gut-rasiert
18. Juni 2021, 23:20:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hat schon mal wer AS bei Amazon gekauft?  (Gelesen 3943 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.935



« Antworten #15 am: 15. April 2011, 08:53:19 »

Ab 20€ versandfrei beschränkt sich aber nur auf Produkte, die Amazon selber verkauft.

Erlaubt mir die Korrektur: versendet. Wenn dort steht Versand durch Amazon, gilt das normalerweise ebenso, auch wenn`s ein anderer Anbieter ist.

Preise muß man halt prüfen, ansonsten ist Amazon der problemloseste Verkäufer mit dem besten Service, den ich kenne.

Amazon steigt aber auch Fremdverkäufern anständig auf den Hut, wenn sie sich nicht an die recht restriktiven Regeln halten.


Naturprodukt24. Und Proraso. Cool.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Gillette
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 703



WWW
« Antworten #16 am: 15. April 2011, 09:26:16 »

Die Preise sind nicht unverschämt, sie sind angepasst. Schon mal nen Laden geführt, eingekauft, kalkuliert, Personal bezahlt?

Wir finanzieren in D. z. B. Fahrzeugpreise in anderen Staaten, die bis zu 35% unter unseren liegen. Seltsamerweise gab es letztes Jahr laut unserem Einkäufer Rabatte auf Dienstfahrzeuge in genau dieser Höhe...

Wenn ein Versandhandel in GB eine Jacke 30% billiger anbieten kann, wieso geht das nicht hier? Die identische Jacke? Wobei noch zu bemerken ist, dass diese Jacke komischerweise überall in D (Laden oder Versandhandel) exakt den gleichen Preis hat! Und der Brite packte noch als Werbeaktion einen Schal dazu, der hier ausschließlich separat zu bekommen war. Die Rabattaktion kam vom Hersteller der Jacke, hätte also nur weitergegeben werden müssen.
Wieso wird Erdgas um ca. 50% teuerer, nur weil es die deutsche Grenze überschritten hat und ich meine den Preis vor Steuern und Abgaben?

Die Preise sind nicht angepasst, sie sind in Bezug auf manche Artikel einfach nur noch unverschämt. Beispiel: AS von TooBS, hat lange Zeit im Douglas in Ffm 22,00 € gekostet, letztes Jahr auf einmal 32,50 €. Ich habe es stehen gelassen und im I-net nachgeschaut. In GB gab es das für 19,80 GBP, somit ziemlich genau 22,00 €. Ich habe es dort zusammen mit der passenden RS gekauft, die ebenfalls ca. 8,00 € günstiger war. Selbst mit Porto konnte ich so noch sparen. Ich bin nicht mehr Willens, die Phantasievorstellungen hiesiger Händler zu finanzieren.
Gespeichert

Das Seminar über Zeitreisen findet vor zwei Wochen statt.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.276


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #17 am: 15. April 2011, 09:37:40 »

Angepasst halte ich auch mal dezent für Quatsch, es gibt sicher den ein oder anderen Laden der durch engere Kalkulation die Preise höher halten muss, aber beim überwiegenden Teil würde ich mal Kapitalismus und scheinbare Exklusivität eher ansetzen. Stichwort (und PS, ja ich habe schonmal einen Laden mitgeführt) Aqua Velva EK in USA zwischen 1,90 und 2,30 $ , VK beim einizigen Anbieter in DE knapp 15€, bei Großbestellung ist gehen hierbei ca. 5€ pro Flasche Zoll etc ab, macht eine satte Gewinnspanne von ca. 8€. Drastischer noch Dickies Klamotten, in USA Brot und Butter, eine Latzohse ist dort fü 12$ im EK erhältlich und geht hier für 80€ weg. Das Rechenspiel könnte man jetzt beliebig erweitern, es ist und bleibt das ewige Trauern sämtlicher Geschäftstreibenden kein Geschäft zu machen und doch alles schon so preiswert wie möglich anzubieten, wie gesagt, bei einigen Stimmt es (!) bei anderen ist es reine Gewinnmacherei, für welche in Deutschland leider noch viel zu viele Verständnis haben ,weil kaum einer vergleicht oder wechselt, Stichworte: Strompreis, Handytarife, Markensprit etc. .
Gespeichert

Auch mit Bart immer gut rasiert Smiley
Gillette
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 703



WWW
« Antworten #18 am: 15. April 2011, 13:21:56 »

Das krasseste Beispiel an das ich mich erinnere war ein Whirlpool fürs heimische Bad, in USA lt. I-Net ca. 2500$, hier schon für schlappe 12.000 €...
Aktuell via Idealo.de: Ein Miele Geschirrspüler G 1021 U, Preis zwischen 599.- und 1025.-, der teuerste Anbieter ist hier Amazon, der günstigste ein Hausgeräteladen in Rödermark. Gedacht hätte ich es genau umgekehrt.
Gespeichert

Das Seminar über Zeitreisen findet vor zwei Wochen statt.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.276


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #19 am: 15. April 2011, 13:29:36 »

Naja, Amazon ist ja auch nicht automatisch ein Garant für niedrige Preise. Wobei ich das mit dem Whirlpool schon fast nachvollziehen kann, das Ding muss man ja erstmal nach Europa bringen, einzeln lohnt es sich nicht daher am besten direkt nen Container voll, Lagerkosten, Transportkosten, etc. das summiert sich.
Gespeichert

Auch mit Bart immer gut rasiert Smiley
SFH
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.321


Sir Irish Moose


« Antworten #20 am: 15. April 2011, 13:39:26 »

Wenn man auf einen kostenlosen Versand ab 20€ Bestellwert aus ist, dann wären diese Links einen Klick wert.

After Shave: http://www.amazon.de/gp/search/ref=a9_sc_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aafter+shave&keywords=after+shave&ie=UTF8&qid=1302867075#/ref=sr_pg_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aafter+shave%2Cp_76%3A1-&keywords=after+shave&ie=UTF8&qid=1302867120

Aftershave: http://www.amazon.de/gp/search/ref=a9_sc_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aafter+shave&keywords=after+shave&ie=UTF8&qid=1302867075#/ref=sr_nr_p_76_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aaftershave%2Cp_76%3A1-&keywords=aftershave&ie=UTF8&qid=1302867415

Rasierseife: http://www.amazon.de/gp/search/ref=a9_sc_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Aafter+shave&keywords=after+shave&ie=UTF8&qid=1302867075#/ref=sr_nr_p_76_1?rh=i%3Aaps%2Ck%3Arasierseife%2Cp_76%3A1-&keywords=rasierseife&ie=UTF8&qid=1302867392


Das ist Ware, die entweder von Amazon direkt verschickt wird oder es sind Händler, die über Amazon versenden. Der kostenlose Versand ab 20€ wäre dann gewährleistet.

Man muss nur die Option "Kostenlose Lieferung ab EUR 20 Bestellwert" anklicken, dann werden alle "Fremdangebote" aussortiert, die einen gesonderten Versand beinhalten.
Gespeichert
plautze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.334



« Antworten #21 am: 15. April 2011, 13:41:09 »

In weiß:
http://www.amazon.de/dp/B0012GHP4K?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom
Bei 80€ Mehrkosten von Amazon gegenüber dem billigsten muss man aber aufpassen, habe gerade erst ne Waschmaschine und nen Trockner bei Amazon gekauft.
Amazon liefert Großgeräte i.d.R. bis zum Aufstellort.
Wenn man das bei anderen kaufen muss ist man schnell 80 €los.
Bei dem erwähnten günstigsten Anbieter z.B.angezeigter Preis +44.80 € Versand  +43.-EUR Vertrageservice

Endpreis
Amazon 675€
"Billigster" 686,80€

Also ist der Billigheimer doch über 10€ teurer. (sofern man den Vertrageservice braucht)
Gespeichert

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' (BoTo#49125/1)
trk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 394


Nach der Rasur ist vor der Rasur !


« Antworten #22 am: 15. April 2011, 13:43:16 »

Drastischer noch Dickies Klamotten, in USA Brot und Butter, eine Latzohse ist dort fü 12$ im EK erhältlich und geht hier für 80€ weg.

Ich kenne diese Marke zwar nicht, aber Kleidung in den USA ist meist nicht so hochwertig wie in D.
Levis Jeans: in den USA $33 (meist dann noch auf $25 reduziert) kosten hier 119 €. Ich kaufe mir idR bei jedem US Urlaub ca. 5 Lewis Jeans für das Geld, das ein Paar hier kostet. Die halten dann in der Summe meist sogar länger Smiley

Globalisierung ist was schönes, ich bestelle und kaufe dort, wo ich für mich den besten Mehrwert sehe.
Gespeichert

Wish List:
Musgo Real ASB
O MELHOR ASB

48501u73 8391nn32
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS