gut-rasiert
21. Mai 2022, 14:51:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2021" Die Wähler haben entschieden! ==> Hier entlang <==
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Messer- und /oder Hobelrasur  (Gelesen 17063 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Pepe
Gast
« Antworten #15 am: 18. September 2008, 14:27:45 »

sonntags bis freitags kommen je 2 Messer zum Einsatz (manchmal auch nur 1  oder auch mal 3)
samstags wird gehobelt, und zwar mit einem Gilette Adjustable Aristocrat

Daran erkennt man, das ich mich mehr der Messerfraktion zugehörig fühle...möchte aber auf den Hobel nicht verzichten.
« Letzte Änderung: 18. September 2008, 14:53:24 von Pepe » Gespeichert
Renato
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 608


« Antworten #16 am: 18. September 2008, 14:35:51 »

Nur Hobel

ich finde Messer schön anzuschauen, liebe die Messer-rasur beim Barbier in Italien, aber weiter habe ich keinen Bezug dazu. Ich bin handwerklich nicht unbedingt die Leuchte, und so bin ich schon froh und überrascht dass ich die Rasur mit dem Hobel hingekriegt habe.


Aber bewundernswert ist es auf jeden fall, wenn jemand so gut mit dem Rasiermesser umgehen kann.
Gespeichert

Du weisst der Fuchs, der schläft nicht, er schlummert nur...

Grüsse/Saluti
Renato
H. Herdick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.225



« Antworten #17 am: 04. Oktober 2008, 19:08:01 »

Irgendwie bin ich dann doch ein..... Trottel. Ich kann mich wahnsinnsgut mit einem Hobel rasieren (im Augenblick ist der Tondeo-Hobel mein Favorit); sehr glatt und angenehm und ohne Stress und sehr schnell. Aber irgendwas aus meiner Jugend hat mich überredet, es mit dem Messer zu versuchen. Das etwas war vor vielen Jahren eine unglaublich sanfte Messerrasur in Istanbul, der Türkei.

So habe ich es in Erinnerung und deshalb ist es Wahr!

Also muss der ältere Herr sich mal wieder etwas neues erlernen.

Gespeichert

Schönen Gruss,
Hermann

--------O rijkdom van het onvoltooide.--------
trilby
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 62



« Antworten #18 am: 08. Oktober 2008, 08:40:28 »

Mit dem Hobel und guten Klingen (am besten haben sich für mich die Supermax (Indien) und die Derby bewährt) komme ich super klar. Sauber, gründlich, stadt- bzw. bürofein.

Nun ist es aber so, dass ich immer wieder der Faszination meines ururalten TI erlegen bin. Am WE komm' ich dann auch dazu, zu ledern usw. (unter dr Woche morgens um 4:30 wird das nix), aber an die Gründlichkeit einer frischen Hobelrasur (vorher mit H.H.Harris oder IC eingeschäumt) reicht (noch) nix dran, und Cuts hol' ich mir auch ständig.
Aber der Weg ist das Ziel.


 
Gespeichert

Alles Behaartsein ist tierisch. Die Rasur ist das Abzeichen höherer Zivilisation.
(A. Schopenhauer)
grizzly1
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 37



« Antworten #19 am: 15. Juni 2009, 09:55:14 »

Ich rasiere mich seit Mitte April 2009 nur noch mit dem Messer - davor Braun Elektrodings mit allem drum und dran.
Obwohl der Braunrasierer noch funktioniert komme ich nicht auf den Gedanken, den wieder anzumachen. Die 20 bis 30 Minuten für die Messerrasur sind zum Ritual geworden.
Ich könnte mir vorstellen irgendwann mal einen Hobel zuzulegen (für Reisen bspw.) aber noch bin ich mit der Messerrasur sehr zufrieden. Die Problemzonen (rechte Seite am Hals) kriege ich langsam in den Griff.
Gespeichert
fanblade
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 238


« Antworten #20 am: 15. Juni 2009, 10:14:38 »

Ich rasiere mich seit Mitte April 2009 nur noch mit dem Messer - davor Braun Elektrodings mit allem drum und dran.
Obwohl der Braunrasierer noch funktioniert komme ich nicht auf den Gedanken, den wieder anzumachen. Die 20 bis 30 Minuten für die Messerrasur sind zum Ritual geworden.

Respekt - ich hatte auch das Braun Flagschiff (Serie 7 mit Dock) bevor ich auf Nassrasur umgesattelt habe. Bei mir ging aber erstmal über Systemie zu Hobel. Wäre ich von Elektro direkt auf Messer umgestiegen, hätte ich mich wohl für "Körperwelten" bewerben können.  Grinsend
Gespeichert
grizzly1
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 37



« Antworten #21 am: 15. Juni 2009, 10:32:00 »

Ohne cuts gings bei mir natürlich nicht. Vor allem in der ersten und zweiten Woche. Danach war es ganz ok... inzwischen klappt es sehr gut....

Respekt - ich hatte auch das Braun Flagschiff (Serie 7 mit Dock) bevor ich auf Nassrasur umgesattelt habe. Bei mir ging aber erstmal über Systemie zu Hobel. Wäre ich von Elektro direkt auf Messer umgestiegen, hätte ich mich wohl für "Körperwelten" bewerben können.  Grinsend
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.751


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #22 am: 19. Juni 2009, 06:44:37 »

... Wäre ich von Elektro direkt auf Messer umgestiegen, hätte ich mich wohl für "Körperwelten" bewerben können.  Grinsend
So was muss einem erst Mal einfallen, i brech zamm!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Pepe
Gast
« Antworten #23 am: 19. Juni 2009, 11:25:50 »

ganz klar Messer- und Hobelrasur Daumen hoch
Und so sieht meine aktuelle Hardware z.Zt. aus:





Gespeichert
Micki
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 430



« Antworten #24 am: 19. Juni 2009, 19:19:42 »

bei mir hält es sich noch die Waage, aber in letzter Zeit gewinnt das Messer die Hoheit, das heißt das ich immer öfter auch unter der Woche zum Messer greife, früher eigentlich nur am Wochenende mit dem Messer rasiert. Aber durch das öftere benutzen läuft es mittlerweilen ganz gut mit dem Messer. Ich denke in Zukunft wird das Messer wohl die Oberhand gewinnen, aber die Hobel werden auf keinen Fall zur Seite gelegt, da ich mit dem Hobel immer noch schneller bin als mit dem Messer.
Gespeichert

Gruß Micki
Siegfried Sodbrenner
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.060



« Antworten #25 am: 05. November 2013, 22:00:06 »


   

                    No Stropping. No Honing. 

  Lächelnd
Gespeichert

Spalten statt versöhnen:
Pro Bono - Contra Malum
Nachtschatten
Gast
Re:
« Antworten #26 am: 13. April 2014, 16:49:01 »

Bin seit dem ich rasieren muss Nassrasierer. Früher nur mit Dosenschaum und Systemi, war damit auch zufrieden weil ich nichts anderes kannte.  Ich benutze heute Systemklingen nur noch für die Kopfrasur mit einem Kopfrasierer. Für das Gesicht nehme ich mittlerweile nur noch den Hobel, auch wenn es schnell gehen soll. Ab und an   nehme ich nun auch die Shavette.  Noch mal nen Systemrasierer in die Hand nehmen käme für mich nicht in Frage.

Naja, soll jeder machen wie er will  - Leben und Leben lassen
Gespeichert
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168



« Antworten #27 am: 13. April 2014, 16:58:54 »

Mo-Fr wir gehobelt, da es schneller geht. Sa u So sind die Messer-Wellnesstage. Im Urlaub auch die Woche über mehr die Messer - aber Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel Cool
Gespeichert
Eumel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.230


****


« Antworten #28 am: 13. April 2014, 19:38:50 »

Bei mir wird nur noch gehobelt.

Elektrorasierer und Systemies sind alle weg.

Eine Shavette ist zwar vorhanden - musste nach dem letzten James Bond-Film ja unbedingt angeschafft werden - wird aber nicht mehr benutzt, ich komme damit einfach nicht zurecht bzw. ich kann ja nicht jeden Tag mit zerschnittenem Gesicht unter die Leute gehen. Grinsend
Gespeichert

Hobelkultur seit 2012
Allgeier
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 58



« Antworten #29 am: 15. April 2014, 21:49:26 »

Erfahrung kann ich natürlich noch nicht vorweisen. Ich hab mein Messer noch nicht so lange. Jetzt wo es aber auch gut geschliffen ist macht es sehr viel Spaß  Cool Und nachdem es auch verhältnismäßig gut klappt (so gut wie mit dem Systemie allemal Lächelnd) werde ich garantiert nicht mehr vom Messer lassen  Daumen hoch
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS