gut-rasiert
26. M?rz 2019, 09:14:33 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Alter Merkur  (Gelesen 3454 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Renato
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 608


« am: 06. November 2009, 13:27:19 »

Hallo an Alle,

diesen Merkur konnte ich für kleines Geld in der Bucht angeln,
Leider ist die Abdeckung nicht sehr gut erhalten (Rost) aber sonst ist er tadellos.
vielleicht weiss jemand etwas genaueres zu Alter, Bezeichnung usw. vielleicht hat einer einen ähnlichen?
Kann es sein, dass es mal verschiedene Köpfe für den Griff gab?
Danke im Voraus für Info

Länge: 8,5 cm
Gewicht: 80 gr.

Die Bilder sind die original-Bilder des Verkäufers, ich habe seine Genehmigung zur Veröffentlichung hier im Forum





Gespeichert

Du weisst der Fuchs, der schläft nicht, er schlummert nur...

Grüsse/Saluti
Renato
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.090


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #1 am: 06. November 2009, 14:52:19 »

schönes teil. ich denke mal, der hat schon einige jahre auf dem puckel. einen merkur mit messinggriff habe ich jedenfalls noch nie gesehen. ich würde meinen, das kunststoffunterteil könnte für eine produktion während der kriegsjahre sprechen, evtl. ist der hobel aber auch noch älter.

ich bin jedenfalls mal gespannt, was die richtigen hobelkenner dazu meinen.

lg

lord vader
Gespeichert
Sapone da Barba
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 647


« Antworten #2 am: 07. November 2009, 22:29:46 »

Das ist ein schönes Teil, den hatte ich auch beobachtet.

Markant finde ich daran, daß am unteren Ende des Griffes lediglich "Merkur" eingraviert ist und nicht "Merkur" und darunter "Solingen-Germany". Wenn man wüßte, ab wann Merkur die Gravur zu der aktuellen änderte, würde ein Datieren der Hobel deutlich leichter werden.

Gespeichert
Harzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.240



« Antworten #3 am: 09. November 2009, 12:23:24 »

Ich besitze einen ganz ähnlichen Merkur.





Bei meinem Hobel gehen aber die Führungszapfen des Oberteils komplett durch das Unterteil aus Kunststoff. Ausserdem ist das Unterteil bei meinem Hobel fest mit dem Griff verbunden.





Das mit dem Messinggriff ist gar nicht so ungewöhnlich. Viele Hobel wurden und werden aus Messing hergestellt und dann vernickelt, verchromt, versilbert oder vergoldet. So auch die Merkur-Hobel. Durch den jahrelangen Gebrauch hat sich dann die Beschichtung abgerieben. Besonders am Griff. Bei meinem Hobel ist das auch deutlich zu sehen. Zum Alter kann ich auch nichts genaues sagen, aber wegen der deutlichen Gebrauchsspuren bei den Hobeln und der zugehörigen Bakelitbox gehe ich auch von den Kriegsjahren oder eher noch früher aus.
Gespeichert

henning
Gast
« Antworten #4 am: 09. November 2009, 13:04:15 »

Merkur mit versilberten Griffen, gab es bei Zweiteilern eigentlich jede Menge und es wurden schon einige gezeigt. Die Kopfunterteile aus Kunststoff waren sehr modern, das hat mit Sparmaßnahmen eher nichts zu tun. Sie kamen dann oft in weißem Plaskon oder dunklem Bakelit. Die Modellvielfalt dieser Jahre (möchte mal auf die 30'er tippen) scheint sehr unterschiedlich, denn ich habe mindestens vier verschiedene in diesem Design, die sich aber alle unterscheiden. Man kann sie im weitesten Sinne als Vorgänger des 34 betrachten, der einen ähnlich dicken udn kurzen Griff hat und sich nur am Kopf durch das modernere Design und volles Metall unterscheidet.
Allen ist aber gemein, daß es sich um sehr gute gründliche Rasierer handelt.
Eine genaue Datierung oder Bezeichnung des Hobels dürfte sehr schwierig werden. Den Kopf sollte man mit Sekundenkleber wieder fest einkleben können, denn im Original sollte er wohl fest sein.

Ciao
Gespeichert
Sapone da Barba
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 647


« Antworten #5 am: 09. November 2009, 18:44:54 »

Ich besitze einen ganz ähnlichen Merkur.





Bei meinem Hobel gehen aber die Führungszapfen des Oberteils komplett durch das Unterteil aus Kunststoff. Ausserdem ist das Unterteil bei meinem Hobel fest mit dem Griff verbunden.





Das mit dem Messinggriff ist gar nicht so ungewöhnlich. Viele Hobel wurden und werden aus Messing hergestellt und dann vernickelt, verchromt, versilbert oder vergoldet. So auch die Merkur-Hobel. Durch den jahrelangen Gebrauch hat sich dann die Beschichtung abgerieben. Besonders am Griff. Bei meinem Hobel ist das auch deutlich zu sehen. Zum Alter kann ich auch nichts genaues sagen, aber wegen der deutlichen Gebrauchsspuren bei den Hobeln und der zugehörigen Bakelitbox gehe ich auch von den Kriegsjahren oder eher noch früher aus.

Ist in dem Deckel der Box ein Merkur-Schriftzug zu lesen?

Ich habe 2 alte 37er, die in der gleichen Box kommen, allerdings sind diese weiß.

Im Deckel der einen Box steht

Merkur Solingen Germany

im Deckel der zweiten Box steht

Original Merkur Solingen

und darunter D.R.P. Germany.

Ist in der braunen Box etwas ähnliches zu lesen?
Gespeichert
Harzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.240



« Antworten #6 am: 10. November 2009, 20:46:39 »

Im Deckel von meiner Box gibt es keinen Merkur-Schriftzug. Nur aussen auf dem Deckel den Merkur-Kopf.
Gespeichert

Sapone da Barba
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 647


« Antworten #7 am: 14. November 2009, 20:00:25 »

Danke für die Info, Harzer.

Ich bin immer wieder überrascht, wie sehr sich einzelne Merkur-Rasierer und deren Verpackung unterscheiden. Manchmal kommen sogar Rasierer von denen in der Bucht auf, von denen man nicht wußte, daß es sie mal gab.

Ein Buch über die Merkur-Rasierer wäre mal was feines, wonach man die einzelnen Modelle und die Geschichte der Firma nachlesen könnte. Leider gibt es für sowas wohl zu wenige Abnehmer und wir Sammler tappen weiter im Dunkeln.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS