gut-rasiert
20. Juni 2021, 18:02:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mohnöl nach der Rasur als After Shave Balsam  (Gelesen 1565 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.838


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« am: 15. April 2020, 07:07:58 »

Meine Haut im Rasurbereich des Gesichts hat sich innerhalb der letzten Jahre etwas verändert. Vermutlich liegt das am fortschreitenden Alter. Schon immer war meine Haut in diesen Partien eher etwas trocken, was mich nie störte. Wie viele andere mag ich fettige oder ölige Substanzen, die länger einen Film auf der Haut hinterlassen, gar nicht. Immer mal wieder habe ich verschiedene Balms getestet. Grundsätzlich fand ich die nicht schlecht. In der Regel ziehen die Mischungen auch gut ein, aber ich vermisse dabei immer den von mir geliebten Splash-Effekt von After Shaves.

Für die nachfolgende Hautpflege verwende ich schon länger Aloe Vera Gel. Das Gel zieht gut ein und trocknet schnell ab und ich habe den Eindruck, dass es meiner Haut gut tut.
Seit ich allerdings nach AS und Aloe Vera Gel noch einige Tropfen (wirklich eine geringe Menge) kalt gepresstes Bio-Mohnöl aus der kleinen Ölmühle einer Bekannten verwende, fühlt sich meine Haut meinem Empfinden nach spürbar gepflegter an. Auch wenn die Rasur mal wieder etwas ruppig war, scheint sich die Haut bei Zuhilfenahme dieses Öles sehr viel schneller zu beruhigen und zu regenerieren. Alles sehr subjektiv, aber auf mich macht dieses Öl einen sehr guten Eindruck in der Anwendung und ich möchte es derzeit nicht mehr missen.

Eine sehr wichtige Eigenschaft für mich ist, dass es schnell einzieht und nicht diesen mir unangenehmen Film hinterlässt.

Wer auf der Suche nach einem Pflegeprodukt für eher trockene Haut ist, dem kann ich den Test mit Mohnöl (sicher am Besten kalt gepresst und Bio) nur empfehlen.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.054


« Antworten #1 am: 15. April 2020, 19:34:11 »

@Tim Buktu

Danke dass du diese Erfahrung mit uns teilst.  Smiley  Daumen hoch

Ich habe auch immer wieder mal trockene Haut unterhalb der Augen im Jochbeinareal. Also da, wo die Rasur nicht mehr hinreicht.
Die Nutzung von verschiedenen ASBs/ Cremes hier hilft nur für einige Zeit und dann kehrt die trockene Haut wieder zurück. Ich habe bisher noch kein Mittel gefunden, das mir dauerhaft hilft.

Haben denn noch mehr Nutzer von Mohnöl gute Erfahrungen gemacht und hätten eine Bezugsquelle, auf die ich zurückgreifen könnte?
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.991


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #2 am: 15. April 2020, 20:33:36 »

Sehr interessanter Beitrag, muss man mal probieren.

Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.838


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #3 am: 16. April 2020, 07:06:06 »

Vergessen hab ich noch etwas zum Duft zu schreiben.
Mein Öl duftet ganz leicht und nicht lange anhaltend nach Mohnsamen.  Schockiert  Smiley
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS