gut-rasiert
02. April 2020, 21:36:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2019"

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Struppiger Bart  (Gelesen 1626 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 740


« Antworten #15 am: 12. Januar 2020, 15:41:34 »

Wann wird's n Zeit fürn ersten Schnitt?
Wenn ja, trocken Trimmer mit Aufsatz oder Schere über Kamm nass?
Falls Trimmer, mit oder gegen den Strich?
Gespeichert
Radiator
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 7



« Antworten #16 am: 12. Januar 2020, 16:21:11 »

Wie lang soll denn der Bart überhaupt werden. Wenn Du elektrisch mit Aufsatz auf konstante Länge trimmen willst, dann ist glaube ich bei 12mm Schluss.
Trimmen IMMER im trockenen Zustand, also sowohl elektrisch als auch mit Schere! Elektrisch immer mit dem Strich oder besser gesagt von oben nach unten trimmen, egal ob mit Aufsatz oder frei Hand. Ich trimme immer mit Schere aber nicht über den Kamm, frei Hand. Wenn Schere, dann benutze dafür eine Bart- oder Haarscheere! Bei denen ist ein Schenkel geriffelt, damit die Haare nicht wegrutschen. Bartscheren sind normalerweise kleiner als Haarscheren. Ich habe eine von DM. Das geht zwar, aber eigentlich sind die längeren Haarscheren praktischer. Mir waren die bis jetzt nur zu teuer. Aber ich werde mir wohl bald eine zulegen. Beim trimmen auch immer vorsichtig Stück für Stück arbeiten. Mehr wegschneiden geht immer noch, aber was ab ist, ist ab.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.107


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #17 am: 12. Januar 2020, 16:25:44 »

Also spätestens wenn er durch unregelmäßigen Längenwuchs buschig und struppig wird, sollte man mal jemand drüber schauen lassen, bei mir ist es im Moment so weit.
Ob er tatsächlich zu buschig gewachsen ist, lässt sich zum Teil druch Bartöl und anschließendes legen feststellen, da der Bart zum Beispiel durch nächtliches Liegen oder
auch durch hohe Pullis und Schals etwas verbuschen kann.
Wenn der Bart überall gleich kurz sein soll kann man das mit einem Trimmer selber machen, ist aber wirklich davon abhängig welche Art Bart man tragen möchte, auch da würde ich einmalzum versierten Friseur und es absprechen, da man meist aus dem eigenen Blickwinkel die Stellen die nicht zu kurz sein sollten nicht sieht.
Trimmer habe ich nur mit Ausatz und in jegliche Strichrichtung genutzt, nass mache ich nicht, damir (gerade am Schnäuz) aufgefallen ist, dass die runtergedrückten Haare zwar gut zu schneiden aber nachher trocken nicht so stehen wie gewünscht.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 740


« Antworten #18 am: 12. Januar 2020, 17:11:02 »

Ich habe einen Schneider, der geht über 40mm... Soweit will ich gar nicht wachsen lassen, Ziel ist nicht der Holzfällerbart.
Aber ich bin nicht festgelegt auf ein bestimmtes Modell.
.
Scherenschnitt nicht nass?? Wieso? Meine Friseuse schneidet mein Haar immer nass, sogar mit dem Haarschneider!
Ja, dass man eine Haarscheere braucht, ist mir auch klar Zwinkernd Ist seit längerem Vorhanden, eine lange Haarscheere und eine Effilierscheere sind da.
Warum denn nicht gegen den Strich mit dem Trimmer? Würde das nicht gleichmäßiger? Am Kopf gehen sie auch gegen den Strich!

Gespeichert
Radiator
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 7



« Antworten #19 am: 12. Januar 2020, 18:20:26 »

Wenn die Barthaare nass sind dann sind sie schwerer und hängen glatt und länger nach unten. Wenn Du jetzt schneidest, sind alle Barthaare im nassen Zustand gleich lang. Deine Barthaare haben aber wahrscheinlich an einigen Stellen eine Welle oder wachsen in eine andere Richtung als Du sie nass gekämmt hast. Im trockenen Zustand nehmen sie dann ihre ursprünglich Form und Richtung an und Du hättest dann einen ungleichmäßigen Bart.
Für das Trimmen mit dem Strich oder von oben nach unten hatte ich jetzt einen längeren Bart vor meinen geistigen Auge. Eventuell ist das bei einem kurzen Bart nicht so wichtig. Sieh Dir einfach ein paar Videos bei Youtube an. Da gibt es massenweise Tips zum Trimmen.
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.107


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #20 am: 12. Januar 2020, 21:55:32 »

Also bei meinem jetzigen Bart trimme ich nur den Schnäuz, den Rest macht der Friseur, als er kürzer war (Henriquattre) hab ich rundum selbst gekürzt in alle Richtungen, da ja eh alles die gleiche Länge haben sollte.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS