gut-rasiert
22. Juli 2018, 07:16:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 27 [28]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Thiers-Issard Sabbatier, Thiers (Spartacus, Le Dandy, Gnome u.a.)  (Gelesen 63022 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Riddick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 316


« Antworten #405 am: 04. Juni 2017, 23:49:57 »


Schönes TI, vor allen die Schallen wissen zu gefallen... Daumen hoch

Gespeichert

„Die Welt ist ungerecht. Aber nicht unbedingt zu Deinen Ungunsten.“
John F. Kennedy
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.482


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #406 am: 10. Juni 2017, 00:07:00 »

Danke Dir  Smiley Daumen hoch

Die Schalen scheinen eine Sonderausgabe zu sein, das Design habe ich schon an älteren Franzosen gesehen (vermute das TI da irgendwo noch alte Schalen gefunden hat) allerdings war das Heft noch nirgenswo anders dran. The Art of Shaving hat hin und wieder Sonderhefte dran, unlängst Peacock bzw. Hefte mit Pfau drauf.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Obihörnchen
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 46


« Antworten #407 am: 31. Dezember 2017, 16:48:53 »

Ein alter Rohling (müsste le Gerlot gewesen sein) von Thiers Issard geschliffen. 6/8 Zoll und rattenscharf:


Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.482


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #408 am: 31. Dezember 2017, 17:23:13 »

So eines habe ich zuletzt in der Bucht gesehen, der Erl ist für ein Spartacus etwas ungewöhnlich, würd auf schwedischen Rohling tippen aber ist so und so Wurscht, denn es ist eine tolle Klinge  Lächelnd Daumen hoch
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Riddick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 316


« Antworten #409 am: 01. Januar 2018, 18:56:15 »


ein wahrlich hüscher "Recke" ! Daumen hoch Grinsend
Gespeichert

„Die Welt ist ungerecht. Aber nicht unbedingt zu Deinen Ungunsten.“
John F. Kennedy
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.033



« Antworten #410 am: 19. Juli 2018, 11:46:53 »

Hier mal mein Damast-Thiers Issard, 13/16 breit:




Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Ocrana
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 525



« Antworten #411 am: 19. Juli 2018, 13:46:47 »

Sehr schick!
Gespeichert
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.332


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #412 am: 19. Juli 2018, 21:32:22 »

Ist unterhalb vom Doppelansatz mal was passiert und ausgeschliffen worden?
Aus welchem Jahr ist das Messer? Weißt Du was?
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.033



« Antworten #413 am: 19. Juli 2018, 21:47:37 »

Ist unterhalb vom Doppelansatz mal was passiert und ausgeschliffen worden?
Aus welchem Jahr ist das Messer? Weißt Du was?

Verändert wurde am Messer nichts, siehe dieses Angebot hier.
Ob die Schalen verändert wurden oder ob es die Originalschalen sind, weiß ich allerdings nicht. Ebensowenig wie das Herstellerjahr.
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.482


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #414 am: 19. Juli 2018, 22:43:02 »

Ein wunderbares Messer das eine leichte Gänsehaut erzeugt, einfach nur Klasse und herzlichen Glückwunsch Grosser!!!  Lächelnd Daumen hoch

Die Schalen können durchaus Original sein, TI verbaut häufig Schalen die nicht unbedingt immer in Serie hergestellt werden, da sie einen Teil der Schalen selbst herstellen haben sie schließlich die Möglichkeiten, ich hatte selbst vor kurzem ein TI Basic (ein paar Beiträge vorher vorgestellt) bei welchem in Kleinserie Schalen nach altem Muster verbaut wurden.
Auch die leicht gedrückten Schalen wären bei der ich sag mal, französischen Lebensart bei TI nichts besonderes, die Nieten deuten auf eine Original Beschalung hin, ebenso die gleichmäßige Form und die Wahl von Kuhknochen in sehr dünner Variate (die ich von Artisans und Moddern bisher in der Dünne nicht oder überaus selten gesehen habe) sprechen für eine professionelle Herstellung auch wenn der professionelle Abschluss angesicht der mehr als wertigen Klinge dürftig erscheint, was aber wiederum bei TI auch nichts ungewöhnliches ist.
Zum Vergleich bei meinem Damast in 7/8" (welches ich als aussergewöhnliches Schnäppchen ergattern konnte) sind die Olivenholzschalen zwar Bestens in der Verarbeitung dabei aber sehr trocken und zu hart vernietet (Nietköpfe sind ins Holz deutliche eingedrückt), wer TI mag muss leider wohl mit solchen "Schwankungen" leben, ich verweise diesbezüglich auf die schlechteste Vernietung die ich jemals an einem Messer gesehen habe:



Diese ist dem Grunde nach haarsträubend ausgeführt aber gleichermaßen so genial gearbeitet, dass das Messer perfekt sitzt und gerade wie mit dem Lineal gezeichnet in den Schalen schließt was eine gewisse Genialität bzw. Erfahrung des Reiders bezeugt.
Es ist eine alte Diskussion TI vs. Qualität aber das letzgezeigte Damastmesser bezeugt erneut einmal wieder, dass man diese Art mögen oder dulden können muss, wenn man das kann, wird man seine TI´s lieben auch wenn das PLV unter Qualitätsaspekten nicht immer ausgewogen ist.


Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.482


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #415 am: 19. Juli 2018, 22:48:36 »

Kleiner Nachtrag:

Vor wenigen Jahren hat TI im Rahmen des Jubiläums eine Reihe an Schalen nach altem Vorbild verwendet die unter anderem handbemalte gerade Knochenschalen umfasste welche ursprünglich an Doppelklingen-RM verwendet wurden aber auch auch floral bemalte gerade Schalen die an Messer der ersten Hälfte des 19. Jh.verwendet wurden, hierbei wurde z.T. auch der Keil nur geklebt (u.a. wohl um den Effekt einfach geschlitzter, aus dem Vollen gearbeiteter Schalen zu erzeugen die es damals gab, ohne Verwendung eines Keils).
Fakt ist, die Menge unterschiedlicher Schalendesigns die es bei TI gibt ist schier unüberschaubar und die gängigen über Google Bildersuche auffindbaren nur die Spitze des Eisbergs, so dass bei unbekannten oder selteneren Schalen fast nur der Blick auf die Schalen unter der Fragestellung professionelle Herstellung vs. Selbstgemacht Möglichkeiten bietet zu einem Schluß zu kommen.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.033



« Antworten #416 am: 20. Juli 2018, 00:46:24 »

Ein wunderbares Messer das eine leichte Gänsehaut erzeugt, einfach nur Klasse und herzlichen Glückwunsch Grosser!!!  Lächelnd Daumen hoch

Danke!!! Ich konnte es auch kaum glauben, als ich es bei eBay geschossen habe. Dann noch das Bangen, ob es auch heil bei mir ankommt.  Unentschlossen


Zum Vergleich bei meinem Damast in 7/8" (welches ich als aussergewöhnliches Schnäppchen ergattern konnte) [...]


Bei mir das Gleiche. Vielleicht sind die Damast-Messer ja doch Schnäppchenmesser!? Lächelnd
Stellst du Deins denn auch nochmal in Gänze fotografisch vor? Wie rasiert es denn? Merkst du einen Unterschied zu normalen TIs?

PS: Danke für das interessante Hintergrundwissen!  Daumen hoch
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.482


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #417 am: Gestern um 12:43:44 »

Hehe, also auf Seite 26 & 27 dieses Threads ist es bereits vorgestellt  Zwinkernd

Das es Schnäppchen sind will ich nicht unbedingt behaupten, das wir Glück gehabt haben dagegen schon sehr  Smiley
TI geht mit seiner Preispolitik ja durchaus mal zu weit, schießt aber mit den Damastmessern den Vogel, bei Invisble Edge kann man sich die
Neupreise anschauen die meines Erachtens wirklich die Skala sprengen, der Realwert düfte deutlich drunter liegen und der "Sammelwert"
nochmal. Ich wäre traurig wenn ich mir ein Messer neu bestellen würde und müsste rausfinden, dass ich es nicht ansatzweise wieder für einen
ähnlichen Preis verkaufen könnte.

Die Rasuren mit meinem TI Damast sind sehr gut, es ist recht dünn und nochmal härter als ich es von TI eh schon gewohnt bin, zu schleifen war
es dank scharf packendem 10k Naniwa gut, das I-Tüpfelchen kam durch den LaLune mit ein bischen Downgrade durch weisse TI Paste auf Leinen.

Auch von der Geräuschkulisse unterscheidet es sich von meinen anderen TIs da es deutlich hohler und blecherner klingt, mit einem feinen Knistern
und singen hat dieser Sound beileibe nichts zu tun aber die Ergebnisse können sich sehen lassen, ich mag es wobei es kein Ausnahmemesser dar-
stellt sondern ein solides, hochwertiges Messer für den täglichen Gebrauch.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Seiten: 1 ... 27 [28]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS