gut-rasiert
24. September 2021, 19:36:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Forumsedition 2021 - Handgearbeiteter Rasierpinselgriff aus Rosenholz" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Feather Artist Club  (Gelesen 10113 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
kretzsche
Gast
« am: 26. Januar 2010, 18:13:30 »

Hier sind einige Bilder des Featherkopfes. Die technische Ausführung ist sehr gut, "Made in Japan" eben.





cu Uwe
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.686



« Antworten #1 am: 26. Januar 2010, 18:19:59 »

Mach mal Vergleichsbilder mit dem Kaikopf. Ist das eine RG oder eine DX Version der Artist Club?
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kretzsche
Gast
« Antworten #2 am: 26. Januar 2010, 18:22:53 »

Mach mal Vergleichsbilder mit dem Kaikopf.

Jawoll Herr Ritter Zwinkernd Ich kann ähnliche Bilder vonm Kai-Kopf machen. Die Feather musste schon wieder gehen, weil die Kai unterwegs war.

Es ist eine RG --> http://www.classicshaving.com/catalog/item/1240646/731130.htm
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.686



« Antworten #3 am: 26. Januar 2010, 18:25:03 »

Hätt ich mir denken können. Ein bißchen sieht man das Messing schon an der Kante wo der Klingenrücken hinkommt. Schade.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kretzsche
Gast
« Antworten #4 am: 26. Januar 2010, 18:30:08 »

Wieso schade, die Kai ist um Längen besser, da komplett aus Edelstahl. Das Plasteheft der Feather war mir persönlich auch etwas zu leicht. Wenn Du magst, kannst Du aber einige Feahter-Klingen zum Testen bekommen. Die sind genial, mal sehen, ob die Kai-Klingen da mitkommen.

Uwe
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.686



« Antworten #5 am: 27. Januar 2010, 09:58:39 »

Ich meinte schade, daß das Messing schon rausschaut.
Schick mir mal die Klingen. Ich bin neugierig. Mit den Kai Klingen (bisher mild und normal) komm ich gut zurecht.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kretzsche
Gast
« Antworten #6 am: 27. Januar 2010, 10:06:54 »

Mach ich doch glatt. Ich muss nur eine geeignete Verpackung finden.

Uwe
Gespeichert
Drei
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.579



« Antworten #7 am: 28. Januar 2010, 06:07:41 »

Entschuldigt, dass ich euer Gespräch störe.  Smiley
Kai? Kaikopf? Hab ich was verpasst? Bilder wären gut.
Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #8 am: 28. Januar 2010, 08:03:42 »

Hier ist alles über die Kai Captain --> https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,9199.0.html
Gespeichert
medler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.357



« Antworten #9 am: 28. Januar 2010, 09:27:18 »

Sah nach Plastik aus, konnte nur eine RG-Version sein. Wenn man dann den Preis der DX mit Holzgriff nimmt (USD 150 - 250) um etwas Gewicht an den Griff zu bekommen war der KAI Razor ja fast ein Schnäppchen.
Gespeichert

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der ohne Ziel umherirrt.(Gotthold Ephraim Lessing)
Drei
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.579



« Antworten #10 am: 06. Februar 2010, 12:49:58 »

Erstmal Danke für Deine Nachsicht, Uwe. Der Thread steht ja quasi nebenan.

@Wechselklingen-Nutzer: Haltet ihr den Mehrpreis für die Edelstahlausführung für gerechtfertigt? Merkt man das am Handling? Ist der Unterschied zur Messingversion spür-/fühlbar? Schwerer, edler?
Gespeichert
kimeter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.704


« Antworten #11 am: 09. M?rz 2011, 16:34:50 »

Feather Artist Club SUS316





Das matt satinierte Blatt ist aus massivem Edelstahl, der Griff aus Holz. 



Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.299



« Antworten #12 am: 09. M?rz 2011, 16:38:41 »

Sieht sehr edel aus. Viel Spaß damit.
Gespeichert
kimeter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.704


« Antworten #13 am: 09. M?rz 2011, 21:12:24 »

@Piraten-Papa

Danke Myrko. Heute habe ich mich zum ersten mal mit dem Wechselklingen-Rasiermesser (DX) rasiert. Die Klinge ist scharf, sehr scharf - wie die Feather Rasierklingen für den Hobel. Der erste Durchgang war kein Problem. Beim zweiten und dritten Durchgang musste ich aufgrund der sehr scharfen, "offene" Klinge, verstärkt darauf achten, nicht aufzudrücken, sondern die Feather sanft über die Haut gleiten zu lassen. Ein paar Stecknadelgroße Blutungen waren trotz erhöhter Vorsicht an den Problemstellen nicht zu vermeiden. (Nichts aufregendes, Blutstiller war nicht nötig) Mal schauen wie die nächsten Rasuren ausfallen.

Die extreme Schärfe der Rasierklinge und die hochwertige Verarbeitung der Produkte faszinieren mich auf neue...

 
Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.299



« Antworten #14 am: 09. M?rz 2011, 21:22:37 »

Ja Andreas, die japanischen Shavetten und Klingen haben schon was. Mir persönlich ist nichts schärferes bekannt. Bei der KAI bin ich auch immer wieder auf's neue erstaunt, wie einfach und problemlos sie durch die Haare geht. Manchmal leider nicht nur durch die Haare. Die Dinger hauen gnadenlos alles weg, was ihnen im Wege steht.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS