gut-rasiert
21. Mai 2022, 13:33:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2021" Die Wähler haben entschieden! ==> Hier entlang <==
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Messer- und /oder Hobelrasur  (Gelesen 17059 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Naabwolf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 278


« Antworten #30 am: 05. Juli 2014, 23:41:26 »

Ich rasiere mich mit Leidenschaft und Begeisterung ausschließlich mit dem Messer.
Naß rasiere ich mich seitdem ich mich rasieren muß.
Bis vor knapp zwei Jahren mit Systemrasierern, aber seitdem nur noch mit dem Messer.
Gespeichert
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.676


veni, vidi, violini


« Antworten #31 am: 06. Juli 2014, 08:28:00 »

Bei mir nur Hobel. Erste Versuche mit Shavette waren nicht sonderlich erfolgreich. Vielleicht gibt es nächstes Jahr mal eine Feather oder KAI, aber das Drumherum um das Messer wäre mir in meiner aktuellen Lebenssituation aber zu viel. Sehr sympathisch finde ich die Vorstellung für den Zustand einer von Hand gefertigten Klinge zu sein schon, statt stumpfe Klingen einfach wegzuwerfen.
Gespeichert

Gruss, Rainer
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.676


veni, vidi, violini


« Antworten #32 am: 06. Juli 2014, 09:28:03 »

Ich meinte natürlich: "... verantwortlich für den Zustand.."
Gespeichert

Gruss, Rainer
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.324



« Antworten #33 am: 06. Juli 2014, 11:36:50 »

Seit etwa einem Jahr nur mit dem Messer - nach einer Eingewöhnungsphase sogar gründlicher als mit dem Hobel....auch am Kinn! Grinsend
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.568


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #34 am: 06. Juli 2014, 11:44:27 »

Ich steige gerade in die Messer-Rasur ein. Bin also quasi völliger Anfänger. Sonst habe ich mich nur mit Hobeln rasiert. Ich werde es aber auch weiterhin so halten, dass ich mich mit beidem rasieren werde. Je nach Lust und Laune.  Grinsend

Gibt doch nichts schöneres als die Auswahl aus diversen Rasur-Utensilien. Das macht die Rasur dann zu etwas ganz besonderem.  Lächelnd
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.351


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #35 am: 07. Juli 2014, 05:03:42 »

Guten Morgen Smiley. Wirklich Abstimmen kann ich bei den gegebenen Optionen nicht wirklich ...

Habe mich jahrzehntelang sowohl mit dem Hobel als auch mit dem Rasiermesser rasiert - zum "Schluß" hin nur noch mit dem Hobel.
In der letzten Zeit jedoch stellt bei mir der Hobel eher die Ausnahme dar und der Systemie überwiegt bei der Nutzung - Den ich in der Auswahl vermisse  Afro.

MfG

Andreas
Gespeichert
Nyna
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 31



« Antworten #36 am: 22. Juli 2014, 11:38:43 »

Ich bin ja insgesamt noch ganz frisch in der klassischen Rasur.
Seit zwei Monaten rasier ich mich mit dem Hobel und vor genau einer Woche kam noch eine Shavette dazu. Diese zähle ich einfach mal ganz dreist als Messer mit.
Ja und seitdem rasiere ich mich meist mit selbiger. Den Hobel nutze ich auch immer noch. Zwischendurch mal komplett nur mit Hobel. Manchmal aber auch nur einen Durchgang mit Hobel oder gar nur zum "Ausputzen".
Von daher habe ich auch mal beides in der Abstimmung gewählt.

Wobei ich glaube, dass der Hobel nach und nach immer weniger zum Einsatz kommen wird. Messer/Shavette macht irgenwie doch noch etwas mehr Spass.
Gespeichert

Vier mal zehn ist vierzig; und wer's nicht glaubt, der irrt sich!
gilgen
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 108


« Antworten #37 am: 27. August 2014, 17:20:16 »

Hallo!
Rasiere mich in der Hauptsache mit dem Messer,nur auf der Arbeit mit dem Hobel,
da ich nicht mein ganzes Equipment mitschleppen möchte.
Außerdem fehlt mir dort die nötige Ruhe.
                        Clemens
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.004


« Antworten #38 am: 05. Dezember 2020, 20:54:48 »

Boah, ist der letzte Beitrag hier schon lange her.  Schockiert  [Staub wischen Staub wischen]  So jetzt geht’s doch wieder.  Zwinkernd

Seit ich wegen COVID sehr oft von zuhause aus arbeite, konnte ich mehr Zeit für die Messer aufbringen. Das hat mich mit diesen ein gutes Stück vorangebracht.  Lächelnd  Daumen hoch
Auch wenn dies im Laufe der Zeit noch besser klappen sollte, werde ich aber meine Rasierermischung - Hobel, Messer und Shavetten - beibehalten wollen [Stand heute].
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.751


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #39 am: 06. Dezember 2020, 00:18:08 »

Bei mir haben sich die Hobelrasuren in diesem Jahr deutlich vermehrt. Die Messerrasuren sind zwar immer noch deutlich in der Überzahl, aber ich wollte mit Hobeln und Klingen wieder etwas die Erfahrungen auffrischen.  Cool
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Paula
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 864



« Antworten #40 am: 06. Dezember 2020, 16:33:23 »

Ein RM benutze ich erst seit ca. 3 Jahren. Weil ich es möglichst schnell erlernen wollte, benutze ich seitdem meine Hobel nur noch selten, obwohl sie in ihrer Zahl weiter regelmäßig zunehmen. Geschätzt werde ich auf durchschnittlich 1 Hobel- u. 6 Messerrasuren pro Woche kommen. Möglicherweise wird einmal ein Punkt der Übersättigung erreicht sein, ab dem nicht nur die Hobel sondern auch die Hobelrasuren zunehmen.
Gespeichert
EasyRider
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.052



« Antworten #41 am: 06. Dezember 2020, 17:42:31 »

Ich habe mich nie anders als mit dem Messer rasiert.
Und das wird auch so bleiben.
Ich habe zwar einen Hobel, diesen auch ein paar Mal verwendet, dabei aber relativ schnell festgestellt, dass das für mich nichts ist.
Würde deshalb gleich zum Systemrasierer greifen, müsste ich vom Messer lassen...
Die sind nämlich um vieles besser, als ihr Ruf (in den Foren).
Konnte mich davon bei etlichen Testrasuren mit Gillette, Wilkinson & Co. selbst überzeugen.

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020, 17:47:31 von EasyRider » Gespeichert
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.180


« Antworten #42 am: 06. Dezember 2020, 18:04:21 »


Wenn der Weg das Ziel ist - und das ist mein auf wenige Worte konzentriertes Ansinnen bei der Nassrasur, ist es angenehm, sich frei von äußeren Zwängen mit alten wie neuen Rasiermessern und DE- nebst SE-Hobeln rasieren zu können. Die Abwechslung und das Herausarbeiten von oft temporären Vorlieben bereitet mir die größte Freude.

Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
Krischan71
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 192



« Antworten #43 am: 26. Januar 2021, 13:46:31 »

Ich rasiere mich inzwischen nur noch mit Hobeln, vorrangig mit dem Merkur 34C. Damit komme ich gut klar und das soll auch so bleiben.

Ein (aktuelles) Wilkinson-Wechselklingenmesser habe ich hier noch liegen und drei Mal benutzt; wollte ich gern mal ausprobieren. Liegt mir aber nicht so. Daher vorerst keine weitere Verwendung.
Gespeichert

Warum geht der Westfale zum Lachen in den Keller? Weil dort das Bier steht!  Platt(deutsch)es Klischee
Petersen
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #44 am: 14. Januar 2022, 23:53:06 »

ich rasiere mich seit 2022 täglich mit Messer und geniesse es sehr.

---
- 40 Jahre Hobel und Systemrasierer
- zwei Wochen Shavette
- 14 Tage Messer
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS