Rasur bei einem Barbier / Erfahrungen im Barbershop

Begonnen von Bengall Reynolds, 10. Dezember 2007, 21:38:31

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franz

Zitat von: UbuRoy am 16. Juni 2011, 09:13:39
Hört sich stark nach selbstüberschätztem Diletantismus an.

... und wen sprichst du hier an? Ihn oder mich?

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

UbuRoy

Den Barbier. Wen sonst? Oder bekommst Du Feedback von Deinen Rasurkunden? ;-)

franz

Nö, das wäre mir neu! :)
Sorry, war ich wohl etwas paranoid!

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

astra

#108
Dein Barbier kann nix. Mein 7€-pro-Rasur-Türke ist zwar auch nicht der Held der klassischen Nassrasur, ich bekomme aber das volle Programm incl. heissem Handtuch nebst Arko RS und aufgeschäumt mit ner Jaguar-Borste.Die bisher erlebten Rasuren mit einer Shavette waren ohne Fehl und Tadel. Ohrhaare werden abgeflämmt und als Bonus gibts noch die Nummer mit dem Faden zwischen den Zähnen. Bis jetzt, (hab mich 2x rasieren lassen) gab es keinen Grund zu meckern, das Kopfhaar lass ich mir trotzdem woanders frisieren ... ;)
Es genügt oft einer und die ganze Harmonie ist gestört.

Franzl

Bei meinem Frisör wird auch rasiert, habe es aber noch nie machen lassen. Sieht aber sehr vielversprechend aus, habe Lederriemen sowie Floid und Tüff Aftershave gesehen und ein paar Silberspitze lagen auch rum :D

franz

@Astra

wie schon geschrieben werd ih mir sicher sehr bald auch nen Türken geben.
Unterm Strich traue ich denen vielleicht mehr zu als mancher Kartoffel

@Namensvetter

Klingt doch bisher nicht schlecht. Immer ran da. Ich  allgemein nicht gedacht dass ein Barbierbesuch so eine feine, interessante und entspannende Angelegenheit sein kann.

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

Brauer

Die haben es drauf franz dh: zumindest meiner (Türke) glatt null Brand und gepflegt, so alle paar Wochen, beim Haareschneiden lass ich mich da rasieren.

Tim Buktu

Vor ca. 2 Wochen ist mein Lieblingsfrisör, Konrad Brenner aus Reutlingen, verstorben. In seinen Salon habe ich mich sehr wohl gefühlt. Auch wenn die Rasuren nicht immer nur sanft waren. Bei einem Besuch waren auch die Herren Iltis, perteges und samonis mit dabei. Schade, ein Stück Rasurgeschichte ist nun Erinnerung.

Hier nochmal die Bilder von Ihm und seinem Salon in der Kanzleistraße:

Zitat von: Tim Buktu am 20. August 2009, 12:47:57






























Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Il Barbiere AiA

Wow, ein sehr schöner, klassisch eingerichteter Salon. Hätte gedacht, sowas in der Art gibt es mittlerweile nur noch in England  :o
Wirklich wunderschön.
Der "Meister" sah sehr sympatisch aus.
komplett kultur- und stillos

Tim Buktu

Ja, sympathisch war er. Etwas eigenwillig sicher, aber das darf man mit Mitte 80 und im Berufsleben stehend auch sein.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

perteges

Das ist traurig, damit ist wohl einer der letzten "alten" Meister verstorben.

Der Besuch in seinem Geschäft damals war sehr interessant.

VG Thomas

H. Herdick

Zum Glück, in Holland (Rotterdam) gibt es schon seit langer Zeit einem Barbier.

Viel Spaß beim durchstöbern:

http://www.schorembarbier.nl/index.php?option=com_content&view=article&id=1&Itemid=2
Schönen Gruss,
Hermann

--------O rijkdom van het onvoltooide.--------

mikri

Wunderschöner Laden. Schade, dass wieder einer der letzten seines Standes gehen musste.
LG mikri
Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog

Vintageshaver

So eine Barbierstube findet man bei uns in der Schweiz nicht mehr. Denke ich zumindest. Oder kennt jemand eine?

herzi

Vor ein paar Jahren suchte ich nach einem Männerfriseur. Der Grund ist ganz einfach. Nennt mich Frauenfeind oder sonstwas aber ich kann das Gesabbel von den Damen nicht mehr hören. Ich habe mich bei mir in der Gegend umgesehen und quasi keinen gefunden. Mittlerweile schiessen die Barbershops aus dem Boden wie Gartenkresse im Frühling aus dem Boden.
Bei mir in der Gegend gibt es (momentan) zwei Neue. Der Eine wirbt mit Barberkultur nach amerikanischem Vorbild. Auf seinen Bildern findet man Fonex Produkte und Proraso. Naja, hätte ich nach der Ansage nicht erwartet  o).
Beim Anderen, es gibt momentan nur eine Facebookseite, wird Barbierkultur nach türkischem Vorbild betrieben. Mit Arkoseife, Jaguarpinsel, Ustura, verschwenderischem Umgang mit Duftwasser, usw. Es gibt dort (mindestens) drei junge Türken die das Handwerk betreiben und alle drei machen mir einen sehr sicheren und sorgfältigen Eindruck was das Können betrifft. Derjenige der mir gestern die Haare geschnitten hat war sehr gut. Ratzfatz fertig, toll gearbeitet, kann ich empfehlen. Die Beratung fand ich bemüht und gut.
Wo Licht ist ist natürlich auch Schatten. Was man dort immer antrifft sind irgendwelche Hipster. Klar bei der Ausrichtung des Ladens ;) Gestern kam einer rein und jammerte mit weinerlicher Stimme "Isi (so heißt der Inhaber des Ladens), ich brauche unbedingt einen Termin zum Haare schneiden. Am besten Morgen." Ich wußte nicht ob ich ihn bedauern oder auslachen sollte ;D Bei der Länge seiner Haare fällt mir das Wort Friseur noch gar nicht ein :D . Die Musik drin ist ziemlich laut.
Wer diese beiden Sachen aushalten kann der findet dort einen sehr guten Friseur. der Haarschnitt ist mit 20€ recht teuer, die Rasur mit 8€ hingegen günstig.

Gruß,
Stefan