gut-rasiert
08. August 2020, 20:08:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Salmens Yellow Lake / Yellow Lake / Llyn Melynllyn im Allgemeinen  (Gelesen 1850 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.200


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« am: 18. Januar 2016, 22:39:04 »

Hier möchte ich euch einen Stein vorstellen der im englischsprachigen Bereich deutlich bekannter ist als bei uns aber den vielleicht der ein oder andere schonmal gesehen hat
und von dem ich gar nicht wissen möchte wieviele sich in Holzboxen ohne Label herumtreiben  Smiley
Vor einiger Zeit, ich steckte noch in den Kinderschuhen was das Schleifen angeht, hatte ich schonmal einen solchen Stein und ebenfalls das Glück den feinsten und homogensten
unter mehrere Varietäten (die allerdings nicht ferner gekennzeichnet sind, die Box ist bei allen die gleiche) zu ergattern.
Es handelt sich bei diesen Steinen um Vintage Steine (bezogen auf den hier gezeigten Salmens) aus dem nördlichen Snowdonia in Wales, eine abgelegenen Gegend die aber für ihre
erstklassigen Schiefer bekannt ist  Smiley
Der Stein war weich und gut zu planen, beim Schleifen fühlt er sich dagegen deutlich härter an, einer Dragons Tongue nicht unähnlich allerdings wie ich finde bissiger und schneller
währen der Arbeit. Im Finish erzeugt er eine bissige Schneide und eine feine, leicht wolkige Facette ähnlich einem harten Thüringer, meines Erachtens weist er bei etwas niedriger
Körnung ein ähnliches Finish wie die fast schwarzen, wolkigen LaLunes auf.

Im Internet sind auch neue Yellow Lakes zu finden, häufig in Rottönen, in wieweit diese mit dem Salmes verwandt oder ähnlich sind kann ich allerdings nicht sagen, aber vielleicht
hat der ein oder andere Member ja einen der neueren, daher der Titel für den Yellowlake im Allgemeinen.









Da die Originalbox mehr als lädiert war habe ich einen TI Karton mit dem gleichen Label wie auf der Originalverpackung versehen, dieses alte Etikett ist einfach zu schön  Smiley
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
kpi1402
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.321


Immer locker bleiben !


« Antworten #1 am: 18. Januar 2016, 23:18:11 »

Kann dir zustimmen was du zu diesen Steinen was Facette und Resultat angeht. Ich habe selber einen, von einem hier im Forum bekannten Händler aus UK, einen Llyn Melynllyn, so wie du schon geschrieben hast etwas rötlich. Es ist ein sehr guter Abschlussstein.
Er ist wesentlich schneller als z.B. einner meiner Charnley Forest. Während dieser aber eher eine Facette poliert, macht der  Llyn Melynllyn eher eine trübe neblige Facette, sehr ähnlich der meines GBB.
Normalerweise, kann ich direkt von diesem Stein auf Leder, ohne jegliche Pasre und die Rasuren sind nach dem Abschluss mit diesem Stein sehr sanft.
Ein weiterer Vorteil des Steins ist seine Gröse, meiner jedenfalls hat eine angenehme Breite, auf der ich meine Messer in der kompletten Länge aufliegen.

Konrad
Gespeichert

#Einige ganz Neue, einige ganz Alte Rasiermesser
#Tradere OC, Feather AS DS 2, Pils 118 NL
Paula
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 256



« Antworten #2 am: 22. Februar 2020, 12:34:20 »


Weil ich noch kein Foto hier finden konnte, kommt oben mein lila Waliser "purple llyn melynllyn" so wie er aktuell in der Bucht erhältlich ist. Der Stein wird mit 12k angegeben.
So ganz warm geworden bin ich mit dem Stein allerdings noch nicht. Von mehreren Schärfversuchen war erst einer wirklich sehr gut und der Stein lieferte ein angenemes Verhältnis aus Schärfe und Sanftheit. Der Stein hat es offensichtlich drauf und ich muss nur dranbleiben und reproduzierbarer werden.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.812


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #3 am: 22. Februar 2020, 15:01:52 »

Ich habe auch einen 12k aus der Bucht.
Ich kann unterschreiben was du sagst.
Ich habe aber auch noch nicht viel damit gearbeitet, da habe ich gerade andere Prioritäten.

Ich habe das 3er Set gekauft.
Der 15k macht keine Probleme, der 8k liegt nur rum
Gespeichert
Paula
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 256



« Antworten #4 am: 22. Februar 2020, 15:29:39 »

...Ich habe das 3er Set gekauft.
Der 15k macht keine Probleme, der 8k liegt nur rum
Genau diesen Satz habe ich auch, weil ich nur so an den 15k rankam und es mit den Versandkosten bei dem Gewicht der Steine am sinnvollsten war
Der 15k  und der 8k liegen bei mir nur rum. Wenn ich es mit dem 12k drauf' habe, nehme ich mir den 15k grey slate zur Brust. Immer ganz sachte, Schritt für Schritt. Azn
Gespeichert
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.266



« Antworten #5 am: 22. Februar 2020, 18:45:18 »

Ich habe mit diesem lila Stein gute Ergebnisse mit Glycerin und auch mit Öl erzielt.
Gefühlt wurde er so langsamer, aber auch feiner. Ich hatte echt gute Rasuren direkt vom Stein weg (ohne zu ledern etc.).
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Paula
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 256



« Antworten #6 am: 21. M?rz 2020, 20:01:06 »

...und da habe ich noch den schon oben erwähnten 8k Dragon Tongue zusammen mit dem Purple Llyn Melynllyn auf einem Foto. Das Messer auf dem Foto war zuvor mit einem 8k Naniwa geschärft und zumindest mit der Lupe war es mir nicht möglich einen nennenswerten Unterschied zu sehen, nachdem ich es in mehreren Verdünnungsstufen auf der Drachenzunge abgezogen habe. Insofern kommen die Angaben des Walisischen Buchthändlers mit 8k schon hin.

Ich habe mit diesem lila Stein gute Ergebnisse mit Glycerin und auch mit Öl erzielt.
Gefühlt wurde er so langsamer, aber auch feiner. Ich hatte echt gute Rasuren direkt vom Stein weg (ohne zu ledern etc.).
Danke für den Tipp! Bevor ich es mit Öl versuche (ich habe übrigens auch Deinen Beitrag gelesen, wie man das Öl wieder aus einem Stein heraus "simmert" Daumen hoch) wäre wohl das Glycerin mein nächster Versuch.
Gespeichert
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.266



« Antworten #7 am: 21. M?rz 2020, 21:10:35 »

Gerne!
Bin gespannt, wie es bei dir klappt!
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.200


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #8 am: 27. Mai 2020, 21:39:51 »

Und,wie ists Ergebnis?
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Paula
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 256



« Antworten #9 am: 29. Mai 2020, 12:00:58 »

Den lila Waliser habe ich nach langer Pause erst neulich wieder benutzt: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,36084.msg675820.html#msg675820

Glycerin habe ich mir noch(?) keins besorgt, stattdessen ging es unangerieben und für ziemlich lange auf den lila Stein, bis der Haartest funktionierte. Ich habe das Messer seither zwar erst 3x benutzt aber für mich ich es gut genug geworden. Den Stein werde ich bei Bedarf häufiger einsetzen.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.200


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #10 am: 30. Mai 2020, 21:28:12 »

 Lächelnd Daumen hoch
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS