PRORASO - Pennello da barba professionale / Rasierpinsel Schweineborste

Begonnen von Celli, 10. Juli 2009, 19:30:12

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alex68

Tim, Du hast das Problem erkannt   8)
Bei meinen Uhren hat es auch so angefangen.
Jetzt überlege ich wie man unser Badezimmer vergrößern kann  ;)

Tim Buktu

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

AndreasTV

Immer noch meine absolute "Nummero Uno" in meinem bescheidenem Pinsel"stall" dh: :). Der funktioniert wie am erstem Tag und hat - wohl nicht nur für mich - die ideale Kombi von Borstenlänge / -höhe.

MfG

Andreas

Noodles

Ich muss auch zugeben dass sich inzwischen der Proraso, neben meinem Rosshaarpinsel, zu meinem Lieblingspinsel geworden ist. Beide brauchen jeweils einen Tag zum trocknen - perfekt. Zwischendurch schieb ich nochmal nen Dachs mit rein. Aber die zwei sind meine Hauptpinsel.
"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben." Marc Aurel

"Mit dem Bart im Gesicht ist es wie mit dem Golfrasen: nur kontinuierliche Pflege und Schur bringen ihn zur Perfektion." Tonsus

DonAlexandro

Nachdem mein Edwin Jagger - Pure Badger nach noch nicht einmal einem Jahr unter massivem Haarverlust leidet (sch... Qualität  dr: ) und er mir etwas zu weich war, habe ich mir jetzt einen PRORASO - Pennello da barba professionale gekauft.
Und ich muss sagen: geiles Teil! ;D Ich bin wohl doch eher der "säuische" Typ. Der Pinsel schlägt im Nullkommanix einen saugeilen Schaum. Mit dem Dachs hatte ich immer Fummel mit der Wassermenge. Jetzt, mit dem PRORASO stimmt sich die Wassermenge quasi automatisch. 2mal leicht ausschlagen: passt! Und auch vom Rückgrad her entspricht der Pinsel komplett meinen Vorstellungen. Ich bin echt begeistert. :D
Allerdings hat der Pinsel für mich auch 2 Nachteile: 1. er ist mir eigentlich etwas zu schwer und 2. passt er nicht in meinen Pinselhalter. Aber wenn das alles ist, kann ich mich damit arrangieren.

funny2210

Mir ist in Vieste / Italien einer für 5,99 € zugelaufen.

Der Stallgeruch hielt schon ein paar Tage, außerdem verliert er immer wieder mal ein Haar. Aber sonst ist er das ideale Kontrastprogramm zu meinem Mühle STF Travel.
Meine Lieblinge
Edwin Jagger DE89BL
Dorco ST-301
Mühle Travel Silvertip Fibre
Klar Rasierseife Klassik
Edwin Jagger Moderne verchromte Rasierschale
Alaunstein / Weleda After Shave Balsam / Klar Rasierwasser Klassik

Betriebsarzt13

Ich habe jetzt auch einen. Sehr guter Ersteindruck! Schöner Loft. Etwas pieksig, aber das weckt einen morgens ;-) Weicher wird er mit der Zeit vermutlich sowieso.
MfG Olaf
-----------
Lieber einen Rockwell 6 zu viel als zu wenig;-)

AndreasTV

Zitat von: Betriebsarzt13 am 15. Dezember 2016, 22:02:42
... Etwas pieksig, aber das weckt einen morgens ;-) Weicher wird er mit der Zeit vermutlich sowieso.

Guten Morgen :).
Pieksig  ??? - echt? Aber das Schweinchen wird sehr Schnell "Haut-zahm" wenn vor der Nutzung Gut "Vorgeglüht" wurde ;) - dann fühlt er sich bei der Arbeit Besser als so mancher Dachs an dh:.

Immer noch meine persönliche "Numero Uno" Hier beim / zum Aufschäumen.

MfG

Andreas

tintin1


K70

Wie lange hat das bei euch eigentlich gedauert, bis ihr so begeistert von dem Pinsel wurdet? Ich habe den auch und denke mir "a ha", während ich hier so lese. Hab den Pinsel jetzt so oft verwendet, dass er nicht mehr nach Tier riecht, also ungefähr 5 mal. Aber so als Schaummonster würde ich den nicht unbedingt bezeichnen. Das habe ich bei Kunstfaser und Dachs schon besser erlebt. Und beim 2. Durchgang muss ich vorher immer nachwässern wie bei den anderen Pinseln. Mache ich etwas falsch? Der steht vor der Nutzung immer eine gute halbe Stunde in einem mit sehr heissem Wasser gefüllten Zahnputzbecher. Vor der Verwendung schüttel ich leicht aus. So in der Art, wie man aus einem Füller Tinte auf ein Stück Papier spritzen lässt, falls jemand damit etwas anfangen kann. Besser kann ich es nicht beschreiben.

Cohen

Mit dem muss man schon ordentlich auf der Seife stampfen, das war zumindest meine Erfahrung mit ihm. Nur in den Spitzen aufnehmen hat bei mir auch nicht gereicht.
,,Eine zweifelhafte Behauptung muss recht häufig wiederholt werden, dann schwächt sich der Zweifel immer etwas ab und findet Leute, die selbst nicht denken, aber annehmen, mit soviel Sicherheit und Beharrlichkeit könne Unwahres nicht behauptet oder gedruckt werden."

Otto von Bismarck

DDP

Bei harten Seifen und Cremes ist er super. Vor allem beim Aufschäumen im Mug oder Scuttle. Für mich als Gesichtsaufschäumer ist er allerdings zu stramm und zu groß. Trotzdem eine tolle Borste mit einem überragendem P/L-Verhältnis.

10 Minuten vorwässern reicht mMn völlig aus. Warmes Wasser ist besser wie sehr heißes geeignet.

Celli

Vor der ersten Nutzung 3 Tage lang in kalten Wasser waessern!
Dann :
Zitat von: DDP link=topic=6412.msg603993#msg603993 date=1482091479

10 Minuten vorwässern reicht mMn völlig aus. Warmes Wasser ist besser wie sehr heißes geeignet.
/quote]
"MÄßIGUNG IST FATAL. NICHTS IST ERFOLGREICHER ALS DER EXZESS."    O.W.

liebe grüße von
peter

Tim Buktu

Ohne dass ich mich jetzt schon ausgiebig mit dem Vorwässern beschäftigt hätte denke ich, dass 10 Minuten völlig ausreichen. Ob es einen Unterschied macht welche Temperatur das Wasser hat - keine Ahnung!? Angenehmer ist sicher, wenn der Pinsel nicht kalt ist.  :)
Entscheidend finde ich die insgesamt im Pinsel aufgenommene Menge Seife und das Verhältnis zum Wasser insgesamt. Egal ob im Pinsel oder im Mug.
Für Gesichtsschäumer ist die Wassermenge im Pinsel sicher entscheidender.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Hobel Stef

Ich habe den Omega Professional, also einen sehr ähnlichen Pinsel.

Nachdem er eingearbeitet ist, reichen bei mir 3 Minuten wässern völlig aus. Ob warm oder kalt ist nicht so wichtig, warmes Wasser ist halt angenehmer bei den Temperaturen  ;D!

So um die 30 Anwendungen benötigt eine Borste schon bis sie eingearbeitet ist. 5 Anwendungen sind da sicherlich zu wenig.

Mit einem Synthie tue Ich mir persönlich leichter mehr Volumen in den Schaum zu bekommen, wohingegen die Borste den Schaum eher etwas schlotziger macht.

Ich empfinde auch nicht jede Seife als borstentauglich. Cella und Stirling funktionieren mit Borste hervorragend. Seifen die wenig Wasser benötigen sind schwieriger, da nehme ich lieber den Synthie. Die Meißner Tremonia als Gegenbeispiel finde Ich borstenuntauglich und bei vielen wie etwa Haslinger ist es egal welchen Pinsel man nimmt.