gut-rasiert
23. September 2020, 11:46:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: LDL-Wechselklingenrasiermesser, Vorstellung und Test  (Gelesen 8378 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Faust des Nordsterns
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 240



« Antworten #30 am: 13. Februar 2020, 16:36:02 »


LOL! Wer weiss, vielleicht sehen wir mal so einen super-duper Schraubenzieher nur für WKM mal im Rasur des Tages oder Bilder-Faden.  Grinsend

Ernsthaft, wenn die Schalen nach ein paar Rasuren mal etwas zu locker sitzen, dann lässt sich das innerhalb von einer Sekunde mit dem Fingernagel nachziehen.
Gespeichert

Nemo me impune lacessit.
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.284



« Antworten #31 am: 13. Februar 2020, 18:24:47 »

Ich habe dieses Messer nun auch daheim. Die Kürze der Klinge ist schon ungewohnt. Die Verarbeitung des Messers finde ich sehr gut.
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
MRetro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 1.037


« Antworten #32 am: 13. Februar 2020, 22:06:53 »

Ich habe dieses Messer nun auch daheim. Die Kürze der Klinge ist schon ungewohnt. Die Verarbeitung des Messers finde ich sehr gut.

Hey, du hast doch nach mir bestellt ...  Huch  ... bei mir ist noch nichts angekommen.  Zwinkernd
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 1.037


« Antworten #33 am: 07. M?rz 2020, 17:31:56 »

Endlich ist heute auch meine Lieferung angekommen. Nach fast 6 Wochen. Lächelnd  Daumen hoch
Lieferung erfolgte sogar in einem ganz ordentlichen schwarzen Pappkarton.
Das erste Gefühl in der Hand war ansprechend und die Qualität sah auf dem ersten Blick auch sehr gut aus.



Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.949


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #34 am: 17. M?rz 2020, 07:55:08 »

Heute meine erste Rasur mit einem Wechselklingenmesser überhaupt.

 Schockiert Den ersten Eindruck nach eine sehr sanfte Rasur. Die halbierte Lord Super Stainless erledigt ihre Arbeit enorm sanft. Die Barthaare leisten kaum Widerstand. Allerdings habe ich dann doch zu schnell den Respekt verloren und mir beim Durchgang quer einen Cut eingehandelt.

Sehr ungewohnt ist, die im Vergleich zum Messer die doch sehr reduzierte Klingenlänge. Das erleichterte zumindest bei der ersten Rasur den Durchgang quer zum Bartwuchs am Hals nicht. Wegen der doch etwas vorstehenden "Ecken" der Rasierklinge war bei mir Vorsicht geboten.

Ein völlig neues Rasurgefühl. Die Haltung ist gewohnt, aber ich habe den Eindruck, die "Messerrasur" zumindest teilweise neu lernen zu müssen.

Herzlichen Dank an Rapax und seine Frau an die Lieferung!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
DeSchulz
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 645


Gruß aus der Pfalz


« Antworten #35 am: 17. M?rz 2020, 08:15:07 »

Ich glaube, so ein Teil brauch ich auch  Grinsend
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.949


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #36 am: 18. M?rz 2020, 07:36:55 »

Es ist auf jeden Fall einen Test und die Erfahrung wert.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Manumik
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #37 am: 02. Juni 2020, 17:49:11 »

Etwas verspätet, dennoch vielen Dank für die ausführliche Präsentation! Grinsend
Gespeichert
medler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.357



« Antworten #38 am: 03. Juni 2020, 20:20:16 »

Auch ich möchte mich nochmals herzlich bedanken. Ich wurde im RdT Faden auf dieses WKM aufmerksam. Da ich über 2k DE-Klingen habe, gleichzeitig aber an meiner Technik feilen möchte, scheint dieses WKM ideal zu sein. Es sind jedenfalls vier Stück zu mir unterwegs (auch zum Anfixen im Bekanntenkreis).

PS: Von Standlinie hatte ich Mal diesen Link erhalten: Klick.

2k DE Klingen? Also der ganz normale Bestand.
Da hier nur halbe DE reinpassen hast Du auch länger davon
Gespeichert

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der ohne Ziel umherirrt.(Gotthold Ephraim Lessing)
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 480



« Antworten #39 am: 05. Juni 2020, 16:36:02 »

Ich denke, ich bin mit hoher Wahrscheinlichkeit nun am Ende eines langen Weges angelangt.   angel


Das ist bei Leibe nicht meine erste Shavette, aber möglicherweise meine letzte. Es ist zwar nicht so, daß ich die anderen jetzt nicht mehr verwenden würde, aber im Grunde gibt es keinen Grund noch eine andere zu kaufen. Denn ich bin ziemlich sicher, daß ich keine finden würde, die etwas besser können könnte.

Die Shavette von Universal oder eine gut erhaltene Tückmar, zu einem günstigen Preis, würde ich nicht von der Waschbeckenkante stoßen, aber die Suche danach ist mit dem Kauf der LDL (hat die eigentlich einen offiziellen Namen bzw. Hersteller?) deutlich in den Hintergrund getreten.
Gespeichert
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.028


Dickhäuter !


« Antworten #40 am: 07. Juni 2020, 21:21:12 »

Ich glaube, ich muss dem Forum wieder einmal für längere Zeit den Rücken kehren. Augen rollen

Natürlich habe ich mir auch eine "Japan/China-Stil" bestellt, nicht faltbar.

Mal sehen, ob ich damit zurechtkomme.
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.949


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #41 am: 08. Juni 2020, 06:43:48 »

Ich glaube, ich muss dem Forum wieder einmal für längere Zeit den Rücken kehren. Augen rollen
...
Die Ausgabe dafür ist ja zum Glück überschaubar. Zwinkernd
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
MRetro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 1.037


« Antworten #42 am: 09. Juni 2020, 20:27:31 »

Jetzt, wo der Thread wieder hochgekommen ist, sah ich, dass ich meine LDLs zwar im März vorgestellt aber noch keinen Bericht geschrieben habe.  Augen rollen

Also schnell die letzten zwei Tage meine Erinnerung noch einmal mit der „Shavette“ und dem „Kamisori-Style“ aufgefrischt. Letzteres hat bei mir übrigens einen schönen, schwarzen Holzgriff. Die Verarbeitung ist weiterhin top.

Bei der ersten Rasur mit dem „Kamisori-Style“ war ich ein bisschen unaufmerksam und habe nicht so genau auf den gegenüber Messern anderen Anstellwinkel geachtet. Gleich mit dem Bartwuchs 3 Blutpunkte eingehandelt. Aber, mein Fehler!

Ab dann, mit mehr Aufmerksamkeit, 2 wunderschön sanfte und gründliche Rasuren gehabt. Zuerst war es wieder etwas ungewohnt mit einer kürzeren Klinge als beim Messer zu rasieren. Aber dafür empfand ich sie auch etwas wendiger und an schwierigen Stellen leichter einsetzbar (ich bin aber auch noch kein erfahrener Messerer). Insbesondere das „ Kamisori-Style“ empfinde ich als sehr wendig. Die „Shavette“ wiederum kommt einem Messer schon sehr nahe.

Da ich eine durchgebrochene Derby nutzte, deren Enden dadurch umgebogen waren, war die Befüllung allerdings sehr fummelig. Erst als ich nach der ersten Rasur die Enden mit einer glatten Flachzange plattgedrückt hatte, fluppte das Einsetzen und Herausfallen lassen ohne Probleme.

Ich denke morgen lasse ich mal das LDL-Kamisori-Style gegen meine Feather Artist Club-SS, Kamisori-Style, antreten.

So, ich hoffe einige Infos waren noch hilfreich.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Online Online

Beiträge: 1.037


« Antworten #43 am: 12. Juni 2020, 15:54:43 »

Wie angekündigt, hatte ich jetzt in den letzten beiden Tagen das LDL-Kamisori-Style gegen die Feather Artist Club-SS, Kamisori-Style, antreten lassen.
 
Um ehrlich zu sein, eigentlich hatte ich nur einen Tag dafür geplant. Aber die Unterschiede waren im Detail doch so viele, dass ich noch einen weiteren Tag gebraucht hatte, um mir darüber ein Bild zu machen.
 
Also hier die Kontrahenten:

Oben Feather, unten LDL:


Links Feather, rechts LDL:

 
Und hier meine Eindrücke:
 
Wie bereits vorher schon beschrieben passt in die LDL eine (kürzere) halbe DE-Klinge während die Feather eine längere Spezialklinge des gleichnamigen Herstellers benötigt. Somit kommt die Feather dem Rasiermesser näher, während ich die LDL als wendiger empfand. Gleichstand!
 
Die beliebige Klingenauswahl spricht für die LDL, soweit einen die kürzere Klinge auf Dauer nicht stört. Allerdings ist die Befüllung mit einer durchgebrochenen DE-Klinge und den dann verbogenen Enden etwas fummelig. Das kann man sich durch Plattdrücken der Enden mit einer glatten Flachzange oder Kauf von bereits maschinell gefertigten Halbklingen deutlich erleichtern. Die Befüllung der Feather ist sehr einfach. Dennoch ist m.E. die Klingenauswahl aus der DE-Vielfalt ein Vorteil der LDL!
 
Die Kopfform der Feather ist etwas hohl während die LDL wie ein Keil geformt ist. Vielleicht liegt es an dieser Kopfform der LDL, dass ich öfters das Gefühl hatte, den Winkel steiler stellen zu wollen, was die Schnittgefahr erhöhte. Vorteil Feather!
 
Das Gleichgewicht der LDL liegt direkt an der Kopfriffelung und das der Feather erst am Griffübergang. Allerding greife ich die LDL wesentlich tiefer nämlich am oberen Griffteil (also ähnlich der Feather). Würde ich sie an der Riffelung greifen, würden meine Finger die Sicht auf das Rasieren verdecken und ich wäre mit den Fingern auch ständig im Rasierschaum, was ich als lästig empfand. Also ist die LDL bei meiner Art der Handhabung etwas Kopflastig. Vorteil Feather!
 
Des Weiteren ist der Griff der LDL auch deutlich kürzer als der der Feather. Bei meiner mittleren Handgröße (wenn ich den Handschuhherstellern trauen darf) ist das noch kein Problem, aber Menschen mit großen Händen wird der Griff wahrscheinlich zu klein ausfallen. Vorteil Feather!
 
Beide rasieren sanft und gründlich. Da die LDL ca. 15 € und die Feather ca. 100 € kostet, ist die LDL klarer Preis-/ Leistungssieger. Vorteil LDL!
 
Ich finde beide Rasierer im Kamisori-Style haben ihre Vor- und Nachteile. Ich tendiere leicht zur Feather, die ich auch zuerst hatte. Im umgekehrten Falle hätte ich mir aber schon überlegt, ob sich eine solch teure zusätzliche Anschaffung lohnen würde.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2020, 15:59:14 von MRetro » Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.217


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #44 am: 12. Juni 2020, 22:24:13 »

Jetzt bin ich angefixt, habe dank einem lieben Freund die normale Shavette die wie ich finde die beste iste die ich je hatte, jetzt brauch ich auch das Kami  Lächelnd
Gespeichert

Auch eine Dose kann glücklich machen.
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS