dir gerne richtig schärfen (gegen Rückporto), aber schau ab und an in diesen Thread, da wird wahrscheinlich anfang Juni ein weiteres Treffen stattfinden in München:

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,29361.0.html

Ist für dich als Unter....Sorry Niederbayern bestimmt einfacher hinzukommen als nach Bene.

Grüße Wastl.
Gespeichert
tazzman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55



« Antworten #11 am: 04. Mai 2015, 20:24:23 »

Moin,

Ob ich als erfahrener Tutor bezeichnet werden darf, wage ich zu bezweifeln... Aber wenn Mühldorf am Inn gemeint ist, könnte ich mich schon breitschlagen lassen, mir das gute Stück mal anzusehen... Ich gelte hier zwar auch noch als Neuling, habe aber zeit meines Lebens mit Messern zu tun, außerdem das eine oder andere Referenzmesser hier liegen, das ich auch bereit wären für einen direkten Vergleich ins Rennen zu schicken...

Grüße,

Florian
Gespeichert
Jonaji
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #12 am: 04. Mai 2015, 20:50:08 »

Also erstmal vielen Dank für die vielen Tollen Ratschläge. Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.
@Tazzman: ja es ist Mühldorf am Inn gemeint, um genauer zusein Gars am Inn, ich dachte nur, dass man Mühldorf eher kennt. Ich hab von einem Mitglied des Forums ein Angebot bekommen, das Messer mal umzuschauen und evtl einen neuen Griff dran zu machen. Das ich gedenke auch anzunehmen. Wenns nicht irgendwann nächste Woche geht,  wird so schnell nichts aus dem Ansehen. Trotzdem vielen Dank für das Angebot.
 @ Onkel Hannes: also ich kann nicht wirklich was zum schärfegrad des Messers sagen, den Haartest besteht es zwar nicht, aber es rasiert ohne Druck die Haare an meinem Unterarm ab. Dein Angebot zu Pinsel und Rasierseife ist sehr nett gemeint, aber darum werde ich mich schon selber kümmern.
Gespeichert
tazzman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 55



« Antworten #13 am: 04. Mai 2015, 21:16:22 »

@Wastl,

Du magst ein begnadeter Kenner der Steine sein, in Sachen Geographie bedarf es aber der Nachhilfe... Zwinkernd

Mühldorf am Inn ist bereits Oberbayern...


Ist für dich als Unter....Sorry Niederbayern bestimmt einfacher hinzukommen als nach Bene.

Grüße Wastl.

Gespeichert
Stefan T.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 177


« Antworten #14 am: 01. Juli 2015, 22:59:03 »

Hab das Messer vor der Restauration getestet da Onkel Hannes ja wissen wollte wie die Qualität der Schärfe eines Schleifers vom Markt so ist...
Zwei Buchstaben: AU!!!  Schweigend Nach einer halben Backe hab ich es weggelegt und bin wieder zu meinem Trud gewechselt.
Und was lernen wir daraus? Besser die Versandkosten für ein ordentliches Schärfen von einem der Forumsmitglieder zahlen oder selbst schärfen!  Grinsend
Gespeichert

"Jeder tut was er am besten kann. Ich mache nichts"
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS