Fatip OC

Begonnen von franz, 13. Juni 2012, 19:37:28

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franz

leider brachte die Boardsuche nichts über diese Hobel und ich frage mal einfach hier nach, was denn so an Erfahrungen mit z.B. dem Fatip Grande gemacht wurden. Ich frage daher, weil ich mir wohl einen besagten Fatip Grande aus Irland holen möchte, aber hier und da zu lesen bekam, dass der Gute nicht sehr freundlich sein soll.
Einen User habe ich hier mal persönlich gefragt und dieser an sich begeistert vom Fatip. "Mäht gründlich alles ab!" war die ungefähre Aussage, was ja an sich nett klingt!
Andere Erfahrungen würden mich interessieren, da ich Befürchtungen habe, dass meine Engelshaut nicht ganz zurecht kommt mit dem Hobel.  o)

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

Hotzenplotz

Habe gerade den Fatip Piccolo in der Nickelversion per eBay gekauft. Dieser ist schwerer als der Grande, trotz kürzerem Griff und ist wohl ansonsten identisch. Die Verarbeitungsqualität  ist recht brauchbar und ungefähr auf Merkur Niveau. Den Produktionsfehler, den Henning im Roedter 1909 Faden beschrieben hat, hat mein Exemplar nicht.

Habe den Hobel erst einmal benutzt, kann aber jetzt schon sagen, dass der Piccolo kernig zur Sache geht und eher für erfahrene Nassrasierer mit robustem Hauttyp geeignet ist. Wenn Du einen sanften Zahnkamm Hobel ausprobieren willst, dann würde ich eher Merkur empfehlen.



Heresy

Hallo franz,

Ich kann leider nichts dazu beitragen, ausser dass ich ebenfalls erwäge mir einen Grande auf Weihnachten zu holen, da ich durch die positiven Äusserungen über Joris-Hobel auf das Original aufmerksam wurde. Ursprünglich war ich am R41 interessiert, aber irgendwie ist dieser seltenere Hobel bei ähnlicher Aggressivität und echtem Zahnkamm interessanter für mich geworden (und gesülzt wird auch weniger drüber).

Il Barbiere hat einen. Vielleicht kann er etwas dazu sagen.
Selbst würde ich ihn dann in der Bucht bei Maguires Barbershop holen.
Gruss, Rainer

Siegfried Sodbrenner

Zitat von: Heresy am 13. Juni 2012, 20:17:40
und gesülzt wird auch weniger drüber

Ich gebe meinen Fatip/Roedter auf keinen Fall wieder her, und gesülzt wurde über den Hobel auch schon so einiges...

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1721.90.html
Spalten statt versöhnen:
Pro Bono - Contra Malum

Heresy

Hatte ich nicht mitbekommen Sigi. Sorry!
Die Roedter-Geschichte ist ja spannend. Wirklich der selbe Hobel? Und dort so billig? Respekt.
Nickel ist übrigens auch ein Argument für den Fatip, da ich Nickel mehr mag als Chrom.
Gruss, Rainer

Il Barbiere AiA

Zitat von: Heresy am 13. Juni 2012, 20:17:40

...
Il Barbiere hat einen. Vielleicht kann er etwas dazu sagen.
...

Jup, hab ich  ;)
Aber ich hab mit Timo schon per PM geschrieben.
Ich muss ganz ehrlich sagen, das mir der R41 und der Fatip bei richtiger Führung gar nicht "böse" rüberkommen.
Ich habe mit beiden Hobeln immer erstklassige Rasuren. Aber ich habe auch sehr unempfindliche Haut...
Die von Messer Rödter sind wohl mit Produktionsfehler. Jedenfalls wenn ich mir Hennings Bilder so ansehe, stimmt da was nicht.
Auch in dem anderen Forum habe ich mal was negatives über den Rödter Fatip gelesen.
Ich habe meinen von einem italienischen Freund bekommen, der wusste, das ich einen "fehlerfreien" Fatip suchte.
Im italienischen Forum kommt so gut wie jeder mit dem Fatip klar (einige wenige Ausnahmen gibt es immer), auch die mit empfindlicher Haut.
Es bedarf einfach einer Eingewöhnungsphase. So führen wie einen EJ sollte man den Fatip nicht  ;)

komplett kultur- und stillos

franz

na ich muss mal schauen. wenn der Fatip echt so ein Hautschmeichler sein soll - im negativen Sinne - dann frage ich mich echt, ob er denn das Richtige für mich ist.
Mit dem R41 komme ich gut zurecht. Ich könnte ihn zwar nicht jeden Tag benutzen, aber ich komme sauber und mehr oder weniger sanft durch knapp drei Durchgänge. Vielleicht besorge ich mir dann lieber einen R41!? Auch auf anderen Seiten habe ich gelesen, dass der Fatip fast noch eine Spur bissiger sein soll als der Mühle und ich glaube das würde meine Babyhaut nicht mehr verkraften.

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

Il Barbiere AiA

Ganz ehrlich, wenn Du mit dem R41 klar kommst, dann kommst Du auch mit einem Fatip klar  ;)
komplett kultur- und stillos

metus

Hallo zusammen,

wie einige schon geschrieben haben ist der Fatip ein Hobel, der richtig zupacken kann. Ich persönlich würde Ihn eher nicht für die sensible Haut bzw. für die tägliche Rasur empfehlen. Leider nehme ich die hübschen Hobel zu selten zur Hand, da ich einige sensible Bartzonen habe, die ich dann meistens mit sanfterem Gerät bearbeite.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Modelle: den Piccolo und den Grande: den Piccolo gibt es nur in vernickelt, den Grande in vernickelt, verchromt und vergoldet.

Beide Dreiteiler unterscheiden sich nur im Griff, der beim Piccolo etwas kürzer und dünner ist, aber massiv ausfällt (Gewicht: ca. 72g). Der vergoldete Grande mit hohlem und dickerem Griff wiegt dagegen ca. 62g.

Nachfolgend ein paar Fotos meiner beiden Italiener (links der Piccolo in vernickelt, rechts der Grande in vergoldet):













Grüsse, Thomas
- Klassische Nassrasur est. 2009 -

Il Barbiere AiA

Schöne Fotos, Thomas  dh:
Mit welchem kommst Du besser klar? Ich selber habe den Grande.
komplett kultur- und stillos

metus

Zitat von: Il Barbiere AiA am 08. Juli 2012, 18:07:50
Schöne Fotos, Thomas  dh:
Mit welchem kommst Du besser klar? Ich selber habe den Grande.

Danke, AiA :D

Ich persönlich ziehe den Fatip Grande vor, weil mir der dickere und etwas längere Griff im Handling mehr liegt.

Grüsse, Thomas
- Klassische Nassrasur est. 2009 -

Il Barbiere AiA

Danke Thomas.
Wenn ich mir den Fatip Grande neben einem Merkur wie den 34c z.B. ansehe, ist der Grande gar nicht so grande  :D
Der Piccolo ist demnach recht zierlich vom Griff her, oder?
komplett kultur- und stillos

metus

Zitat von: Il Barbiere AiA am 08. Juli 2012, 19:32:10
Danke Thomas.
Wenn ich mir den Fatip Grande neben einem Merkur wie den 34c z.B. ansehe, ist der Grande gar nicht so grande  :D
Der Piccolo ist demnach recht zierlich vom Griff her, oder?

Gerne, AiA.

Ja, der Griff ist schon recht zierlich und wie gesagt auch noch ein wenig kürzer als beim Grande. Der Griff vom Fatip Piccolo ist von seinen Ausmaßen vergleichbar mit Merkur 41/42.

Grüssse, Thomas
- Klassische Nassrasur est. 2009 -

Il Barbiere AiA

Super, danke Dir  ;)
Dann bin ich froh den Grande zu haben... Ein Freund aus Italien hat mir den damals besorgt. In Italien kostet er ja nicht viel, glaube so um die 16 €...
komplett kultur- und stillos

Heresy

Ui... und ich dachte die 30€ vom Engländer aus der Bucht wären ein guter Preis. :o
Das Porto aus Italien brächte es sicher wieder auf dieses Niveau. >D
Gruss, Rainer