gut-rasiert
17. Februar 2019, 01:24:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: BIORK Alaun Deo  (Gelesen 1231 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Harle
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75



« am: 18. August 2018, 09:26:04 »

Hallo,

mit Freunden hatten wir vor kurzem das Thema plastikfreie Verpackung diskutiert. Auf Empfehlung habe ich mir dieses Alaun Deo geordert:



Preis liegt bei ca 9 Euro, kommt in Kork daher, und ist bei Freunden der Nassrasur für mehr als nur Deo verwendbar   Zwinkernd

http://biork-deo.com/

Ich denke das war ne gute Investition.
« Letzte Änderung: 18. August 2018, 09:29:33 von Harle » Gespeichert

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.535



« Antworten #1 am: 18. August 2018, 10:36:31 »

Der würde mir auch gefallen. Allerdings habe ich gerade -nach geschätzt 2 Jahren- mal wieder einen Alaunstift nachgekauft.
Naja, vielleicht beim nächsten Mal. Vielleicht sind dann auch die Chancen höher, daß man ihn irgendwo vor Ort bekommt.

Wo hast Du ihn denn gekauft?

Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Harle
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75



« Antworten #2 am: 18. August 2018, 10:46:19 »

Ich hab ihn direkt bei Energy Balance gekauft. Erhältlich ist er in vielen Unverpackt Läden.
« Letzte Änderung: 18. August 2018, 10:50:08 von Harle » Gespeichert

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 984


« Antworten #3 am: 19. August 2018, 08:00:36 »


Hm, ich bin skeptisch, was in diesem Fall den konkreten Ökovorteil betrifft.

Unverpackt ist hier nichts - und schade, dass man keinen recycelten Kork verwendet, wo es sich beim Alaunstift doch um kein Lebensmittel handelt. Stattdessen wird lediglich darauf verwiesen, der Kork sollte dem Recycling zugeführt werden. Wenn die Nachhaltigkeit herstellerseitig wirklich im Vordergrund stehen soll, müsste es auch einen Nachfüller geben, damit ich die Korkverpackung nicht jedes Mal neu kaufen muss. Und - hey, es ist Allaun - ein "intelligentes Produkt" wie vom Hersteller erwähnt, sehe ich nicht.

Dazu kommt der Aspekt, dass es meiner Erfahrung nach nicht ratsam ist, Alaun stets sofort nach dem Auftrag zu verschließen. Den Hintergrund beschreibt diese Amazon-Rezensentin ganz gut, auch wenn wir alle wissen, dass Amazon-Bewertungen mit Bedacht zu interpretieren sind: "Bin sehr enttäuscht..... Schweißgeruch gibt es trotzdem und leider setzt sich der Geruch am Stein fest. Geht auch nach mehrmaligem Abwaschen nicht weg."


Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.535



« Antworten #4 am: 19. August 2018, 08:38:51 »

Wer auf die Umwelt achten will, kann sich auch einen Alaunstein von Osma kaufen, den gibt es meines Wissens einfach in Papier oder Karton verpackt. Ob es sehr sinnvoll ist, sich Produkte unter Umweltaspekten auszusuchen und sie sich dann quer durch die Weltgeschichte schicken zu lassen, steht auf einem anderen Blatt.

Mir wäre ein eventueller Öko-/Nachhaltigkeitseffekt schlicht egal. Mir gefällt einfach die Korkhülle. Vor allem der Korkgriff. Mein Alaunstick steht immer offen, aber der Plastikgriff wirkt wie ein Fremdkörper im Bad, vor allem der aktuelle blaue. Aber extra bestellen würde ich mir das Kork-Dingens nicht.


Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.535



« Antworten #5 am: 19. August 2018, 08:40:22 »

Interessehalber noch die Frage:Welchen Durchmesser hat denn der Stick? Hast Du eine Schieblehre, Harle?
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Harle
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75



« Antworten #6 am: 19. August 2018, 09:51:59 »

Die Idee mit dem Nachfüller find ich gut und werde das weitergeben. Der Draht zum Hersteller ist hier recht kurz, vielleicht kommt die Idee an.

Wiederverwendeter Kork: schwierig, Kork wird geschreddert und müsste mittels eines Klebers wieder in Form gebracht werden. Der Rohstoff wächst nach, das wäre der Hauptaspekt.

Die Idee ist ein Plastikfreies Deo zu verwenden. Versucht mal eines zu finden, ich bin für weitere Tipps dankbar.
Den Osam Stein hab ich auch für übliche Verwendung nach der Rasur.

Ein intelligentes Produkt ist es sehr wohl, wir haben schon nächtelange Diskussionen über die Entstehung des Universums hinter uns, der Stift und ich  Augen rollen Grinsend Spaß bei Seite. Unlängst hab ich über ein Startup geschmunzelt das einen Rasierhobel als Neuheit und Revolutionär angepriesen hat. Die Sprache des Marketing ist vielseitig und hi und da etwas übertrieben.
Ich bin bei euch: es ist ein Alaunstein, fertig, aus. Wir klassische Nassrasierer kennen den natürlich, ob man das auf die Mehrheit übertragen kann weiß ich nicht. Wenn ich beispielsweise einem Arbeitskollegen von Rasierhobeln erzähle komm ich mir teilweise vor als wenn ich grad das Feuer erfunden hätte Smiley

Wegen Geruch noch schnell: der Beschreibung nach soll der Stein auf sauberer bzw gewaschener Haut verwendet werden. Evtl. hat der Rezensent das nicht beachtet... ich hab den Stein noch nicht benutzt, werde aber noch berichten.

Und für Hannes: 7cm hoch (an der Spitze), 4cm breit (nur der Stein)
Gespeichert

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 984


« Antworten #7 am: 19. August 2018, 16:55:19 »

Wiederverwendeter Kork: schwierig, Kork wird geschreddert und müsste mittels eines Klebers wieder in Form gebracht werden.

Hüstel - die gezeigte Korkumverpackung ist doch aus zerkleinertem Korkgranulat hergestellt.

Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.535



« Antworten #8 am: 19. August 2018, 17:01:53 »

Danke für die Abmessungen, ist größer als meiner. Aber mir scheint eh fraglich, ob man einen Rest zerstörungsfrei aus dem Korkfuß bekommen würde, um letzteren wiederzuverwenden. Das wird sicher fest verklebt sein.

Mir schwebt gerade ein wiederverwendbarer Standfuß aus Aluminium (was sonst?) für die im Supermarkt gekauften Sticks vor... Leider habe ich keine Drehbank, sonst wäre heute abend ein Prototyp fertig. Cool Wäre eine schöne Aufgabe zum erlernen.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
baknip
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 984


« Antworten #9 am: 19. August 2018, 17:05:06 »

Mir schwebt gerade ein wiederverwendbarer Standfuß aus Aluminium (was sonst?) für die im Supermarkt gekauften Sticks vor... Leider habe ich keine Drehbank, sonst wäre heute abend ein Prototyp fertig. Cool Wäre eine schöne Aufgabe zum erlernen.

Da Du Deinen Alaunstift ja schon hast, muss jetzt folgerichtig die Drehbank her. Der Bedarf ist da ...

Gespeichert

Freies Ausspucken verboten
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.535



« Antworten #10 am: 19. August 2018, 22:17:39 »

In der Tat  Grinsend
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Harle
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 75



« Antworten #11 am: 21. August 2018, 09:45:27 »

Wiederverwendeter Kork: schwierig, Kork wird geschreddert und müsste mittels eines Klebers wieder in Form gebracht werden.

Hüstel - die gezeigte Korkumverpackung ist doch aus zerkleinertem Korkgranulat hergestellt.



Touche Augen rollen

Der Stift ist nicht fest verklebt, sondern nur im Korkfuß eingesteckt. Also spricht nun wirklich nichts mehr gegen eine Drehbank  Grinsend
Gespeichert

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS