Merkur VISION

Begonnen von Eugen Neter, 24. April 2010, 10:49:24

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

brijatsch

Danke egmac. Bin gespannt ob das andere Vison-Besitzer auch bestätigen können. Mich hat das nämlich sehr gewundert, da es ja bei den anderen Verstellbaren Hobel aus dem Hause Dovo nicht so ist. Progress u. Futur sind schon auf der kleinsten Einstellung "Rasurbereit"
.
Was soll das dann beim Vision? Eine Art Schneidenschutz  ???

Nebenbei muss ich erwähnen, dass der Vision der griffigste u. vom Gewicht her ausbalancierteste Hobel ist, den ich in Händen hielt. Habe keine Riesenhänden, im Gegenteil, eher "Wurstfinger" u. finde ihn keineswegs zu groß oder gar zu schwer. Einzigst die Verarbeitung könnte etwas stabiler sein. Dovo spricht ja von einer "notwendigen Toleranz". Für mich jedoch etwas zu viel "Toleranz", denn das untere beim Verstellen bewegliche Teil (mit der Schaumkante) ist mir etwas zu wackelig bzw. Schräg u. mann muss dann immer etwas nachbessern bzw. geradedrücken.

Wie gesagt, bin gespannt ob das mit der Klinge in "Nullstellung" bei allen Visions ist.

Eugen Neter

#16
Die "Nullstellung" meines VISION (bei eingelegter Personna) befindet sich hier:



Nebenbei bemerkt: Beim Gillette Adjustable ist eine Rasur auf der untersten Stufe ebenfalls nahezu unmöglich. Ich nehme an, das soll eine Art "Ruhestellung" sein.

brijatsch

Danke, Hans. Exakt so sieht es bei mir auch aus.

Jetzt habe ich heute die erste Rasur mit dem Vision in Verbindung mit einer frischen Derby u. ToOBS St. James Street durchgeführt. Auf O spürte ich schon den direkten Kontakt zur Klinge. Er hat  also ordentlich zugelangt, war aber dennoch sanft. Bis jetzt war der Futur mein Lieblingshobel, jetzt ist es aber der Vision geworden, da er noch besser in der Hand liegt.
Dass der Kopf zu groß sei u. man sich nicht vernünftig, wie man an manchen Stellen lesen kann, z.B. an der Oberlippe rasieren könne kann ich nicht bestätigen.

Bis jetzt ein toller Hobel der mir keineswegs zu groß oder zu schwer ist. Einzigst, wie bereits erwähnt, könnte ihn Dovo zukünftig evtl. etwas weniger tolerant fertigen.

Wen bis jetzt der Preis abschreckte: Hier lohnt sich ein Blick ins Ausland. Traurig aber wahr, kann man durch einen  "Reimport" gewaltig sparen. Das muss gesagt sein.

G-H-L

Hallo,

ich habe schon seit einigen Jahren den Vision. Der Anfang und das Ende der Klingenspaltvertellung markiert weder das V noch das N, sondern eine Raute.

Sobald jedoch Wasser in die Mechanik gekommen ist, kann der Verstellring nicht mehr ganz zurück gedreht werden. Das geht erst wieder wenn das Wasser verdunstet ist. Hier setzt sich sehr gern Kalk und Seifenschaum fest. Bei meinem Vision muß ich mittlerweile etwas nachhelfen, weil die Feder für die Verstellung nicht mehr genügend Kraft hat und ich nicht nach jeder Rasur eine Entkalkung durchführen will. Laut Dovo kann die Mechanik nicht weiter zerlegt werden. Hab allerdings auf amerikanischen Seiten Bilder gesehen wo er noch weiter zerlegt worden war.

Ein weiteres Manko des Vision ist der Umstand, daß die Klinge nicht wie beim Gillette Adj. an den Schmalseiten herausgenommen werden kann, sondern die Klinge muß aus dem umgedrehten Rasierer herausgeschüttelt werden.

Hab den Rasierer von einigen Jahren für 85 Euro bekommen. Heute steht er mit 135 Euro in der Liste. Für diesen Preis würde ich mir den Vision nicht mehr kaufen.

Gruß
Gerhard

Eugen Neter

Hallo Gerhard,
das alles scheint aber nur für die ältere Version des VISION zu gelten. Und daß sich der Verstellring, sobald Wasser in die Mechanik gekommen ist, nicht mehr vollständig zurückdrehen läßt? Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich spüle den Hobel nach der Verwendung gut aus, schüttle das Wasser weg und trockne den Rasierer dann mit einem weichen Handtuch ab. Der Verstellmechanismus funktioniert anschließend einwandfrei. Möglicherweise ist das Wasser bei Dir zu kalkhaltig. Aber selbst dann kann ich mir solche Folgen nicht vorstellen.

brijatsch

Hallo Gerhard,

hast Du Dovo wegen der Feder schon kontaktiert? Die sollen ja sehr hilfsbereit u. kulant sein.

Bezüglich des Preises erinnere ich mich gelesen zu haben, dass Dovo den Händlern einen Riegel vorgeschoben hat bzw. die Preise diktiert. So hatte es zumindest mal ein Messerhändler auf seiner Homepage geäußert. Er dürfe die Hobel nicht mehr so günstig anbieten .... Das war so vor ca. 3 Jahren. Ansonsten sind Preisdiskussionen immer so ne Sache. Dem Einen ist es das wert dem Anderen nicht usw.. Eine Norm gibt es nicht u. sollte nicht geschaffen werden. Preise kann man heut' zu Tage leicht vergleichen u. wenn dann eben Made in Germany Produkte in Germany teuerer sind als sonst wo, dann kaufe ich eben sonst wo. Das ist aber meine persönliche Einstellung.

So nebenbei:

Habe heute zum ersten Mal mit Essig gute Erfahrung bezüglich Entkalken gemacht. Da kommt ein Gebissreiniger welcher Stunden lang wirkt nicht ran. Besser gesagt war es Essigessenz welches ich verdünnt hatte.

Gillette

Den Vision gibt es rel. günstig z.B. bei www.traditionalshaving.co.uk für £74.95.


Entkalken geht auch sehr gut mit Klarspüler. Wirksames Agens ist hier Zitronensäure. Die gibt es aber auch kristallin z.b. bei DM für < 1 € / 500 g. Hilfreich bei der Hobelpflege ist auch Duschkabinenreiniger. Der nimmt Seife und Kalk mit. Auch so für ca. 1 € bei A**i oder Sch****r
Das Seminar über Zeitreisen findet vor zwei Wochen statt.

Markusdergraf

Ich habe den Vision bisher nur im Geschäft gesehen und dort wird er auch bleiben,da mir bereits der im Gegensatz dazu fast zarte Futur schon zu klobig gerade unter der Nase war.

egmac

Kann mal jemand des Trio Vision, Futur und Pils nebeneinander ablichten? >D

G-H-L

Zitat von: brijatsch am 26. April 2010, 21:33:25
hast Du Dovo wegen der Feder schon kontaktiert? Die sollen ja sehr hilfsbereit u. kulant sein.

Schon mehrfach habe ich bei Dovo nachgefragt, jedoch keine sehr aussagekräftige Antwort erhalten. Das erste mal wollte ich wissen, ob und wie der Rasierer weiter zerlegt werden kann. Da ja unterhalb des Verstellringes eine Madenschraube ist. Da hat es geheißen, der Rasierer sollte regelmäßig entkalkt werden. Mittlerweile darf ich den Rasierer fast nach jeder Rasur entkalken.

Als ich vor ein paar Tagen erneut nachgefragt habe, hat es dann geheißen, daß der Rasierer wohl durch mangelnde Pflege verschlissen ist.

Bezüglich des Preises von 85 Euro. Das war damals der Listenpreis.

Das sich der Verstellring nicht mehr ganz zurückdrehen läßt, wenn Wasser und Seifenschaum drin sind ist im Grunde ganz normal. Es macht bei meinem Vision auch nur 1 bis 2 mm aus. Sobald das Wasser verdunstet ist, kann wieder ganz auf die Markierung zurückgedreht werden. Ärgerlich ist nur, daß man den Rasierer nicht weiter zerlegen kann (zumindest die Fa. Dovo behauptet das) und Gewalt will ich da nicht anwenden. Denn dann könnte man die Mechanik der Klingenspaltverstellung komplett reinigen und die Kalk und Seifenablagerungen entfernen und einfetten bzw. besser einölen.

Gruß
Gerhard

günni

Heute habe ich den Vision mal wieder ausgewählt, ich ziehe mal einen kurzen Vergleich zum Pils.
Den Vision habe ich seit längerer Zeit und immer sehr geschätzt, seit ich den Pils-Hobel habe, hatte ich ihn nicht mehr in der Hand.
Heute habe ich zum Vergleich mal wieder den Vision hervorgeholt.

Der Vision liegt komplett anders in der Hand als der Pils-Hobel. Obwohl vom Gesamtgewicht (beides Schwergewichte) nicht weit voneinander entfernt, merkt man doch Unterschiede. Der Pils-Hobel ist deutlich kopflastiger. Daher benötigte der Vision ein wenig mehr Zug, den Pils lasse ich mehr oder weniger aufgrund seines kopflastigen Eigengewichts "rutschen". Diese Handhabung liegt aber auch sicherlich daran, dass ich nun seit Wochen den Pils im Dauergebrauch habe und sehr an ihn gewöhnt bin.

Mit dem Schaum der Castle Forbes konnte ja nichts schief gehen. Schon der erste Zug hat die Klinge singen lassen. Das gibt es beim Pils-Hobel nicht. Die Rasur verlief gut und problemlos. Die Klinge lief gut, Widerstände waren nicht zu überwinden. Ich war zufrieden.

Die böse Überraschung kam ca. 10 Minuten nach der Rasur, am Hals habe ich mir doch einige rote Stellen, die etwas brannten, eingefangen.
Ich schätze, das resultierte aus dem Handling. Den Vision habe ich wohl so geführt, wie ich den Pils-Hobel führe. Der so entstehende Winkel scheint aber zu steil für den Vision zu sein, das hat mir wohl die brennenden Stellen verursacht.

Also Fazit des Vergleichs: Durch die ziemlich frei liegende Klinge ist beim Vision ein wesentlich stumpferer Winkel zu wählen als beim Pils. Darauf kommt man wohl auch ohne großen Test.
Vermutlich wird es mit dem Futur ähnlich sein, den hole ich jetzt aber nicht extra hervor.
Eine weitere Rasur werde ich mit dem Vision so schnell nicht machen, dafür nutze ich den Pils viel zu gerne.
Vermutlich gebe ich den Vision in den Mitgliederhandel, ich denke noch drüber nach.

Hier noch der Link zum Pils-Thread:

https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,4105.msg201048.html#msg201048

Gruß
Günni
"Et hät noch immer jotjejange"  Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' 4292/4 Cocobolo

Horst-Michael

Klasse Bericht, Günni.  Vielen Dank.

Ich sage nur soviel dazu: das Auge rasiert mit, nicht wahr!  ;D 
Eins Schönling ist er schon, der Pils.  Das erste Gebräu, mit dem man sich auch rasieren kann.  ;)

Schönes Wochenende
Horst-Michael

Lord Vader

dich scheint der pils ja voll überzeugt zu haben! ist aber schön, dass jemand ein optimales werkzeug gefunden hat!

brijatsch

Voreingenommen wie ich war u. glücklich über Zuwachs lobte ich den Vision in hohen Tönen. Vor allem sein Äußeres. Tja, die Zeiten ändern sich (auch wenn nur wenige Wochen verstrichen sind) u. ich nehme alles zurück. Was verstellbare Hobel anbelangt, so liebe ich weiterhin meinen Futur. Der Vision sagt mir nun nach wenigen Wochen optisch überhaupt nicht mehr zu u. verwendet habe ich ihn wenns hoch kommt 8 mal.

Warum?:

Irgendwie zieht er mich nicht an. Schaue ich mir den r106, Futur u. Progress z.B. an, so passt er mir nicht ins Bild. Sehe ich ihn an, kommen mir eher outdoor Bilder mit Flecktarn samt Arko Commando vor Augen. So besonders dass ich ihn behalten würde ist er für mich aber nicht. Er wird weichen müssen. Vielleicht füllt seine Lücke mal ein Walbusch - Die Hoffnung stirbt nie.

Tennessee

Seit kurzem darf ich ja auch einen "MERKUR Badezimmerstolz" mein eigen nennen.

Also, wenn man mit dem FUTUR schon Nägel in die Wände klopfen kann,
dann reißt man diese mit den Vision wahrscheinlich ein.

Nichts desto Trotz kommt mir der VISION erheblich sanfter und umgänglicher vor,
als sein kleinerer Bruder.

Werde ihn demnächst mal mit einer anderen Klnge probieren,
dann werden wir sehen.

Begeistert bin ich jedenfalls von diesem Bomber.
Er liegt satt in der Hand, der Butterfly ist eine Klasse
für sich und das Gerät macht einfach Spaß.

Zur Vorsicht haben ich mal eine rote Personna eingelegt,
bis ich mich an die -völlig ungewohnte- Haptik angepaßt habe.

Dann wir "ordentlich" rasiert. ;D ;)

Ich bitte um Aufnahme in den "Kreis der VISIONäre"

Die Schwalbe ist ein fröhlich Tier, ist immer froh und heiter - erst fliegt sie um den Kirchturm rum, dann um den Blitzableiter. Mahlzeit !