gut-rasiert
19. September 2020, 10:23:33 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: RazoRock Eco für halbe DE Klingen  (Gelesen 2316 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.474



« am: 16. Januar 2020, 13:00:35 »

Geht es Dir auch so?
  • Irgendwann hast Du Dich an einem Wechselklingenmesser versucht, es wieder verworfen und viele Klingen liegen noch zuhause?
  • Du bist es leid immer überlegen zu müssen wieviele Rasuren Du mit einer DE Klinge schon gemacht hast und dazu noch Wieviele mit welcher Seite?
  • Sind Dir diese Sonderklingen zu teuer um einen Versuch mit einem SE Hobel zu wagen?

Trifft ein Szenario davon auf Dich zu? Keine Bange, Dir kann geholfen werden.
Die Lösung naht. Der RazoRock Eco kann Dir helfen. Der Eco ist ein Rasierer aus Aluminium mit 38 Gramm.

In diesen Rasierer werden halbe DE Klingen eingespannt. Die Klingen werden nicht gebogen wie in einem DE Hobel, der Klingenüberstand ist optisch nicht für Zauderer geeignet. Nichtsdestotrotz war meine heutige erste Rasur mit dem Eco sanft und angenehm. Er rasiert am besten wenn er am Lautesten ist. Die Gründlichkeit der Rasur ist noch nicht auf dem Niveau meiner Standardrasierer, aber das liegt wohl eher am ungewohnten Gerät.  Ich bleibe dran.

Hier noch zwei schnell gemachte Bilder:




Für mehr Bilder fehlte mir die Zeit.

Hier noch ein paar informative Links:
https://sharpologist.com/razorock-eco-razor-review/
https://theshaveden.com/forums/threads/razorock-eco.62736/
https://www.badgerandblade.com/forum/threads/razorock-eco.572604/
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Weihschäumer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 147



« Antworten #1 am: 16. Januar 2020, 19:11:38 »

Ich hatte das gleiche, schwarze Modell auch versucht. Mir war er ein zu rauer Geselle. Ein Kollege von mir, dem ich ihn vermachte, ist aber hellauf begeistert. Er nutzt darin die ISANA-Klingen (von DM?) und sagt, er rasiert ihn ähnlich sanft wie sein One Blade Core. Nun hat mein Kollege auch die Gesichtshaut eines Galapagos-Warans .......
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedenfalls immer einen Versuch wert.
Gespeichert
godek
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 410

One man's magic is another man's engineering


« Antworten #2 am: 16. Januar 2020, 22:41:20 »

Nichtsdestotrotz war meine heutige erste Rasur mit dem Eco sanft und angenehm. Er rasiert am besten wenn er am Lautesten ist. Die Gründlichkeit der Rasur ist noch nicht auf dem Niveau meiner Standardrasierer, aber das liegt wohl eher am ungewohnten Gerät. 

Immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich unsere Wahrnehmung ist.

Ich fand den eco sehr aggressiv. Allerdings auch ziemlich gründlich.

mfg
godek
Gespeichert
heikok
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.024


Frisch, fromm, fröhlich, frei!


WWW
« Antworten #3 am: 21. Januar 2020, 08:16:32 »

Oh cool, auf sowas habe ich schon lange gewartet  Daumen hoch
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.474



« Antworten #4 am: 21. Januar 2020, 08:53:55 »

Nach ein paar Rasuren mit dem RazoRock Eco lautet mein vorläufiges Fazit: Ein eher sanfter Hobel, der mich aber gut rasiert. Nicht ganz so gründlich wie mein Merkur, aber vielleicht kommt das ja noch.
Mit dem geringen Gewicht habe ich keine Probleme. Ich mag das sogar.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
lambda03
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 85


« Antworten #5 am: 21. Januar 2020, 12:10:58 »

Interessant wie unterschiedlich entweder das subjektive empfinden oder aber die ECO's sind.
Ich habe den, den ich getestet habe auch als ziemlich aggressiv empfunden.
Gespeichert
heikok
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.024


Frisch, fromm, fröhlich, frei!


WWW
« Antworten #6 am: 21. Januar 2020, 21:14:28 »

Das könnte einerseits an Fertigungstoleranzen, oder auch an den persönlichen Gewohnheiten liegen (Druck, Winkel, Klinge..).
Bei anderen Hobeln, wie z.B. dem R41 gab es aber auch verschiedene Baureihen, die das gesamte Spektrum von sanft bis aggressiv abdecken. Da wurde scheinbar mehrmals die Fertigung umgestellt o. Ä.
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.474



« Antworten #7 am: 22. Januar 2020, 12:18:49 »

Man sollte auch wissen ob fertige halbe Klingen oder selbst geteilte verwendet werden. Ich habe heute eine Astra "zerbrochen" und in den Eco eingelegt. Den dabei entstandenen Lichtspalt habe ich mit dem der fertigen Lord Saloon Klinge verglichen und festgetstellt, dass der Lichtspalt minimal beiter ist. Das kann was ausmachen. Die Rasur war damit gründlicher (könnte auch daran gelegen haben, dass die Klinge neu war Zwinkernd ) und das Rasurgeräusch etwas "lauter"
Gespeichert

Gruß,
Stefan
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.474



« Antworten #8 am: 31. Januar 2020, 09:57:41 »

Heute Morgen kam die andere Hälfte der Astra rein. Mir kommt es so vor als würde diese Hälfte weiter rausstehen. Ich habe gleich nachgeschaut ob ich die Klinge anders eingesetzt habe, aber mit den Stiften kann man gar nichts falsch machen. Entweder ich täusche mich oder die Klinkungen in der Astra waren nicht mittig. Macht beim DE Hobel auch nichts aus. Mal schauen, ich blaube ich muss mal was messen.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
heikok
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.024


Frisch, fromm, fröhlich, frei!


WWW
« Antworten #9 am: 31. Januar 2020, 10:09:56 »

Die halbierten DEs kosten doch nur n' Appel und n' Ei.
Dann hat man auf jeden Fall Gewissheit, dass die 100% exakt sind.
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.474



« Antworten #10 am: 31. Januar 2020, 10:44:24 »

Da hast Du Recht. Aber Versuch macht kluch Zwinkernd
Ich hab ja Beides hier.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 170


« Antworten #11 am: 04. Juni 2020, 13:54:03 »

Als Maß aller Dinge fungiert der Merkur Futur. Meine erste Rasur mit einer schwarzen Derby verlief recht gründlich und unblutig. Er besitzt durchaus eine gewisse Aggressivität, aber er kommt nicht ganz an den Futur heran, was Gründlidhkeit angeht. Aber ich müsste ihn noch mit anderen Klingen testen.
Gespeichert
Steffel13589
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 41



« Antworten #12 am: 06. Juni 2020, 22:10:12 »

Ich habe mich jetzt dreimal mit dem RazoRock ECO (schwarz) rasiert. Mit drei verschiedenen Rasiercremes (Lucky Tiger Molle, L'Oreal Men Expert BarberClub Rasiercreme, Woody's Shave Lather). Verwendet habe ich eine halbe Perma-Sharp Rasierklinge (von Werk aus halbiert). Den richtigen Winkel zu finden war keine Problem, ähnlich flach wie bei den klassischen Single Edge Hobeln (Modell 1912, Micromatic usw.).
Während der Rasur gab der Hobel eine gute akustische Rückmeldung. Ich habe die Klinge recht deutlich gespürt, empfand dies aber nicht als aggressiv. Insgesamt war die Rasur eher sanft, dabei aber sehr gründlich, man muss aber Vorsicht walten lassen. Ich gehe soweit zu sagen, dass der ECO einer meiner gründlichsten Hobel ist. Die Verarbeitung des Hobels ist einwandfrei.
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.026


« Antworten #13 am: 07. Juni 2020, 08:56:40 »

Hallo,

ich habe bereits den HAWK und frage mich, ob es sich lohnt den ECO auch noch zu kaufen (solange es ihn noch gibt?).
Hat jemand beide SE Hobel und kann etwas kurz zu den Rasur-Unterschieden sagen?
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
Steffel13589
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 41



« Antworten #14 am: 07. Juni 2020, 21:03:22 »

Das gleiche frage ich mich bezüglich des HAWK. Smiley

Heute wieder mit dem ECO rasiert (Drei-Tage-Bart), diesmal mit einer LORD Super Stainless. Eine hervorragende Rasur. Angenehm, sanft, gründlich.
« Letzte Änderung: 07. Juni 2020, 21:10:15 von Steffel13589 » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS