gut-rasiert
14. Juni 2021, 02:33:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kopf-selbst-rasur- mit dem Messer?  (Gelesen 11171 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
UbuRoy
Gast
« am: 21. Dezember 2007, 09:09:03 »

Traut sich das eigentlich irgend jemand hier?  Afro
Ich rasier mir 2-4 Mal die Woche die Platte. Nehme allerdings einen Headblade, den ich inzwischen perfektioniert habe. Trotzdem ist das ein Systemi. Die Klingen halten zwar mit dem Blademaster 1-2 Monate, aber natürlich würde ich viel lieber ein Messer verwenden.

Hat irgendjemand von den Glatzen hier im Forum da schon erfahrungen gesammelt?  Zunge

Ich hab' mich jedenfalls noch nie getraut. Nur beim Barbier lass ich es öfter mal machen mit ausgezeichnetem Ergebnis. Aber selbst?

Ich halte es für unmöglich, obwohl ich eine falten- und beulenfrei Platte habe.  :'(
Gespeichert
Der Bochumer
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #1 am: 22. Dezember 2007, 20:05:05 »

Hallo Jörg,

Ein sehr mutiges Ziel, bin auch gespannt ob sich jemand meldet. Hab auch schon mal dran gedacht das ne kahle Platte wesendlich sexierer ist als friedhofsblond. Aber ich trau mich irgendwie nicht! Und dann mit dem Messer, sehr mutige Idee!!

Aber im Gesicht klappts ja auch, hätt ich vor einem halben Jahr auch nicht für möglich gehalten!!!
Gespeichert

Viele Grüsse aus Bochum  Wilfried

Nie wieder schlech rasieren!!
UbuRoy
Gast
« Antworten #2 am: 23. Dezember 2007, 18:20:03 »

Dir auch Hallo!

Was machen die Messer? Alle noch scharf?

Wenn Du Dich für 'ne Glatze entscheidest bedenke: Du benötigst unbedingt eine Hut- und Mützensammlung!
Ist übrigens ein sehr elitärer Kreis, die echten Glatzen. Falsche gibts mittlerweile jede Menge, aber die zählen nicht  Grinsend

Keine Pralle Sonne, besonders im Sommer! Es sei denn Du hast wie ich das Glück, gegen Sonnenstrahlung immun zu sein und einfach nur braun zu werden. Die Stelle ist extrem exponiert!

Menn man sich mal die Birne stößte, blutet es eigentlich immer.

Man wird von ziemlich vielen Gesinnungsbraunen Arschlöchern für einen Kollegen gehalten (zuweilen auch von anderen...).
Da hilft eine intellektuell aussehende Brille.

Eine gründliche Kopfrasur ist schon ohne Messer nicht ohne. Mit dem Messer wird sich garantiert niemand auf der Welt selbst rasieren fürchte ich... Aber warten wir's ab.
Gespeichert
Der Bochumer
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #3 am: 06. Januar 2008, 01:22:05 »

Hallo Jörg,

danke der Nachfrage! Alle Messer noch scharf und auch regelmässig in Gebrauch. Nach ersten erfolgreichen Schärfversuchen mit ollen Schätzchen bin ich auch nicht bange um meine rasiertechnische Zukunft!

Die Frage des Hairstylings hab ich erst mal vertagt. Ich trage sehr ungern Kappen, Mützen oder sonstige Kopfbedeckungen, ausser beim Fahrradfahren, da niemals ohne Helm.

Im anderen Forum haben einige berichtet sich erfolgreich den Kopf mit einem Hobel zu rasieren. Die Namen sind mir aber bei "gut rasiert.de" noch nicht untergekommen. Es sind einige, die sich auch im anderen Forum wieder rar gemacht haben.
Gespeichert

Viele Grüsse aus Bochum  Wilfried

Nie wieder schlech rasieren!!
UbuRoy
Gast
« Antworten #4 am: 07. Januar 2008, 14:38:36 »

Moin Wilfried!

Stimmt, Hobel würde sicher gehen für die Platte. Der Head Blade ist ja auch eher eine Art Hobel. Wenn ich das nächste Mal einen richtigen Hobel in die Finger bekomme, teste ich es mal.
Was Hüte, Kappen uind Mützen angeht. Sooo schlim ist das gar nicht, ich hab inzwischen ca. 30 Hüte und Mützen. Für jede Tages-, Nacht- und Jahreszeit ;-)
Nur beim Radfahren setze ich garantiert nix auf ;-)
Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #5 am: 08. Januar 2008, 08:30:55 »

Im anderen Forum haben einige berichtet sich erfolgreich den Kopf mit einem Hobel zu rasieren.

Stimmt - zumindest ich fand es sehr einfach - nur für mich nicht wirklich lohnend. Auch die Kopfarsur sollte alle 2 Tage erfolgen.
Für echte Rasurfetischisten sicher klasse, die Raurfläche auf diese Weise vergrößern zu können - mir reicht mein Gesicht zum Hobeln.
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #6 am: 09. Januar 2008, 10:13:51 »

Im anderen Forum haben einige berichtet sich erfolgreich den Kopf mit einem Hobel zu rasieren.

Stimmt - zumindest ich fand es sehr einfach - nur für mich nicht wirklich lohnend. Auch die Kopfarsur sollte alle 2 Tage erfolgen.
Für echte Rasurfetischisten sicher klasse, die Raurfläche auf diese Weise vergrößern zu können - mir reicht mein Gesicht zum Hobeln.

Ich rasier mir alle 3 Tage den Kopf. Da dort eh großflächig wenig wächst reicht das locker aus. Das ist übrigens der eigentliche Grund für die konsequente Platte. Die paar fusseln, die da wären würden mich höchstens noch als Bruder Tack identifizieren. Dann lieber ganz weg. Smiley
Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #7 am: 09. Januar 2008, 11:01:10 »

als Bruder Tack identifizieren. Dann lieber ganz weg

Das Argument lasse ich gelten bzw. wäre auch meine Empfehlung oder Hauptgrund für die Kopfrasur
Gespeichert
Markusdergraf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.331



« Antworten #8 am: 10. Januar 2008, 01:23:45 »

als Bruder Tack identifizieren. Dann lieber ganz weg

Das Argument lasse ich gelten bzw. wäre auch meine Empfehlung oder Hauptgrund für die Kopfrasur
Es ist aber immer wieder interessant zu sehen,wieviele Leute mit oben herum Platte,aber hinten noch die langen Zödeln hängen haben.Das ist dann der richtige Fokuhila,oder der Onihila = Oben nichts,hinten lang.
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #9 am: 11. Januar 2008, 11:22:24 »

Es ist aber immer wieder interessant zu sehen,wieviele Leute mit oben herum Platte,aber hinten noch die langen Zödeln hängen haben.Das ist dann der richtige Fokuhila,oder der Onihila = Oben nichts,hinten lang.

Naja, ich ziehe jedenfalls seit 20 Jahren blank... Onivonihini
Gespeichert
Markusdergraf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.331



« Antworten #10 am: 12. Januar 2008, 10:56:12 »

Es ist aber immer wieder interessant zu sehen,wieviele Leute mit oben herum Platte,aber hinten noch die langen Zödeln hängen haben.Das ist dann der richtige Fokuhila,oder der Onihila = Oben nichts,hinten lang.

Naja, ich ziehe jedenfalls seit 20 Jahren blank... Onivonihini
Sieht ja auch besser aus,wie wenn man(n) im Guildo Horn Stil herum läuft.
Gespeichert
Bönz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 61



« Antworten #11 am: 28. Dezember 2010, 02:07:23 »

Ich hole den Thread mal wieder aus der Versenkung um keinen neuen aufmachen zu müssen.

Also ich rasiere mich derzeit mit meinem Rasiermesser, hab es vorher schon mit Systemrasierern und auch der Shavette gemacht. Arbeite mit dem 3-Spiegel-System....kann also auch am Hinterkopf alles sehen.
Finde es mit dem Rasiermesser auffem Kopf noch immer etwas unpraktisch, es geht auf jeden Fall und vielleicht fehlt mir nur die Übung, aber sooo super ist das Ergebnis auch nicht. außerdem dauert es zu lange um es alle 2 Tage durchzuführen.

Gibt es hier denn nun Leute, die sich den Kopf mit dem Messer rasieren?
Überlege ob ich mir für den Kopf n Hobel holen sollte. Gibt es damit Erfahrungen?
Außerdem hab ich vor kurzem den Headblade im Internet entdeckt. Ist das Teil wirklich solch ein Wunderrasierer? Mag das nicht so recht glauben *am kopf kratz*
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #12 am: 28. Dezember 2010, 14:26:22 »

Messer dauert viel zu lange und ist zu aufwändig auf dem Kopf.
Hobel ist nicht viel besser, weil freihändig und winkelabhängig am runden Kopf nicht gerade optimal funktioniert.

Ich verwende jetzt seit Jahren den Headblade. Recht günstig, schnell, sehr angenehm, blind verwendbar, ergonomisch und sehr gründlich.

Kann ich nur wärmstens empfehlen. Ist wirklich genial. Rasiere mir alle 3 Tage den Kopf.
Gespeichert
Bönz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 61



« Antworten #13 am: 28. Dezember 2010, 16:09:45 »

Verwendest du ihn mit den firmeneigenen Wundermittelchen oder ganz normal Schaum aufschlagen und AS?
Mir gefällt eben nicht, dass ich damit ja wieder bei dem Systemrasierern wär und immer Klingen nachkaufen darf :-(
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #14 am: 28. Dezember 2010, 16:55:22 »

Sowohl als auch. Je nach Tagesform und ob ich unter der Dusche den Schädel rasiere oder vorm Rasierspiegel.

Was die Systemrasierer angeht ist das allerdings in der Tat ein notwändiges Übel. Da so ein rasierer aber erstens wenig kostet (Original) oder zweitens ewig (Sensor eXel) hält ist das ein guter Kompromiss. Zumal mit dem Hobel nicht wirklich Freude aufkommt.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS