gut-rasiert
17. Februar 2020, 23:08:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2019"

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 66 67 [68] 69 70   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: SEMOGUE-Pinsel  (Gelesen 110428 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 437



« Antworten #1005 am: 05. Juni 2018, 07:46:56 »

Sind dir Rex-Gläser ein Begriff? Davon leitet sich "einrexen" ab. Und falls dir Rex-Gläser geografisch-bedingt nix sagen, dann vielleicht Weck-Gläser. Da wäre es dann wohl "einwecken". Zwinkernd

Irgendwie bin ich grad ein wenig erleichtert das hier zu lesen. Ich dachte schon, mein 610er wäre ein Montagsmodell oder ich einfach nur zu doof. Der verlangt nämlich auch Unmengen an Material, das aber irgendwie im Laufe der Rasur einfach zu verschwinden scheint...
Wenn er nicht zumindest noch leidlich funktionieren würde, hätte ich vielleicht schon einen Omega-Knoten in den wirklich schönen Griff gebaut. Das Label hat sich ja eh schon nach kurzer Zeit fast völlig aufgelöst gehabt. Hätte also niemand gemerkt...  Azn
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.629



« Antworten #1006 am: 05. Juni 2018, 21:35:15 »

OT: REX Gläser waren anscheinend hauptsächlich in Österreich verbreitet bzw. verwendet. Obwohl (verhältnismäßig) kaum noch wer "einrext" - trotzdem ein bekannter Begriff.

Ich habe heute einen Semogue OC in Kirsche erhalten. Das ist ein herrlich schöner Borstenpinsel. Ich bin schon auf die erste Rasur gespannt - und ob er stinken wird oder nicht.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.519


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #1007 am: 05. Juni 2018, 21:47:41 »

OT: REX Gläser waren anscheinend hauptsächlich in Österreich verbreitet bzw. verwendet. Obwohl (verhältnismäßig) kaum noch wer "einrext" - trotzdem ein bekannter Begriff.

Ich habe heute einen Semogue OC in Kirsche erhalten. Das ist ein herrlich schöner Borstenpinsel. Ich bin schon auf die erste Rasur gespannt - und ob er stinken wird oder nicht.

OT: Irrtum mit dem "einrexen". Die Rex Gläser kamen aus Bad Homburg bei Frankfurt. Homburger Rex-Konservenglas-Gesellschaft war der ursprüngliche Hersteller. Aus dieser Firma ging die bekannte Motorradmarke "HOREX" hervor.

Jetzt zum Thema: Ich habe den gleichen Pinsel und es ist meine Lieblingsborste.
Du wirst deinen Spaß daran haben, ich befürchte aber er wird am Anfang doch etwas "duften".
Gespeichert
Winston
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 163



« Antworten #1008 am: 06. Juni 2018, 03:37:25 »

OT: REX Gläser waren anscheinend hauptsächlich in Österreich verbreitet bzw. verwendet. Obwohl (verhältnismäßig) kaum noch wer "einrext" - trotzdem ein bekannter Begriff.

Irrtum mit dem "einrexen". Die Rex Gläser kamen aus Bad Homburg bei Frankfurt. Homburger Rex-Konservenglas-Gesellschaft war der ursprüngliche Hersteller.

Es scheint "Rex" den Markt dominiert zu haben; der Terminus "sich etwas einrexen (können)" ist insbesondere in seiner übertragenen Funktion aber tatsächlich österreichisch, und "einwecken" kenn ich hierzulande garnicht.

Als Kinder haben wir aus Rexgummis die "Schlatzn" (Schleuder) gebaut, die "Rexglasln" waren immer und überall, und der Begriff "Einweckglas" war hierzulande unbekannt.

Lt Wikipädie:
" Die zur Firma Weck gehörende Marke Rex wurde 1984 eingestellt, 2015 aber wiederbelebt."

Und um beim eigentlichen Thema zu bleiben:

Semogue-Pinsel brauchen ihre Zeit bei der Einarbeitung; die haben schon immer einiges an Seife verarbeitet (Ein Excelsior kleinerer Dimension war mein allererster Pinsel irgendwann 1971-72 oder so), und ich hab einige verschiedene schon allein aus nostalgischen Gründen herumstehen.

Wer einen hat, mit dem er nicht klarkommt -- immer nur her damit!

Winston der Hilfsbereite
Gespeichert

Eine gute Rasur ist so gut, dass man sich am liebsten drei mal täglich rasieren möchte!
Celli
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.374

keep on shaving


« Antworten #1009 am: 06. Juni 2018, 21:57:19 »

DANKE an alle lieben Freunde, die den alten Begriff "einrexen" so nett erklaert haben!!
War in den 50er, 60er und 70er-Jahren des vorigen Jahrtausends, wo ich aufgewachsen bin, ein gefluegeltes Wort fuer etwas, was man getrost "vergessen" konnte.
Gespeichert

"MÄßIGUNG IST FATAL. NICHTS IST ERFOLGREICHER ALS DER EXZESS."    O.W.

liebe grüße von
 peter
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.704



« Antworten #1010 am: 07. Juni 2018, 08:20:31 »

Wundert mich, daß auf einmal so viel negative Erfahrungen mit den Semogues zu Tage kommen.

Ich habe mich am Anfang für Omega-Borsten entschieden, und bin bis auf wenige Versuche stets dabei geblieben. Einmal hatte ich einen Semogue (oder Jaguar?) probiert, und war weniger zufrieden.

Ohne jetzt im Thread zurücklesen zu wollen, hatte ich aber insgesamt immer den Eindruck, daß es sich bei den Semogues doch um im Forum sehr hoch angesehene und geschätzte Pinsel handelt.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
schwabenchris
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 116


« Antworten #1011 am: 07. Juni 2018, 09:18:29 »

Wundert mich, daß auf einmal so viel negative Erfahrungen mit den Semogues zu Tage kommen.

Ich habe mich am Anfang für Omega-Borsten entschieden, und bin bis auf wenige Versuche stets dabei geblieben. Einmal hatte ich einen Semogue (oder Jaguar?) probiert, und war weniger zufrieden.

Ohne jetzt im Thread zurücklesen zu wollen, hatte ich aber insgesamt immer den Eindruck, daß es sich bei den Semogues doch um im Forum sehr hoch angesehene und geschätzte Pinsel handelt.

Ich komme mit meiner Semogues SOC Borste überhaupt nicht klar. Da ich sie günstig gebraucht erstanden hab, werde ich versuchen die Borsten rauszubekommen und einen neuen Knoten reinzusetzen.
Gespeichert
kube
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 102


« Antworten #1012 am: 07. Juni 2018, 09:23:33 »

Ich mit meinem 610 auch überhaupt nicht. Produziert kaum Schaum, ist labberig und kann den Schaum schlecht halten.
Gespeichert
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.639


veni, vidi, violini


« Antworten #1013 am: 07. Juni 2018, 09:52:10 »

Bei mir waren der 2000 und die SOC Borste auch eine Katastrophe, was Rückgrat und somit halten von Schaum anging.
Beide sind gut gestartet und haben nach dem Einarbeiten schlagartig jeglichen Rückgrat verloren.

Diese beiden Pinsel haben mir die Lust an Borste komplett vermiest. Die Omegas könnte man noch probieren, aber ich habe genug Alternativen nichtschweinischen Ursprungs.

Der Barbear Classico Mistura hingegen profitiert sehr von zusätzlichen Dachs-Besatz und gehört zu meinen meistgenutzten Pinseln.

Der 2020 war mein erster "guter Pinsel", den ich heute nicht mehr nutze, da ich durch höherwertige Pinsel zu sehr verwöhnt bin.

Gerade eben habe ich mit dem SOC Dachs eine schöne Rasur. Einer meiner treuesten Begleiter und seit etwa sechs Jahren für mich ein Spitzenpinsel für recht kleines Geld.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2018, 09:56:55 von Heresy » Gespeichert

Gruss, Rainer
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.333



« Antworten #1014 am: 07. Juni 2018, 10:17:31 »

Mein 2000er funktioniert gut. Er hat weniger Rückgrat als die Omegas,  das kann man mögen oder nicht.
Ich nutze ihn aber nicht mehr weil er mir zu groß ist. Was mich an ihm stört ist dass er nass so stark auseinanderfällt. In etwa so wie auf diesem Bild aus einem türkischen Forum. Wir habe im Bad eine recht schmale Ablage und auf der braucht er mir einfach zuviel Platz.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 437



« Antworten #1015 am: 07. Juni 2018, 11:12:00 »

Ohne jetzt im Thread zurücklesen zu wollen, hatte ich aber insgesamt immer den Eindruck, daß es sich bei den Semogues doch um im Forum sehr hoch angesehene und geschätzte Pinsel handelt.

Den Eindruck hatte ich auch. Darum hab ich jetzt noch mal die ersten paar Posts gelesen... Witzerweise ist bereits im dritten Post in diesem Thread Sicknote der erste, der genau über diese Probleme klagt. Ich glaube, ich hab das immer irgendwie ausgeblendet. Vielleicht ist es auch ein wenig zwischen den doch vielen, sehr positiven, Berichten untergegangen.

So richtig hat sich bei mir die Unzufriedenheit mit dem 610er erst im Laufe der Zeit eingestellt. Vor allem, nachdem ich meinen Omega 10810 gekauft hatte, machte der 610 keinen großen Spaß mehr. Da ich eher Gesichtsschäumer bin und der 610 auch dafür gedacht war, habe ich ihm noch einen O-Ring verpasst, um ihm wenigstens etwas mehr Rückgrad zu verschaffen. Ein wenig geholfen hat es. Aber gegen den Omega sieht er trotzdem ganz schwach aus. Mit Seifen tut er sich schwer, darum nehm ich ihn mittlerweile eher für RCs und dann eher im Mug als im Gesicht. Und wenn ich nicht aufpasse, zaubert er auch noch den Schaum weg.  Schockiert 

Alles in allem ist das positivste, was ich über ihn sagen kann, daß er einen sehr schönen Griff hat. Ich glaube, davon habe ich mich etwas blenden lassen...
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 740


« Antworten #1016 am: 07. Juni 2018, 15:41:41 »


Alles in allem ist das positivste, was ich über ihn sagen kann, daß er einen sehr schönen Griff hat. Ich glaube, davon habe ich mich etwas blenden lassen...

So ist es auch bei mir gewesen. Ich denke, Semogue lebt von einem Image, das mancher Anwender-Realität nicht so recht standhält. Es mag Leute geben, die auf Semogue schwören. Ich gehöre nicht dazu. Was Borste angeht, ist mir ein Omega lieber.
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.629



« Antworten #1017 am: 07. Juni 2018, 23:08:12 »

Vor einiger Zeit hatte ich mal einen Semogue 2000 - ich habe ihn gehasst. Das war ein richtiger Dreckspinsel.

Hoffentlich macht sich der OC besser. Rasur steht an.
Gespeichert
lambda03
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 78


« Antworten #1018 am: 08. Juni 2018, 07:24:21 »

Das amüsante ist, ich hab mir letztes Jahr im September einen Omega 10005 in Canada geholt und war vom Schäumverhalten absolut überzeugt, nur der Tiergeruch ging nicht weg. Weil ich den Holzgriff ganz chique fand hab ich den Omega verkauft und mir den SOC BK geholt. Der die ersten ein zwei Mal sehr gut gearbeitet hat und danach nur noch Soße produziert hat.
Jetzt hab ich wieder einen Omega, der Tiergeruch ist fast weg und ich werde fürs erste dabei bleiben.
Gespeichert
infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.629



« Antworten #1019 am: 09. Juni 2018, 15:57:25 »

SOC BK geholt. Der die ersten ein zwei Mal sehr gut gearbeitet hat und danach nur noch Soße produziert hat.

Haha, so ging's mir damals mit dem 2000er. Die ersten Rasuren TOP Schaum, dann eingewicht um den Gestank loszuwerden - danach nur mehr Soße.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 66 67 [68] 69 70   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS