Gillette Adjustable

Begonnen von Eugen Neter, 07. Januar 2008, 12:03:04

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

henning

Außer das es umständlicher ist, spricht ja auch nichts dagegen Matthias.
Ciao

Eugen Neter

Der Gillette Adjustable Black Long Handle zeichnet sich vor allem durch seine Formschönheit aus. Auch »Super Adjustable« genannt, wurde er meines Wissens in den Jahren 1969 bis 1974 hergestellt und erfreute sich damals auch in Deutschland großer Beliebtheit. Heutzutage erhält man ihn in der Bucht zu Preisen zwischen 30 und (wenn neuwertig) 100 Euro. (Mein Schnäpper vor Wochen auf einem Flohmarkt brachte ihn mir für sage und schreibe 1 Euro...)









In der Mechanik unterscheidet er sich so gut wie gar nicht vom Fatboy bzw. Slimboy, allerdings scheinen mir die Rasureigenschaften nicht ganz an den letzteren heranzukommen (den Fatboy besitze und kenne ich leider nicht...)
Alles in allem jedoch ein Hobel, den ich dem Butterfly-Liebhaber (der über genügend kleines Geld verfügt, sich gerne mit einem formschönen Gerät rasiert und überdies eine Neigung zum Sammeln hat) wärmstens empfehlen kann.
(Die Lichtverhältnisse waren leider nicht ideal, drum sind die Fotos nicht so geraten, wie ich es eigentlich wollte...)

herzi

Hans, Du hast da ein schönes Schnäppchen gemacht. Deine Ausführung ist eine frühere. Bei den späteren war die Verstellplatte aus schwarzem Kunststoff. Ich hatte auch mal Einen. Mir war der Griff zu lang.
Gruß,
Stefan

Eugen Neter

Der Gezeigte trägt die Signatur T1, Stefan, stammt also aus dem ersten Quartal 1973.

henning

Außerdem ist der Griff aus Aluminium, so wollte man bei dem Riesenteil ein zu hohes Gewicht vermeiden. Besonders schön ist hier vor allem die vergoldete Version, wo das Gold sehr schön mit dem schwarzen Aluminium harmoniert. Verkauft wurden sie bis in die 90'er Jahre, aus Lagerware, weil da schon der Markt durch Systeme fast vollständig zusammengebrochen war.
Ciao

Eugen Neter

#50
Zitat von: henning am 23. Juni 2008, 12:02:52
Außerdem ist der Griff aus Aluminium, so wollte man bei dem Riesenteil ein zu hohes Gewicht vermeiden.
Das mag sein, Henning. Ich glaube aber auch, daß man damals bei Gillette mit dem Alu-Griff so langsam aber sicher in die ultimative Massenproduktion umgestiegen ist, denn Aluminium läßt sich leichter produzieren und verarbeiten. (Auch wenn es die Alu-Teile bei Gillette schon früher gab, z.B. im Tech. Die Adjustables in jeder Form waren eben seinerzeit der letzte Renner, den Gillette anzubieten hatte.)

henning

#51
Die ultimative Massenproduktion gab es schon lange. 1926 hatte Gillette 25jähriges Jubiläum und hatte bis dahin 719,8 Millionen Klingen verkauft und 14,9 Millionen Rasierapparate (14.862.000 Stück!!!). Wenn das keine Massenproduktion war? Die Long Handle waren die letzten Adjustables und damals war die Produktion des Techmatic, als Vorläufer der Systeme schon im Gange und 1971 kam der TracII (hier GII), der erste Systemie von Gillette. Der G3000 und Derivate wäre gegen diese Modelle zu schwer gewesen und war deswegen auch das letzte Modell. Der Knack und Superspeed verkauften sich dann noch einige Zeit aus Lagerbeständen bis in den 90'er endgültig Schluß war mit Butterfly - Hobeln von Gillette. Mit Systemen ließ sich mit viel weniger Aufwand viel mehr Geld verdienen. Und die Leute schluckten das und kauften und kauften

Alfred

Ja die gab es länger - ich habe meinen ersten im Oktober 1989 aus einem Regal in einem US-Drugstore gerettet. Das ist aber einer mit Plastikunterteil.
Die schwereren Adjustables sind mir lieber -  die Rasureigenschaften finde ich gut, vor allem mit ordentlich scharfen Klingen (Feather oder Derby)

Pepe

obwohl ich mittlerweile mehr der Messerrasur fröne, freue ich mich immer wieder auf die rasur mit meinem Adjustable Aristocrat. Ich verwende ihn zu 95 % auf Stufe 7 mit allen gängigen Klingen. Lieblingsklinge ist allerdings die Personna :)



Muffin Man

#54
Zitat von: Eugen Neter am 23. Juni 2008, 11:45:18
Der http://Gillette Adjustable Black Long Handle zeichnet sich vor allem durch seine Formschönheit aus. Auch »Super Adjustable« genannt, wurde er meines Wissens in den Jahren 1969 bis 1974 hergestellt und erfreute sich damals auch in Deutschland großer Beliebtheit.

Vielen Dank für die Fotos: Das Gerät erinnert mich verdächtig an meinen ersten Rasierer, den ich wohl Ende der 70er Jahre von meinen Eltern zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

matjes

Zitat von: Muffin Man am 01. Juli 2008, 23:49:49
Vielen Dank für die Fotos: Das Gerät erinnert mich verdächtig an meinen ersten Rasierer, den ich wohl Ende der 70er Jahre von meinen Eltern zu Weihnachten oder zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Hast Du den noch? Wenn Du ihn nicht mehr benutzen willst, ich wüßte einen dankbaren Abnehmer dafür.  :D

Gruß
Matjes

Muffin Man

Zitat von: matjes am 02. Juli 2008, 00:03:18Hast Du den noch? Wenn Du ihn nicht mehr benutzen willst, ich wüßte einen dankbaren Abnehmer dafür.  :D

Gruß
Matjes
Du weißt doch: Bei mir kommt nichts weg!
Da es mein vorerst EINZIGER Hobel ist und ich auch noch 2 Schachteln Rasierklingen dafür habe, verstaubt er noch ein bißchen bei mir im Bad...

parabea

Hier ein Bild für die Adjustable - Freunde (mehr : "zeigt her eure Hobel")









lg Ralf

parabea

#58
Eigentlich braucht man für so ne Website nen Waffenschein - oder:


http://www.mr-razor.com/Rasierer/Adjustable/Adjustable.htm


--- oder mindestens ne Sonnenbrille ;D ;D ;D


Achim at it`s best


lg Ralf

henning

Ja, nicht schlecht. Allerdings hat die Seite hier schon einen eigenen Thread: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php?topic=1393.0
Ciao