Mikroskop!

Begonnen von moviemaniac, 01. Juni 2008, 11:10:53

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

harrykoeln

weiß ich nicht genau... ist stufenlos
"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)

Arnfried

Es gibt doch Mikroskope mit USB-Anschluss, da bekommt man für unter 100 Euro eine über 100-fache Vergrößerung. Und kann danach die Bilder gleich hier ins Forum stellen :o

harrykoeln

Das ist richtig Arnfried.
"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)

Harvey

das von Harry kostet keine hundert und scheint wohl echt brauchbar
,,Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben." Winston Churchill

Blaireau

So ich habe mir gedacht ich könnte dieses Thread benutzen bevor ich ein neues Thema aufmache. Ich denke thematisch sollte es passen.
Hintergund ist, ich rasiere mich seit etwa 4 Monaten mit dem Messer und habe 2 Messer mit einem unterschiedlichen Rasurverhalten. Beide sind scharf, das eine ist allerdings deutlich sanfter als das andere. 
Vor kurzem habe dann beide unter dem Mikroskop betrachtet, ich habe noch keine Bilder (in der Vergrößerung) zum Vergleich gefunden und wollte gern eure Meinung dazu lesen.
Messer 1 wurde gestern noch benutzt, Messer 2 ruht seit etwa 4 Tagen, beide nicht abgezogen.

Messer 1:





Messer 2:



moviemaniac

Darf ich raten, Messer 2 rasiert sanfter? Sieht so aus, als hätte das erste einen Bart. Schöne Bilder, welches Mikroskop setzt du ein?
Herzliche Grüße aus Oberösterreich,
Klaus

Blaireau

richtig geraten movie, Messer 2 ist das sanfte. Mikroskop ist ein Eclipse von Nikon, eigentlich eher dazu gedacht Zellen zu mikroskopieren ;-)
Ich denke es gibt bessere im Bereich der Materialforschung. Mich (als Anfänger) hat es nur interessiert ob das was ich bei der Rasur festgestellt habe auch auf mikroskopischer Ebene bestätigt wird.

Senser

Die unterschiedliche Ruhezeit scheint mir hier ohne Bedeutung zu sein, denn deutlich sieht man beim Messer Nr. 1 einen sehr unsauberen, franseligen Grat , der vermutlich durch eine Überschärfung entstanden ist, oder aber das Messer wurde noch nicht ausreichend geledert.
Mich würde an dieser Stelle interessieren, ob du das Messer allein durch erneutes Ledern (Paste und glatt) in einen brauchbaren Zustand versetzen kannst. Ist es vielleicht ein neues Messer, mehr oder weniger "out of the box" ?
Gruß SEnser

Blaireau

Danke für den Hinweis Senser! Das Messer hat nach dem Schärfen gerade 3 Rasuren hinter sich, kann sein dass es durch ledern besser wird. Einen Pastenriemen habe ich (noch) nicht, aber je nachdem wie die Rasur wird und wie ich Zugang zum Mikroskop habe werde ich dann Bilder machen.
Gruß
Blaireau

rogercgn

Hallo,

ich hänge meine Frage hier mal ran. Habe mir das von Harry vorgestellte dnt DigiMicro 1.3 geholt. Ein Hammerteil! Danke Harry für den Tipp!
Auf den folgenden Bildern ist eine Klinge zu sehen, die ordentlich, aber nicht mehr so sanft rasiert.




Die Ausbrüche sind nur mit dem Mikroskop zu erkennen, mit der Lupe sind sie nicht zu sehen.
Wie würdet Ihr nun vorgehen?
Auf die Steine, oder Kieselerde, oder Chromoxid? Und wenn auf die Steine, mit welchem beginne ich? Habe den 1000, 2000, 5000 und 8000er Naniwa SS.  ???

Danke für Eure Tipps.

redmatze

bei der Scharte würd ich auf den 1000er gehen.
Die Scharte soll nicht zu sehen sein?
Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.

Terzian

Das sind schöne Aufnahmen. Denke eher auch dass man die Ausbrüche eigendlich unter der Lupe sehen MÜSSTE. Was nutzt du für eine ?
Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

Marco

lesslemming

wundert mich auch, dass die Scharte nicht auszumachen ist.
Immerhin entspricht sie fast 1/5 der gesamten Facette.
Da wird etwas Schärfarbeit nötig sein, um die komplett rauszubekommen.

Aber wunderschöne Bilder hast du da! Tolle sache, da wird man richtig neidisch mit seinem ollen Hobby-Mikroskop
..:: Wer mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht ::..
..:: bekommt nie eine frische Unterhose ::..

rogercgn

Die Lupe die ich nutze ist von Schweizer, 15x Tech-Line.
Ich habe mit dem Mikroskop die gleiche Stelle mal in unterschiedlicher Vergrößerung festgehalten:



Bin ja völliger Neuling was das schärfen angeht, aber ich hätte angenommen das die Steine hier noch nicht angesagt sind. Laße mich aber gerne eines besseren belehren.
Vielleicht wird es durch die beiden Bilder jetzt klarer.
Danke für Eure Hilfe.


Phobos

Doch doch, das Ding muss leider auf jeden Fall auf die Steine. Wie du oben siehst, sollte die Facette ja sogar im Mikrometerbereich möglichst plan sein.
Meine Schärferfahrung hält sich zwar in Grenzen, ich geh allerdings davon aus, dass du hier mit dem 1000er beginnen solltest!