So habe ich das Messer geschärft

Begonnen von alvaro, 12. März 2020, 14:05:40

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alvaro

Hallo liebe Freunde der gepflegten Nassrasur.

Ich war überrascht keinen Strang zu diesem Thema gefunden zu haben.
Es gibt zwar Themen die bestimmte Steine betreffen, oder Pasten, oder Riemen, aber keine Zusammenfassung allgemeiner Art.
Deshalb möchte ich dien Strang beginnen, und euch bitten quasi euer "Schärftagebuch" mit uns allen zu teilen.

Ich schreibe bei mir immer nur das was ich am Schluss gemacht habe.
Wer möchte kann natürlich gerne seinen gesamten Aufbau darstellen.
Dieser ist aber bei mir meist langweilig da ich immer den 1k King; Wüsthof 3k/8K für den Anfang nehme.
In Ausnahmefällen nehme ich einen Böker 600/1500 wenn ich wirklich grobe Vorarbeit machen muss.


Fangen wir mal an:

In den letzten zwei Wochen habe ich folgende Messer geschärft.


1 x Garantie 4/8"
50 x 10k; 20 x schwarze Paste; 100 x Leder; 100 x grüner Thüringer (der Besitzer möchte "Thüringerschärfe")
(Ich hatte dummerweise den Wunsch nach "Thüringerschärfe" erst vergessen, deswegen die schwarze Paste)
Sehr guter HHT

1 x Zwilling 4/8"
50 x 10k; 20 x schwarze Paste; 100 x Leder; 100 x Escher (der Besitzer möchte "Thüringerschärfe")
(Ich hatte dummerweise den Wunsch nach "Thüringerschärfe" erst vergessen, deswegen die schwarze Paste)
Sehr guter HHT

1 x A. Vaast Mikrotom 13/16"
50 x 10k; 20 x schwarze Paste, 50 x Leder
da das Messer noch nicht wirklich gut war gab es noch einmal 50 x rote Paste und 50 x Leder
Der HHT gelang danach war aber nicht wirklich gut.
Auch bei den Testrasuren hat mir das Messer nicht gefallen, ich führe das auf die "Mikrotom" Form zurück.
(Es war mein erstes Mikrotom)

Hier drei Bilder von dem Messer, damit man sich unter dem Begriff Mikrotom etwas vorstellen kann
(Diese Art Messer ist nur auf einer Seite hohl geschliffen)








1 x Kraus 13/16"
50 x 10k; 20 x schwarze Paste; 50 x Leder
HHT gut

1 x Turban 6/8"
50 x 10k; 20 x schwarze Paste; 50 x Leder
Das Messer musste mit bogenförmigen Bewegungen geschärft werden da es eine lächelnde Klinge hat
HHT sehr gut

Hier ein Bild des Messers


1 x DORO 5/8"
50 x 10k; 50 x schwarze Paste; 20 x Leder
HHT sehr gut

1 x Wade & Butcher 5/8"
50 x 10k; 50 x schwarze Paste; 20 x Leder

1 x Thiers Issard 11/16"
50 x 10k; 50 x schwarze Paste; 50 x Leder
Die Klinge war nicht ganz gleichmäßig, und ich habe etwas Druck auf die Klinge ausgeübt.
Guter HHT

Von diesem Messer möchte ich hier ein Bild einfügen da mir das Messer so gut gefällt



1 x Wade & Butcher 13/16"
10k; 50 x schwarze Paste; 50 x Leder
Die Klinge war nicht ganz gleichmäßig, und ich habe etwas Druck auf die Klinge ausgeübt.
Guter HHT

Auch von diesem Messer möchte ich euch ein Bild zeigen



1 x Otto Busch World Master 6/8"
10k; 50 x schwarze Paste; 50 x Leder
Sehr guter HHT

1 x Sanssouci 6/8"
10k; 50 x schwarze Paste; 50 x Leder
Sehr guter HHT

2 x Le Grelot 11/16"
10k; 50 x schwarze Paste; 50 x Leder
Sehr guter HHT

Paula

@alvaro Uiih, Hut ab! Gute Idee, mit diesem Thread. Da hast Du schon mal ganz schön vorgelegt und gleich auch noch soviele und so unterschiedliche.

Dann werde ich hier mal zukünftig meine ganzen Fehlschäge mit auflisten, damit da etwas Abwechslung reinkommt. 8)

alvaro

Dann mach ich mal mit was langweiligem weiter.

Heute wurden die 8 GD66 für den "Kampf der Giganten" Test aufgefrischt.

@Paula
Aus Fehlschlägen lernt man.
Also ich werde auch meine Fehlschläge eintragen, ich will doch meine Fehler nicht zweimal machen.
(Wobei, ich glaube ich habe schon mehr wie genug Fehler mehr wie nur zweimal gemacht, manchmal wird man eben nicht klüger  :angel:)

EasyRider

#3
Bei mir sieht's so aus:

*Naniwa SS 10k + 30 bis 50 x schwarze Paste + 60 x Leder

*GBB + 30 x Flachsriemen + 10 x Chromox + 20 x rote Paste + 30 x schwarze Paste + 60 x Leder oder

*GBB + 30 x Flachsriemen + 10 bis 12 x 0,25µ Diamant + ggf. noch 10 x schwarze Paste.

*Translucent Arkansas + 60 x schwarze Paste + 25 x Polyweb + 50 x Leder.

Der HHT wird bei Variante 1, 2 und 4 problemlos und annähernd gleich gut bestanden.
Bei Variante 3 - also mit Diamant - fällt er z. T. bombastisch aus. Die Schärfe ist dann z. T. aber so aggressiv, dass sie mit einem wohl dosierten Einsatz von schwarzer Paste sanft gemacht werden muss.

Neben diesen vier (Normal-)Varianten habe ich noch eine Spezialvariante:

*BBB + 30 x Flachsriemen + 12 x 0,1µ Diamant + 6 x 0,50µ Diamant + 3 x 0,25µ Diamant + ggf. noch 10 x schwarze Paste.
Damit wird ein Ergebnis erzielt, das sich von dem mit GBB und Diamant erzielten so gut wie gar nicht unterscheidet.

Bei Diamant verwende ich ausschließlich die Emulsionen von Ken Schwartz. Die sind imho allen anderen Produkten turmhoch überlegen. Mit Handamerican lassen sich aber auch ganz brauchbare Ergebnisse erzielen.



alvaro

Heute war ein Donovan dran.
Bei diesen Messern handelt es sich ja um eher günstige, sehr umstrittene Produkte.
Deshalb musste ich eins testen.

King 1k
Wüsthof 3k/8k
Naniwa SS 10k 100DZ
Grey Slate 40DZ
100 x Leder

Die Facette zeigt winzige Ausbrücke, was ich bis jetzt nur bei nicht wirklich idealem Stahl beobachten konnte.
Der HHT gelingt nicht.
Die Testrasur war in Ordnung aber nicht wirklich toll, und etwas rau (aber akzeptabel).

Tim Buktu

Heute Morgen vor der Rasur ist mir eingefallen, dass mir mein
7/8 Malteser, 44, 1a Schwedenstahl, Rundkopf
beim letzten Mal unangenehm ruppig vorkam.

20 x Chromoxleinenrieben
20 x Eisenoxid Lederriemen
30 x Leinenriemen
50 x Lederriemen

Es ist wieder scharf und sanft wie es sein soll.
Noch oben sicher noch etwas Luft, aber eine für mich sehr taugliche Alltagsschärfe ohne großen Aufwand.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Paula


Von Hinten nach Vorn:

- 8k Naniwa
- 12k Llyn Melynllyn
- Klauenölrindslederriemen
- Geschirrtuchhalbleinenriemen

An dem Messer von Empor und dem lila Waliser versuche ich mich schon seit längerem. Heute habe ich nach ca. 100x Naniwa,  30x auf dem Leinen abgezogen. Zwischendurch zu Ledern war Alvaros Tipp, nur habe ich gepennt und das Coroplast drauf gelassen o). Danach weitere ca. 100x auf dem Llyn Melynllyn und dann so ungefähr 100x geledert (wobei ich die ersten 10x wieder mit dem Tape geledert habe :P). Der Haartest war nicht so besonders. Für die Rasur habe ich vom Einschäumen bis zum Aftershave 6min gebraucht. Das Ergebnis war nur gerade so OK. Dem Messer fehlt so der richtige "Pfiff". Die Oberlippe, das Maß der Dinge, ist nicht richtig glatt geworden. Aggressiv war das Empor aber auch nicht.

Das muß besser gehen, ich will es ohne Paste wissen. Da geht es nur um's Prinzip. Ich werde es genau so nocheinmal versuchen, aber das Tape vor dem Abziehen abziehen ;D

alvaro

Wenn es dich beruhigt: ich mache das Tape nicht ab wenn ich ledere :angel:

Paula

Ich hätte vermutet, daß Ledern mit Tape die Schneide eventuell zu stark belastet und das Leinen  kleinste Stahlteile abreisst. So wie es bei scienceofsharp als chipoff bezeichnet wird.

alvaro

Ich glaube gerade beim ledern gibt es vieles was man eher denkt, aber nicht bewiesen ist.
Das soll nicht bedeuten, dass ich es weiß, ich mache mir nur einfach keine Gedanken darüber ;D ;D ;D
Ab und zu ist weniger denken auch mehr. ;D ;D ;D

Paula

Heute habe ich ein Peaso 27, 5/8 vollhohl geschärft.

Alles mit einer Lage Elektrikerband.
Dazu kamen ein 8k wallisischer Dragon Tongue und der bockige  ;) Purple Llyn Mellynllyn von oben zum Einsatz.
Das Messer habe ich zum Stumpfen erst über den Daumennagel gezogen. Die Drachenzunge wurde angerieben und dann mehrmals verdünnt. Der lila Waliser wurde nur mit Wasser benutzt, dafür aber ziemlich lange.
Das Ende erledigten ein geölter Rindsleder- gefolgt von einem Yaklederriemen. Zusammen >100x.
(ob diese Riemenfolge die Bessere ist, weiß ich nicht).

Die erste Rasur würde ich zwar als gründlich bezeichnen, aber ehrlich gesagt ist mir das Ding jetzt zu aggresiv.
Bisher waren mir die meisten Messer vom lila Waliser zu zahm (sprich: stumpf)... und jetzt das ???

Ein Bild der ganzen Aufstellung gibt es da: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,30961.msg673404.html#msg673404

alvaro

@Paula

Da hast du wohl was richtig gemacht wenn dir das Messer jetzt zu scharf ist  ;D ;D ;D

Glückwunsch, dass es mit dem Waliser jetzt klappt  dh:

Paula

Zitat von: alvaro am 21. März 2020, 19:33:32
Da hast du wohl was richtig gemacht wenn dir das Messer jetzt zu scharf ist  ;D ;D ;D
Das Problem ist, ich habe "irgendetwas" richtig gemacht, weil ich es eigentlich genauso wie bei den Fehlschlägen zuvor auch gemacht habe. Wenn ich erst einmal das andere Messer, Empor 34 so hinkriege, kann ich aufatmen.
Das nehme ich jetzt wieder in Angriff und versuche es auch mit der Drachenzunge / lila Waliser Folge.

alvaro

Wenn man schon mal die richtige Richtung hat wird das schon dh:

harrahalmes

4 Messer, Flic, Kropp, GD, Pass.

Flic finish auf Grey Slate,
Kropp von Grund auf neu geschärft, auf GBB,
GD finish auf Kreter,
Pass finish auf Chinese 12k (der seit 2 Jahren in der Versenkung lag)

Zwischendurch hab ich jeweils mal die Steine gewechselt, d. H. das Flic kam z. B. Mal auf den Kreter, mal auf den Chinese usw... Wollte einfach mal sehen was passiert.  ;) Sie scheinen alle gut geworden zu sein.

Anschließend Leder auf bayerischem Rindsleder. Dank geht dafür an Alvaro!

Beim Kropp, das wollte irgendwie nicht so richtig werden, gings noch auf CrOx Riemen.




Mal sehen...
Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.