Silikon im Pinsel, oder "Wer gut schmiert der schlecht rasiert?"

Begonnen von alvaro, 09. September 2022, 23:01:09

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alvaro

Die Nivea RC habe ich da, das will ich jetzt wissen.

Als Messer werde ich wohl ein "Instrumente NRW" wählen, mit Sicherheit mein schlechtestes welches auch die Schärfe nicht hält, ein 66er wäre da noch zu schade.
Ich denke ich werde das Messer mit leicht verdünnter RC direkt einschmieren und dann mit Frischhaltefolie umwickeln.
Nach ein paar Tage "Einwirkzeit" werden wir sehen was dabei heraus kommt.

Onkel Hannes

Vielleicht wäre da Schaum zumindest auf dem Messer besser? Also Luft/Sauerstoff mit untergemischt.

Zitat Sparschäler, wenn auch in anderem Zusammenhang:
Zitat von: Sparschäler reloaded am 23. Januar 2019, 12:49:39
Die Plastiktüte ist an Deiner Versuchsanordnung nur insofern störend, weil sie Luftsauerstoff ausschließt. Der ist beim gammeln immer hilfreich. ;)

Für RBHs Erfahrung fällt mir keine aus meiner laienhaften Sicht plausible Erklärung ein. Was den Pinsel betrifft, meine Erfahrung: Einmalige Anwendung macht (unter normalen Umständen) wohl nix oder wenig beim Pinsel.
Was die langandauernde Einwirkung über viele Stunden wie bei alvaro daran ändert, darauf darf man gespannt sein.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

alvaro

@ Rockabillyhelge
Hat dein Bekannter einmal versucht das Messer mit Silikonentferner zu reinigen?
Nach unserer These müsste es sich ja um Silikon handeln

alvaro

So, nach 9 Tagen habe ich jetzt den Pinsel von seiner Florena RC Masse befreit.
Anschließend wurde der Pinsel unter fließendem Wasser ausgewaschen und geprüft ob noch RC im Pinsel ist.
Nein, da schäumt nichts mehr.

Jetzt kann ich also testen wie der Pinsel mit einer normalen RS schäumt.
Gewählt habe ich dafür die Proraso grün.

Der Pinsel hat einwandfrei Schaum erzeugt.
Ich musste ein paar Umdrehungen mehr machen, das lag aber daran, dass die Seife lange lag und schon eingetrocknet war, also alles on Ordnung.

Jetzt kommt der zweite Teil des Tests, die Nivea.
Ich habe gerade mal gesucht, aber die Nivea nicht gefunden.
Der zweite Teil muss also verschoben werden, ich hoffe nächste Woche soweit zu sein.

Rockabillyhelge

@alvaro: Silikonentferner könnte klappen beim Messer, ich bin sicher, dass der Bekannte es auch schon gelesen hat  ;)

Ich werde den Pinsel mal raussuchen und am WE damit experimentieren, habe ihn seit der entsprechenden Aktion nicht mehr benutzt.
Auch mit Bart immer gut rasiert :)

alvaro

Ist der Bekannte der Bekannte den ich jetzt vermute?
Dann wünsche ich viel Glück, ihm wie dir mit deinem Pinsel



Paula

Zitat von: alvaro am 09. September 2022, 23:01:09
Aber ich frage mal ob es da wirklich Erfahrungen damit gibt?
Hat einer schon einmal einen Pinsel gehabt der sich wirklich merklich verschlechtert hat?
Meine ersten beiden RCs waren die Florena und die Nivea. Sicherlich habe ich sie, weil ich es nicht besser wusste, auch mit einem Borstenpinsel genutzt. (Am Anfang hatte ich eine ganz Zeit lang nur eine Borste und einen Synthie). Weil ich aber damals sowieso keine Ahnung hatte, ist mir schlechteres Aufschäumen nicht aufgefallen oder in Erinnerung geblieben.

Zitat von: alvaro am 09. September 2022, 23:01:09
Ist das alles nur Gerede oder wie groß ist die Gefahr für unsere Pinsel wirklich?
Es würde mich nicht wundern, wenn alles nur Gerede wäre. Ich finde es jedenfalls wieder eine großartige Aktion von Dir, so einem Rasurmythos auf den Grunde zu gehen. dh:

Es hat mich jedenfalls am Drogerie-/Supermarktregal immer gewundert, warum Wilkinson Naturhaarpinsel im Angebot hat und die RC/RS silikonhaltig sind. Da hätten doch die typ. Nutzer der Wilkinsonprodukte sofort aufschreien müssen, weil's nicht gescheit schäumt.


Zitat von: alvaro am 09. September 2022, 23:01:09
Was meint ihr was passiert?
Wie wird sich der Pinsel verändern?
Wird er nicht mehr nutzbar sein?
Ich "dachte", er würde sich verändern und nicht mehr so gut schäumen aber ich "wünschte" mir, daß Nichts passiert und der Pinsel genauso gut schäumt, wie zuvor. Insofern überrascht mich das erste Zwischenergebnis nach der Florena doch ein wenig aber es freut mich auch.

Wenn ich mal wieder in Verlegenheit komme, eine RC mit Silikonen zu kaufen, probiere ich das auch mal aus. An "Opferpinseln" mangelt es nicht.

Onkel Hannes

Ich habe nochmal lange überlegt, wie man mein gefühltes schlechteres Aufschäumen zumindest theoretisch zu erklären versuchen könnte.

Meine Technik zu jener Zeit bestand darin, den Pinsel eingehend zu wässern, ihn dann ganz locker ohne Schwung aus dem Handgelenk auszuschütteln und mit dem darin enthaltenen herausschüttelbaren "freien" Restwasser aufzuschäumen, ohne später weiteres Wasser mehr hinzuzufügen. Das funktionierte normalerweise bei fast aller verwendeter Software gut bis perfekt, egal ob RC oder RS.
Wenn Silikonrückstände irgendwie dafür sorgen, daß bei dem lockeren Ausschütteln weniger  Wasser im Pinsel verbleibt als bei nicht "silikoniertem" Pinsel (oder mehr, wenn auch unwahrscheinlich), dann würde sich im ersteren Fall das Mischungsverhältnis verschieben, möglicherweise in einen ungünstigen Bereich. Und das würde man dann am resultierenden Schaum bemerken. Und das könnte man auch durch Wägung messen.
Ein noch so stark silikonierter Pinsel würde also möglicherweise dann nicht schlechter schäumen bzw. schlechteren Schaum herstellen, wenn man die Seifenlösung durch manuelles beimischen einer geeigneten Wassermenge herstellt, das wäre dann der Gegenversuch. Und das entspräche dann meiner aktuellen Technik, praktisch kein Wasser mehr im ohnehin wasserabweisenden Synthetikpinsel zu verwenden, sondern alles gesondert zuzuführen.

Das halte ich für eine mögliche plausible Erklärung, zumindest meines "Mythos".

Und so würde man auch messen können, ob einmalige sehr lange Einwirkzeit oder stattdessen häufige Anwendungen etwa Unterschiede bewirken. Ich müßte also im Versuch beide Methoden anwenden.
An silikonhaltiger RC habe ich nur Nivea da, als Pinsel könnte eine gerade von Paula als Paradebeispiel genannte Wilkinson-Schweineborste dienen. Einen Omega möchte ich nicht mehr verwenden, obwohl das natürlich eher die Verhältnisse von damals widerspiegeln würde.

Den Denkansatz habe ich also, die Meßmethode auch, die Neugier auch. Nur die Lust fehlt noch... Mal schauen, ob die Neugierde die Unlust besiegt. Denn gerne wissen würde ich es schon, ob an der Theorie was dran ist.

Mal schauen, was alvaro für Ergebnisse resümieren wird.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Paula

Zitat von: Onkel Hannes am 16. September 2022, 22:16:53Wenn Silikonrückstände irgendwie dafür sorgen, daß bei dem lockeren Ausschütteln weniger  Wasser im Pinsel verbleibt als bei nicht "silikoniertem" Pinsel.... Und das könnte man auch durch Wägung messen.
Die Methode, nur locker auszuschütteln habe ich anfänglich auch angewendet. Noch dazu stelle ich den Pinsel beim Rasieren öfter aufrecht auf den Griff. Und weil ich mir natürlich keinerlei Anleitungen u. Tipps in Foren dazu durchgelesen habe ( ;D ) ist mir bei Synthies das Wasser tiefer in die Fasern, Richtung Griff geflossen und eiskalt geworden. Soweit ist wenigstens meine Erklärung, warum ich damals oft Eiswasser im Pinsel hatte.

Es hat dann eine zeitlang gedauert, bis ich herausgefunden hatte, daß es besser ist, den Synthie komplett auszuschütteln und nur die Spitzen zu dippen.

@Onkel Hannes Wenn Du ohnehin schon vorhast, einen Wilkinson zu opfern und Deine Waage genau genug ist, dann könnte man vielleicht auch die durch das Wässern aufgenommene Wassermenge vor und nach der Silikonbehandlung bestimmen.


alvaro

Zitat von: Paula am 16. September 2022, 20:54:14Es würde mich nicht wundern, wenn alles nur Gerede wäre. Ich finde es jedenfalls wieder eine großartige Aktion von Dir, so einem Rasurmythos auf den Grunde zu gehen. dh:

Danke für dein Lob.
Auch ich denke, dass das alle in das Reich der Märchen gehört, und trotzdem werde ich in Zukunft das Risiko nicht eingehen.
Es kann ja durchaus sein, dass die Vermutung von @Onkel Hannes doch zutrifft und es von der Anzahl der Benutzungen abhängt, und nicht von der Einwirkzeit.

Zitat von: Paula am 16. September 2022, 20:54:14warum Wilkinson Naturhaarpinsel im Angebot hat und die RC/RS silikonhaltig sind
Da vermute ich, dass sich das einfach so ergeben hat.
Die RC war da bevor es die Möglichkeit vernünftiger Kunsthaarpinsel gegeben hat.
Und trotzdem hast du recht, es hätte ein Aufschrei geben müssen.
Ich habe eien alte Borste von meinem Vater, frag nicht wie die aussieht, aber die schäumt immer noch obwohl er die mit RC direkt in den Pinsel genutzt hat.

Zitat von: Paula am 16. September 2022, 20:54:14Ich "dachte", er würde sich verändern und nicht mehr so gut schäumen aber ich "wünschte" mir, daß Nichts passiert und der Pinsel genauso gut schäumt, wie zuvor. Insofern überrascht mich das erste Zwischenergebnis nach der Florena doch ein wenig aber es freut mich auch.
Das geht mir genau so, sowohl bei dem was ich dachte was passiert aber auch bei dem was ich mir gewünscht habe.

Zitat von: Onkel Hannes am 16. September 2022, 22:16:53Ein noch so stark silikonierter Pinsel würde also möglicherweise dann nicht schlechter schäumen bzw. schlechteren Schaum herstellen, wenn man die Seifenlösung durch manuelles beimischen einer geeigneten Wassermenge herstellt, das wäre dann der Gegenversuch. Und das entspräche dann meiner aktuellen Technik, praktisch kein Wasser mehr im ohnehin wasserabweisenden Synthetikpinsel zu verwenden, sondern alles gesondert zuzuführen.
Das ist auch das was ich vermutet habe/ vermute, der Pinsel dürft nicht schlechter schäumen als ein KUnsthaarpinsel, nur die Wasserbeimengung würde ggf. anders erfolgen.

Zitat von: Onkel Hannes am 16. September 2022, 22:16:53An silikonhaltiger RC habe ich nur Nivea da
Was ja offensichtlich auch die verrufenste RC ist was das Silikon betrifft.

Zitat von: Onkel Hannes am 16. September 2022, 22:16:53Den Denkansatz habe ich also, die Meßmethode auch, die Neugier auch. Nur die Lust fehlt noch... Mal schauen, ob die Neugierde die Unlust besiegt. Denn gerne wissen würde ich es schon, ob an der Theorie was dran ist.
Wir freuen uns auf alle Fälle auf deine Ergebnisse.






Onkel Hannes

Ja, natürlich, zuvor/danach, das gehört dazu.

Nur machen muß es jemand  ;D
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Paula

Zitat von: alvaro am 17. September 2022, 09:26:57trotzdem werde ich in Zukunft das Risiko nicht eingehen.
Es kann ja durchaus sei
Ich denke, so werden sich die Meisten verhalten. Opferpinsel "Ja" aber niemand wird einen hochwertigen Pinsel mit einer "verrufenen" Silikoncreme benutzen, "nur weil Alvaro einen Test gemacht hat". An dem Gerücht könnte ja doch was dran sein..... ;D
Es ist leider so, es ist zehnmal leichter Gerücht in die Welt zu setzen als jemanden vom Gegenteil zu überzeugen.

harrahalmes

Also, auf geht's.

Ich hab nen Yaqi Dachs der eh schon ein paar Haare verliert, Nivea und Florena sind auch in meinem Bestand. Sagt mir was ich machen soll, ich mach's  ;)
Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.

alvaro

Zitat von: harrahalmes am 17. September 2022, 09:47:14Sagt mir was ich machen soll, ich mach's  ;)

Also ob ausgerechnet DU, als einer unserer Technikexperten, Ratschläge benötigst  ;D

Aber gut, du hast es so gewollt >D
Da dein Pinsel ein Dachs ist würde ich mit dem das gleiche machen wie ich es mit der Borste gemacht habe.
Ordentliche Portion RC in einen Mug, Schaum schlagen und stehen lassen (natürlich immer wieder nasshalten).
Mal sehen was Dachs dann nach ein paar Tagen macht.
Ich würde die Florena nehmen um einen direkten Vergleich zu meiner Borste zu haben.


Jetzt muss ich wirklich endlich die Nivea RC finden um meine Borste noch mal mit der zu quälen. >D
(Eigentlich tut mir das kleine Kerlchen etwas leid)

harrahalmes

;D Technik im Sinne von Mechanik von mir aus, aber im Sinne von Chemie eher net so  ;)

Wird gemacht, heut Abend gibt's ne Referenzschäumung mit der Klar Klassik Seife, da hat er beim letzten Mal eh a weng gezickt, danach geht's ab ins Florena-Bad. Vielleicht ist er danach ja sogar wieder besser?
Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.