gut-rasiert
06. Dezember 2019, 11:36:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir geben einen GRF-Kalender 2020 heraus!: "Zur Aktion"
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schnapsidee: Stroh Rum statt Bay Rum?  (Gelesen 3601 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
moregothic
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 134


« am: 18. M?rz 2012, 18:26:30 »

Hi Leute,

Eine meiner Lieblings-Sprittuousen ist der österreichische Inländer-Rum, der zwar in der Regel mit echtem Rum maximal die importierte Zuckerrohr-Melasse gemeinsam hat, sich aber durch einen Alkoholgehalt von lockeren 80% auszeichnet und somit locker mit den meisten Rasierwassern mithalten kann. Was spricht also dagegen, welches draus zu machen?

Welche pflegenden Bestandteile würden denn noch zu einem Rasierwasser fehlen? Oder ist das ganze vielleicht doch eine totale Schnapsidee?
Gespeichert

Freilich bist du übel dran, weil dir dein Rasierpinsel ins Klo gefallen ist. Aber es gibt Leute, die sind noch viel viel schlechter dran als du. Die haben noch nicht einmal einen Bart...
Cliffwalker
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 774



« Antworten #1 am: 18. M?rz 2012, 19:05:35 »

Viel Spaß beim Probieren!  Zwinkernd

Ich würde den Alkoholgehalt auf maximal 70% reduzieren, mehr ist auch für die Desinfektionswirkung nicht sinnvoll. Pflegende Zusätze wie Glycerin, Allantoin und bei Bedarf Mentholkristalle kannst du in der Apotheke bzw. übers Internet erstehen.

Habe mir mal ein AS aus Whisky "gebastelt"... War dann ne Zeit lang ok, mehr aber auch nicht. Spirituosengeruch ist auf der Arbeit auch nicht optimal.  Grinsend

Edit: Und so bin ich damals drauf gekommen: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,11888.0.html
« Letzte Änderung: 18. M?rz 2012, 19:09:28 von Cliffwalker » Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.944



« Antworten #2 am: 18. M?rz 2012, 19:45:17 »

Rum hat eine noch austrocknendere Wirkung als Whisky (vermutlich durch den Grundstoff der Herstellung-Zuckerrohr)
im Selbstversuch herausgefunden, ich rate Dir dringend davon ab, hat gut gejuckt, der 72% Jamaica Rum.
Gespeichert
Moccahead
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 996


-[HPA 1908]-


WWW
« Antworten #3 am: 18. M?rz 2012, 19:54:58 »

Aber vergessen wir nicht dass die Ursprüngliche Bay Rum Lotion (die für alles mögliche benutzt wurde und nicht explizit als ASL gestempelt war), wurde auf Basis von braunem Rum gemacht! Kann mir jemand bei Gelegenheit sagen, wo ich hier in D frische Lorbeerblätter bekommen kann, oder ob trockene auch noch reichen? Danke! Grinsend


HG
Stefan
Gespeichert

Cliffwalker
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 774



« Antworten #4 am: 18. M?rz 2012, 20:06:24 »

Hm... dass Rum hier so einen Unterschied zum Whisky ausmacht, hätte ich nicht erwartet. Vielleicht ließe sich die austrocknende Wirkung mit Glycerin wieder ausgleichen?

Kann mir jemand bei Gelegenheit sagen, wo ich hier in D frische Lorbeerblätter bekommen kann, oder ob trockene auch noch reichen? Danke! Grinsend
Bei uns im Garten!  Zwinkernd
Gespeichert
Stellar
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 546


*


« Antworten #5 am: 18. M?rz 2012, 20:28:28 »

Zum Rum Versuch kann ich keine eigenen Erfahrungen beisteuern.

Also Bay Rum gibt es auch als ätherisches Öl zu kaufen, das man dann mit Alkohol mischt.
Es gibt ein altes Drogerie-Rezept für Bay Rum, man könnte es wohl für Stroh Rum statt Weingeist umbauen:
Zitat
Hier ein Rezept aus dem Ergänzungsbuch zum Deutschen Arzneibuch 6. Ausgabe von 1926, Neudruck 1953:

SPIRITUS MYRCIAE
Bayrum

Bayöl 8 Teile (äther.Öl aus Pimenta racemosa)
Orangenblütenöl 0,5 Teile
Nelkenöl 0,5 Teile
Ammoniumcarbonat 2 Teile
Weingeist 565 Teile (Ethanol 90 %)
Wasser 424 Teile

Die ätherischen Öle werden in dem Weingeist, das Ammoniumcarbonat wird in dem Wasser gelöst; die Lösungen werden gemischt und filtriert.

(Anwendung ursprünglich als Haarwasser)
Zitat w-r im Paralleluniversum im topic: http://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=2263

Info: BayRum-Blätter sind nicht dasselbe wie Lorbeerblätter, nur verwandt.
Was nicht heissen muss, dass man es nicht versuchen könnte mit normalen Lorberrblättern.
Es ist dann einfach nicht wirklich dasselbe wie Bay Rum.


Edit: Etwas mehr ontopic beigefügt.
« Letzte Änderung: 18. M?rz 2012, 20:45:55 von Stellar » Gespeichert

Kirk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 641



« Antworten #6 am: 19. M?rz 2012, 17:56:51 »

Aber vergessen wir nicht dass die Ursprüngliche Bay Rum Lotion (die für alles mögliche benutzt wurde und nicht explizit als ASL gestempelt war), wurde auf Basis von braunem Rum gemacht! Kann mir jemand bei Gelegenheit sagen, wo ich hier in D frische Lorbeerblätter bekommen kann, oder ob trockene auch noch reichen? Danke! Grinsend


HG
Stefan

Kauf dir doch einen kleinen Lorbeerbaum beim Baumarkt od. Pflanzenhändler deines Vertrauens. Kost fast nix.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS