gut-rasiert
21. M?rz 2019, 08:33:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Neu-Barträger sucht nach Unterstützung  (Gelesen 1343 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Xenios
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


Es gibt einen Namen für Menschen ohne Bart - FRAU


« am: 12. Dezember 2018, 11:29:38 »

Hallo zusammen,
ich hoffe mal, dass ich hier mit meinem Anliegen richtig bin.

Bislang habe ich mich mit Dreiklingen-Systemrasieren von meinem Bartwuchs befreit. Ich hatte immer einen schmal ausrasierten 3-Tagebart entlang der Unterkiefer-Kinnlinie und das ging auch ganz gut. Nachdem ich mich nun entschlossen habe, mir einen "echten" Bart stehen zu lassen, habe ich mich natürlich auch mit den Themen Bartpflege und Rasur auseinandergesetzt. Nach (leider) kurzer Recherche habe ich mich für einen Hobel (SHAVE FACTORY Einstellbarer Sicherheitsrasierer) entschieden. Als Klinge habe ich mir bei mangels schnelle Alternative im Drogerriemarkt Wilkinson Classic Rasierklingen gekauft.
Ich muss dazu sagen, dass ich nicht so empfindlich bezüglich der Rasur bin. Ich hatte mich bislang nur mit Klinge und Wasser rasiert und keinen Schaum, Seife oder Öl verwendet.
Aufgrund der Rasur der Bartkonturen habe ich mich für Rasieröl entschieden und den Hobel auf die kleinste Einstellung - also die sannfteste Rasur - eingestellt.
Was soll ich sagen... da ging irgendwie nix. Also fix ins andere Extrem gewechselt... ok... nun ging was aber zufrieden war ich nicht.

Dann bin ich auf dieses Forum gestoßen und hab mich versucht ein wenig einzulesen.

Was ist mein Wunsch?

Ich suche nach einen Hobel-Klingen-Variante, die geeignet ist - täglich - die freien Gesichtspartien unter Zuhilfenahme von Rasieröl von den Stoppeln zu befreien. Vom Hauttyp bin ich eher unempfindlich.

Ich habe derzeit - nach intensiverm Lesen der Threads hier -  folgende Konstellation ins Auge gefasst:  MÜHLE R41 offener Kamm und Astra Superior Platinum Double Edge Rasierklingen

Kann das meinem Wunsch gerecht werden?

Ach ja... an ein Rasiermesser traue ich mich (noch) nicht ran.

Vielen Dank schon mal im Voraus...
Gespeichert

Viele Grüße, Frank

~~~~~~~~~~~~~~
Vollbartträgern kneife ich stets in die Wange und frage:
"Na, bei der Geburt auch den Rahmen mit rausgerissen?"
~~~~~~~~~~~~~~
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 428



« Antworten #1 am: 12. Dezember 2018, 13:07:04 »

Ich suche nach einen Hobel-Klingen-Variante, die geeignet ist - täglich - die freien Gesichtspartien unter Zuhilfenahme von Rasieröl von den Stoppeln zu befreien. Vom Hauttyp bin ich eher unempfindlich.


Ehrlich gesagt halte ich so gut wie jede Kombination eines gängigen Hobels mit einer gängigen Klinge für ein adäquates Mittel zur Erfüllung deiner Vorstellung. Auch dein Shave Factory Futur-Klon und die Wilkinson Klingen können das bewerkstelligen (auch wenn der Hobel etwas klobig ist und vielleicht nicht mein erster Gedanke bei der Aufgabenstellung gewesen wäre). Alles darüber hinaus ist eher persönliches Empfinden bzw. Befinden.

Wenn du schreibst, daß auf der niedrigsten Stufe "nix ging", dann stellt sich mir die Frage, ob vielleicht auch noch ein wenig die Handhabung ein wenig Feinschliff vertragen könnte. Ist ja schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und Hobel sind, was die richtige Haltung (Winkel, Druck, ...) usw. angeht, manchmal schon etwas schwieriger als Systemies.

Persönlich empfinde ich den R41 und die Astra als wunderbare Kombination und könnte auch bei dir sehr gut funktionieren. Aber gerade mit dem R41 kommt auch nicht jeder zurecht. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn.
Abhängig davon, wie sehr du geneigt bist, gleich noch Geld zu investieren, würde ich dir fast empfehlen erstmal noch ein wenig mit deiner jetzigen Ausrüstung an der Technik zu arbeiten.
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.031



« Antworten #2 am: 12. Dezember 2018, 13:38:49 »

Hallo Xenios,

erstmal willkommen hier.

Was soll ich sagen... da ging irgendwie nix. Also fix ins andere Extrem gewechselt... ok... nun ging was aber zufrieden war ich nicht.

Das hört sich auch für mich so an als ob Du etwas Übung brauchst.
Stell mal den Rasierer irgendwo mittig (eher Richtung zu) und versuche den Winkel zu finden bei dem die Klinge am Lautesten ist. Da rasiert er auch am Gründlichsten. Dieser Rasierer spannt die Klinge nicht so fest wie Andere. Beim Mamba hörte ich gar nichts.
Den Rasierer solltest Du locker zwischen den Fingern halten damit der Winkel variieren kann. Der Kopf ist ja fest, nicht flexibeol wie bei den meisten Systemrasierern.

Dein Rasierer hat seitlich einen recht weit über die Klinge ragenden Kopf. Mir wäre der zu unübersichtlich zum Konturenrasieren. Aber wahrscheinlich ist ist das Übungssache. Ausrasieren muss er mit den Wilkinsonklingen auch einwandfrei. Rasieröl ist eine feine Sache, es braucht aber auch Wasser dazu um richtig zu flutschen.
Wollte ich einen Hobel empfehlen so würde ich sagen such Dir einen der nicht allzu sanft ist (z.B. Weishi oder der schwarze Feather), ansonsten gehen alle. Hast Du große Hände würde ich zum Merkur 23c raten, hast Du eher kleinere dann den 34c.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Xenios
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


Es gibt einen Namen für Menschen ohne Bart - FRAU


« Antworten #3 am: 12. Dezember 2018, 17:03:36 »


Wenn du schreibst, daß auf der niedrigsten Stufe "nix ging", dann stellt sich mir die Frage, ob vielleicht auch noch ein wenig die Handhabung ein wenig Feinschliff vertragen könnte. Ist ja schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und Hobel sind, was die richtige Haltung (Winkel, Druck, ...) usw. angeht, manchmal schon etwas schwieriger als Systemies.

Persönlich empfinde ich den R41 und die Astra als wunderbare Kombination und könnte auch bei dir sehr gut funktionieren. Aber gerade mit dem R41 kommt auch nicht jeder zurecht. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn.
Abhängig davon, wie sehr du geneigt bist, gleich noch Geld zu investieren, würde ich dir fast empfehlen erstmal noch ein wenig mit deiner jetzigen Ausrüstung an der Technik zu arbeiten.

Zunnächst mal vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das mit dem "klobig" ist mir auch bereits aufgefallen... vor allem sehr glatt im Griff. Am Winkel arbeite ich und ich denke das ist ledeiglich eine Übungssache... ich habe bereits festgestellt, dass nicht jeder Handhaltung zum gewünschten Erfolg führt. Was ich mir von dem R41 erhoffe ist der Verzicht auf Druck auf die Klinge.... also das "Gleitenlassen" über die Haut.

Dein Rasierer hat seitlich einen recht weit über die Klinge ragenden Kopf. Mir wäre der zu unübersichtlich zum Konturenrasieren.

Auch das ist mir aufgefallen... ich sagte ja... ich war zu schnell im Kauf. Hab da eher wie eine Frau entschieden... nach Optik und Technik *gg* Aber er war recht günstig und ich brauch ja eh einen zweiten für unterwegs.
Gespeichert

Viele Grüße, Frank

~~~~~~~~~~~~~~
Vollbartträgern kneife ich stets in die Wange und frage:
"Na, bei der Geburt auch den Rahmen mit rausgerissen?"
~~~~~~~~~~~~~~
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.031



« Antworten #4 am: 12. Dezember 2018, 17:12:50 »

Was ich mir von dem R41 erhoffe ist der Verzicht auf Druck auf die Klinge.... also das "Gleitenlassen" über die Haut.

Was da besser hilft ist Vertrauen ins Gerät durch Übung Zwinkernd
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Grosser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.147



« Antworten #5 am: 12. Dezember 2018, 20:58:23 »

Ich würde dir nur zum R41 raten, wenn du mit dem Futur-Clone auf ca. mittlerer Einstellung prima zurecht kommst.
Eher testen würde ich an deiner Stelle andere Rasierklingen. Die Astras hast du ja schon genannt, aber es gibt noch viele andere gute Klingen - aber da wissen andere besser Bescheid als ich ;-)
Gespeichert

Viele Grüße, Christoph
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 428



« Antworten #6 am: 13. Dezember 2018, 08:22:51 »

Um ehrlich zu sein halte ich nicht so besonders viel davon anfangs an zu vielen Variablen rum zu schrauben (z.B. verschiedene Klingen, Hobel, Seifen, ... testen). Natürlich ist das verlockend und es kann auch sein, daß man z.B. eine Klinge erwischt hat, die einem letztlich nicht so liegt, aber ich glaube, daß für die meisten Neueinsteiger das Aneignen der richtigen Technik der viel entscheidendere Schritt ist.
Wenn man es erstmal schafft, mit einem Set zufriedenstellende und reproduzierbare Rasuren zu erreichen, dann kann man schauen, was es sonst noch so gibt.
Die Astra ist eine der Klingen, mit der wohl die meisten für sich behaupten können gute Ergebnisse zu erzielen. Und die Wilkinson ist, obwohl sie hier oft nicht den besten Ruf genießt, doch eine solide Klinge, die ebenfalls anständige Rasuren liefern kann. Ich denke, das sollte für den Anfang reichen.
Gespeichert
SaschaK
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 64


« Antworten #7 am: 13. Dezember 2018, 08:49:58 »

Hier gibt es ein ähnliches Thema:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,32500.0.html

Mein Fazit: Es geht mit viel Übung mit vielem, aber kleine/filigrane, leicht manövrierbare Hobel sind für Bartkonturen natürlich am geeignetsten.
Gespeichert
Observer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 428



« Antworten #8 am: 13. Dezember 2018, 10:09:46 »

Ergänzend würde ich noch anmerken, daß ein echter Zahnkamm vielleicht auch nicht die optimale Lösung ist. Gut, vielleicht liegt es auch an mir, aber ich habe zumindest festgestellt, daß ich mit meinen Zahnkämmen leichter in die Konturen rasiere, als mit Schaumkanten. Das war, solange der Bart kürzer, war eigentlich kein Problem. Aber inzwischen bin ich bei einer stattlichen Bartlänge und kann gerade am Hals die Konturen nicht sehr gut sehen (Bart hochhalten ist mühsam...). Da fallen dann den Zahnkämmen deutlich mehr lange Barthaare zum Opfer, die ich eigentlich hätte behalten wollen...  Unentschlossen
Gespeichert
Xenios
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


Es gibt einen Namen für Menschen ohne Bart - FRAU


« Antworten #9 am: 13. Dezember 2018, 11:08:12 »

Vielleicht ist mir das alles nur zu sanft *lach* Wenn man ohne Seife rasiert und das täglich, dann hört man nach zwei Wochen die Haare schreien, wenn sie geköpft werden. Mir fehlt das Geschrei ein klein wenig. *gg*
Heute morgen habe ich - wie von euch empfohlen - die Klinge auf mittlere Stufe eingestellt und rasiert. Was soll ich sagen, wunderbar. Glatt wie ein Kinderpopo... kein Ziepen... kein Geschrei. Aber das Ruppige fehlt mir doch ein bisschen... ich denke ich muss mich an soviel Sanftheit noch gewöhnen.

Nichts desto Trotz habe ich mir den R41 auch noch bestellt. So wie es scheint kann man(n) ja nie genug Hobel haben. Wer weiß... vielleicht lass ich mich ja auch noch auf ein Messer ein.

Vielen Dank für eure hilfreichen Ratschläge.
Gespeichert

Viele Grüße, Frank

~~~~~~~~~~~~~~
Vollbartträgern kneife ich stets in die Wange und frage:
"Na, bei der Geburt auch den Rahmen mit rausgerissen?"
~~~~~~~~~~~~~~
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.031



« Antworten #10 am: 13. Dezember 2018, 11:21:29 »

Aber das Ruppige fehlt mir doch ein bisschen... ich denke ich muss mich an soviel Sanftheit noch gewöhnen.

Vielleicht findest Du hier Inspiration Zwinkernd
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Xenios
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


Es gibt einen Namen für Menschen ohne Bart - FRAU


« Antworten #11 am: 13. Dezember 2018, 11:35:55 »

Aber das Ruppige fehlt mir doch ein bisschen... ich denke ich muss mich an soviel Sanftheit noch gewöhnen.

Vielleicht findest Du hier Inspiration Zwinkernd

 Grinsend Grinsend Wenn alles Stricke reißen, werde ich mich daran erinnern.
Gespeichert

Viele Grüße, Frank

~~~~~~~~~~~~~~
Vollbartträgern kneife ich stets in die Wange und frage:
"Na, bei der Geburt auch den Rahmen mit rausgerissen?"
~~~~~~~~~~~~~~
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 7.144


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #12 am: 14. Dezember 2018, 06:48:06 »

Ich dachte mir, dass der Futur-Klon in Kombination mit Rasuröl möglicherweise zu glitschig werden könnte und ein Griff mit mehr Grip nicht schlecht wäre.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Xenios
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 15


Es gibt einen Namen für Menschen ohne Bart - FRAU


« Antworten #13 am: 14. Dezember 2018, 12:00:31 »

So... habe meine erste Rasur mit dem R41 mit der beiliegenden Klinge von Mühle hinter mir... gefällt mir wirklich gut... Ich weiß nicht wie es beschreiben soll.. man fühlt die Klinge. Das gefällt mir. Ich war auch gefühlt noch nie so glatt wie nach dieser Rasur. Ach ja... keine Hautreizungen wie Rasurbrand, aber das hätte mich bei mir auch wirklich gewundert. Ich hatte auch nicht das Gefühl, ich könne mich Schneiden... alles in Allen sehr angenehm.

Ich dachte mir, dass der Futur-Klon in Kombination mit Rasuröl möglicherweise zu glitschig werden könnte und ein Griff mit mehr Grip nicht schlecht wäre.

Kann ich so bestätigen... ich fühle mich da auch etwas unsicher im Griff und der Futur Clon ist deutlich schwerer (denke ich... muss ich mal wiegen) wie der R41.
Nichts desto Trotz ... ich werde ihn für Unterwegs behalten und den R41 für daheim einsetzen.

Euer Forum und eure Antworten haben mir echt geholfen. Ich glaube ich schau mir mal den Bereich "Rasiermesser" an *gg*
Gespeichert

Viele Grüße, Frank

~~~~~~~~~~~~~~
Vollbartträgern kneife ich stets in die Wange und frage:
"Na, bei der Geburt auch den Rahmen mit rausgerissen?"
~~~~~~~~~~~~~~
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 7.144


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #14 am: 14. Dezember 2018, 18:06:48 »

...
Euer Forum und eure Antworten haben mir echt geholfen. Ich glaube ich schau mir mal den Bereich "Rasiermesser" an *gg*
Freut uns beides!  Zwinkernd
Viel Vergnügen beim Stöbern!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS