Unbekannte Hersteller

Begonnen von UbuRoy, 26. März 2009, 13:27:52

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

redmatze

Hi Jericho,
das hab ich kurze Zeit danach, auch gesehen, ich meinte aber etwas anderes, komme aber noch immer nicht drauf. ???
Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.

jazzman

#16
Unbekanntes Logo - kennt das jemand?


Wir beginnen das zu begehren, was wir jeden Tag sehen!

Guilty

#17
Habe hier noch ein schönes altes Messer wo ich den Hersteller nicht einsortieren kann.Laut auskunft von Redmatze könnte es um 1800 Piepenkrumm hergestellt worden sein.
Mit der Lupe betrachtet habe ich den Eindruck das sich an den Nieten diese typischen Blumenrosetten befunden haben.
Selten habe ich so eine schicke und intakte Schale bei einem alten Messer gesehen.Nicht den Hauch von Verzug und die Farbe schillert regelrecht und geht ins grünliche.
Die Maße der Derben Klinge beläuft sich auf 1,7cm Breite sowie 8cm reine Schneidlänge.
Habe eine ordendliche Facette hinbekommen und so gut es mir möglich war aufgearbeitet.Nach bis jetzt drei Rasuren kann ich sagen das es sich um ein sehr schönes Stück Stahl handelt.
Vielleicht kann jemand mit den vorhandenen Buchstaben am Erl was anfangen und mir helfen um welchen Hersteller es sich handeln könnte?

Edit:Laut des eingeritzten Namens auf der Schale gege ich davon aus das es ein Franzözisches Messer sein könnte ...












UbuRoy

Das Logo mit diesem "Auge mit den drei Wimpern" oder was auch imemr das sein soll ist nicht unbekannt. Taucht auch bei den Herstellerlogos auf. Mußt mal suchen.

Ich würde das Messer auf 'ne Ecke später datieren. Vielleicht um 1830-1850. Eventuell sagt das Herstellerverzeichnis dazu näheres. Die Klinge sieht nicht nach 1800 aus. Da gabs es in der Regel noch keine Angel. Und die Klingenform und Facette am Erl paßt auch nicht wirklich in die Zeit.
Eventuell sind die Schalen älter, weil die Klinge mal getauscht wurde.

Und ja, die alten Hornschalen sind oft in außergewöhnlich gutem Zustand. Fällt mir auch immer wieder auf.

Guilty

Soweit ich es entziffern kann könnte es sich bei den ersten beiden Buchstaben um ein DB oder R handeln bei den beiden letzten um ein ER.Dazwischen ist bestimmt Platz für sechs weitere .Habe trotz intensiver Suche noch nichts finden können.

harrykoeln

Zitat von: UbuRoy am 01. September 2009, 15:10:43
...Ich würde das Messer auf 'ne Ecke später datieren. Vielleicht um 1830-1850. Eventuell sagt das Herstellerverzeichnis dazu näheres. Die Klinge sieht nicht nach 1800 aus. Da gabs es in der Regel noch keine Angel.
...

Jupp, eventuell sogar noch ein paar Jährchen mehr. Die Angel ist doch eher zierlich. Um die Wende 18tes auf 19tes Jhdt waren die Angeln, wenn überhaupt vorhanden, eher kurz und klobig.
Eine ganz ähnliche Schwarte hab ich auch - muss mal schauen, ob da was zu entziffern ist.
"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)

Guilty


Glaube nicht das die Schale gewechselt wurde.Mir scheint es das es die Original Nieten sind.Auf den Bildern kann man sehen das die Blumenrosetten wohl mit der Zeit verrottet sind.Aber sicher bin ich mir nicht.




UbuRoy

@Hermann: Von Rosetten seh ich da gar nix??? Ich seh nur den üblichen Schmutzrand der bei allen alten Messer um die Pins herum sitzt.

Aber scheinen wohl tatsächlich die Ooginaal Pins zu sein.

Guilty

Mit den Pins wirst Du wahrscheinlich Recht haben Jörg.

harrykoeln

Wenn die noch Original sind, würds mich nicht wundern.
"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)

jap

Zitat von: jazzman am 20. Juni 2009, 18:21:27
Unbekanntes Logo - kennt das jemand?



jazzman, unter Anderem haben Joseph Elliott & Sons die Krone und den Schriftzug Wolf als Branding verwendet.
Poste dein Messer doch bei "Allen Herstellern" unter von JOSEPH ELLIOTT & SONS (gibts da schon ne Rubrik?)

WOLF (crown)
See Joseph Elliott & Sons

JOSEPH ELLIOTT & SONS
Hollis Croft, Sheffield
ea. 1876 - (1919)

Guilty

#26
Vor längerer Zeit hatte ich diese Klinge schon irgendwo mal vorgestellt.Vielleicht kann jemand  zu der Persisch oder Arabischen Ätzung was sagen!?
Die 6/8 Rundkopfklinge ist auf der Rückseite am ende der Angel ausser mit einem EC nicht weiter gemarkt.






















Celli

"MÄßIGUNG IST FATAL. NICHTS IST ERFOLGREICHER ALS DER EXZESS."    O.W.

liebe grüße von
peter

jap

Hab diesen Solinger in einem Shanghaier Antikhandel ausgegraben. Ich hatte das Messer zuvor nur ein einziges Mal irgenwo im Netz entdeckt und danach nie wieder gefunden (auch nach dem Kauf hab ich nie wieder ein Bild gefunden). War also total begeistert über so eine Rarität.

Auf dem Erl seht ihr auch noch in traditionellen chinesischen Schriftzeichen seitlich-gekippt geschrieben dass dieses Messer "in Deutschland hergestellt" wurde (de guo zhi). Unkenntlich auf dem Foto ist leider die Klingenätzung, dort kann man lesen "Garantie Solingen" und kann noch ein Wappen in der Ecke erkennen. Diese Ätzung ist glaub ich recht häufig bei deutschen Messer. Eingangs kam ja schon die Frage auf wer steckte hinter Grantie Solingen?


http://www.flickr.com/photos/meisjandavid/

Wilhelm

Erstmal Glückwunsch zu dem Messer.

Ich habe hier ien Messer von Gustav Iserloh, der hat mehrer Marken benutzt, unter anderem 5 Jahre Garantie

Gustav Iserloh, Solingen in 1922 and 1925.
Brand names: '5 Jahre Garantie', 'Hÿane', 'Kronprinz', 'Scorpion', 'Wildschwein'. Open-blade razor maker.

Bei meinem ist eine Klingenätzung OUR BEST vorhanden
Auf der Vorderseite des Erl steht
1909 5Jahre Garantie Hyane Solingen und es ist noch ein nettes kleines Tier eingestanzt
auf der Rückseit
Hyena Steel  German Hollow Ground

Das der Markenname unterschiedlich geschrieben wurde ist kein Schreibfehler von mir
Gekauft habe ich es mal in Frankreich
Zuviel des Guten
kann wunderbar sein!

Mae West