gut-rasiert
16. Oktober 2018, 15:18:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wasserdurchsatz beim Duschen  (Gelesen 6280 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #15 am: 23. Dezember 2008, 18:29:46 »

hi,

die Tage habe ich einen wirklichen Energiefresser ermittelt und entschärft:

Eine Unterzug-Küchen-Schrank-Lampe.

Die hab ich zwar schon länger, aber die Tage musste ich eine Stecksofittenlampe wechseln. Dabei musste ich feststellen, dass die den Lampen vorgebauten Mattglasscheiben schätzungsweise ca. 20% Licht schlucken.

Also raus mit den unsinnigen Gläsern. Im Übrigen hat es eine rot-grüne Regierung vorn paar Jahren auch nicht geschafft eine vernünftige Energiepolitik an den Verbraucher zu bringen obwohl sie es selbst in der Hand hatten: Nach wie vor kriegen Vielverbraucher Rabatte.

Obwohl politische Diskussionen hier unerwünscht sind, das musste mal gesagt werden Smiley

Gruss,
Rolf
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Gillette
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 703



WWW
« Antworten #16 am: 24. Dezember 2008, 10:18:22 »

Unsere ganze Wirtschaft hängt eben an entsprechendem Energieverbrauch. Die Rabatte für Vielverbraucher liegen auch daran, dass manche Fertigungsvorgänge nur mit erheblichem Energieaufwand überhaupt durchzuführen sind. Wenn du 20 Tonnen anheben mußt, um einen Stanzvorgang durchzuführen, geht das halt nicht ohne entsprechenden Energieeinsatz. Ach ja, die Herstellung einer Megawattstunde Strom kostet seit Jahren konstant etwa 4,5 Euro.....

Wir sind aber auch verwöhnt. Früher (60er jahre) machte mein Opa sich eine Tasse Wasser heiß, das mußte zum Rasieren reichen. Rasiert hat er sich am Küchentisch mit einem Klappspiegel, einem Borstenpinsel und einem Rotbart-Rasierer. Gewaschen hat er sich am Waschbecken in der Küche mit Seige und Lappen, Verbrauch etwa 5 Liter pro Vorgang. Ein Badezimmer war zwar vorhanden, der mit Holz betriebene Badeofen wurde aber nur zum Wochenende angeheizt. Mein Vater hielt es ähnlich (60er und 70er Jahre), obwohl wir in einer Wohnung wohnten, in der es bereits fließend warmes Wasser gab.  Wir heutigen Weicheier dagegen duschen stundenlang....
Gespeichert

Das Seminar über Zeitreisen findet vor zwei Wochen statt.
NegatroN
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 822



WWW
« Antworten #17 am: 26. Dezember 2008, 19:19:30 »

Hallo Negatron, ich fürchte, Du bist der Propaganda aufgesessen: lediglich ca. 1% des Energiebedarf eines Haushalts werden für Beleuchtung verwendet, Quelle: http://www.energis.de/eweb/Content/SchlauerUmziehen/UmzugInfos/energieversorgung/energiesparen . Und genau hier setzt die Regulierungswut ein, bei 1% des Verbrauchs! Also auch hier wieder blinder Aktionismus nach der Methode: Wir haben etwas getan. Nur leider wieder einmal das Falsche bzw. das Unwirksamste. Selbst die EU geht davon aus, dass durch den Wegfall der Produktion normaler Glühlampen ca. 5000 Arbeitsplätze vernichtet werden (das übliche Totschlagsargument). Aber was mich am Meisten stört, ist der übliche Verbotscharakter: Wir wissen besser was für Dich Bürger gut ist. Ich bin gegen Verbote, es muß jedem selbst überlassen werden, welche Lichtquelle er bevorzugt. Nur so am Rande: Norwegen hat 100% Strom aus Wasserkraft.... somit keine CO2-Produktion, der Strom ist einfach da, solange das Wasser fließt. Ich empfinde das Verbot als Unverschämtheit. Ergänzung: Bei mir wird Dauerlicht, so erforderlich, von diesen Energiesparbirnen geliefert, Punktlicht durch Halogen, in einige antike Leuchten passen aber nur Glühlampen einer bestimmten Bauform, soll ich die jetzt wegschmeißen oder wie ist das gemeint? Wie üblich, nix zu Ende gedacht, nur Lobbyismus, Dummschwätzer oder noch schlimmer, eine Kombination von beidem an den Hebeln der Macht, schlimmer geht es kaum. Wer wie spart, sollte jedem selbst überlassen sein, der Energiepreis wird es richten! Es wäre wirkungsvoller gewesen, beim Heizen (52 %) oder beim Autofahren (35%) anzusetzen...aber da traut sich keiner (auch Lobbyismus).

Grummel!

Ein paar Anmerkungen:
- Es werden aber nun nicht nur Haushalte beleuchtet, sondern auch Schaufenster, Reklametafeln, Arkaden, Hofeingänge, usw. usw. Es gab vor ein paar Jahren mal eine Studie, die besagt hat, dass der Mehrverbrauch durch Glühbirnen in Deutschland insgesamt über 100 Terawattstunden beträgt (Wenn ich mich recht entsinne. Ich kann mich leider nicht mehr an die genaue Zahl erinnern und finde auch gerade die Studie nicht mehr.). Das ist nun nicht gerade ein lächerlicher Wert.
- Norwegen ist nicht die ganze EU und alles andere als repräsentativ. Jede EU-weite Regelung ist in den einzelnen Ländern unterschiedlich sinnvoll. Das liegt in der Natur der Sache, macht aber eine Regelung nicht per se falsch.
- Das mit deiner antiken Lampe ist schade, aber eben doch ein ziemlicher Einzelfall. Und locker zu umgehen, denn bis 2012 solltest genug Gelegenheit haben, dir einen entsprechenden Vorrat an Birnen anzulegen. Es gibt etliche antike Geräte, die heute nicht mehr funktionieren oder für die es kein entsprechendes Zubehör mehr gibt. So ist das eben.
- Natürlich ist diese Regelung nicht die alleinige Rettung. Die wird es generell auch nicht geben. Problemlösungen bestehen heutzutage fast immer aus sehr vielen einzelnen Bausteinen, die für sich genommen nicht viel bewirken, aber in Kombination eben doch richtig sind. Dazu gehört für mich auch diese Regelung, auch nach deinen Einwänden. Deine Aufregung darüber kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Es gibt etliche Entscheidungen (sowohl aus Berlin wie auch aus Brüssel), über die man sich aufregen kann. Aber das hier gehört für mich nicht dazu.

Aber das geht jetzt sehr weit vom Thema weg. Es ging ja um Duschen und das mache ich eigentlich eher selten mit einer Glühbirne.  Zwinkernd
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.445



« Antworten #18 am: 26. Dezember 2008, 19:36:49 »

.. im Dunkeln Duschen, um Energie zu sparen - das wäre auch mal interessant.

am besten zu zweit, dann spart man auch noch Wasser  Cool
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #19 am: 26. Dezember 2008, 20:17:07 »

.. im Dunkeln Duschen, um Energie zu sparen - das wäre auch mal interessant.

am besten zu zweit, dann spart man auch noch Wasser  Cool

Absolut Klasse der Tipp, danke und Gruss Smiley

Rolf

Naja, ganz dunkel nicht, die Tür lasse ich einen Spalt offen.

Aber die Tage wieder was gelernt: Mein Sohn schenkte mir eine erstklassige Stablampe. Da kommen Dicke LR20 rein und zwar genau drei Stück. Die Lampen sind ziemlich bekannt und beliebt, jeder Polizist weiß, dass da genau drei Batterien reinkommen.

Auch die Hersteller der Batterien wissen das. Aber anstatt die solche Batterien im Dreierpack verkaufen, gibts die im Zweierpack. Womit ich zumindest nach dem ersten Kauf von zwei Zweierpacks, Eine übrig habe. Eine Bemerkung zur Verpackung verkneife ich mir.
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Honka
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 6.814


« Antworten #20 am: 26. Dezember 2008, 20:39:55 »

Stablampe. Da kommen Dicke LR20 rein und zwar genau drei Stück. Die Lampen sind ziemlich bekannt und beliebt, jeder Polizist weiß, dass da genau drei Batterien reinkommen.


Du  bist doch sonst ein Freund von Klartext: Sprichst Du von einer Mag-Light mit D-Cell?
Gespeichert
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #21 am: 26. Dezember 2008, 20:44:21 »

Stablampe. Da kommen Dicke LR20 rein und zwar genau drei Stück. Die Lampen sind ziemlich bekannt und beliebt, jeder Polizist weiß, dass da genau drei Batterien reinkommen.


Du  bist doch sonst ein Freund von Klartext: Sprichst Du von einer Mag-Light mit D-Cell?

Nö. Auf meiner steht: MELLERT SLT (R) TL280

Das soll aber jetzt keine Werbung sein, sondern Klartext Zwinkernd

Rolf
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
NegatroN
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 822



WWW
« Antworten #22 am: 27. Dezember 2008, 00:03:13 »

Peinlicherweise ist mir vorher gar nicht aufgefallen, dass Norwegen noch nicht mal zur EU gehört. Das sei hiermit noch kurz korrigiert. Grinsend
Gespeichert
günni
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.193


Viva Colonia


« Antworten #23 am: 27. Dezember 2008, 00:06:54 »

Peinlicherweise ist mir vorher gar nicht aufgefallen, dass Norwegen noch nicht mal zur EU gehört.

Bei der inflationären Vergrößerung der EU blickt Mann eh nicht mehr durch.
Gespeichert

"Et hät noch immer jotjejange"  Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' 4292/4 Cocobolo
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #24 am: 27. Dezember 2008, 22:30:33 »

Machen wir aus dem Wasser-Spar-Thread einen Energie-Spar-Thread. Warum nicht. Das Thema ist sehr umfangreich.

Die moderne Welt bringt es mit sich, dass trotz Vernetzung auch drahtlose Verbraucher unterwegs sind:

Fernbedienungen
Taschenlampen
Mäuse für PC
Mobilgeräte für Telefonanschlüsse
Uhren
(Elektro-Rasier-Apparate, brrrrrrrrrrrumsfallera *G*)

usw.

All diese Geräte kommen mit sehr unterschiedlichen Leistungsaufnahmen daher. Mein Tipp des Tages daher:

Falls die Taschenlampe nicht mehr hell genug ist, haut die Batterien nicht achtlos weg. Die tun in einer Uhr beispielsweise oder in anderen Geräten mit geringerer Leistungsaufnahme noch lange Zeit.

Lohnenswert ist dazu die Anschaffung eines Batterietesters der auf Zehntel-Volt genaue Auskunft gibt und so offenbart, ob die Zelle noch brauchbar ist oder reif ist für den Müll.

Lischd aus Smiley

Rolf
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Horst
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 278


« Antworten #25 am: 27. Dezember 2008, 22:38:28 »

Wie, Watt???
Akkumulatoren sind doch angesagt, wieder aufladen und gut isses  Zunge Lächelnd  Grinsend
Batterien  sind doch gar nicht mehr in, schon lange nicht mehr.

Gruß
Horst
Gespeichert

Gruß

Horst
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #26 am: 27. Dezember 2008, 22:42:52 »

Wie, Watt???
Akkumulatoren sind doch angesagt, wieder aufladen und gut isses  Zunge Lächelnd  Grinsend
Batterien  sind doch gar nicht mehr in, schon lange nicht mehr.

Horst, Du hast ja Recht, aber.....

Akkus sind grundsätzlich nicht aufgeladen, wenn die gebraucht werden Smiley

Und haben nur 1.2 V womit keine Uhr mehr tickt.

Immerhin, wo's geht nehme ich auch Akkus, freilich.

Rolf
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.086


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #27 am: 27. Dezember 2008, 22:50:59 »



Lohnenswert ist dazu die Anschaffung eines Batterietesters der auf Zehntel-Volt genaue Auskunft gibt und so offenbart, ob die Zelle noch brauchbar ist oder reif ist für den Müll.

Lischd aus Smiley

Rolf

ich hoffe, das war jetzt nicht wörtlich gemeint!
Gespeichert
günni
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.193


Viva Colonia


« Antworten #28 am: 27. Dezember 2008, 23:09:49 »


Leere Batterien werden im Dutzend gesammelt und dann zusammengebunden, gibt einen prima Briefbeschwerer    Cool


Gruß
Günni
Gespeichert

"Et hät noch immer jotjejange"  Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Member of the 'Brotherhood of Thäter owners' 4292/4 Cocobolo
buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.048


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #29 am: 27. Dezember 2008, 23:22:18 »



Lohnenswert ist dazu die Anschaffung eines Batterietesters der auf Zehntel-Volt genaue Auskunft gibt und so offenbart, ob die Zelle noch brauchbar ist oder reif ist für den Müll.

Lischd aus Smiley

Rolf

ich hoffe, das war jetzt nicht wörtlich gemeint!

Doch Smiley

Wanns Lischd brennt is uff (so stehts an einer Besenschenke in der Pfalz irgendwo). Aus heißt off. Und wanns off is, is uff. Lischd aus heißt Lischd off. Dann is wieder uff. Das hat mir mal ein Kollege aus Landau erklärt, danke Ulf.

Gruss,
Rolf
Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS