gut-rasiert
16. August 2022, 05:18:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2021" Die Wähler haben entschieden! ==> Hier entlang <==
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gillkinson Protecontour, oder: Gillette-Klinge am Wilkinson Protector 3D  (Gelesen 857 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 4.348



« am: 18. Februar 2022, 23:53:20 »

Während der gestrigen Systemrasur mit einem Gillette Contour Plus war ich in Gedanken bei einem meiner Wilkinson Protector-Griffe, den ein geschätzter Schaumeskamerad bekommen wird.

Da fiel mir auf, daß die sehr breite Klingenhalterung des Protector 3D die Klinge fixiert, indem eine Gabel mit zwei Zapfen sich nach außen spreizt und in Löcher seitlich im Klingengehäuse eingreift. Beim Countour ist es umgekehrt; eine Art Zange mit zwei nach innen zeigenden Zapfen schließt sich und greift ihn Löcher ein, die sich in den Versteifungsstegen des Klingenblocks befinden.



Ob etwa die Halterung des Protector-Griffs eine Gillette Contour-Klinge aufnehmen könne, frage ich mich? Breit genug ist sie.

Das muß ich sofort probieren. Man kann die Klinge aufklemmen...



und zing... springt sie davon.

Ich unterbreche die Rasur, gehe halb eingeschäumt in den Keller, bohre hastig zwei 1,5mm-Löcher seitlich in die Klinge, und voilà:



...fertig ist der Gillkinson Protecontour, made by Artisan Uncle Johnny.

Diese V0.9 ist zumindest eingeschränkt benutzbar. V1.0 wird eine Verlängerung des zentralen gefederten Zapfens im Griff brauchen, der für das Zurückfedern der Schwingkopfklinge in eine Ausgangsstellung sorgt. Und ich muß besser aufpassen und die Bohrungen genauer setzen, die Klinge sitzt schief.

Jedenfalls setze ich die Rasur mit diesem "Prototyp" fort, und stelle fest: Ja, das geht! Die Klinge hat um die Querachse aufgrund des zu kurzen Zapfens keine Stabilisierung, und fängt an zu hoppeln, sobald der Rasierer nicht gut gleitet. Mit dem gut gleitenden Schaum der Palmolive klappt es aber zufriedenstellend. Die Klinge steht, der 3D-Funktion des Protector geschuldet, relativ weit vom Griff ab. So kommt man sehr gut unter die Nase.

Nachhaltigkeit ist gefragt, Aufwärtskompatibilität steht auf dem Programm! Der Gillkinson Protecontour Mach 3D3:





Hier ist kein Bohren notwendig. Es reicht, den unteren Teil des Klingenblocks abzuzwicken, der auf den Mach 3-Griff gesteckt wird.

Natürlich bleibt auch in den geheimen Artisan Uncle Johnny Development Labs die Zeit nicht stehen. Und so können wir hier exklusiv (wir sind ja unter uns Lächelnd) schon eine Sneak Preview auf eventuell kommende Entwicklungen betrachten:




Der Gillkinson Proteconfusion. Hier handelt es sich allerdings noch um eine nicht benutzbare Designstudie - der Fusion-Klingenblock muß modifiziert werden.

--

Wenn mir (oder uns) eine einfach realisierbare Lösung zur Verlängerung des Zapfens einfällt, so daß die Schwingkopf-Federung gewährleistet ist, würde ich mich auf einen stylischen, angenehmen Contour-/Mach 3-/Fusion-Griff, beziehungsweise auf einen zwei-, drei- oder fünfklingigen Protector ohne störende Protectordrähte freuen.
Irgendwas hinkleben, mit heißer Zange "strecken", 3D-Druck- oder 3D-Drück-Teil zum aufstecken, oder mit aushärtender Knete etwas aufbringen, das sind die ersten Gedanken.
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Standlinie
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 2.698


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #1 am: 19. Februar 2022, 00:03:11 »

Artisan Uncle Johnny. Hat was. The Modification-Freak. Hat auch was. Vielen Dank dafür, dass Du uns an Deinen Gedankengängen teilnehmen lässt. Solltest Du Dir jetzt nicht ein paar Bodyguards zulegen, um vor der Gillette-Mafia geschützt zu werden?   Daumen hoch Grinsend
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.038


« Antworten #2 am: 19. Februar 2022, 00:45:09 »

Lieber Standlinie, Gillette war schon immer darauf aus, Klingen verkaufen zu wollen. Sind sie dann nicht doch eher Profiteur dieser bahnbrechenden Entwicklung?  Zwinkernd

@Onkel Hannes
 Daumen hoch  Daumen hoch  Daumen hoch
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS