gut-rasiert
25. Februar 2021, 14:30:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Wahl zum "Bild des Jahres" ist entschieden! ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Noch'n China-Adjustable: SNMIRN  (Gelesen 1508 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Jos
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.626



« am: 19. September 2020, 20:30:57 »


Ich weiß nicht, was derjenige, der sich den Namen ausgedacht hat, dafür empfangen hat ... Ohrfeigen dürften etwa adäquat sein. Geld eher nicht.

However, dieser unlängst auf Aliexpress aufgetauchte, und heute bei mir eingetrudelte Adjustable glänzt mit einem harmonischen, modernen Design, das zumindest für mich nicht offensichtlich abgekupfert ist - wenn man davon absieht, dass die Kopfunterseite ein wenig an einen Futur gemahnt.

Ferner glänzt er mit einer technischen Lösung, bei der man sich fragt, warum das nicht schon längst einer gebracht hat: die Kopfplatte wird durch einen Magneten an ihrem Platz gehalten. In wiefern das funktioniert, wird die Rasur weisen.

Bilder:






Leider scheint der Klingenspalt ein klein wenig schief zu sein, davon abgesehen scheint die Verarbeitung untadelig.

Gespeichert

"Geh Deinen Weg und lass die Leute reden!" Dante Alighieri
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.932


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #1 am: 19. September 2020, 20:58:57 »

SEHR interessanter Hobel
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.666


« Antworten #2 am: 19. September 2020, 22:49:48 »

Sehr schöner Rasierer.  Lächelnd  Daumen hoch

Auch wenn er aussieht wie eine Weiterentwicklung des Futur-Klone, erscheint er doch schon wieder wie eine eigenständige Konstruktion mit einem m.E. sehr gefälligen Designs.
Die Idee mit dem Magneten ist erst einmal Klasse. Bin schon auf deinen Bericht gespannt und ob das alles sicher zusammenhält - insbesondere wenn man jetzt noch die Möglichkeit der Justierung berücksichtigt.

Vielleicht also der erste justierbare Schrägschnitthobel.  Grinsend
« Letzte Änderung: 19. September 2020, 22:52:51 von MRetro » Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
mehldau
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 12


« Antworten #3 am: 20. September 2020, 07:07:24 »

Die Feder im Kopf könnte etwas stärker sein. So kann es leicht passieren, dass die Grundplatte nicht ganz in die korrekte Lage gedrückt wird und etwas schief steht.

Ich habe inzwischen drei Rasuren mit diesem Hobel hinter mir. Analog zum Futur habe ich die für mich darin am besten performende Klinge ausgewählt: Voskhod.

Insgesamt wirkte der Hobel auf den ersten Blick zu zahm, man hat das Gefühl, die Klinge vergessen zu haben. Erst ab Stufe 6 (die Skala geht bis 8 ) spürt man die Klinge überhaupt. Doch obwohl der Hobel ultra-sanft ist, legt er dabei eine überraschende Gründlichkeit an den Tag, die man so nicht erwartet hätte. Im Vergleich zum Futur spürte ich mit dem SNMIRN Stoppel vielleicht ein bis zwei Stunden eher.

Der Magnetmechanismus hält die Klinge tatsächlich fest: sowohl bei der Rasur als auch beim Ausspülen des Hobels. Der Griff liegt angenehm in der Hand, obwohl sicherlich der eine oder andere ihn als zu rutschig empfinden werden. Mit der Klingenzentrierung hatte ich keine Probleme. Seifenreste lassen sich gut aus dem Seifenspalt herausspülen.

Kurzum: Für mich liefert diese Kombination aus Hobel und Klinge eine sehr gute und angenehme Rasur, die mich bei dem aufgerufenen Preis überrascht hat.
« Letzte Änderung: 20. September 2020, 07:34:39 von mehldau » Gespeichert
Jos
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.626



« Antworten #4 am: 20. September 2020, 11:30:04 »

Auch ich habe ihn inzwischen getestet, und kann den Worten meines Vorredners beipflichten: Der Magnet hält, die Klingenausrichtung ist unproblematisch. Auf 2,5 merkt man die Klinge nicht, jedoch hört man, dass er rasiert. Auf 5 finde ich ihn recht angenehm. Irgendwo um Stufe 4 herum verschwindet die leichte Schiefstellung der Klinge, von dort aufwärts steht sie gerade. An der Gründlichkeit nichts zu bemängeln.
Gut angelegte € 11,74, für mich  Cool ...
Gespeichert

"Geh Deinen Weg und lass die Leute reden!" Dante Alighieri
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.666


« Antworten #5 am: 20. September 2020, 12:36:31 »

Danke schön @Jos und @mehldau.  Lächelnd  Daumen hoch

Eigentlich dachte ich, so weit ist er auch nicht vom Merkur Futur weg und ich bräuchte ihn nicht. Aber bei 12€ ... sieht ja schon schick aus, der Kleine.  Augen rollen
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.666


« Antworten #6 am: 19. Oktober 2020, 16:52:01 »

Ich hatte jetzt auch den „SNMIRN Adjustable Magnetic Razor“ 3 Tage im Einsatz.
Dabei hatte ich ihn mit den Rasierklingen Astra Superior Platinum, Lord Super Stainless, Feather Hi Stainless und Kai Stainless Steel getestet.

Da er schon im Verkauf als „mild“ angegeben wird, war ich schon gespannt, was er so taugen würde. Und ich muss sagen, gar nicht mal so schlecht.  Smiley  Daumen hoch
Ab der Stufe 5 mit der Feather oder der Kai und ab der Stufe 6 mit den anderen Klingen waren die Resultate fast perfekt. Gegen den Bartwuchs waren dann kaum noch Stoppeln zu spüren.

Die Verarbeitung ist tadellos und er sieht tatsächlich noch besser aus als auf den Fotos zu erahnen ist.
Der Magnetverschluss der Kopfplatte arbeitet einwandfrei. Sowohl beim Ausspülen als auch Wasser Abschütteln hielt alles zusammen. Und es macht Spaß die Rasierklinge und Kopfplatte mit dem Magneten aufzunehmen.  Grinsend
Die Verstellung arbeitet leichter als beim Futur und ist auch mit nassen Händen gefahrlos möglich. Der Griff ist aber rutschiger als beim Futur, aber m.E. nicht wirklich ein Problem.

Das alles dann für 10,15 € inklusive Versand (war gerade eine Aktionswoche) ist eigentlich ein Witz. Ein guter diesmal.  Lächelnd  Leider schwanken die Preise etwas, zur Zeit steht er für 13 € in der Auslage.

Fazit: Unbedingt empfehlenswert.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.666


« Antworten #7 am: 25. Oktober 2020, 14:59:28 »

Hier noch ein Nachtrag zum SNMIRN im Vergleich zum Futur.

Ich hatte mal zum Klingenwechsel beim Futur folgendes geschrieben:

...
Beim Hochdrücken der Kopfplatte hat sich in den meisten Fällen auch die Klinge von der Halterung gelöst oder ist sogar heruntergefallen. Ich habe ein gutes Reaktionsvermögen und wollte anfangs schon nach einer runterfallenden Klinge greifen. Des Weiteren muss man den Kopf ordentlich festhalten, wenn man die Einstellung über den Griff ändern will (Empfehlung: Mittel- und Zeigefinger unter der Bodenplatte und Daumen auf der Kopfplatte halten; nicht umgreifen!). Beides – also Klingenwechsel und das Festhalten des Kopfes beim Einstellen – können potentiell zu unangenehmen Schnittverletzungen führen. Das Kippeln oder Runterfallen der Rasierklinge beim Lösen des Kopfes ist m.E. vollkommen unakzeptabel.
...

Auch hier - beim Klingenwechsel - macht es der SNMIRN dem (unerfahrenen) Anwender deutlich leichter.
Die magnetisch gehaltene Kopfplatte lässt sich wesentlicher leichter und ruckfreier öffnen als beim Futur. Da auch die Rasierklinge vom Magneten gehalten wird, fällt diese beim Öffnen der Kopfplatte nicht herunter und ist sicher an den kurzen Seiten entnehmbar.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.480


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #8 am: 04. November 2020, 06:41:09 »

Ich durfte mich jetzt einige Tage mit dem SNMIRN Adjustable Magnetic Razor von MRetro rasieren. Dafür ganz herzlichen Dank.
Auf Stufe 4 mit Personna, Sputnik und Lord Super Stainless und 3,5 mit der Feather hat er bei mir gründliche und nachhaltige Rasuren abgeliefert. Der "Wohlgeformte Unaussprechliche" erledigt seine Kernaufgabe sehr gut.

5 Punkte die ich noch für bemerkenswert halte:

  • Schaumkante und Kopfplatte sind sehr glatt und werden von mir bei der Rasur kaum bemerkt. Nur die Klinge ist bei der Rasur zu spüren. Zumindest wenn der Rasierer angewärmt ist.
  • Unter meiner Nase liefert er auch saubere Ergebnisse, was ich so nicht erwartet hatte. Deutlich leichter bewerkstelligt er hier die saubere Rasur wie der Futur.
  • Aus meiner Sicht droht keine Gefahr beim Verstellen.
  • Die Konstruktion ist leichtgängig und einfach zu zerlegen.
  • Die beiden Seiten rasieren mich nicht ganz gleich. Eine Seite ist etwas aggressiver. Der Unterschied ist nicht groß, für mich aber spürbar und nicht werzuregulieren

Sehr gutes PLV. Wem das Design gefällt dem kann ich einen Test empfehlen. Die leicht unterschiedlichen Seiten halte ich nicht für problematisch.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
mehldau
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 12


« Antworten #9 am: Heute um 07:11:59 »

Inzwischen habe ich dieses Modell bei AliExpress auch von QShave gesehen. Scheint wohl aus derselben Schmiede zu stammen und in einer anderen Verpackung zu stecken.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS