gut-rasiert
28. Februar 2021, 11:18:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Wahl zum "Bild des Jahres" ist entschieden! ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 3 ... 18   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rotbart Hobel  (Gelesen 69734 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.488


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« am: 30. August 2009, 09:18:08 »


Nach einem unterirdischen Rasurerlebnis mit einem Rotbart Mond-Extra Zahnkamm kam ich auf die Idee etwas mehr Informationen über Rotbart-Hobel in einem Thread zu sammeln. Entgegen allen anderen Erfahrungen mit offenen Zahnkämmen, hat mir dieser kaum Bart abgenommen. Viel zu ungründlich. Eine annähernd akzeptable Rasur war nicht möglich. Zunge

Meiner ist bis auf die gebogene Kopfplatte aus Aluminnium gefertigt. Besagte Platte ist aus verchromtem schwererem Metall (Messing?) hergestellt.



Ich denke es gibt noch andere Rotbärte, die hier vorgestellt werden könnten. Gelegentlich wurden schon welche in "Zeigt her Eure Hobel" vorgestellt. Mich würden schon auch noch die Rasurerlebnisse interessieren.



Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
schlenk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.467



« Antworten #1 am: 07. September 2009, 08:13:38 »

Hier also nochmal im enstprechenden "Fachthread" mein ROTBART MOND-EXTRA.
Der Zahnkammhobel ist massiv aus versilbertem Messing und erinnert mit seiner Kopfform an die New Types von GILLETTE.

<img src="http://lh5.ggpht.com/_Gx37pFINTlU/Sp_jLyHOIoI/AAAAAAAAAi4/cDSOmRmM6EM/s800/rotbart2.jpg" />
<img src="http://lh5.ggpht.com/_Gx37pFINTlU/Sp_jMDL9DnI/AAAAAAAAAi8/ir90Yv9KrSw/s800/rotbart3.jpg" />
<img src="http://lh3.ggpht.com/_Gx37pFINTlU/Sp_jMWX64HI/AAAAAAAAAjA/hE7lQHagcm4/s800/rotbart4.jpg" />

Heute morgen dann musste er zeigen, was er kann. Mit einer sanft frischen RED PERSONNA bestückt, zeigte er sich ebenfalls von seiner sanften Seite und im Vergleich mit meinem GILLETTE Zahnkamm Old Type weniger zupackend. Allerdings ist dies, wie es Henning bereits erwähnte, immer auch von der Führung des Hobels abhängig. Ist man wie ich Old Types gewohnt, so hält man ihn automatisch anders (vielleicht falsch) und er erscheint sanft vielleicht manchem zu sanft. Ich werde ihn nochmal mit einer BLUE BIRD testen (Sofern ich jemals die richtigen geliefert bekomme... Augen rollen) und weiter berichten.
Gespeichert

gruesse von schlenk
Pepe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.092


« Antworten #2 am: 07. September 2009, 08:30:21 »

@Tim Buktu
bist Du sicher, dass es die originale Kopfplatte ist? Bei manchen alten Schätzchen kann man feststellen, dass "Bastler" am Werk waren und andere Kopfplatten (weil die originale mittlerweile defekt war) montiert haben, die aber leider die Klingengeometrie auch stark verändern und zwar meist zum Nachteil einer guten Rasur.
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #3 am: 07. September 2009, 17:58:06 »

Hallo

Bei Rotbart gab es sehr viele verschiedene Modelle. Die Kopfplatten sind selbst untereinander nicht immer austauschbar, wie ich einmal selbst feststellte. Diese Kopfplatte, wie sie TimBuktu an seinem Rotbart hat, mit den Ecken zum fixieren, gab es in mehreren Varianten, die nicht austauschbar sind. Schau mal am Unterteil, die Kerben, wo die Ecken der Kopfplatte rein sollen. Mich würde daher wundern, wenn es nicht die originale Platte wäre. Grundsätzlich hast Du aber Recht, Pepe. Es wurden immer wieder fehlende Teile mit Teilen anderer Hobel ersetzt.

Ciao
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.488


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #4 am: 08. September 2009, 05:25:50 »

Doch, ist schon die originale Kopfplatte!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Pepe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.092


« Antworten #5 am: 08. September 2009, 07:11:34 »

Doch, ist schon die originale Kopfplatte!

tja...dann ist es für einen Zahnkammhobel wohl eher ungewöhnlich, dass er so ungründliche, nicht akzeptable Rasuren liefert.
Schade, ist ein schöner Hobel.
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.593



« Antworten #6 am: 08. September 2009, 08:04:58 »

Ich habe denselben und bekomme mit ihm sehr gute Rasuren hin, klingenunabhängig.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
schlenk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.467



« Antworten #7 am: 13. September 2009, 10:31:25 »

Ja, da kann ich zustimmen, Herzi. Heute nun der zweite Versuch mit einer BLUEBIRD im oben gezeigten alten Zahnkammhobel ROTBART Mond-Extra . Schön scharf und gründlich die Klinge, muss ich schon sagen. Für den ROTBART halte ich sie für geeigneter als die RP, da der Hobel eindeutig sanfter zu Werke geht als mein GILLETTE Old-Type.
Gespeichert

gruesse von schlenk
Oberloser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.466


Gut rasiert - gut gelaunt !! (Rotbart anno 1954)


« Antworten #8 am: 16. September 2009, 12:13:08 »

@ Tim: Was hattest Du eigentlich für eine Klinge in Deinem Rotbart?

Mein Progreß war längere Zeit zur Überprüfung bei Dovo, in der Zwischenzeit habe ich mich täglich mit einem Mond Extra rasiert. Meiner sieht nicht mehr so neuwertig aus wie das Teil von Schlenk, lt. Beschreibung Baujahr 1936 und gefertigt im Werk Berlin-Tempelhof  (würde mich echt mal interessieren, was von dieser Fertigungsstätte nach dem Krieg noch übrig blieb), aber darauf kommt es mir auch nicht unbedingt an.

Er wirkt im Vergleich zum Progreß zierlich und leicht, sieht schön nostalgisch aus, die Klinge sitzt trotz der veralteten Ein-Stift-Führung perfekt und wenn man den richtigen Ansatzwinkel drauf hat, rasiert er für meine Begriffe recht gut, von daher finde ich es eigentlich schade, dass die Marke Rotbart so selten im Forum erwähnt wird.
Ich habe gegenwärtig (noch) die rP im Einsatz und das Rasurergebnis ist, bis auf zwei seitliche Stellen am Kinn, nicht zu beanstanden. Mal gelingt es mir, diese beiden Stellen erfolgreich nachzuarbeiten, überwiegend fabriziere ich dabei jedoch Blutpünktchen. Ich werde deswegen ebenfalls mal die Bluebird testen, um festzustellen, ob sie auch auf meiner Haut in punkto Gründlichkeit die rP schlägt. Sollte das gelingen, wäre das Rasurergebnis dem meines Progreß`ebenbürtig.
Gespeichert
Jericho
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 170


« Antworten #9 am: 16. September 2009, 13:21:06 »

....trotz der veralteten Ein-Stift-Führung perfekt....

Eigentlich ist die Fixierung mit Längsschlitz und einem Zapfen die moderne Variante. Die "veraltete" Führung ist die mit den drei Zapfen.
Gespeichert

Liebe Grüße

Dirk
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.488


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #10 am: 17. September 2009, 05:43:35 »

@ Tim: Was hattest Du eigentlich für eine Klinge in Deinem Rotbart?
...

Kann ich nicht mehr genaus sagen, aber es war entweder eine rP oder eine Lord.
Nach dem ganzen Lob hier muss der Mond extra wohl gelegentlich nochmals an den Start. Vielleicht wenn die Hobel von Hermann zum Test eingetroffen sind.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
beiderbecke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 155


Member of S*R*F*D


« Antworten #11 am: 22. November 2009, 16:11:38 »

Moin,

kürzlich erreichte mich ein nicht besonders perfekter alter Zahnkamm-Hobel in Old-Type-Bauart. Einzige Kennung befindet sich unter dem Kopf - dort steht, jeweils entlang der Zinken, zweimal der Schriftzug „MOND EXTRA”.

Nun las ich, dass die Firma Hugo Büchner ab 1918 den Mond-Extra fertigte, aber der Name „Rotbart” 1924 eingeführt wurde.

Darf ich nun annehmen, dass mein Rasierer irgendwann zwischen diesen Jahren hergestellt wurde, oder hat man auch nach 1924 noch Rasierer nur mit „Mond-Extra” ohne „Rotbart”-Label gebaut?

Gespeichert

Gruß aus HH-Horn
beiderbecke
holzglas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 136


« Antworten #12 am: 22. November 2009, 17:13:14 »

Für den ROTBART halte ich sie für geeigneter als die RP, da der Hobel eindeutig sanfter zu Werke geht als mein GILLETTE Old-Type.

Das klingt als sei der Rotbart mit einem Zahnkamm von Merkur vergleichbar. Den Merkur emfpinde ich, im Vergleich zum Gillette, als etwas sanfter. Es handelt sich zwar um Nuancen, spürbar ist es dennoch. Geht der Rotbart in Richtung Merkur?

btw. Wie schwer ist den ein Mond Extra?
Gespeichert
gonzofant
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.407



« Antworten #13 am: 23. November 2009, 12:44:10 »

habe im MH von schlenk (besten Dank dafür) den dreiteiligen ROTBART MOND-EXTRA (New Type) mit offenem Zahnkamm erworben - ich muss sagen, dies ist ein ganz hervorragender Rasierer - getestet bisher mit einer der vielen roten Personnas.
Gespeichert

"Was es alles gibt, das ich nicht brauche."
(Aristoteles)
henning
Gast
« Antworten #14 am: 23. November 2009, 13:40:23 »

Moin,

kürzlich erreichte mich ein nicht besonders perfekter alter Zahnkamm-Hobel in Old-Type-Bauart. Einzige Kennung befindet sich unter dem Kopf - dort steht, jeweils entlang der Zinken, zweimal der Schriftzug „MOND EXTRA”.

Nun las ich, dass die Firma Hugo Büchner ab 1918 den Mond-Extra fertigte, aber der Name „Rotbart” 1924 eingeführt wurde.

Darf ich nun annehmen, dass mein Rasierer irgendwann zwischen diesen Jahren hergestellt wurde, oder hat man auch nach 1924 noch Rasierer nur mit „Mond-Extra” ohne „Rotbart”-Label gebaut?



Das weiß ich leider nicht. Rotbart wurde ab 1924 noch von Otto Roth AG als Markenname propagiert, ein Jahr vor der Fusion mit Büchner als GmbH. Ich denke, daß Roth als stärkerer Partner (1921 größter deutscher Hersteller) nicht auf seine Marke verzichtet hätte. Das kann ich aber nur annehmen, denn Rotbart haben mich nie so toll interessiert.
Frag doch mal hier: http://www.barbier-museum.de/deu/index.html
Martin Elshoff hat sehr viele Rotbart und kann evtl. weiterhelfen.

Ciao
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 18   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS