Info: Diamantspray / Diamantpasten

Begonnen von lesslemming, 02. September 2010, 13:36:03

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Adler1

Ich bedanke mich bei Lesslemming ausdrücklich für diese ausführliche Anleitung!
dh: dh: dh:

Ist diese Weißfilz das, was man als Gartenfilz kennt? Oder ist Gartenfilz zu grob dafür? In welcher Abteilung des Baumarktes kriegt man das?
_____      ,  ,       _____
Gruß, ^^(°v°)^^ Adler1

lesslemming

Das Filz stammt aus der Bastelabteilung und ist sehr weich und fein
..:: Wer mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht ::..
..:: bekommt nie eine frische Unterhose ::..

Adler1

_____      ,  ,       _____
Gruß, ^^(°v°)^^ Adler1

Balm

ich bin gespannt, Spray ist bestellt und filzige Restbestände gehen mir morgen zu.
Statt eines Kantholzes werde ich ein Stück Spanplatte nehmen (Regalboden).
Die ist oben und unten super glatt. Unten kommen dann noch 4 Kunststoff-Füße dran, dann steht das Ding auf dem Tisch.

Ich werde berichten, was meine Messer dazu sagen. Werde aber erst nächste Woche dazu kommen.

Auf jeden Fall vielen Dank für die Anleitung
Wacker BestTradition 6/8 und FM 2011, Thiers Issard Fox&Rooster, Le Grelot, Bismarck 5/8 und 6/8 und weitere französische und Solinger Klingen.

skippy

Hallo,

ich hab die Schleifbrette wie im ersten Post nachgebaut. Mit Diammantspray eingesprüht und trocknen lassen. Nur hat sich jetzt der Filz wieder vom Holz gelöst...

Kann ich die wieder verwenden oder sind die jetzt Müll?

Und wieviel sollte man von dem Spary benutzen??

wernerscc

Skippy,
sparsam das Spray einsetzen. Auf meine Filze (4.5cm x 28cm) hab ich vielleicht 10 Pumpstöße schön auf die gesamte Fläche verteilt aufgebracht. Meine Diamantfilze sind wie von lesslemming und BeBerlin beschieben höchst wirksam.
Was lange währt wird endlich gut!

andymue

Ich habe das beidseitige Klebeband durch Sprühkleber ersetzt. Damit werden unter anderem Schaumstoffe verklebt.
Diesen Sprühkleber gibt es auch in Dosen. Ich verwende ihn für alle flexiblen Materialien.
Ich habe hier in den fall Filz und auch Leder auf Holz verklebt und es hält wieder einmal bombig.

Zitat von: skippy am 10. September 2010, 14:38:34
Hallo,
ich hab die Schleifbrette wie im ersten Post nachgebaut. Mit Diammantspray eingesprüht und trocknen lassen. Nur hat sich jetzt der Filz wieder vom Holz gelöst............................
& der Spiegel dafür hängt an der XT500

Frank83

Sprühkleber war auch meine Wahl der Mittel.


ron

Vielen Dank für die Anleitung. dh: dh:

Ich sehe gerade, dass queenofgems nur ca 20km von mir entfernt wohnt und werd bei bei Gelegenheit mal kontaktaufnehmen. ;D

Die alles entscheidende Frage, soll ich 1er oder die 0,5er nehmen? ???
Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.

queenofgems

Zitat von: ron am 11. September 2010, 15:14:38


Ich sehe gerade, dass queenofgems nur ca 20km von mir entfernt wohnt und werd bei bei Gelegenheit mal kontaktaufnehmen. ;D

Die alles entscheidende Frage, soll ich 1er oder die 0,5er nehmen? ???

Wenn ich da eine Entscheidungshilfe geben darf: logischer Weise erst den "Gröberen" ! 20 km von mir in welche Richtung ?   OK, hab s schon gesehen, Osten.

Dagobert

Bei der Verwendung von Sprühkleber,sollte man dringend eine Schutzmaske tragen.Gerade bei Verwendung in geschlossenen Räumen,das zeug ist sehr gefährlich beim einatmen,es verklebt die Atemwege,ohne das man es sofort bemerkt.Ich verwende zum verkleben von Filz auf Holz,von Filz auf Leder,oder von Leder auf Holz diesen Kleber und habe beste Erfahrungen mit ihm gemacht.





Ich habe mir das hier gebaut,einen Werkstattriemen mit Filz anstelle des Leders,das Filz einfach auf ein Vierkantholz geklebt ist mir etwas zu starr.
Ich verwende kein Bastelfilz,sondern ein sehr feines Wollfilz,auf das ich ein 5 Micron Spray aufgetragen habe,welches bestens seine Arbeit verrichtet.Schon nach 2-3 Zügen in jede Richtung ist eine deutliche Spiegelpolitur auf der Fassette zu erkennen.Ich habe das Filz zurecht geschnitten und mit einem Heftzweck auf ein Brett gepinnt,welches ich senkrecht hingestellt habe um das Spray auf zu bringen und eintrocknen zu lassen.Erst danach habe ich das behandelte Filz mit dem oben genannten Kleber angebracht.






skippy


wernerscc

Hab meine Diamantfilzabzieher heute doch nochmal überarbeitet.

Anfang der Woche hatte ich mir zwei Abzieher mit 2 mm dicker selbstklebender Filzmatte aus dem Baumarkt gebastelt, und etliche NOS - Messer, die ich in der Vergangenheit auf dem Chromoxidhängeriemen und Leder nicht auf Haartest und Rasurschärfe bekommen hatte, mit wenigen Zügen auf dem 1 µM und dem 0.5 µm Diamantfilz und anschließendem ausgiebigem Ledern auf allerbeste Haartest und Rasurschärfe bekommen.



So weit so gut. Gestern abend hab ich mir mal die Facetten der Diamantfilz abgezogenen Rasiermesser mit der Leuchtlupe angeguckt. Die sahen ziemlich verkratzt aus. Also bin ich heute nochmal los, und hab mir Bastelfilz (Karstadt: Schreibwarenabteilung) und doppelseitiges Teppichklebeband besorgt. Der Bastelfilz ist wesentlich weicher als die Filzmatte aus dem Baumarkt. So hab ich den Bastelfilz einfach oben auf den etwas harten Filz mit dem Klebeband fixiert und mit den Diamantsprays von Klaus Reitter eingesprüht. So sehen die Abzieher jetzt aus.



Sie funktionieren weiterhin unglaublich gut, und die Facetten der abgezogenen Rasiermesser sehen nun nach dem Abziehen nicht mehr kratzig aus.
Was lange währt wird endlich gut!

Dagobert


Aus den vom wernerscc  genannten Gründen verwende ich ein sehr feines Wollfilz.

ron

Zitat von: Dagobert am 11. September 2010, 17:47:29
Bei der Verwendung von Sprühkleber,sollte man dringend eine Schutzmaske tragen.Gerade bei Verwendung in geschlossenen Räumen,das zeug ist sehr gefährlich beim einatmen,es verklebt die Atemwege,ohne das man es sofort bemerkt.
Aber es macht Laune!!! ;D ;D

Schöne arbeiten Jungs. dh:

@queenofgems Danke für den Tipp
Kannst schon mal ein Fläschen 1 µM-Spray zur Seite legen, ein PM ist bald unterwegs.
Danke
Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.