gut-rasiert
22. Juni 2018, 05:25:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Mitteilungen und Anfragen an das Team bitte als PN an den Benutzer Moderatorenteam richten (Sammeladresse).
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wuttig Apparatebau Laufenburg/Baden  (Gelesen 5584 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« am: 26. M?rz 2013, 18:52:35 »

Hallo Männers,

da ich hier kaum etwas über diesen seltenen Burschen, den ich dank eines Forianers ertauschen konnte, gefunden habe, wollte ich einfach mal ein paar Bilder zu diesem seltenen Gerät einstellen (Nahaufnahmen).

Laut eines Strangs "nebenan" gab es ihn offensichtlich als "Kombihobel", angeblich konnte man ihn mit einer Geradschnittplatte zur Schaumkante umbauen; diese habe ich leider nicht dazuerhalten. Wenn jemand einen solchen sein Eigen nennt, wäre ich für ein paar Fotos dankbar... Habe keine Bilder im Netz gefunden... Ein wirklich seltenes Teil offensichtlich !

Also seht selbst:






Die Rasuren mit ihm liegen irgendwo, nach meiner Ansicht, zwischen einem Fatip oder Little Bastone ZK und dem R41. Vielleicht erscheint er mir auch nur so aggressiv, weil er so leicht ist und ich schwere Hobel präferiere...

Danke nochmal dem "Hergeber" Zwinkernd ein tolles Teil !
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #1 am: 26. M?rz 2013, 19:03:50 »

Schönes Teil, aber wenn ich mir die Stellung der Klinge auf deinen Bildern so ansehe, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass er zu den bissigen Hobeln gehört.
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
shavior
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 619


« Antworten #2 am: 26. M?rz 2013, 21:54:16 »

Weißt du aus was für einem Material der ist? Oder ist der einfach nur altersbedingt etwas verfärbt?
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.389


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #3 am: 26. M?rz 2013, 22:08:14 »

Der Wuttig ist aus Vollaluminium, recht leicht, lässt aber IMHO in seinen Eigenschaften wenig Wünsche offen, man hat ein gutes Klingengefühl und bekommt Feedback, er ist nicht brutal aber auch kein Softie, wenn man einen preiswert ergattern kann macht man auf jeden Fall nix falsch.
Ich denke er wurde eloxiert, das grünliche wird wahrscheinlich keine Alterungserscheinung sein sondern schon immer so gewesen sein.
Gespeichert

Es gibt Viel zu tun, Packen wir es an!!
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.085


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #4 am: 26. M?rz 2013, 23:02:10 »

Boa, der Name ist ja kauf auszusprechen. Aber scheen issa.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.389


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #5 am: 26. M?rz 2013, 23:13:28 »

Hehe, es besteht auch die große Wahrscheinlichkeit das es sich beim Wuttig nur um einen Namen eines auch unter anderen Namen vermarkteten Hobels handelt, bedenkt man das z.B. der Ibsen unter den Marken Liese, Lumina, Bonsa, Somefa sowie auch ungemarkt vermarktet wurde würde es mich nicht wundern wenn auch bei diesem Hobel Wuttig nur einer von wer weis wievielen Namen ist.
Gespeichert

Es gibt Viel zu tun, Packen wir es an!!
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.115


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #6 am: 27. M?rz 2013, 01:21:33 »

Dieser Wuttighobel ist ein klassischer Zweiteiler und ganz aus Aluminium gefertigt. Er ist überdies sehr wertig verarbeitet. Aufgrund der sehr flach gehaltenen Kopfplatte wird eine eingelegte Rasierklinge nur wenig gebogen. Die Schneide schaut demnach recht ungeschützt hervor und demzuflge kann die Rasur recht aggressiv ausfallen. Es liegt aber an jedem einzelnen Hobler, wie bissig der Hobel tatsächlich zupacken darf/kann. Durch Austausch der Kopfplatte gegen eine von Merkur, wird der Hobel spürbar sanfter. Die leicht grünliche Eloxierung verleiht dem Hobel ein gewisses sonderbares Aussehen. Sie dürfte mit Sicherheit nicht zufällig ausgewählt worden sein, da "nacktes" Aluminium nicht unbedingt schön aussieht.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
PEOPLES
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 178



« Antworten #7 am: 27. M?rz 2013, 08:30:19 »

Ich finde, er sieht recht "technisch" aus, gefällt mir aber sehr gut. Auch, dass er eher leicht ist, finde so oder so, dass viele Hobel einfach zu schwer sind und dadurch wenig Feedback liefern.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.389


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #8 am: 27. M?rz 2013, 17:28:15 »

Was mir besonders gefällt ist die Kombi Gewicht und dicker Griff, die meisten Alugriffe sind doch recht schmal, mit dem dicken komme ich da besser zurecht.
Gespeichert

Es gibt Viel zu tun, Packen wir es an!!
henning
Gast
« Antworten #9 am: 27. M?rz 2013, 21:10:49 »

Mir war er allerdings zu leicht.

Ciao
Gespeichert
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.903


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #10 am: 21. November 2014, 00:36:01 »

Hi Gents
Da ich seit heute auch stolzer Besitzer eines Wuttig bin, habe ich mir das Wenige, was es zu lesen gibt, hier einmal angesehen.
Der Umstand, dass man überhaupt sehr wenige Wuttig Hobel zu Gesicht bekommt, lässt mich an Rockabillys Worten zweifeln, dass der Wuttig "einer von vielen" unter anderen Namen vertriebenen Rasierhobeln ist.
Der Wuttig ist doch recht speziell und sehr sorgfältig gefertigt. Ich kenne nichts Vergleichbares bisher.

LG mikri



Nachtrag, Zeitungsartikel, Badische Zeitung, 23.12.2009:

Mit dem Abriss der Südmetall-Halle am Kreisverkehr verschwinden bald die letzten Spuren der zwei Wuttig-Firmen. 1939 hatte sich Wuttig Apparatebau in Laufenburg niedergelassen, 1943 wurde der Sitz ganz nach Laufenburg – zwischen Dampfsäge und Seidenweberei – verlegt. 1999 wurde Wuttig Präzision geschlossen. Ein Großteil des Firmengeländes wurde an Aldi verkauft. Auf dem verbliebenen Grundstück betrieb die Firma Südmetall Hugo Wuttig – 1962 als zweiter Geschäftszweig gegründet – eine Industriehalle. In der Halle waren bis September 2009 die Qualitätssicherung und die Verwaltung der Südmetall untergebracht. Unternehmer Günter Wuttig erklärt, die gute Lage am Ostende des Laufenparks und an der Schweizer Grenze sei für Firmen mit Laufkundschaft sehr interessant. Seine Firma habe hauptsächlich Industriekunden und könne praktisch überall arbeiten. Wuttig ging, wie er sagt, nun auf eine von mehreren Anfragen ein, verkaufte sein Gelände an Jürgen Strasser und zog mit Südmetall nach Luttingen.
« Letzte Änderung: 21. November 2014, 00:40:03 von mikri » Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.389


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #11 am: 21. November 2014, 00:44:18 »

Deine Zweifel sind berechtigt, die hege ich inzwischen auch, bezogen auf meine Vermutung es könne sich um einen unter vielen handeln,
Evaluation takes Time will ich mal sagen, aber auch intensives Gesuche bei diesem Hobel hat mich immer wieder zu Wuttig geführt und zu
keinem anderen Hobel, so kann ein Eindruck täuschen und wie sich der Blick nach einer gewissen Zeit ändern  Augen rollen
Gespeichert

Es gibt Viel zu tun, Packen wir es an!!
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« Antworten #12 am: 21. November 2014, 21:55:51 »

Er ist einer meiner Lieblinge, einer derjenigen, der immer bleiben wird. Weil er toll rasiert.

Ich verzeihe ihm sogar seine Leichtigkeit.

Allerdings komme ich mit einer Klinge in ihm nicht zurecht. Feather.
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.903


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #13 am: 05. Dezember 2014, 07:31:10 »

Rockabilly, "intensives Gesuche" trifft es genau, auch hier bei mir.
Stets endet der Weg beim grünlich angehauchten Aluhobel.

Der von mir angegebene Text wurde übrigens auch bei B&B diskutiert.

Saafespatz, mit der Feather komme ich in fast keinem meiner Hobel klar  Grinsend
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« Antworten #14 am: 06. Dezember 2014, 02:34:18 »

Nach anfänglichem Hochlebenlassen werde ich mir keine Feder mehr bestellen.

Nur noch als SE.

DE = nein.

Ich suche immer noch einen Benutzer, der (Standlinie, Du hattest ja mal selbst was gebaut) den Wuttig mit der Wechselzahnkammschaumkante vorstellen kann....  (mal wieder auffrischenderweise)..........
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS