gut-rasiert
20. September 2020, 21:32:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ever-Ready  (Gelesen 20102 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.421



« Antworten #30 am: 05. November 2009, 22:58:21 »

Hmh, CPM-S330V schreibt doch gerad umgekehrt, also den Winkel so flach wie möglich einstellen.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
matjes
Gast
« Antworten #31 am: 05. November 2009, 23:03:00 »

Bei den SE ist der Winkel doch eigentlich durch das Gerät selbst vorgegeben.
Hier scheint mir die Auswahl der Klingen das Nonplusultra zu sein. Da gibt es gravierendere Unterschiede zu den DE. Ich bin selbst noch auf der Suche nach einer sanften und gründlichen SE-Klinge. Bisher habe ich drei verschiedene getestet und alle führten zu üblen Reizungen und Rötungen.
Gespeichert
Jericho
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 170


« Antworten #32 am: 06. November 2009, 03:37:42 »

Ich musste ähnliche Erfahrungen wie Matjes machen, eine extreme Variation bei den Klingen. Erheblich ausgeprägter als ich es von den DE Klingen gewohnt bin.
Von den dreien, die ich testen konte war die nicht rostfreie Treet Super Single Edge die beste. Hab ich damals bei Connaught bezogen. Ist dort aber leider nicht mehr lieferbar.
Gespeichert

Liebe Grüße

Dirk
JoeHonil
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.806


don't mind the dog, beware of the holder.


« Antworten #33 am: 06. November 2009, 07:18:02 »

Hmh, CPM-S330V schreibt doch gerad umgekehrt, also den Winkel so flach wie möglich einstellen.

Wenn ich meiner Meinung nach den Hobel steil anstelle, d.h. dass die Fläche des Hobelkopfes fast an der Haut anliegt, dann ist der Winkel ohnehin flach. Sonst, wie Matjes richtig sagt, ist der Winkel sowieso schon vorgegeben  Zwinkernd
Gespeichert
lumoss
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 46



« Antworten #34 am: 14. Januar 2010, 21:38:39 »

Hallo Pepe,

leider kann man Dir als "Gast" keine PM senden. Könnte ich von Dir 2-3 GEM Klingen zum testen bekommen?

Gruß,
Heiko
Gespeichert
kimeter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.692


« Antworten #35 am: 14. Januar 2010, 21:56:11 »

Hallo lumoss,

pepe ist wieder angemeldet! Schau mal hier: Pepe
Der letzte Besuch von Pepe war am 03. Dezember. 2009...


kimeter (Mod-Team)
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #36 am: 15. Dezember 2010, 01:03:21 »

Habe Heute einen Ever Ready aus England erhalten, sehr guter Zustand. Die Klinge war stumpf ,habe sie neu geschärft. Bin mal gespannt wie es sich damit rasiert .
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.217


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #37 am: 11. Januar 2011, 01:14:39 »

Also ich rasiere mich jetzt schon länger abwechselnd mit einem 1912er GEM Traveler, einem 1957er Featherweight und einem Valet VC1 und hatte nur am Anfang ein paar Probleme weil Handling&Winkel gegenüber meinem Adjustable ungewohnt waren, aber letztendlich hat es bei allen nach relativ kurzer, intensiver Lernzeit gut geklappt und hervorragende fast ans Rasiermesser erinnernde Rasuren hervorgebracht.
Was die Qualität unterschiedlicher SE-Klingen angeht kann ich mich einigen Stimmen in diesem Thrat nur anschließen, habe auch die Erfahrung gemacht das die Qualität der Klingen hinsichtlich abstumpfen und Schärfe z.T. deutlich variieren, selbst in einer Packung, hatte im September mal eine GEM Blue Star Super Stainless 10er Packung bekommen und da waren drei dermassen Stumpfe Dinger dabei das selbst ein Glasschaber damit Probleme gehabt hätte.
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #38 am: 09. April 2011, 22:12:51 »

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit ca. einem Monat stolzer und begeisterter Besitzer eines wunderschönen britischen Ever Ready - Modell 1912 - Single Edge - Hobels. Die damalige Verarbeitung ist so hervorragend das der Rasierer, obwohl schon ca. 80 - 90 Jahre alt, immer noch wie neu aussieht. Keine Kratzer etc. Der Griff mit seinem Art Deco Muster ist alleine schon der Hingucker und verlockte sofort zum Kauf. Die Zähne im geschlossenen Kamm sind alle gerade und der Deckel schließt fest wie am ersten Tag.

Habe mir aus den Staaten GEM PTFE coated Rasierklingen kommen lassen und kann mich meinen Vorrednern aus diesem und anderen Foren nur anschließen das dies sehr sehr gute Klingen sind. Die Rasur damit ist in Kombination mit dem Ever Ready überaus sanft aber dabei unglaublich gründlich. Die Klingen sind sehr scharf und gleiten nur so durch Drahthaarborsten. Obwohl manche sagen das die Klingen nach drei Rasuren verbraucht wären, kann ich diese Erfahrung nicht teilen. 5 - 6 sehr gute und angenehme Rasuren bei richtiger Vorbereitung sind gut möglich. Eine braune, schwarze oder sonstige Verfärbung nach der Rasur konnte ich bisher nicht feststellen; jedoch sollten die Klingen nach der Rasur aus dem Hobel entfernt, kurz abgespült und zum Beispiel mit Toilettenpapier getrocknet werden. Wieder zurück in den Hobel sollten sie erst eingelegt werden wenn dieser selber trocken ist.

Der Hobelkopf wird bei der Rasur sehr flach angelegt. Ein Winkel von ca. 5° - 10° hat sich hierbei sehr bewährt. Jeglicher Druck ist wirklich zu vermeiden da die Klinge sehr starr auf Grund Ihrer eigenen Stärke im Hobel liegt. Wenn man aber den Winkel und null Druck beim rasieren beherzigt bekommt man unglaublich spiegelglatte Rasuren hin. Ausserdem scheint der Ever Ready der Softy unter den Single Edge Rasierern zu sein denn er verzeiht wirklich viel.

Ich rasiere immer mit, quer und gegen den Strich und die Nachhaltigkeit der Rasur beträgt ca. 14 - 15 Stunden bis die ersten zarten Stoppeln gegen den Strich gefühlt wieder zu spüren sind, obwohl ich einen sehr starken Bartwuchs habe. Eine Rasur am nächsten Tag müsste aus optischen Gründen eigentlich nicht sein trotz dessen das ich schwarze Barthaare besitze. Was besonderen Spaß macht ist das sehr laute Geräusch beim kappen der Bartstoppeln. Ob dies nun an der Klinge selber liegt oder der Kopf des Hobels wie ein Resonanzkörper wirkt und das Geräusch verstärkt, kann ich nicht beurteilen; aber es ist definitiv lauter als wenn ich mich mit einem Rasiermesser rasiere. Beim ersten Mal war ich sehr verwundert und finde es mittlerweile sehr kultig.

Ever Ready 1912 Hobel gibt es zu fairen Preisen in der Bucht und die GEM PTFE Klingen kann man unter anderem bei razorbladesandmore.com entweder im 50iger oder 100er Pack bestellen, oder bei connaughtshaving.com.

Gruß,

Floïd_Maniac.
« Letzte Änderung: 09. April 2011, 22:27:20 von Floid_Maniac » Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.217


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #39 am: 09. April 2011, 22:15:57 »

Du sprichst mir aus dem Herzen Floid, mein 1912er Star ist inzwischen mein LieblingsSE, ein EverReady muss allerdings zum Vergleich noch folgen.
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.937


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #40 am: 10. April 2011, 15:04:50 »

Der Bericht hört sich sehr gut an. Bisher zog es mich nicht sonderlich zu den Single Edges. Ein paar Rasuren mit verschiedenen waren nicht wirklich angenehm. Mit etwas mehr investierter Zeit bei der Beschäftigung mit Gerät und Rasurtechnik würde der Spaßfaktor wohl sicher steigen. Was nicht ist, kann ja noch werden.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Floid_Maniac
Gast
« Antworten #41 am: 10. April 2011, 21:54:45 »

Hallo zusammen,

kleiner Nachtrag zu meinem letzten Lobgesang auf den Ever Ready 1912 Hobel und die GEM PTFE Rasierklingen.

Kam heute morgen kurz nach 9 Uhr spiegelglatt und unverletzt aus dem Bad nach einer grandiosen Rasur mit dem Ever Ready und der GEM (3). Wir haben es jetzt gleich 22 Uhr und ich sehe nach wie vor aus als ob ich frisch rasiert aus dem Bad kommen würde...Ehrlich was die Nachhaltigkeit bezüglich des Bartschatten angeht, das schaffen optisch nicht einmal meine bisherigen Rekordhalter 37C mit personna (11 - 13 Stunden) und Gillette New Type open comp mit Superinox Bolzano (12 - 13 Stunden ). Wenn es diesen Hobel nicht schon vor 80 - 90 Jahren als Massenprodukt gegeben hätte müsste man ihn neu erfinden. Man kann sich wirklich fragen warum, außer den normalen zeitgenössischen modischen Anpassungen und angeblichen Verbesserungen, viele später entwickelte Hobel bis in die Neuzeit dieses Ergebnis nicht schaffen. Jedenfalls bei meinem starken Bartwuchs. Möchte den britischen Ever Ready 1912 und die GEM PTFE Klingen nicht mehr missen wollen.

Lieben Gruß,

Floïd_Maniac.
« Letzte Änderung: 10. April 2011, 22:00:20 von Floid_Maniac » Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.217


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #42 am: 10. April 2011, 22:12:16 »

Dazu kann man nur eins sagen: "Avoid the 5 o´Clock Shadow!"  Daumen hoch
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.299



« Antworten #43 am: 10. April 2011, 22:51:42 »

Alles klar, Ihr habt mich. Ich brauche demnächst einen SE-Hobel Augen rollen.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.217


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #44 am: 10. April 2011, 23:56:58 »

Fang dann aber am besten mit einem 1912er GEM/STAR/EverReady oder einem Featherweight an, schnapp dir Bloß keinen Micromatic (weder mit Schaumkante noch mit Kamm, beide sind Anfängerungeeignet und sollten eher von erfahrenen SE-Hobelern erprobt werden).
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS