gut-rasiert
19. Juni 2018, 14:45:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Mitteilungen und Anfragen an das Team bitte als PN an den Benutzer Moderatorenteam richten (Sammeladresse).
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 1. Hobelrasur - Alternative zum Messer?  (Gelesen 1624 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
kalle o
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 145



« am: 03. Februar 2009, 15:54:58 »

Hallo liebe Gemeinde...

habe mich heute morgen das erste Mal mit einem Hobel (Gillette Superspeed mit Wilkinson Klinge) rasiert. Ich rasiere mich sonst nur und mit großer Begeisterung mit dem Messer. Grund für die Anschaffung des (der) Hobel war für mich im Grunde, dass das Messer und Zubehör für die Reise etwas sperrig ist und die Messerrasur vom Hals abwärts etwas aufwendig ist (aber es geht!). Der Systemi ist mir mittlerweile zuwider. Deshalb also Hobel...der biete auch Kultur und Klasse..

Zum Ergebnis - die Rasur hat mir sehr gut gefallen Daumen hoch:

Zunächst fand ich das Ding etwas mickrig und klein in der Hand. Ein richtiges Messer ist da schon eindrucksvoller. Im Gesicht dann ein sehr, sehr angenehmes Gefühl. Im Vergleich zum Messer gleitet der Hobel viel sanfter über die Backen. Die Handhabung ist wesentlich "ungefährlicher".

Die Gründlichkeit bleibt aber hinter dem Messer zurück, obwohl ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin. Das reicht völlig aus und ist in jedem Falle gründlicher als der Systemi (Vergleich Mach 3). Aber das Messer macht es glatter. Das kann natürlich auch am Equipment (Hobel, Klinge) oder der Technik liegen - da bin ich (noch) kein Profi.

Kurzum: Ich werde - insbesondere, wenn die Zeit knapp ist- ab und zu mal dem Messer untreu werden und mir den Hobel nehmen, für die Körperrasur ohnehin. Abwechslung tut auch mal gut.

PS: Ich hoffe, insbesondere für meinen Hausfrieden, dass die Hobelbegeisterung nicht ähnliche Ausmaße annimmt, wie die Messerbesessenheit. Zunge
Gespeichert
kw
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.530


« Antworten #1 am: 03. Februar 2009, 16:00:34 »

Zitat
Ich hoffe, insbesondere für meinen Hausfrieden, dass die Hobelbegeisterung nicht ähnliche Ausmaße annimmt, wie die Messerbesessenheit.

Falls du nicht generell sammeln möchtest, könnte sich das in Grenzen halten. Grinsend Bei Messern kann ich das sogar verstehen, denn sie strahlen auf mich eine Ästhetik aus, auch wenn sie nur da rum liegen und ich persönlich noch weit von einer perfekten Rasur entfernt bin. Derzeit behaupte ich, Betonung liegt auf "derzeit", dass der Hobel immer eine Alternative sein wird, weil's für mich schneller und handhabungssicherer ist (okay, versierte Messerkünstler sehen das vielleicht anders). Smiley
Gespeichert
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #2 am: 03. Februar 2009, 17:32:02 »

dass das Messer und Zubehör für die Reise etwas sperrig ist

Einerseits gibt es auf dieser Welt so viele schöne Dinge zu entdecken. Warum dann nicht auch die Rasur mit einem Hobel? Die richtige Kombination aus Hobel, Klinge und Übung wird Dir perfekte Ergebnisse bescheren. Da stehen sich Messer und Hobel in nichts nach.

Andererseits: Als ich noch ausschließlich gemessert habe, habe ich es selbstverständlich auch auf Reisen mitgenommen. Auch auf dem Motorrad. Das war bestimmt immer ein ergreifender Anblick, wenn ich mich nackt in der Eifel rasiert habe.  Lächelnd
Gespeichert
redmatze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 934



« Antworten #3 am: 03. Februar 2009, 17:45:12 »

Siehste Kalle o,
jetzt hat  Dich der Hobel auch erwischt.
Wart ab, der erste Hobel, der zweite Hobel, der dritte Hobel,... Grinsend
Warum soll das anders sein, als beim Messer? Unentschlossen
Genau aus diesem Grund bleib ich dem Messer treu Zwinkernd
Du glaubst ja selber nicht,  dass es bei einem Hobel bleibt Grinsend

grüße redmatze


Nein, nein, nein, ich kauf keinen, nein ich wiederstehe trotzig. Nee,nee, ich muss stark bleiben. Nein, nein, nein, ich kauf keinen, nein ich wiederstehe trotzig. Nee,nee, ich muss stark bleiben. Nein, nein, nein, ich kauf keinen, nein ich wiederstehe trotzig. Nee,nee, ich muss stark bleiben. Nein, nein, nein, ich kauf keinen, nein ich wiederstehe trotzig. Nee,nee, ich muss stark bleiben. Nein, nein, nein, ich kauf keinen, nein ich wiederstehe trotzig. Nee,nee, ich muss stark bleiben.....
Gespeichert

Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.
kalle o
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 145



« Antworten #4 am: 03. Februar 2009, 18:48:38 »

Zitat
Du glaubst ja selber nicht,  dass es bei einem Hobel bleibt

Ich fürchte Du hast recht.... Zunge
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.084


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #5 am: 03. Februar 2009, 23:03:55 »

haha, hab auch mit dem messer angefangen und mir ebenfalls für die reise und für wenns mal schnell gehen muss einen hobel gekauft. 3x dürft ihr raten, was für einen: ..... richtig, einen gillette superspeed! guter, wertiger und sanfter rasierer. ideal für den einstieg. er liefert gründliche rasuren, es geht aber mit einem 37c z.B. noch sehr viel gründlicher! trotzdem werde ich meinen schon aus nostalgiegründen behalten und ihn ab und an auch weiter benutzten!
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS