Mikroskop!

Begonnen von moviemaniac, 01. Juni 2008, 11:10:53

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

razor60

Danke dafür!
razor60

Kamari101

Ich habe hier mal 3 verschiedene Lupen verglichen.

Ein Bresser Junior
Ein Pfiffikus Outdoor Mini-Mikroskop
Ein Loreo Lubot

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Loreo Lubot 10x
Preis: ca 25€

Vergrößerung 10fach fest.
Betrachtungsabstand 20mm (Die Klappdeckel außer Acht gelassen),
Bildbreite nutzbar ca. 30mm

Bildqualität: Das Bild ist klar und läßt zum Rand natürlich nach.
Funktioniert auch ohne Zusatzbeleuchtung.
Handling: Messer in der einen Hand, Lupe in der anderen Hand und los gehts.
Mit etwas Übung kein Problem. Die Vergrößerung ist für mich nicht ausreichend.(Brillenträger +3Dioptrien)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfiffikus Outdoor Mini-Mikroskop
Preis: 7€

Vergrößerung 20-40fach.

Bildqualität: Das Bild ist hell und klar bis zum Rand.
Es steht allerdings auf dem Kopf und ist seitenverkehrt.
Betrachtungsabstand 0-1mm Bildbreite 6,5mm - 4,5mm
Handling: Der Lichttaster muß gedrückt gehalten werden.
Eine Schneide da drunter zu halten ist die reinste Fummelei. Geht mal garnicht.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Bresser Junior
Preis: Lidl online 29,99€  (Dezember 2012)

Vergrößerung 20fach fest.
Betrachtungsabstand 65mm Bildbreite 8mm

Bildqualität: Das Bild ist hell und klar bis zum Rand.
Das 3dimensionale Sehen erleichtert das erkennen von kleinen Details ungemein.
Handling: Licht an, Messer mit 2 Händen drunter gehalten.
Durch kippen des Messers lässt jeder Schneidenwinkel ins rechte Licht setzen.
Einfacher geht es nicht mehr. Und das ganze auch noch in 3D.
Der Dioptrienausgleich kann durch herausziehen eines der Okulare erfolgen.
Die Gummifüße hinterlassen häßliche Bremsspuren auf dem Schreibtisch.
Der senkrechte Einblick stört etwas. Auf Dauer gehört hier ein Holzkeil drunter.
Die Okulare haben einen Standarddurchmesser von 23,2mm und können gegen
andere Vergrößerungen gewechselt werden. Stückpreis ca. 30€


Für mich ist nur das Bresser Junior benutzbar. Die Vergrößerung von 20fach halte ich für  ausreichend. Das Mikroskop geht zu Weihnachten an einen jungen Rasiermesserschwinger.
Der hat eh die bessere Augen. Ich selbst benutze ein Bresser Advance ICD meist mit 40facher Vergrößerung.
Liebe Grüße Heinz

Brille

Diese alte Schätzen hab ich vor ca. 3 Jahren aus der Nachbarschaft geschenkt bekommen  ;D
Zur "Auflösen" kann ich leider nichts sagen, oben auf dem Okular steht x10 und unten kann man
drei Objektive hintereinander verschrauben.
Das letzte Objektive lasse ich immer weg, die Auflösung ist zu hoch.
Hier mal ein paar Eindrücke ohne das 3. Objektiv was das alte Schätzchen so drauf hat
(es muss nicht immer REM oder USB sein)





Freihandbilder sind zu wackelig und mit Stativ zu Aufwendig


Hab dann oben eine Dichtungsring reingelegt und die alte Connon Ixus
passt saugend auf das Okular


Skala "Schieblere"


Schaue ich durch das Okular sehe ich so grade eben den Ausschnitt von 1mm
und mit einer höheren Auflösung und richtig schön "scharf"(hat wohl etwas mit dem Abstand Auge / Fotoapparat zu tun )
                             

Meiner Meinung nach sollte man immer mal Haare mit ins Spiel bringen, damit man sich
die Vergrößerungen besser vorstellen kann.


                             
Edding auf der Schneide


                             
Gleiche Stelle ohne Edding


                             

Anderes Messer ( hat mit sehr gut rasiert  ;D)




                             
Gruß Brille



Tim Buktu

Oh, das Ding (bzw. die Kombi) macht aber gute Bilder!
dh: dh: dh:
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Onkel Hannes

Schönes Teil, das Mikroskop. dh:

Coole Bilder, und eine sehr gute Idee mit dem Haar. So kann man sich konkret etwas drunter vorstellen.

Der Edding ist ein ganz schöner Dreck :D Ich hätte nicht gedacht, daß da solche Partikel drin sind.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

MRetro

Klasses Teil.  dh:
Aber will ich nach dem Schärfen tatsächlich so viele ,,Pickelchen" und ,,Ausbrüche" sehen?
Da höre ich ja gar nicht mehr auf mit dem Schärfen.  ;)
Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.

Brille

Danke Jungs
Onkel Hannes
Es ist nicht auszuschließen, das eventuell auf der Klinge etwas Staub war.

MRetro
Wenn ich nach einem 8000 NSS fertig bin, hab ich eine fast exakt saubere Schneide ohne
großen Ausbrüche!!
Danach klebe ich nochmal ab und gehe auf einen Thüringer mit etwas Spüle (2.Schneidwinkel ),
so dass ich ganz vorne eine "feine Linie / Strich" habe, welcher das Licht anders reflektiert
ohne große Ausbrüche.
Diese großen Ausbrüche hab ich nach dem "Schärfen" nicht.
Vermutlich kommen die Ausbrüche vom rasieren, ledern, abwischen der Klinge usw..
Für MICH ist das eine sehr gute Vergrößerung, wenn man weiß wonach man
"Ausschau halten muss"


Eine Runde hab ich noch ( mit 3.Objektiv )

Zweimal Frauenhaar, einmal blond und einmal bräunlich (eventuell gefärbt)


                       

Vergleich Frauenhaar Männerhaar, das dünne Haar ist von meiner Tochter (blond), das andere von mir ( grau-weiß, ich hab se noch ;D)
                       



                       
Gruß Brille


alvaro


Onkel Hannes

Könnte man ja glatt schon Stoppeln damit untersuchen.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Brille


"Könnte man ja glatt schon Stoppeln damit untersuchen"
Wenn der Kopf unters Mikro passt  ;D

Bezüglich Stoppeln verweis ich mal auf Nachbarforum (Seite 4 und 6)
https://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=12615&pagenum=4&search=usb
Gruß Brille

Onkel Hannes

Man kann ja bereits abgeschnittene Stoppeln nehmen.

Bloß zu wissen, von welchem Gegenstück im Gesicht es kommt, das wird halt nicht einfach. :)

Vielleicht hilft Edding vor der Rasur  ;D
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.