Acca Kappa 1869 Seife

Begonnen von kimeter, 26. Januar 2008, 20:15:49

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maarten

#30
Ich muß sagen dass ich es recht komisch finde dass Du den Experten, der laut sich selber ungefähr zehn Mal pro Tag eigensinnigen Kunden vorführt wie man guten Schaum schlagt, und dazu auch noch behauptet keine Probleme mit AC 1869 zu erfinden, so auffordert. Machen wir folgendes Geschäft: ich bin noch immer auf der Suche nach einer preiswerten AC 1869 Seife. Deiner Meinung nach ist die Seife nahezu unbrauchbar: dann kannst Du bestimmt nichts dagegen haben sie mir zu einem fairen Preis, gemäß dem geraspelten Zustand, zu verkaufen.

Das gesagt, ich unterschreibe die Weise auf der man guten Schaum bekommt fast völlig. Ich bin nur mit zwei Dingen nicht einverstanden: man braucht keinen (schweren) Druck auf die Seifeoberfläche auszuüben, und ich glaube dass man etwas ausgieber mit dem zugegebenen Wasser sein kann. Was passieren soll ist dass die Seife sich auflöst, sie darf nicht abgekratzt werden. Das ruft nur wahnsinnigen Verschleiß des Pinsels hervor. Der Trick---falls man über einen reden kann---ist dass versucht wird, eine so konzentriert wie mögliche Lösung von Seife herzustellen. (Und diese wird dann später in einem separaten Mug aufgeschäumt bis Sahne.) Dafür braucht man allerdings Wasser. Es ist nur so dass wenn man mit einem nassen Pinsel an einer Seife herangeht, das Wasser hinausläuft und nur hin und wieder klatscht---und dann ist man ebenso weit wie vorher :). Mit Erfahrung kann man besser einschätzen wie feutch der Pinsel sein darf.

Senser

Die Acca Cappa ist inzwischen nicht mehr aus meinem Sortiment weg zu denken. Man muß Sie kennen lernen wollen. Kein Vergleich mit Arko oder sonstigen Erzeugnissen, die schon durch bloßes Hinschauen eine Schaumexplosion erzeugen.
Das Hauptproblem besteht eigentlich darin, dass unsereiner viel zu viele Seifen im Wechsel verwendet, so dass diese immer wieder stark austrocknen, was wiederum die Seifenabgabe an den Pinsel erschwert.
Deshalb habe ich mir angewöhnt, was auch schon von Anderen erwähnt wurde, ca 30 min bevor ich mich rasiere die Seifen Oberfläche mit Wasser zu bedecken. Dann, entweder nach dem Duschen oder eben dieser 30 minütigen  Wartezeit beginnt das VP. Während ein nasser, heißer Lappen um mein Gesicht gebunden ist, stelle ich den Schaum im Prinzip nach Eric`s Methode her.
Und jetzt kommts. Der Acca Cappa Schaum muß "reifen". Ich ledere die Messer und danach beginne ich wieder mit dem Aufschlagen, ohne neue Seife auf zu nehmen. Evtl. noch etwas Wasser und dann entsteht ein unübertroffener sahniger und auch fester Schaum. Das gleiche nochmal vor dem 2. Durchgang und der Schaum wird noch besser.
Ich denke, dass Derjenige am besten mit dieser Seife klar kommt, der Sie ausschließlich und täglich benutzt.
Gruß Senser

abc123


kriklkrakl




nach dem Aufweichen & ersten Umdrehungen einfach den RP kürzer packen,
dann die Seife "abbürsten", das hat mir immer geholfen bei den Unschäumbaren   8)
"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles

kw

@kriklkrakl: bei dem Anblick könnte ich sagen, klarer Fall für "Mr. Rooney Emillion". Der kratzt Seife ab. Demnach allgemeine Frage: werden härtere Seifen so hergestellt, dass sie entsprechende Pinsel voraussetzen, z.B. einen Simpson Chubby, weil man mit so einem Gerät sich eh direkt im Gesicht aufschäumt?

Senser

Zitat von: abc123 am 25. Januar 2009, 16:23:57
Zitat von: Senser am 25. Januar 2009, 15:42:42
Der Acca Cappa Schaum muß "reifen".

= Seife unbrauchbar!
Sorry, aber das kann ich einfach nur als Ignoranz bezeichnen. Vielleicht solltest du doch nochmal über DS nachdenken.

Maarten

Zitat von: Senser am 25. Januar 2009, 15:42:42Deshalb habe ich mir angewöhnt, was auch schon von Anderen erwähnt wurde, ca 30 min bevor ich mich rasiere die Seifen Oberfläche mit Wasser zu bedecken.
Tue das mit Tabac und Du tötest die Seife in wenigen Tagen. Eine halbe Stunde einweichen...??? Warum verwendest Du eigentlich harte Seifen? Bei dieser Behandlung wird jede Seife zu wässriger Creme!

Senser

Zitat von: Maarten am 25. Januar 2009, 19:25:13
. Eine halbe Stunde einweichen...??? Warum verwendest Du eigentlich harte Seifen? Bei dieser Behandlung wird jede Seife zu wässriger Creme!

Oh, dass muß ich wohl ständig übersehen, wenn ich die Seife benutze. Aber danke für den Tip. Jetzt weiß ich endlich, warum der Pinsel immer so schwer in der Teigartigen Masse dreht. :o

Ich würde es begrüßen wenn hier Kommentare oder Kritiken von Leuten geschrieben werden, die auch tatsächlich mit dem betreffenden Thema vertraut sind.
Gruß Senser

Maarten

Zitat von: kw am 25. Januar 2009, 17:51:49Demnach allgemeine Frage: werden härtere Seifen so hergestellt, dass sie entsprechende Pinsel voraussetzen, z.B. einen Simpson Chubby, weil man mit so einem Gerät sich eh direkt im Gesicht aufschäumt?
Ich hoffe doch dass das nicht der Fall ist! Es gibt so außerordentlich viele Pinsel... Und dann spezielle vorraussetzen? Naa... Übrigens: was ist falsch mit einfachem Auflösen der Seife?

abc123

Zitat von: Senser am 25. Januar 2009, 19:23:31
Zitat von: abc123 am 25. Januar 2009, 16:23:57
Zitat von: Senser am 25. Januar 2009, 15:42:42
Der Acca Cappa Schaum muß "reifen".

= Seife unbrauchbar!
Sorry, aber das kann ich einfach nur als Ignoranz bezeichnen. Vielleicht solltest du doch nochmal über DS nachdenken.

Nichts für ungut Senser, aber eine Seife die ein halbstündiges Brimborium benötigt um in Fahrt zu kommen, ist in meinen Augen unbrauchbar. Diesbezüglich gehe ich mit henning d'accord - eine Seife hat einfach zu funktionieren. Das hat auch nichts mit Ignoranz zu tun sondern mit (nicht vorhandener) Gebrauchstauglichkeit.

Deine DS Ratschläge kannst Du Dir sparen.

kimeter

Soeben auf der 1969er Rasierseife im Tiegel Schaum geschlagen. Dauer: ca. 2-3 Minuten! Keine Einweichwirkung vorher oder dergleichen.
Das ist jetzt meine dritte 1869er Rasierseife. Eine meiner besten Rasierseifen...







Ansonsten: Bitte beim Thema Acca Kappa Rasierseife bleiben!



abc123

Den "unübertroffener sahniger und auch fester Schaum" nach Sensers Beschreibung kann ich auf den obigen Bildern aber nicht erkennen. Eher das Gegenteil.

kimeter

An anderer Stelle hatte ich schon mal geschrieben, dass die Acca Kappa 1869er, und auch die Acca Kappa Muschio Bianco Rasierseifen nicht wie andere RS sind. Der Schaum ist nicht so sahnig und fest wie viele andere Rasierseifen. Aber, was bleibt ist ein wunderbarer Rasierschaum mit vorzüglichen Rasureigenschaften. Auch mit der Rasierseife von Acca Kappa kann ich den Rasierschaum in der Stärke auftragen, dass mein Gesicht dem Weihnachtsmann gleicht  ;D 

Sollte Acca Kappa die Inhaltsstoffe irgendwann mal ändern wollen, werde ich mit Hamsterkäufen der "alten" RS anfangen!

abc123

Zitat von: kimeter am 25. Januar 2009, 20:41:27
An anderer Stelle hatte ich schon mal geschrieben...

Ich habs gelesen.
Vielleicht solltest Du noch "reifen" lassen? ;D

Guilty

So langsam werde ich neugierig auf die Acca Kappa RS ,besonders auf die Muschio Bianco... :)