gut-rasiert
30. Oktober 2020, 14:50:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gebrauchter D.R. Harris H2 Best Badger  (Gelesen 356 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
TheRegiiX
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8


« am: 11. Oktober 2020, 11:48:21 »

Hallo,
Ich habe soeben einen gebrauchten D.R. Harris H2 Best Badger bei eBay für 16,17€ ersteigert. Findet ihr den Preis angemessen?







Das wird nun neben einem Omega synthetik Hi-Brush mein zweiter Pinsel und mein erster Dachshaarpinsel. Ist das hier eurer Meinung ein guter Einsteigerpinsel in die Dachswelt?

Danke im voraus für eure Antworten ich werde ein Update posten sobald er ankommt und ich mich ein - zweimal rasiert habe.
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.187


« Antworten #1 am: 11. Oktober 2020, 14:25:37 »

Hallo @TheRegiiX.
Erst einmal Willkommen bei uns.  Daumen hoch

Von diesen Pinseln habe ich noch nichts schlechtes gelesen. Und im Verhältnis zum Neupreis hast du m.E. ein Schnäppchen gemacht. Ansonsten abwarten, bis er da ist und ausprobieren. Schließlich muss er dir liegen.  Zwinkernd

Berichte uns dann doch einmal, wenn du ihn getestet hast. Einen eigenen Thread zu den Pinseln habe ich hier nicht gefunden.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
TheRegiiX
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 8


« Antworten #2 am: 19. Oktober 2020, 18:22:12 »

Soooooooo habe mich jetzt ein paar mal mit meinem ersten Dachs rasiert.
Zum einen ist es doch ein D.R. Harris H1 und nicht H2 wie ich vermutete.. er ist also doch kleiner als ich dachte.
Allen in allem bin ich ziemlich enttäuscht von dem Pinsel.
Ich hab ein paar Probleme:
1. er ist zu klein und scheint nicht genug seife aufzunehmen / schaum zu produzieren bzw. er gibt ihn nicht ab -> mir reicht der Schaum nicht für 2-3 durchgänge
2. der schaumt mit ihm fällt mir zusammen und wird generell nicht dicht genug -> mir reicht der Schaum nicht
3. Er haart ziemlich manchmal sogar ganze Büschel (5-10 Haare)

Ich weiß nicht ob es an meiner Technik liegt aber ich hab generell mehr spaß an meinem "schlechten" Synthetik. Ich hab mir aber noch einen 24mm Yaqi Synthetik brush bestellt mal schauen wie es mit dem klappt.
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.055


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #3 am: 20. Oktober 2020, 06:15:53 »

Gegen die Probleme beim Schäumen könnte eine Wäsche mit Spülmittel oder Essigwasser helfen. Wenn die Schaumqualität nachlässt liegt das oft ad der Kalkseife die sich im Kopf gesammelt hat.
Gegen den Haarausfall wird das aber nicht wirken.

Ich fände den als Reisepinsel sehr schön. Vielleicht findest Du ja auch einen für Dich passenden (Synthetik-) Puschel zum einkleben.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.511



« Antworten #4 am: 20. Oktober 2020, 06:52:14 »

Guten Morgen.
Es kann auch an der Seife liegen. Bei der momentan von mir Verwendeten muss ich oftmals zwischen den Durchgängen Seife nachnehmen. Obwohl ich einen Borstenpinsel verwende. Bei einer Palmoliveseife habe ich das nie.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS