gut-rasiert
23. April 2019, 23:01:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 21 [22] 23   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Back to the Roots: der MERKUR 34c  (Gelesen 49527 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #315 am: 31. Januar 2019, 19:00:44 »

...
Hat jemand eine Empfehlung bezüglich Klinge ...?

Bei mir tut der wunderbar mit verschiedenen Klingen. Z.B. Lord Super Stainless, Gillette Bleue Extra.

Für mich bisher das beste im 34c Feather, Kai, Bolzano und Personna red. Getestet wird noch die Nacet.
Gespeichert

Zu viele Seifen zu wenig Bart
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.571



« Antworten #316 am: 31. Januar 2019, 19:43:26 »

Bei mir ist die alte ASP am besten, auf die beschränke ich mich seit langem. Mit Shark und Zorrik konnte ich nix anfangen, in keinem Rasierer. Mit den roten Personna, die glaube ich früher mal eine Standard-Empfehlung für Merkur-Hobel waren, war ich nie besonders zufrieden.

Im M34 finde ich die Wilkinson Klinge gar nicht schlecht! Die hat den Vorteil, daß man sie in fast jedem Supermarkt bekommt. Auch Dorco ST300, Lord Super oder Rapira Super Stainless fand ich ganz brauchbar im M34.



Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 127


« Antworten #317 am: 01. Februar 2019, 11:46:52 »

Danke!

Meine ASP sind über fünf Jahre alt, die werden wohl nocht die alten sein. Ich hatte mit denen aber schon viele Probleme - scheint einfach nicht "meine" Klinge zu sein.

Ich habe noch Dorcos, allerdings direkt aus Korea. Die fand ich eigentlich immer sehr gut. Werde ich mal probieren.

Bezüglich des Winkels probiere ich nochmal ein bißchen herum. Ausrichten tue ich die Klinge bereits, mache ich in allen Hobeln.
Gespeichert
Stockton
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


« Antworten #318 am: 01. Februar 2019, 19:36:45 »

Der 34c rasiert ziemlich gründlich, allerdings auch mit ASP nur mit der richtigen Technik.
Beim zweiten Durchgang (mehr brauche ich selber nicht) ist daher klassisches Hobeln angesagt: Haut straffen und mit Vor- und Zurückbewegungen, ohne den Kopf von der Haut abzuheben, "abhobeln". Das ganze möglichst ohne Druck, das Gewicht des Griffes hilft dabei. Da man es hört, wenn die Barthaare gekappt werden, kann man auch leicht feststellen, wann man mit dem Hobeln aufhören kann.
Gerade weil der 34c sanfter Rasierer ist, funktioniert diese Methode ohne Hautirritiationen zu riskieren.

Inzwischen ist der 34c, nach zwei Jahren Progress-Dauereinsatz, mein Lieblingshobel geworden.
Warum ich mit dem 23c nie richtig warm wurde, verstehe ich bis heute nicht. Der fristet heute als mein Nackenhaarkürzer sein Dasein.
Gespeichert
947
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 789



« Antworten #319 am: 01. Februar 2019, 21:24:11 »

Mit der ASP klappt es hervorragend..
Gespeichert

Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut.
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 127


« Antworten #320 am: 09. Februar 2019, 12:00:47 »

Klappt leider alles nicht so recht und ich komme mit anderen Rasierern besser zurecht. Vielleicht hat sich auch mein Anspruch oder mein Bartwuchs geändert, denn am Anfang kam ich gut mit ihm zurecht.
Schade, denn der 34er (zumindest meiner) ist gut verarbeitet und liegt angenehm in der Hand.
Naja, wird sich hoffentlich bald jemand anders drüber freuen  Smiley
Gespeichert
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #321 am: 09. Februar 2019, 12:49:19 »

Habe die Gillette Nacet jetzt für drei Rasuren im 34c gehabt, schlecht waren sie nicht, aber ich bleibe dabei für mich sind Feather, Kai, Bolzano und Personna red die besten Klingen im 34c. Und aus vier Klingen wählen zu können ist schon eine angenehme Sache.
Gespeichert

Zu viele Seifen zu wenig Bart
DerPfleger
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 23


« Antworten #322 am: 11. Februar 2019, 10:30:46 »

Habe mir nach denn Lobliedern im Forum auch einen 34c bestellt und was soll ich sagen ein Traum. Idiotensicherer in der Handhabung und perfekt im Ergebnis habe den Progress und Fatboy gehabt aber nie so ein perfektes Rasurergebniss hinbekommen wie mit dieser wunderbaren Gerätschaft.
Musste mich immer mit den beiden unten genannten mit einem Systemie nachrasieren aber mit dem nee

Gespeichert
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.545



« Antworten #323 am: 12. Februar 2019, 19:08:59 »

der 34c ist einfach ein Rasierer, den man gehabt und ausprobiert haben muss!
Egal, ob man ihn dann, über kurz oder lang, wieder weggibt oder auch für immer behält.
Man muss ihn einfach mal probiert haben.
Gilt im übrigen für mich für den Progress genau so.
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
KotlettenCarlo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 358



« Antworten #324 am: 12. Februar 2019, 19:14:13 »

der 34c ist einfach ein Rasierer, den man gehabt und ausprobiert haben muss!
Egal, ob man ihn dann, über kurz oder lang, wieder weggibt oder auch für immer behält.
Man muss ihn einfach mal probiert haben.
Gilt im übrigen für mich für den Progress genau so.


Kann mich was den 34c angeht nur anschließen. Habe meinen Heute wieder an den Rasur Nachwuchs verliehen.
Wie die Nachricht des Testers nach der ersten Rasur aussieht kann ich mir jetzt schon denken.
Gespeichert

Zu viele Seifen zu wenig Bart
Ocrana
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 611



« Antworten #325 am: 12. Februar 2019, 21:00:05 »

Ich habe es irgendwann schon einmal geschrieben, aber in diesem Fall sei mir eine Wiederholung gestattet:

Der Merkur 34c war vor mehr als zehn Jahren mein erster Hobel (mittlerweile sind es ca. 90 Grinsend) und ich bin sofort mit ihm wunderbar zurecht gekommen. Unwahrscheinlich sanft und in meinen Augen mit einer perfekten Balance. Ich benutze den 34c immer noch sehr gern, weil er so herrlich unkompliziert ist. Gerade auch für Anfänger absolut empfehlenswert.

Und ja, jeder sollte ihn mal probiert haben!
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.280


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #326 am: 12. Februar 2019, 23:24:17 »

Ich habe mich durch diesen Strang anfixen lassen und habe mal geschaut, wo ich denn einen Merkur 34 in meiner Hobelsammlung haben könnte. Ich hatte einen, im NOS-Zustand, versilbert und noch nie eingesetzt. Und da ist mir aufgegangen, dass ich mich mit (m)einem Merkur 34 noch nie in meinem Leben rasiert habe. Mit normalen Dreiteilern von Merkur schon. Aber der Merkur 34 steht irgendwie noch darüber. Nun ja, also war es dann eben "meine" Premierenrasur mit diesem Urgestein von Hobel. Und dieser Hobel rasiert sanft und überaus gründlich, also so, wie ich es mir von einem guten Hobel wünsche. Meine Vorredner haben recht. Dieser Hobel ist einfach super.  Daumen hoch
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Ocrana
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 611



« Antworten #327 am: 13. Februar 2019, 09:40:22 »

Ich habe mich durch diesen Strang anfixen lassen...

So ist's recht! Passiert mir hier auch immer wieder Zwinkernd.
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.571



« Antworten #328 am: 13. Februar 2019, 15:14:53 »

Ich hatte einen [...]ich mich mit (m)einem Merkur 34 noch nie in meinem Leben rasiert habe.

Also das ist schon mehr als grob fahrlässig!
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.280


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #329 am: 13. Februar 2019, 19:59:52 »

Ich hatte einen [...]ich mich mit (m)einem Merkur 34 noch nie in meinem Leben rasiert habe.

Also das ist schon mehr als grob fahrlässig!

Stimmt !!!! Deshalb gestehe ich Besserung und werde meinen Merkur 34 ab jetzt öfters einsetzen. Zu wievielen Tagessätzen werde ich jetzt verurteilt?
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Seiten: 1 ... 21 [22] 23   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS