gut-rasiert
24. September 2020, 03:18:25 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Yaqi Mellon vs. RazoRock SLOC  (Gelesen 92 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.040


« am: 16. September 2020, 13:33:53 »

Schon hier im Thread von @saafespatz wurde kurz die Ähnlichkeit vom Yaqi Mellon zum RazoRock SLOC angesprochen. Daher wollte ich einmal beide Rasierer gegeneinander halten und sowohl vom Design der Köpfe als auch ihren Rasureigenschaften miteinander vergleichen.

Starten wir einmal direkt mit Fotos (links der Yaqi und rechts der RazoRock):











Für mich sind beide Köpfe identisch konstruiert und haben eine einwandfreie Verarbeitungsqualität. Auch das genutzte Material „Zinc Alloy“ und das Gewicht von ca. 25 g ist bei beiden gleich. Die Ähnlichkeiten sind für mich sogar so groß, dass ich überzeugt bin, dass sie vom gleichen Hersteller stammen.

Es ist jetzt kaum noch eine Überraschung, dass ich auch deren Rasureigenschaften 100% vergleichbar finde. Ich hatte beide Hobel in den letzten beiden Tagen mit einer Voskhod Teflon Coated Klinge im Einsatz. Wie immer erwarte ich nach „mit und gegen den Bartwuchs“ rasieren und eventuellem Nachputzen ein annehmbares Ergebnis.
Beide Köpfe sind sehr sanfte Gesellen und mehr Druck wird hier, ähnlich wie beim Merkur 15c, verziehen. Ebenfalls wie beim Merkur ist das Rasurergebnis „nur“ gut. Aalglatt wird es auch mit mehr Nachputzen nicht. Dennoch reicht es m.E., um sich auf die Straße trauen zu dürfen.  Daumen hoch  Beide Köpfe sind daher auch als Alltagsrasierer geeignet, soweit man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Tja, welcher Hobel ist jetzt eigentlich der Sieger?
Nun, vom Kopf her keiner. Das „Drumherum“ muss es für jeden im Einzelfall entscheiden.

Den Yaqi kann man heute in Deutschland ab ca. 22€ und den RazoRock für ca. 25 -27€ erhalten (ohne Versand). Den Yaqi gibt es direkt in China bestellt noch ein gutes Stück günstiger (inkl. Versand).
Der Yaqi wird sowohl in verschiedenen Legierungen (z.B. Chrom, Gunmetal, blau) als auch die Griffe in verschiedenen Materialien (z.B. Messing, Aluminium, Edelstahl) angeboten. Die Griffe vom RazoRock gibt es in verschiedenen, sehr schönen Designs aus Edelstahl und der Rasierer liegt deutlich „satter“ in der Hand als beim Yaqi Messing- oder Aluminiumgriff.

Fazit:
Sorry Leute, ich habe da keinen Favoriten.  Grinsend
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS