gut-rasiert
17. Juni 2021, 02:02:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Minoxidil gegen Haarausfall  (Gelesen 8332 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.935



« am: 21. Dezember 2015, 01:39:57 »

Aus: Entdeckung des Jahres

Minoxidil. Fürn Kopp, nich fürs Anlitz Zwinkernd

Situation:
Onkel Hannes, 44; seit ein paar Jahren bildet sich auf dem Kopp eine langsam größer werdende Lichtung. Durchmesser: geschätzt 4-5cm. Nicht ganz blank, aber auffällig spärlicherer Bewuchs als rundum, und somit sichtbar. Und nervend. Insbesondere bei meinem langjährig bewährtem Kurzhaarschnitt, den sich die Filmproduzenten für den aktuellen James Bond ganz sicher bei mir abgeschaut haben.

Etwa 2010 habe ich ein Fläschchen Minoxidil, angemischt von einer italienischen Apotheke, geschenkt bekommen. Hatte eine befreundete Ärztin empfohlen und gleich besorgt. Ich habe es nur selten verwendet, weil ich nicht dran glaubte, und die Flasche dieses Jahr weggeschmissen. Bzw. deren Inhalt, denn die braune, lichtschützende Glasflasche mit Pipette dient nun zur Aufbewahrung meines Tüff.

2013 anläßlich einer Routineuntersuchung den Hautarzt befragt. Der Rückgang ist erblich bedingt. Ich werde keine richtige Glatze bekommen, aber der dünner werdende Haarwuchs wird bis etwa zum 50. Geburtstag weiter abnehmen, noch etwas größer werden und dann innehalten. Minoxidil? Kein Hokuspokus, bei regelmäßiger (!) Anwendung könne man den lichter werdenden Bewuchs eindämmen, in manchen Fällen werde sogar der Haarwuchs wieder etwas angeregt.

Das ganze geriet wieder in Vergessenheit, bis ich 2014/2015, auch durch sportliche Fortschritte bedingt, zunehmend eitler geworden bin. Daraufhin habe ich mir wieder 4 Flaschen von dem Minoxidil besorgen lassen, eine Ration für etwa ein Jahr bei zweimaliger Anwendung pro Woche, und nun seit etwa 2 Monaten regelmäßig verwendet.

Bringt das Minoxidil wirklich was? spricht: Haare "zurückgekommen"?

Das Resultat, bzw. das Zwischenergebnis, ist natürlich schlecht objektivierbar. Aber gefühlsmäßig schaut das ganze etwas dichter aus, was mir auch von dritter Seite mehrfach und unabhängig voneinander bestätigt wurde, und auch die Haare ringsum fühlen sich etwas "fülliger" an.

Ich hoffe, das ganze zunächst ein Jahr durchzuhalten, denn ich bin diesbezüglich relativ undiszipliniert, und bin auf das Ergebnis gespannt. Bisher stehe ich der Sache positiv gegenüber.

Wen es interessiert, hier die Zusammensetzung (von mir stümperhaft übersetzt):

Minoxidil Lotion 5%:
--
Minoxidil 6g
Aqua dep. 40g
Ethylalkohol 96% 55g
Propilenglykol ph. 5g
--
Gesamtmenge 106g

Preis: 100ml in Glasflasche mit Pipette, 10 Euro. Das sollte eigentlich jede Apotheke anfertigen können. Keine Ahnung, ob es das auch als Fertigprodukt gibt, und was es dann kostet. Da es meine Bekannte für mich besorgt hat, habe ich mich um Details nicht weiter gekümmert.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #1 am: 21. Dezember 2015, 12:32:36 »

Haarwuchsmittel = Finasterid
Antihaarausfall = Minoxidil

Viele 'Patienten' kombinieren die beiden Mittel mit mehr oder weniger Erfolg, respektive Nebenwirkungen.
In KA gibbet so eine Apotheke (Zentralapotheke), die Minoxhaarwasser anmischt & im Sortiment hat,
der Preis ist überschaubar (ca 13€ für 120ml).
Der Vorteil: im Vergleich zum Original haben die eine ölfreie Variante zur Auswahl,
was beim 'regelmässigen' Auftragen eindeutig besser ist  Smiley

Ausserdem empfehlenswert bzgl. Haarwuchs: Ketokonazol-Shampoo (Erfahrungsberichte aus Foren).
(Besagte Apotheke hat das ebenfalls 'selbstgemischt' im Angebot..)

Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
mobi72
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187


« Antworten #2 am: 25. Dezember 2015, 16:59:17 »

Gibt es dieLösung auch angemischt (also nicht Regaine) bei einer Apotheke online zu bestellen. Suche gerade schon seit einer Stunde aber finde nichts dazu.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #3 am: 25. Dezember 2015, 19:15:14 »

Einhorn-Apotheke und Apo-Rot bieten was an:

http://www.einhorn-direkt.de/product/minoxidil-haarwasser-5-200-ml.460957.html

http://www.apo-rot.de/details/alopexy-5prozent-minoxidil-loesung-zur-anwendung-auf-der-haut/9374110.html?_menuid=7683954&_nav=haut_kosmetik__haare.pflegende_kosmetik.haare.haarausfall

Der korrekte Preis für die 100 ml mit 5% ist ab 25€, also keine 13€ Smiley
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
mobi72
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187


« Antworten #4 am: 25. Dezember 2015, 20:41:41 »

Wobei der Preis aus dem ersten Beitrag natürlich spitze wäre.  Afro
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.935



« Antworten #5 am: 25. Dezember 2015, 20:47:05 »

Wie ich geschrieben hatte: hat eine befreundete (italienische) Ärztin bei einer, "ihrer" (italienischen) Apotheke besorgt und mir dann mitgebracht.

Anstatt irgendwo zu suchen/zu bestellen, frag doch einfach einmal bei einer Apotheke in der Nähe, was sie Dir für die zitierte Anmischung berechnen.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168



« Antworten #6 am: 25. Dezember 2015, 20:48:43 »

Meine Gattin hat mir ne 3-Monats Packung Ragain Schaum zu Weihnachten geschenkt. Ich werde dann mal berichten ob das Haupt voller wird oder gem. den Beschriebenen Nebenwirkungen Haare an anderen Stellen wachsen..(na ja, wenn das Baarthaar noch kräftiger wird, geht's dann über auf die 2-Mal täglich Rasur, was dann wenigsten die Seifen und ASL Bestände veringert Grinsend
Gespeichert
Löwenküsser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 676


Wo gehobelt wird, fallen Haare.


« Antworten #7 am: 27. Dezember 2015, 01:20:22 »

Hallo,

Achtung, Achtung....nun folgt gefährliches Halbwissen: Kann es sein das ich "Minoxidil" mal im Kicker gelesen habe? Dort war es als Doping verschrien, und wurde dann später aber nicht so eingestuft?!
Etliche Fußballer nehmen es auch, oder?

War nur ein Gedankenfurz...werde mal googeln!
Gespeichert

Wer meine Rechtschreibung schon schrecklich findet, der sollte mich erstmal reden hören!


Gruß, Stefan
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.935



« Antworten #8 am: 27. Dezember 2015, 11:34:05 »

Kann ich nicht nachvollziehen.

Welche pharmakologische Eigenschaft soll denn da leistungssteigernd sein?

In der Tat ergibt eine Nachfrage bei der NADA-Datenbank: Unbedenklich.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Siegfried Sodbrenner
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.056



« Antworten #9 am: 27. Dezember 2015, 11:38:46 »

In der Tat ergibt eine Nachfrage bei der NADA-Datenbank: Unbedenklich.

Allerdings nicht für Stubentiger: "Minoxidil ist stark toxisch für Katzen, und versehentlicher Hautkontakt kann für sie bereits zum Tode führen" (Wikipedia).
Gespeichert

Spalten statt versöhnen:
Pro Bono - Contra Malum
mobi72
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187


« Antworten #10 am: 27. Dezember 2015, 12:02:27 »

Mist! Damit fällt es wohl bei mir leider flach. Ich liebe unsere Kater.

Gespeichert
mobi72
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 187


« Antworten #11 am: 28. Dezember 2015, 17:58:58 »

In der Tat ergibt eine Nachfrage bei der NADA-Datenbank: Unbedenklich.

Allerdings nicht für Stubentiger: "Minoxidil ist stark toxisch für Katzen, und versehentlicher Hautkontakt kann für sie bereits zum Tode führen" (Wikipedia).

Wurde übrigens gestern von einer Bekannten, die Tierärtin ist, bestätigt.
Gespeichert
wofu
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28


Re:
« Antworten #12 am: 04. Januar 2016, 19:39:30 »

Minoxidil wird als Blutdruck senkendes Arzneimittel verwendet. Als Dopingmittel wäre es mir ganz neu.
Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.350


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #13 am: 05. Januar 2016, 05:37:02 »

Moin Moin Smiley.
Ungeachtet der bisherigen Kommentare:
Wenn dieses Mittelchen derart Gut dem Haarausfall entgegen wirken würde wäre Das doch wohl mittlerweile "der ganzen Welt" bekannt und entsprechend in den Medien kommuniziert worden, oder  angel?

MfG

Andreas
Gespeichert
Löwenküsser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 676


Wo gehobelt wird, fallen Haare.


« Antworten #14 am: 05. Januar 2016, 06:10:31 »

Hallo,

mein Gedanke hat sich als "Furz" bestätigt, es war -Finasterid- mal im Doping-Gespräch. Habe ich verwechselt....sorry  Augen rollen!
Gespeichert

Wer meine Rechtschreibung schon schrecklich findet, der sollte mich erstmal reden hören!


Gruß, Stefan
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS