Welche Rasierseife riecht am Besten?

Begonnen von Tim Buktu, 03. August 2009, 00:23:58

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CFlava

Für mich ist das aktuell Stirlings "Baker Street"  dh:

(Neuauflage von/ mit Strop Shoppe)

Onkel Hannes

Müßte ich bezüglich meiner momentanen Präferenzen nur eine einzige nennen, ich wäre in ernsthaften Schwierigkeiten.

Klar ist der Hersteller: Acca Kappa. Aber welche? 1869 Mandorla oder die Muschio Bianco?

Beide sind traumhaft, und sie haben die L' Occitane jedenfalls auf den 3. Platz verdrängt. Welche der beiden aber ganz oben auf dem Podest stehen muß, ich könnte es nicht sagen.
Außer Konkurrenz, weil nur noch in Kellern vorsorglicher Naßrasierer zu finden: I Coloniali Mango, die hier wohl mit Abstand die meisten Nennungen haben dürfte.

Diese vier bilden momentan sozusagen mein Quadrumvirat.

Und dann folgen dichtauf eine Reihe von englischen, so nenne ich sie mal, "Barbershop"-Düften, von denen ich ebenfalls keinen als Sieger auswählen könnte: ToOBS Jermyn Street, Eton College, Mr. Taylor und St. James, und die T&H 1805. Pistole auf die Brust? OK, dann die Jermyn Street. Oder doch die Eton College?

Danach auf den Plätzen SIM, Tabac, ToOBS Sandalwood, und die Marbert Man. Alle diese Düfte mag ich sehr, könnte sie aber nicht jeden Tag ertragen.

Ein interessantes Detail noch am Rande: Was haben die drei Favoritinnen gemeinsam?

Erstens: Made in France!

Und zweitens ein Ärgernis: Alle drei haben in der letzten Zeit wohl eine Änderung der Rezeptur über sich ergehen lassen müssen, und ich weiß nicht, ob die heute erhältlichen Versionen überhaupt noch irgendetwas mit meinen vorhandenen zu tun haben.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Tim Buktu

Nach der I Coloniali Mango kann ich mich im Moment nicht entscheiden.  :-\
Auf Dauer werden mir alle "langweilig".
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!